• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

News - BITKOM: GEZ-Regeln verwirren PC-Nutzer

sonic2045

Anfänger/in
Mitglied seit
22.03.2004
Beiträge
99
Reaktionspunkte
0
Was denken die sich noch für Müll aus???? HALT NEIN ich weiß. Die Erfinden die
SHGEZ Die Scheißhaus Gebühren Einzugs Zentrale

Für jedesmal die Klospühlung betätigen 0,50 cent

nein mal im ernst Ich find es eine Frechheit was sich die GEZ erlaubt. Für den PC eine Gebühr erheben ztztzt . Verstehe den sinn dahinter nicht ganz, Ich z. B: bin GEZ Befreit, habe KEIN Radio und auch KEINEN FERNSEHER. Nur einen PC und eine TV-Karte und ich sehe nicht ein dafür auch noch neben Strom und Flatrates auch noch der GEZ meine Kohle in den Rachen zu schieben. Dann müsten die ja auf Winamp auch gebühren Erheben oder ALLE Radiosender dürften ihr Programm nicht über ein Stream laufen lassen (es könnten ja nicht Zahlende Kunden dabei sein) und überhaupt wenn dann sollte sich die GEZ n Stück Kuchen von den Providern holen da das Internet ein Multimediales Kommunikationsmittel ist und soweit kostenfrei. Dann hat auch die GEZ Ihren Umsatz und muss nicht den Armen Bürger noch das letzte Geld aus der Tasche ziehen
 
R

Ra-Tiel

Gast
Bonkic am 21.02.2007 12:54 schrieb:
sonic2045 am 21.02.2007 12:50 schrieb:
und eine TV-Karte


mit `ner tv- karte hättest du schon immer an `gebühren` zahlen müssen.
Davon mal abgesehen. ;)

Ich empfinde es auch als absolute Frechheit was die GEZ sich hier wieder rausnimmt. Achso ist das also? Der Computer muss nichtmal ans Internet angeschlossen sein, nur die Tatsache dass er ne RJ45 Buchse hat wo man theoretisch ein Modem/Router anstöpseln könnte reicht da schon?

<alter Spruch>
Dann mal schnell besser zum Jugendamt und Kindergeld für meine noch nicht vorhandenen Kinder beantragen, das Gerät zur Zeugung ist ja schließlich schon vorhanden. :rolleyes:
</alter Spruch>

Nebenbei, die GEZ soll mir doch bitte mal mitteilen, wo ich das gesamte Programm aller öffentlich rechtlicher Sender in [mindestens] Fernsehqualität mit meinem DSL385 gestreamt bekomme. Gibt's nicht? Na da schau mal einer an, Gebühren für eine nicht erbrachte Leistung kassieren wollen? :finger2:

Ich glaub die Idee mit der Pornoseite hört sich immer verlockender an. :|
 

HanFred

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.144
Reaktionspunkte
778
GEZ abschaffen und eine allgemeine rundfunkabgabe einführen. das ist doch das einzig vernünftige.
 

Boesor

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
sonic2045 am 21.02.2007 12:50 schrieb:
Was denken die sich noch für Müll aus???? HALT NEIN ich weiß. Die Erfinden die
SHGEZ Die Scheißhaus Gebühren Einzugs Zentrale

Für jedesmal die Klospühlung betätigen 0,50 cent

nein mal im ernst Ich find es eine Frechheit was sich die GEZ erlaubt. Für den PC eine Gebühr erheben ztztzt . Verstehe den sinn dahinter nicht ganz, Ich z. B: bin GEZ Befreit, habe KEIN Radio und auch KEINEN FERNSEHER. Nur einen PC und eine TV-Karte und ich sehe nicht ein dafür auch noch neben Strom und Flatrates auch noch der GEZ meine Kohle in den Rachen zu schieben. Dann müsten die ja auf Winamp auch gebühren Erheben oder ALLE Radiosender dürften ihr Programm nicht über ein Stream laufen lassen (es könnten ja nicht Zahlende Kunden dabei sein) und überhaupt wenn dann sollte sich die GEZ n Stück Kuchen von den Providern holen da das Internet ein Multimediales Kommunikationsmittel ist und soweit kostenfrei. Dann hat auch die GEZ Ihren Umsatz und muss nicht den Armen Bürger noch das letzte Geld aus der Tasche ziehen

