News - 44 Millionen gestohlene MMO-Accounts entdeckt

TheKhoaNguyen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.05.2010
Beiträge
2.355
Reaktionspunkte
4
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,749198
 

Brain23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
da nützt auch der beste kopierschutz nichts ; )
 

wingo80

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.01.2004
Beiträge
216
Reaktionspunkte
0
was soll denn der Kopierschutz damit zu tun haben? Ein Account wird doch davon nicht geschützt.
 

Pinna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.11.2004
Beiträge
117
Reaktionspunkte
1
Ich schätze ein großer Teil wird auch per Phishing-Mails gewonnen.
Ich habe andauernd E-Mails im Postfach, die mich nach meinen Aion-Account-Daten fragen.
Ich habe gar keinen Aion-Account :D
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
was soll denn der Kopierschutz damit zu tun haben? Ein Account wird doch davon nicht geschützt.
naja, ein Dummschwätzerle eben
zumal der Kopierschutz bei einem MMORPG darin besteht, das man ja eh auf die Spieleserver muss wenn man keine, oft komischen Freeshards, spielen will

der Kopierschutz bei WoW ist sogar so toll, das es den Client für jeden sogar auf der Website zum runterladen gibt
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
und noch ein grund mehr keine MMO zu spielen :O
nein
eher ein Grund nachzudenken und zu schauen ob sein Rechner sicher ist
weil die Daten die da liegen sind warscheinlich u.a. die, die so doof waren auf so ein Fake-GM-Flüstern, die auch immer mit einem Hallo von wem unbekanntes beginnt oder ner Phising-Mail auf Englisch reinfallen wonach man auf ne Website soll von wegen so Accountstrafe
Besonders da auch noch an jeder Ecke von Blizzard drauf hingewiesen wird das die NIEMALS so Mails anklicken soll

Mit H.I.R.N. 1.0 ist man relativ sicher bei nem MMORPG
aber bei manchen läuft irgendwie nur ein BIOS
 

jairidian

Benutzer
Mitglied seit
16.05.2004
Beiträge
61
Reaktionspunkte
4
Viel interessanter ist ja, das es auch 2 Millionen PlayNCAccs erwischt haben soll. Also müssen die Chinesen vor Monaten ja doch die Datenbankserver von NCSoft erwischt haben. Und da liegen nicht nur die Daten von AION drauf, sondern auch die aller anderen Spiele wie GW. Dazu noch Bankdaten usw.. Da weiß ich ja wenigstens, von welchem Publisher ich keine Spiele kaufen werde. Mich interessieren zwar MMOs wie GW oder AION ohnehin nicht, aber wer weiß, evtl. hätten die ja in Zukunft mal ein interessantes MMO im Angebot gehabt.
 

VileThings

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
187
Reaktionspunkte
1
nein
eher ein Grund nachzudenken und zu schauen ob sein Rechner sicher ist
weil die Daten die da liegen sind warscheinlich u.a. die, die so doof waren auf so ein Fake-GM-Flüstern, die auch immer mit einem Hallo von wem unbekanntes beginnt oder ner Phising-Mail auf Englisch reinfallen wonach man auf ne Website soll von wegen so Accountstrafe
Falsch. In der Nachricht steht doch, dass die Daten per Trojaner ausgelesen wurden. Das hat mit Phishing wenig zu tun ;)
 

