News - Electronic Arts klagt gegen Generals-Indizierung

TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,165800
 
TE
T

timur_erdogan

Guest
RICHTIG EA SAUBER SO Muss ES SEIN ZEIGTS DIESEN SCHWULEN *OOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOchnöööööööööö-diese-gewalt-in-diesen-verabscvheuenswürdigen-spielen-fuzzis* ENDLICH MaL DAS DIE REGEL LAUTET : " WENN MAN KEINE AHNUNG HAt , EINFDACH MAL DIE FRESSE HALTEN " !!!!!
SAUBER EA DAFÜR LIEBE ICH EUCH !!!

rofl bei sonem Threat kommt nichtmal die PCgames site mit ^^

*patsch* =)
 
TE
L

LilDogg

Guest
Das kann schon sein das die nicht wirklich das Spiel kennen.Aber wenn einer das anzockt und dennen sagt das da Massenvernichtungswaffen eingesetzte werden ist doch klar das das Spiel aus aktuellen Gründen als gefährdent eingestuft wird.

Ich denke das bei der Indizierung nur auf den Teil der GBA zurück zu führen ist und wenn ich erhlich bin hätte ich auf diese "Rasse" locker verzichten können den sind wirklich hart(schon etwas menschenfeindlich) und haben meist sehr bescheuerte Ziele (z.B. UN Güter stellen und die Bewohner die sie nehmen töten)

Da hätte EA schon ein wenig mehr darauf achten sollen. Die Russen oder irgend ein Ostland hätte es auch getan(ohne Massenvernichtungswaffen)
 
TE
B

Boneshakerbaby

Guest
Man mag die Thematik des Spiels als geschmacklos einstufen, aber "jugendgefährdend" ist dann doch was anderes. Ich wünsche EA viel Erfolg.
 

Bono333

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.07.2001
Beiträge
452
Reaktionspunkte
0
Hat sich Stefan Bringewatt jetzt in Fabian Prahl umbenannt? ;) *g*
 
TE
B

Blasius

Guest
[l]am 05.05.03 um 14:55 schrieb Boneshakerbaby:[/l]
Man mag die Thematik des Spiels als geschmacklos einstufen, aber "jugendgefährdend" ist dann doch was anderes. Ich wünsche EA viel Erfolg.

Mir schmeckt aber die Begründung von EA für die Klage überhaupt nicht:
"Es geht uns darum, das fragwürdige Vorgehen der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) in diesem Fall nicht einfach hinzunehmen. Mir scheint, dass man EA Deutschland als Tochterunternehmen eines US-amerikanischen Konzerns aus politisch motivierten Gründen ungerecht behandelt hat."

So nach dem Motto: "die bösen Sozis haben uns einen auf die Mütze gegeben, weil wir einem amerikanischen Unternehmen anhängen".

Das kanns ja wohl nicht sein, die Diskussion jetzt auf dieser Ebene zu führen, oder? :(
 
TE
C

ChaosPlacer

Guest
[l]am 05.05.03 um 14:55 schrieb Boneshakerbaby:[/l]
Man mag die Thematik des Spiels als geschmacklos einstufen, aber "jugendgefährdend" ist dann doch was anderes. Ich wünsche EA viel Erfolg.

ich würd ja eher realistisch dagen, schaut doch, raus, wie die welt ist. und da es jeden tag im fernsehen kommt, kann es ja so gefährlich nicht sein.
 
TE
B

Boneshakerbaby

Guest
[l]am 05.05.03 um 15:00 schrieb Blasius:[/l]
[l]am 05.05.03 um 14:55 schrieb Boneshakerbaby:[/l]
Man mag die Thematik des Spiels als geschmacklos einstufen, aber "jugendgefährdend" ist dann doch was anderes. Ich wünsche EA viel Erfolg.

Mir schmeckt aber die Begründung von EA für die Klage überhaupt nicht:
"Es geht uns darum, das fragwürdige Vorgehen der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) in diesem Fall nicht einfach hinzunehmen. Mir scheint, dass man EA Deutschland als Tochterunternehmen eines US-amerikanischen Konzerns aus politisch motivierten Gründen ungerecht behandelt hat."