Interessante Argumentation, was hälst du von dieser:
Ich sehe nicht ein neben dem Fernseher und dem Strom auch noch GEZ zu zahlen, sollen halt die Fernsehhersteller dafür aufkommen.
 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.053
Reaktionspunkte
8.130
HanFred am 21.02.2007 13:22 schrieb:
GEZ abschaffen und eine allgemeine rundfunkabgabe einführen. das ist doch das einzig vernünftige.




jupp, seh ich genauso.
kann nicht verstehen, wieso dieses mit stasi- methoden agierende bürokratie- ungetüm weiterhin bestehen bleiben soll, wenn es eine bessere und sogar billigere alternative gibt ?

staatsfernsehen muss sein (allerdings ohne multi- millionen teure buli rechte und kommerz müll mit rtl2- nveau - und vor allem ohne werbung im übermass !), aber gebühren für umts- handys und internet"fähige" pcs, das ist reine gängelung um nicht zu sagen beschiss.
 

MagicmanOZ

Anfänger/in
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
94
Reaktionspunkte
0
SYSTEM am 21.02.2007 12:49 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.


*vorsichhinträumt* :schnarch:

"hm.. will nich mal jemand den zentralcomputer von der Gez hacken ?" :oink:
 

Boesor

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
Ra-Tiel am 21.02.2007 13:00 schrieb:
Nebenbei, die GEZ soll mir doch bitte mal mitteilen, wo ich das gesamte Programm aller öffentlich rechtlicher Sender in [mindestens] Fernsehqualität mit meinem DSL385 gestreamt bekomme. Gibt's nicht? Na da schau mal einer an, Gebühren für eine nicht erbrachte Leistung kassieren wollen? :finger2:

Du zahlst ja nur Radiogebühren, insofern musst du auch nur Radio vernünftig empfangen können.
Aber es stimmt schon das es mies ist nur für die Möglichkeit etwas zu zahlen.
Andererseits, wen betrifft es? N Radio haben doch eigentlich alle
 

Jaschka

Anfänger/in
Mitglied seit
27.06.2006
Beiträge
75
Reaktionspunkte
0
MagicmanOZ am 21.02.2007 13:30 schrieb:
SYSTEM am 21.02.2007 12:49 schrieb:
Jetzt ist Ihre Meinung gefragt: Hier können Sie Ihren Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.


*vorsichhinträumt* :schnarch:

"hm.. will nich mal jemand den zentralcomputer von der Gez hacken ?" :oink:


tolle idee!! :B
 

masterofcars

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
30.10.2002
Beiträge
646
Reaktionspunkte
73
Wie war das noch...

Ich beantrage jetzt mal Kindergeld.

Ich hab zwar keine Kinder, aber ich könnte welche machen und das Gerät dafür ist vorhanden...
 
R

Ra-Tiel

Gast
Boesor am 21.02.2007 13:47 schrieb:
Du zahlst ja nur Radiogebühren, insofern musst du auch nur Radio vernünftig empfangen können.
Besteht denn die Möglichkeit wirklich alle ÖR Radiosender per Webradio zu empfangen? Wenn man auch nur einen findet den man nicht per INet reinkriegt ist die Argumentation auch schon wieder hinfällig (Beweis durch Widerspruch, sozusagen :B ).

Boesor am 21.02.2007 13:47 schrieb:
Aber es stimmt schon das es mies ist nur für die Möglichkeit etwas zu zahlen.
Ich geb ja zu dass das "Beispiel" mit "Kindergeld" und "nötiges Gerät vorhanden" ja schon schwach ist (und alt, und ausgelutscht, und ... :P ).

Aber das mit der Pr0nseite hat was. Wir machen eine Pr0nseite auf wie es sie zu Hunderten im INet gibt. Nur mit dem Unterschied, dass wir den Content nicht verschlüsseln oder zugangskontrolliert speichern, sondern allen frei verfügbar machen. Im Gegenzug schicken wir einfach an jeden der nen INet-Zugang hat ne monatliche Rechnung über 14.99€, weil er ja theoretisch unser Abgebot nutzen könnte.