VileThings

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
187
Reaktionspunkte
1
Viel interessanter ist ja, das es auch 2 Millionen PlayNCAccs erwischt haben soll. Also müssen die Chinesen vor Monaten ja doch die Datenbankserver von NCSoft erwischt haben. Und da liegen nicht nur die Daten von AION drauf, sondern auch die aller anderen Spiele wie GW. Dazu noch Bankdaten usw.. Da weiß ich ja wenigstens, von welchem Publisher ich keine Spiele kaufen werde. Mich interessieren zwar MMOs wie GW oder AION ohnehin nicht, aber wer weiß, evtl. hätten die ja in Zukunft mal ein interessantes MMO im Angebot gehabt.
Das lässt sich so pauschal ja nun auch nicht sagen. Wie in der Nachricht geschrieben stammt der Großteil der Accountdaten aus dem chinesischen Raum, wo NCSoft einen sehr starken Stand hat mit seinen vielen "Asia MMOs", die Chance dort per Trojaner an entsprechend viele NCSoft Accounts zu gelangen ist also sehr groß.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
nein
eher ein Grund nachzudenken und zu schauen ob sein Rechner sicher ist
weil die Daten die da liegen sind warscheinlich u.a. die, die so doof waren auf so ein Fake-GM-Flüstern, die auch immer mit einem Hallo von wem unbekanntes beginnt oder ner Phising-Mail auf Englisch reinfallen wonach man auf ne Website soll von wegen so Accountstrafe
Falsch. In der Nachricht steht doch, dass die Daten per Trojaner ausgelesen wurden. Das hat mit Phishing wenig zu tun ;)
und nun rate mal wie der auf den Rechner kam Schlaubuckel :rolleyes:
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.688
Reaktionspunkte
1.264
Ich frage mich warum überhaupt so ein großes Interesse daran besteht MMORPG-Accounts zu klauen. Entweder der Eigentümer des Accounts holt sich seinen gekaperten Account irgendwie mit Kontakt zum Publisher wieder zurück oder er hört einfach auf für das Spiel zu zahlen. Da die Leute die die Zugänge klauen sie i.d.R. nicht selbst nutzen frage ich mich wer geklaute Accounts überhaupt kauft man weiß doch eh das man sie nicht lange nutzen können wird.
 

kreiselhoschi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
und noch ein grund mehr keine MMO zu spielen :O
Nein,
eher ein Grund nachzudenken und zu schauen, ob sein Rechner sicher ist.
Weil die Daten, die da liegen, sind wahrscheinlich u.a. die, die so doof waren, auf so ein Fake-GM-Flüstern, die auch immer mit einem Hallo von wem einem unbekanntes Unbekannten beginnt, oder einer Phishing-Mail auf Englisch reinfallen wonach man auf ne Website soll von wegen so Accountstrafe (weil von wegen so schlechtem Satzbau und so sollte man keine Schachtelsätze bauen tun, die man hinterher nicht mehr auflösen kann!)
Besonders da auch noch an jeder Ecke von Blizzard drauf hingewiesen wird, dass die (wer?) NIEMALS so Mails anklicken soll.

Mit H.I.R.N. 1.0 ist man relativ sicher bei nem MMORPG
aber bei manchen läuft irgendwie nur ein BIOS
Wenn ich mir Dein zusammenhangloses Gestammel anschaue läuft bei Dir auch nur das BIOS. Also noch viel Spaß bei WOW. :)
 

Brain23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
und noch ein grund mehr keine MMO zu spielen :O
Nein,
eher ein Grund nachzudenken und zu schauen, ob sein Rechner sicher ist.
Weil die Daten, die da liegen, sind wahrscheinlich u.a. die, die so doof waren, auf so ein Fake-GM-Flüstern, die auch immer mit einem Hallo von wem einem unbekanntes Unbekannten beginnt, oder einer Phishing-Mail auf Englisch reinfallen wonach man auf ne Website soll von wegen so Accountstrafe (weil von wegen so schlechtem Satzbau und so sollte man keine Schachtelsätze bauen tun, die man hinterher nicht mehr auflösen kann!)
Besonders da auch noch an jeder Ecke von Blizzard drauf hingewiesen wird, dass die (wer?) NIEMALS so Mails anklicken soll.

Mit H.I.R.N. 1.0 ist man relativ sicher bei nem MMORPG
aber bei manchen läuft irgendwie nur ein BIOS
Wenn ich mir Dein zusammenhangloses Gestammel anschaue läuft bei Dir auch nur das BIOS. Also noch viel Spaß bei WOW. :)
boar gut gelacht.make my day :-D
 

Deewee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2008
Beiträge
340
Reaktionspunkte
12
Ort
NRW
Tjo, wundert mich kaum... ich krieg pro Tag circa 5-10 Phishing Mails.
Bezüglich Aion und WoW Accounts die schon lange closed sind rofl^^

Aber ich könnte mir schon vorstellen das viele Leute drauf reinfallen, weil die Mails teilweise so verdammt echt aussehnen. Da muss man schon die Mail Header auseinander pflücken um das zu erkennen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
Tjo, wundert mich kaum... ich krieg pro Tag circa 5-10 Phishing Mails.
Bezüglich Aion und WoW Accounts die schon lange closed sind rofl^^