So nach dem Motto: "die bösen Sozis haben uns einen auf die Mütze gegeben, weil wir einem amerikanischen Unternehmen anhängen".

Das kanns ja wohl nicht sein, die Diskussion jetzt auf dieser Ebene zu führen, oder? :(

Hatte ich nicht gelesen, aber damit kommen sie ja auch nicht durch. Fast alle Spieleunternehmen hängen irgendwie an den USA, also als Wettbewerbsnachteil kann man das nicht verkaufen ...
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Das ist immer so eine Sache. Der deutsche Jugendschutz übertreibt es imho wirklich, aber im Fall von Generals bin ich eigentlich nicht sonderlich sauer, weil dadurch Evil Arts mal kräftig abgewatscht worden ist.

Gruss,
Bremse
 

Fight_Angel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.09.2002
Beiträge
288
Reaktionspunkte
0
Wie ein Vorschreiber schonmal schrieb, ist diese Klage nicht gerade sehr sinnvoll. Indizierungen gibts schliesslich keine mehr seit dem 1. April. Die Indizierung von Generals kann man sich drüber streiten. Schliesslich hat EA das Spiel ja vor dem Irakkrieg fertiggestellt. Eigentlich hätten alle C&C Spiele indiziert werden müssen wegen den Massenvernichtungswaffen.
 

Romantiker99

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.09.2002
Beiträge
12
Reaktionspunkte
0
Es ist gut das EA (ich mag die zwar net) gegen das urteil klagt!!
Ob sie damit Érfolg haben steht ganz woanders!
Das Spiel wurde nur indiziert da es sich um eien spiel handelt was zu realitätsnah im bezug auf den irak war!!! (bagdad befreien, anthrax und so weiter!! en halbes jahr später hätte das keine sau der bpjm interessiert!!!
 
TE
M

Mandy_Knusper

Guest
[l]am 05.05.03 um 15:43 schrieb Romantiker99:[/l]
Es ist gut das EA (ich mag die zwar net) gegen das urteil klagt!!
Ob sie damit Érfolg haben steht ganz woanders!
Das Spiel wurde nur indiziert da es sich um eien spiel handelt was zu realitätsnah im bezug auf den irak war!!! (bagdad befreien, anthrax und so weiter!! en halbes jahr später hätte das keine sau der bpjm interessiert!!!

Mag sein. Aber alleine dafür, dass die mit Antiamerikanismus daher kommen, verdienen sie eine Niederlage. Aber wer solche seltsamen Propaganda-Spielchen macht. Naja...

Kann man irgendwo nachlesen, welche Argumente EA der BPjM angeblich vorgelegt hat?
 

TheFreaker

Benutzer
Mitglied seit
15.05.2002
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
EA sollte mit dem team von www.bpjs-klage.de zusammenarbeiten...!
 
TE
P

pervert

Guest
endlich..ich hoffe das EA gewinnt..wollte mir das Spiel kaufen..hab mal gewartet um zu schauen wie das spiel ist (freund hat es sofort gekauft).und dann..auf dem index..
es ist zwar sehr aktuell..aber es wird bestimmt keinen davon überzeugen mit amerika in den krieg zu ziehen oder sonstiges...
 
TE
G

Grinsekatze20

Guest
[l]am 05.05.03 um 15:43 schrieb Romantiker99:[/l]
Es ist gut das EA (ich mag die zwar net) gegen das urteil klagt!!
Ob sie damit Érfolg haben steht ganz woanders!
Das Spiel wurde nur indiziert da es sich um eien spiel handelt was zu realitätsnah im bezug auf den irak war!!! (bagdad befreien, anthrax und so weiter!! en halbes jahr später hätte das keine sau der bpjm interessiert!!!