Das ist genauso lächerlich wie die Argumentation der GEZ, nur mit dem Unterschied dass die GEZ damit durchkommt. :B :oink:

Boesor am 21.02.2007 13:47 schrieb:
Andererseits, wen betrifft es? N Radio haben doch eigentlich alle
Naja, aber ein Radio daheim kann man nicht so ohne weiteres ohne Hausdurchsuchung nachweisen. Und bei den Stasi-Methoden die die GEZ an den Tag legt würds mich ehrlich gesagt nicht wundern, wenn die versuchen würden an deine ISP Daten zu kommen um dir "nachzuweisen" dass du nen INet-fähigen Computer hast. :|
 

Boesor

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
Ra-Tiel am 21.02.2007 14:09 schrieb:
Naja, aber ein Radio daheim kann man nicht so ohne weiteres ohne Hausdurchsuchung nachweisen. Und bei den Stasi-Methoden die die GEZ an den Tag legt würds mich ehrlich gesagt nicht wundern, wenn die versuchen würden an deine ISP Daten zu kommen um dir "nachzuweisen" dass du nen INet-fähigen Computer hast. :|

Das kannste aber nicht als Argumentation nehmen, geht ja um die Rechtmäßigkeit der Internetgebühr allgemein, nicht das man das nicht so gut verschleiern kann

Ich habe bislang jeden Sender bekommen, sogar mehr als mit meinem Radio
 

HagenP

Anwärter/in
Mitglied seit
16.12.2006
Beiträge
21
Reaktionspunkte
1
GEZ abschaffen und eine allgemeine rundfunkabgabe einführen. das ist doch das einzig vernünftige
Zur Hälfte stimme ich zu, zur Hälfte widerspreche ich (GEZ abschaffen - sofort; allg. Gebühr - auf keinen Fall).

Diese ganze Praxis der GEZ-Eintreibung ist doch staatlich organisierte Wegelagerei. Ich zahle doch nicht diese horenden Gebühren für das idiotische Programm der öffentlich rechtlichen, die vielleicht ein oder zwei mal im Jahr einen Glückstreffer landen und irgendetwas bringen, was man sich ansehen kann. Geld abdrücken für eine Dienstleistung, die ich nie beantragt habe und auch nie in Anspruch nehme? Dann kann ich mich ja auch mit Lappen und Putzmittel an eine Ampel stellen, und während jeder Rotphase ein paar Autoscheiben waschen. Dafür kann ich dann jede Gebühr verlangen, die ich für richtig halte, ohne das der Besitzer (Fahrer) eine Möglichkeit zum Widerspruch hat. Und ich hätte sogar das volle Recht, das Geld einzuklagen, wenn ich nachweisen kann, dass ich wirklich geputzt habe. Das ist doch einfach nur krank.
 

Boesor

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
HagenP am 21.02.2007 14:31 schrieb:
GEZ abschaffen und eine allgemeine rundfunkabgabe einführen. das ist doch das einzig vernünftige
Zur Hälfte stimme ich zu, zur Hälfte widerspreche ich (GEZ abschaffen - sofort; allg. Gebühr - auf keinen Fall).

Diese ganze Praxis der GEZ-Eintreibung ist doch staatlich organisierte Wegelagerei. Ich zahle doch nicht diese horenden Gebühren für das idiotische Programm der öffentlich rechtlichen, die vielleicht ein oder zwei mal im Jahr einen Glückstreffer landen und irgendetwas bringen, was man sich ansehen kann. Geld abdrücken für eine Dienstleistung, die ich nie beantragt habe und auch nie in Anspruch nehme? Dann kann ich mich ja auch mit Lappen und Putzmittel an eine Ampel stellen, und während jeder Rotphase ein paar Autoscheiben waschen. Dafür kann ich dann jede Gebühr verlangen, die ich für richtig halte, ohne das der Besitzer (Fahrer) eine Möglichkeit zum Widerspruch hat. Und ich hätte sogar das volle Recht, das Geld einzuklagen, wenn ich nachweisen kann, dass ich wirklich geputzt habe. Das ist doch einfach nur krank.

Tja, was ist einer Gesellschaft unabhängiger Rundfunk , welcher wirklich alle Altergruppen und Gesellschaftsschichten bedient, wert?
Ich sag mal so, zum Glück darf das nicht jeder individuell entscheiden......
 
R

Ra-Tiel

Gast
Boesor am 21.02.2007 14:12 schrieb:
Das kannste aber nicht als Argumentation nehmen, geht ja um die Rechtmäßigkeit der Internetgebühr allgemein, nicht das man das nicht so gut verschleiern kann [...]
War ja auch nicht als "Argument" in dem Sinne gedacht, sondern als Punkt auf dein "wen betrifft es?". ;)

Die GEZ macht sich doch damit nur lächerlich, noch mehr als sie es sowieso schon macht. Was war noch gleich der Grund warum für Bankautomaten GEZ-Gebühren bezahlt werden sollten? :rolleyes: :B
 

PForsberg

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
317
Reaktionspunkte
0
HagenP am 21.02.2007 14:31 schrieb:
GEZ abschaffen und eine allgemeine rundfunkabgabe einführen. das ist doch das einzig vernünftige
Zur Hälfte stimme ich zu, zur Hälfte widerspreche ich (GEZ abschaffen - sofort; allg. Gebühr - auf keinen Fall).

