News - Brennerstudie 2010: Musik wird nicht mehr so oft illegal aus dem Netz geladen

MaeYae

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,745991
 

N7ghty

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
1.066
Reaktionspunkte
43
Wenn ich mir von Freunden Musik beschaffe, falle ich dann nicht in diese Brennerstudie, weil ich ja nicht "illegal Musik runterlade"? Würde mich mal interessieren, dann wär das auch zu erklären, dass nur jeder Zehnte Jugendliche illegal runterlädt. Mein Erfahrung sagt eher, dass jeder Zehnte nicht illegal läd :S
 

RonTaboga

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
459
Reaktionspunkte
0
Tja, bei dem Schrott der einem heutzutage als Musik verkauft wird lohnt sich sogar das Saugen immer weniger ;)
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.745
Reaktionspunkte
1.279
Ich bezweifel irgendwie das die sinkenden Zahlen auf die Abmahnungen zurück zuführen sind, davon lassen sich doch im wesentlichen nur Leute abschrecken die vom Internet 0 Ahnung haben und grade mal Emule oder Bittorrent anschmeißen können. Rapidshare bzw andere One-Klick-Filehoster kennt doch mittlwerweile auch jeder, sie gelten allgemein als sehr sicher weil die Schergen der Musikindustrie da schlimmsten Falls hochgeladene Dateien löschen, wurden die Downloads überhaupt mit in die Studie einbezogen? Möglicherweise hat sich die Raubkopiererei einfach nur verlagert und ist sogar angestiegen.

Und jetzt die alles endscheidende Frage: Sind die Musikkäufe denn auch im gleichen Maß angestiegen? :B
 

RonTaboga

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.10.2008
Beiträge
459
Reaktionspunkte
0
Heutzutage wird immer noch, wenn im Zusammenhang mit Raubkopien von Musik gesprochen wird, so getan als ob es One Klick Hoster nicht geben würde. Es wird immer noch ausschliesslich von Tauschbörsen gesprochen. Der Grund dafür dürfte klar sein. Als Downloader ist man bei One Klick Hostern noch zu 100% sicher, da lässt sich die lächerliche Abschreckpropaganda im Namen der Lobby nicht so effektiv verbreiten.
 
D

der-jan

Guest
Tja, bei dem Schrott der einem heutzutage als Musik verkauft wird lohnt sich sogar das Saugen immer weniger ;)
 
seh ich auch als den wahrscheinlichsten grund, die letzten monate kam recht viel müll raus... auch die leute, die sich illegal musik runter landen haben in der regel nen gewissen geschmack und höhren daher eher zeug was vor nem jahr oder noch früher rauskam, also von ihnen schon vor längerer zeit "downgeloadet" wurde ;)

die verkaufszahlen also die anzahl der legal konsumierten musikstücke ging ja auch deutlich runter...von daher kann man einfach sagen, daß das heutige angebot eben nicht mehr so reizvoll ist, egal ob legal oder illegal

vergleicht man die verkäufe früherer dsds gesangströten mit den letzten sieht man deutlich, das nur noch wenige das hören wollen
oder vergleicht man das, was vor 2-3 jahren noch rihanna und nelly furtado verkaufte mit dem was jetzt ne lady gaga und ne kesha an den mann bringen können... das heutige "blah blah blah" lockt halt keinen hinterm ofen hervor
 

Kristian

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2004
Beiträge
489
Reaktionspunkte
14
Außerdem befriedigen heute Youtube, MyVideo und Co. die meisten Musikbedürfnisse wie ich finde. Wenn sich bei mir ein Lied ins Ohr festgesetzt hat, dann höre ich es mir tausendmal auf Youtube an und gut ist. Früher musste ich noch mühsellig nach den Liedern suchen und diese dann downloaden.
 
Oben Unten