Wenn das Spiel z.B. vor dem 11. September rausgekommen wäre, dann wäre die Entscheidung der BPjM bestimmt anders verlaufen. Ich finde es irgendie fragwürdig, wenn Spiele aus aktuellen Anlässen indiziert werden aber vor bzw. einige Zeit nach diesem Geschehen hätte das Ergebnis vielleicht anders ausgesehen.
Das Spiel ist sehr realistisch gehalten, das stimmt aber müssten dann nicht auch bald alle Spiele indiziert werden, in denen Ragdolls für die Figuren verwendet werden ? Nur weil die Figuren jetzt realistisch fallen können und der Tod damit realistischer aussieht ?
Das reale Leben ist teilweise viel brutaler als ein Spiel es sein kann.
Eine Altersfreigabe finde ich allerdings gut ... aber eben keine vollkommende Indizierung !
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.612
Reaktionspunkte
3.477
Sicher, viele Indizierungen sind wirklich fragwuerdig.
Aber gerade bei Generals is's meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt! Das war bis jetzt fuer mich das erste Spiel, bei dem das Gaensehaut feeling nichts mit Spannung zu tun hatte.
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 05.05.03 um 17:23 schrieb Loosa:[/l]
Sicher, viele Indizierungen sind wirklich fragwuerdig.
Aber gerade bei Generals is's meiner Meinung nach absolut gerechtfertigt! Das war bis jetzt fuer mich das erste Spiel, bei dem das Gaensehaut feeling nichts mit Spannung zu tun hatte.
Richtig, immerhin mal eine(r) meiner Meinung. :) So ein Spiel zu dieser Zeit zu veröffentlichen, ist einfach geschmacklos. Hat EA nicht genug Fantasie, um eigene Welten für C&C entwickeln zu können? Aber nein, man muss ja in der realen Welt spielen... Was kommt als nächstes? "Hunt Osama"?
 

Oelf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2001
Beiträge
604
Reaktionspunkte
12
[l]am 05.05.03 um 17:23 schrieb spassiger:[/l]
Keine Tauschbörsen-User hier? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen...

da haben wir`s wieder indizierung fördert raubkopien
 

spassiger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.03.2002
Beiträge
1.844
Reaktionspunkte
1
[l]am 05.05.03 um 17:28 schrieb Oelf:[/l]
[l]am 05.05.03 um 17:23 schrieb spassiger:[/l]
Keine Tauschbörsen-User hier? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen...

da haben wir`s wieder indizierung fördert raubkopien
Die Entscheidungen der BPjM sind doch viel zu langsam... Es hat doch 2 Wochen gedauert, bis das Ding auf dem Index war, und das hieß dann "Eil-Indizierung". Wer es bis dahin spielen wollte, hatte es sich schon längst gekauft. So groß kann der Verlust gar nicht sein.

Übrigens habe ich eine Quelle mit BPjM-Begründung zu C&C Generals gefunden: http://www.gamestar.de/news/pc-spiele/strategie/11750/
 

gracjanski

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
176
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.05.03 um 17:23 schrieb spassiger:[/l]
Wie war das mit dem "Wer keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten"? Weißt du eigentlich, dass entgegen der ganzen Flame-Meinungen Leute in der BPjM sitzen, die sich die Spiele auch wirklich anschauen und die auch Leute haben, die was davon verstehen. Aber gut, glaubt ihr eh nicht.

Zu UT2003: Das Spiel wurde indiziert, weil man damals den Patch, der rotes Blut in der deutschen Version unterdrückt, nicht zwingend installieren musste. Inzwischen gibt's mit der UT2003-Erstversion ja gar keine Server mehr und da das ein MP-Spiel ist, wäre es auch heute noch ab 16.

Zu C&C Generals: Wer mit dem Feuer spielt, darf sich nicht wundern, wenn er sich die Finger verbrennt. Das Spiel wurde unter anderem wegen der aktuellen politischen Situation indiziert (GBA aus Bagdad, so blöd kann auch nur EA sein...) und weil man dort wehrlose Zivilisten killen muss, um Missionen gewinnen zu können. So ist es nicht möglich, die kleinen Manschgerl am Leben zu lassen, um die Mission zu schaffen. Andere Gründe gab's auch noch, z.B. Politikerköpfe wie Annan oder Bush im Intro.
Die Indizierung ist okay, außerdem: Wen interessiert's eigentlich? Seid ihr alle unter 18? Keine Tauschbörsen-User hier? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen...