Diese ganze Praxis der GEZ-Eintreibung ist doch staatlich organisierte Wegelagerei. Ich zahle doch nicht diese horenden Gebühren für das idiotische Programm der öffentlich rechtlichen, die vielleicht ein oder zwei mal im Jahr einen Glückstreffer landen und irgendetwas bringen, was man sich ansehen kann. Geld abdrücken für eine Dienstleistung, die ich nie beantragt habe und auch nie in Anspruch nehme? Dann kann ich mich ja auch mit Lappen und Putzmittel an eine Ampel stellen, und während jeder Rotphase ein paar Autoscheiben waschen. Dafür kann ich dann jede Gebühr verlangen, die ich für richtig halte, ohne das der Besitzer (Fahrer) eine Möglichkeit zum Widerspruch hat. Und ich hätte sogar das volle Recht, das Geld einzuklagen, wenn ich nachweisen kann, dass ich wirklich geputzt habe. Das ist doch einfach nur krank.


Also ich ibn ehrlich gesagt froh drum, dass es in D einige Sender gibt, die Programm machen, ohne dabei nur werberelevante Zielgruppen befriedeigen zu müssen, wie Pro7, RTL oder RTL2. Allein wenn man sich die Qualität der Dokumentationen von den ÖR im Verlgeich zu Galileo und Konsorten ansieht, merkt man ja schon das das Geld auch vernünftig eingesetzt werden kann ^^

Bei Sachen wie Bundesliga und WM bin ich etwas zwiespältig. Einerseits find ich es klasse da ssolche Sachen im frei empfangbaren TV kommen, andererseits finde ich die Summen, die die ÖR daüfr berappen schon sehr übertrieben hoch. Daher kann ich mir selber immernoch keine wirkliche Meinung darüber machen ...

Was allerdings niemand bestreiten kann ist, dass die Methoden der GEZ und die Geräte, die sie jetzt "belangen" wollen ziemlich krass sind. Das klingt echt danach, dass sie verzweifelt neue Einnahmequellen suchen, das es tatsächlich Haushalte gibt, die ohne TV und Radio auskommen, also machen sie einfach ne Gebühr für ein paar Sachen, ohne die nur weniger auskommen, sprich Internet-PC und Handy, großes Kino ...
 

Boesor

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
Ra-Tiel am 21.02.2007 14:41 schrieb:
Boesor am 21.02.2007 14:12 schrieb:
Das kannste aber nicht als Argumentation nehmen, geht ja um die Rechtmäßigkeit der Internetgebühr allgemein, nicht das man das nicht so gut verschleiern kann [...]
War ja auch nicht als "Argument" in dem Sinne gedacht, sondern als Punkt auf dein "wen betrifft es?". ;)

Die GEZ macht sich doch damit nur lächerlich, noch mehr als sie es sowieso schon macht. Was war noch gleich der Grund warum für Bankautomaten GEZ-Gebühren bezahlt werden sollten? :rolleyes: :B

wie ist das eigentlich ausgegangen, müssen die Banken zahlen? Wäre natürlich lächerlich, keine Frage.

naja, wenn jemand sein Radio nicht anmeldet kann er sich aber nicht beschweren das er nicht alle Sender im Internet empfängt.....
Will sagen, es betrifft fast nur die Leute die bislang eh "betrügen"
 

Boesor

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
27.02.2005
Beiträge
14.487
Reaktionspunkte
2
PForsberg am 21.02.2007 14:52 schrieb:
Bei Sachen wie Bundesliga und WM bin ich etwas zwiespältig. Einerseits find ich es klasse da ssolche Sachen im frei empfangbaren TV kommen, andererseits finde ich die Summen, die die ÖR daüfr berappen schon sehr übertrieben hoch. Daher kann ich mir selber immernoch keine wirkliche Meinung darüber machen ...


Bei der Wm hatte man ja den guten Vergleich wie es die ARD bzw. das ZDF gemacht hat und wie es RTL übertragen hat.
Da muss ich sagen war RTL den beiden anderen um Welten unterlegen, einfach weil bei der Talkrunde zu den Spielen nicht auf Kompetenz sondern auf Glamour gesetzt wurde.
Grausam.
 
Oben Unten