Aber ich könnte mir schon vorstellen das viele Leute drauf reinfallen, weil die Mails teilweise so verdammt echt aussehnen. Da muss man schon die Mail Header auseinander pflücken um das zu erkennen.
naja
geht
bei den WoW-Mails reicht der Blick auf die Adresse wo man hin soll
 

Brain23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
Tjo, wundert mich kaum... ich krieg pro Tag circa 5-10 Phishing Mails.
Bezüglich Aion und WoW Accounts die schon lange closed sind rofl^^

Aber ich könnte mir schon vorstellen das viele Leute drauf reinfallen, weil die Mails teilweise so verdammt echt aussehnen. Da muss man schon die Mail Header auseinander pflücken um das zu erkennen.
naja
geht
bei den WoW-Mails reicht der Blick auf die Adresse wo man hin soll
was ist ne mail :confused:
 

Brain23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
na für ü10 euro im monat braucht man auch kein kopierschutz die sind dann selber schuld.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
Tjo, wundert mich kaum... ich krieg pro Tag circa 5-10 Phishing Mails.
Bezüglich Aion und WoW Accounts die schon lange closed sind rofl^^

Aber ich könnte mir schon vorstellen das viele Leute drauf reinfallen, weil die Mails teilweise so verdammt echt aussehnen. Da muss man schon die Mail Header auseinander pflücken um das zu erkennen.
naja
geht
bei den WoW-Mails reicht der Blick auf die Adresse wo man hin soll
was ist ne mail :confused:
Email?
E-Post? :confused:
Generell abgekürzt mit Mail?

Eher stellt sich hier die Frage;
na für ü10 euro im monat braucht man auch kein kopierschutz
die sind dann selber schuld.
Was ein Kopierschutz mit Server- und Accountsicherheit zu tun hat?
bzw. was willste damit Aussagen
 

Brain23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
Tjo, wundert mich kaum... ich krieg pro Tag circa 5-10 Phishing Mails.
Bezüglich Aion und WoW Accounts die schon lange closed sind rofl^^

Aber ich könnte mir schon vorstellen das viele Leute drauf reinfallen, weil die Mails teilweise so verdammt echt aussehnen. Da muss man schon die Mail Header auseinander pflücken um das zu erkennen.
naja
geht
bei den WoW-Mails reicht der Blick auf die Adresse wo man hin soll
was ist ne mail :confused:
Email?
E-Post? :confused:
Generell abgekürzt mit Mail?

Eher stellt sich hier die Frage;
na für ü10 euro im monat braucht man auch kein kopierschutz
die sind dann selber schuld.
Was ein Kopierschutz mit Server- und Accountsicherheit zu tun hat?
bzw. was willste damit Aussagen
glaub mir das willst du nicht verstehen.no future ist trotzdem geil
 

Brain23

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.08.2009
Beiträge
162
Reaktionspunkte
0
nur mal so meine eigene meinung:leute die für nen game eine monatzgebür bezahlen sind keine richtigen gamer weil solche leute für andere den weg freimachenalles klar und wenn ich für nen egoshooter ma zahlen muss liegt das an so wow aion noobs "und von mir aus schreib es in rot weil rot ist die farbe der liebe"
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
nur mal so meine eigene meinung:leute die für nen game eine monatzgebür bezahlen sind keine richtigen gamer weil solche leute für andere den weg freimachenalles klar und wenn ich für nen egoshooter ma zahlen muss liegt das an so wow aion noobs "und von mir aus schreib es in rot weil rot ist die farbe der liebe"
Ganz Ehrlich
die Meinung ist dämlich, weil hier einfach Äpfel mit Birnen vergleichst
Immerhin fallen bei einem MMORPG dezent ein wenig mehr Daten an, als bei irgendeinem Shooter, dann kommt noch die Weiterentwicklungen die über so ein Patch rausgehen und vorallem der Support in Form von GMs
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.761
Reaktionspunkte
6.171
Ort
Im Schattenreich ;)
Man darf ja auch nicht vergessen, dass die Spieler für MMOs ja meist auch diverse Addons nutzen. Da braucht nur mal jemand sowas von einer unseriösen Quelle laden und schon hat er seinen Rechner mit irgendeinem Mist verseucht ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
Man darf ja auch nicht vergessen, dass die Spieler für MMOs ja meist auch diverse Addons nutzen. Da braucht nur mal jemand sowas von einer unseriösen Quelle laden und schon hat er seinen Rechner mit irgendeinem Mist verseucht ;)
stimmt
da war ja auch was mit falschen Curse und andere Fake pop. Addonseiten
 