Boh, dieser blöder D. Nuhr Spruch, den kann ich nicht mehr hören oder lesen, der ist so scheisse. Im übrigen könnte ich den Spruch dir auch schreiben. WEnn du angeblich Ahnung hast, wer da in der Überflüssigen Kackbehörde sitzt, dann schreibe das doch, oder doch keine Ahnung?

@UT2003: omg, die Heinis haben die engl. Version gespielt und gesehen, dass das Blut rot ist und gleich gewaltverherrlichend (Aua, jo die haben Ahnung). In der dt. Version war von Anfang an das Blut grün und mit einem Patch wurde das Spiel noch weiter entschärft, und dann gilt erst deine Argumentation.

@CCG: Ja toller Spruch, bist ja ein ganz kluger.

Indizierungen haben auch für Spieler Auswirkungen. Das Spiel kann sich nicht so gut verbreiten, wie ohne Indizierungen, es gibt keine professionellen Ligen oder Turniere auf Lans, als Zuschauer ist es weit schwieriger dann Spiele des indizierten Spiels auf hohen Niveau zu gucken. Bestes Beispiel in der ESL war eine Profi Series mit UT2003 geplant, eine Woche vor Anfang der Saison musste das natürlich abgeblasen werden. Und seit der Indizierung gibt es nur noch Profi-Turniere im Ausland.

Komm schreib mal was, ich will altkluge Sprüche lesen *g*
 

Matze2210

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.05.2003
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Ich wünsche EA viel Erfolg mit der Kalge, auch wenn die Chancen eher schlecht stehen.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.778
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.05.03 um 19:25 schrieb gracjanski:[/l]
@UT2003: omg, die Heinis haben die engl. Version gespielt und gesehen, dass das Blut rot ist und gleich gewaltverherrlichend (Aua, jo die haben Ahnung). In der dt. Version war von Anfang an das Blut grün und mit einem Patch wurde das Spiel noch weiter entschärft, und dann gilt erst deine Argumentation.

So ganz auch nicht.
Bei der BPjM wurde UT 2003 so gespielt wie man es im LAden kaufen konnte. D.h. es war auch die EV/US geschnitten. Da allerdings der Schutz gegen ein "uncut" so gering war, daß jeder "Trottel" UT2003 im Original spielen konnte, wurde es auch so getestet.
Und der Patch 2186 hat das Spiel nicht weiter verschärft. Es wurde lediglich versucht zu verhindern, daß man per ini oder Ländereinstellung das Game uncut spielen konnte, was jedoch auch wieder relativ leicht zu überlisten war.
Und selbst wenn UT im Original gar kein Blut, etc. gehabt hätte es wäre trotzdem nach den Gründen der BPjM indiziert worden, da neben dem Blut und Gore das Spielprinzip an sich (Töten -> Sport -> Unterhaltung) als "Gefahr" angesehen wurde zusammen mit der Aufmachung (Sprecher ("Headshot"/"Kopfschuß"), etc.
 

gracjanski

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
176
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.05.03 um 19:44 schrieb Nali_WarCow:[/l]
So ganz auch nicht.
Bei der BPjM wurde UT 2003 so gespielt wie man es im LAden kaufen konnte. D.h. es war auch die EV/US geschnitten. Da allerdings der Schutz gegen ein "uncut" so gering war, daß jeder "Trottel" UT2003 im Original spielen konnte, wurde es auch so getestet.
Und der Patch 2186 hat das Spiel nicht weiter verschärft. Es wurde lediglich versucht zu verhindern, daß man per ini oder Ländereinstellung das Game uncut spielen konnte, was jedoch auch wieder relativ leicht zu überlisten war.
Und selbst wenn UT im Original gar kein Blut, etc. gehabt hätte es wäre trotzdem nach den Gründen der BPjM indiziert worden, da neben dem Blut und Gore das Spielprinzip an sich (Töten -> Sport -> Unterhaltung) als "Gefahr" angesehen wurde zusammen mit der Aufmachung (Sprecher ("Headshot"/"Kopfschuß"), etc.