Doppel-H

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
269
Reaktionspunkte
3
Wundert denn eigentlich keinen hier, wie die Firma Symantec die Daten überhaupt gefunden hat?
Wenn ich lese "Die Security-Firma Symantec fand auf einem chinesischen Server ein Datenpaket von 17 GB Größe,...", denke ich erst einmal: Wie haben die das Datenpaket denn gefunden?
Schnüffeln die einfach mal so aus Neugierde auf irgendwelchen Servern rum?
Oder war auf diesem Server sogar Symantec "Sicherheitssoftware" installiert?
Ich habe natürlich auch eine "Internet Security-Suite" auf meinem Rechner installiert, aber keiner weiß doch genau, was für Daten denn von unseren Rechnern an diese Firmen übermittelt werden und was dann damit passiert.
Ich will jetzt bestimmt nicht paranoid klingen, aber vielleicht sollte man diese "vertrauenswürdigen" Firmen auch einmal genauer unter die Lupe nehmen...

Grüße und genießt die Sonne da draussen - heute abend soll es wieder Regen geben! :)
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
Wundert denn eigentlich keinen hier, wie die Firma Symantec die Daten überhaupt gefunden hat?
Wenn ich lese "Die Security-Firma Symantec fand auf einem chinesischen Server ein Datenpaket von 17 GB Größe,...", denke ich erst einmal: Wie haben die das Datenpaket denn gefunden?
Schnüffeln die einfach mal so aus Neugierde auf irgendwelchen Servern rum?
So wie ich das beim Überfliegen dieses Textes verstanden habe, sind die über den Trojaner auf den Server gestossen.
www.symantec.com/connect/blogs/qakbot-steals-2gb-confidential-data-week
 

Doppel-H

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
269
Reaktionspunkte
3
Wundert denn eigentlich keinen hier, wie die Firma Symantec die Daten überhaupt gefunden hat?
Wenn ich lese "Die Security-Firma Symantec fand auf einem chinesischen Server ein Datenpaket von 17 GB Größe,...", denke ich erst einmal: Wie haben die das Datenpaket denn gefunden?
Schnüffeln die einfach mal so aus Neugierde auf irgendwelchen Servern rum?
So wie ich das beim Überfliegen dieses Textes verstanden habe, sind die über den Trojaner auf den Server gestossen.
www.symantec.com/connect/blogs/qakbot-steals-2gb-confidential-data-week
Der Text in dem verlinkten Blogeintrag scheint zwar einen anderen Fall zu beschreiben - aber ja, das klingt zumindest ziehmlich einleuchtend.
Dank dir für die Mühe. :)
 

MisterSmith

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.06.2009
Beiträge
4.585
Reaktionspunkte
189
So wie ich das beim Überfliegen dieses Textes verstanden habe, sind die über den Trojaner auf den Server gestossen.
www.symantec.com/connect/blogs/qakbot-steals-2gb-confidential-data-week
Der Text in dem verlinkten Blogeintrag scheint zwar einen anderen Fall zu beschreiben - aber ja, das klingt zumindest ziehmlich einleuchtend.
Dank dir für die Mühe. :)
Hast recht, dürfte aber eine ähnliche Vorgehensweise sein, das hier ist der Blogeintrag zu dem Fall mit den 44 Millionen gestohlenen Accounts:
In previous blogs, Symantec has highlighted threats that steal user data. We
recently analyzed a new sample submitted to Symantec and came across a
server hosting the credentials of 44 million stolen gaming accounts.
www.symantec.com/connect/blogs/44-million-stolen-gaming-credentials-uncovered

Zu dem ersten Link den ich gepostet hatte kam ich über 'previous blogs'.
 
Oben Unten