Tja, nur bei der Installation wurde die dt. Version raufgespielt, also haben sie nicht die dt. Version getestet, sondern eine umgestellte ;)

und irgendwas mit weiterer Verschärfung habe ich nirgends geschrieben, sondern ENTschärft. eben das schwierige Anschalten des Gores (zum Glück kann man nun wieder ohne Probs Splaatereffekte haben :-D ).
DAs Argument für die Indizierung ist aber echt geil, hehe.
 

thueringer

Benutzer
Mitglied seit
31.05.2002
Beiträge
43
Reaktionspunkte
0
Ich finde die ganze Geschichte seeehr lustig. Bei mir hat die Indizierung jedenfalls erreicht, dass ich mir Generals noch schnell vor der Indizierung auf den letzten Drücker geholt hatte. Ich muss sagen, dass die Indizierung prinzipiell angebracht ist. Die Thematik ist schon mehr als heikel, nicht mal wegen des aktuellen Anlasses. Selbstmordattentäter, radioaktive Verseuchung etc. sind nicht gerade Dinge, mit denen man labile Jugendliche konfrontieren sollte - leider leiden hier wieder Milliarden wegen ein, zwei Spinnern, die nicht kapieren, dass das nur ein Spiel ist. Was mir allerdings sehr merkwürdig vorkommt, ist die Tatsache, dass das Game bereits eine Freigabe der USK erhalten hatte. Da noch eine Indizierung nachzulegen, halte ich für überflüssig. Ebenso schleierhaft sind mir allerdings auch die Begründungen, warum EA mit solchen "Tränendrüsen"-Argumenten kommt. Das ist ebenso unangebracht wie der vorherige Indizierungsvorgang. Mich jedenfalls würde es nicht wundern, wenn EA vom Gericht für diese Begründung ausgelacht werden würde...
 

Dreiundsiebziger

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.10.2002
Beiträge
136
Reaktionspunkte
0
[l]am 05.05.03 um 17:23 schrieb spassiger:[/l]
Wie war das mit dem "Wer keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten"? Weißt du eigentlich, dass entgegen der ganzen Flame-Meinungen Leute in der BPjM sitzen, die sich die Spiele auch wirklich anschauen und die auch Leute haben, die was davon verstehen. Aber gut, glaubt ihr eh nicht.
...
Zu C&C Generals: Wer mit dem Feuer spielt, darf sich nicht wundern, wenn er sich die Finger verbrennt. Das Spiel wurde unter anderem wegen der aktuellen politischen Situation indiziert (GBA aus Bagdad, so blöd kann auch nur EA sein...) und weil man dort wehrlose Zivilisten killen muss, um Missionen gewinnen zu können. So ist es nicht möglich, die kleinen Manschgerl am Leben zu lassen, um die Mission zu schaffen. Andere Gründe gab's auch noch, z.B. Politikerköpfe wie Annan oder Bush im Intro.
Die Indizierung ist okay, außerdem: Wen interessiert's eigentlich? Seid ihr alle unter 18? Keine Tauschbörsen-User hier? Kann ich mir nicht wirklich vorstellen...

Ich kann mich den Ausführungen von Spassiger nur voll und ganz anschließen.
An die Gegner der Indizierung. Seid ihr allen Ernstes der Meinung es sei nicht gewaltverherrlichend wenn schreiende kleine Pixelmännchen durch die Luft fliegen? Wenn sie in Agonie kreischend und brennend herumlaufen? Wenn sie keuchend im Milzbrandnebel sterben? Wenn propagandiert wird das der Einsatz von Atom oder Biowaffen zum Erfolg führt?
Natürlich kann man jetzt ausführen, in anderen Spielen werde dies auch dargestellt. Das stimmt. Es ist aber kein Argument gegen die Indizierung von C&C sondern ein Argument für die Indizierung dieser anderen Spiele.
 
Oben Unten