• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Neuer Star Wars-Film: Oje, droht ein riesiger Flop wie bei Indiana Jones 5 und Solo?

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.620
Reaktionspunkte
17
Neue Geschichten zu erzählen anstatt weiterhin alte Geschichten durch den Kakao zu ziehen ist ja schon mal ein guter Anfang. Von daher kann es auch gut werden. Dabei muss sich natürlich auch auf allen Gebieten der Produktion etwas Mühe gegeben werden. Daran hapert es ja in letzter Zeit auch ziemlich häufig. Sind wir mal gespannt. Vielleicht hat Disney jetzt genug Schimpf und Schande erfahren, dass sie endlich wieder etwas ordentliches abliefern. Vielleicht aber auch nicht.
 
Oje, wieder ein 'Artikel' dieses Schreiberlings namens Tengler-Boehm... Natürlich überemotionalisiert und aufgebauscht wie ein BILD-Artikel, nur schlimmer.

Was soll daran schlimm sein, wenn sogenannt bekannte Charaktere fehlen? Wenn der Zeitstrom anders angegangen wird, dann ist dem halt einfach so. Solo wurde halt einfach verhunzt und überhastet auf den Markt geworfen, ohne sich Gedanken über Kontinuität oder Charakterentwicklung zu machen (so scheint es jedenfalls).

Nebenbei erwähnt: 'Baby Yoda' hat einen Namen - nämlich Grogu. Hätte man auch so im 'Artikel' schreiben können... Ach nee, dann hätte man sich ja Mühe geben müssen. Sorry, mein Fehler.
 
wie zu geier kann man nur auf eine solche idee kommen, kein bekannter charakter = flop

sofern der autor kommentare lesen sollte ein tipp:

ruhe bewahren, schock bekämpfen, sicherheit austrahlen
 
Im aller ersten Star Wars Film kamen übrigens auch keine bekannten Charaktere vor.
 
Sehe das wie die anderen Kommentare! Die Flops kommen eher wenn man Bekannte Charaktere nimmt und denen dann nicht gerecht wird.
 
Man könnte bei Recherche natürlich auch herausfinden, dass Mangold auch für "Walk the Line", "Copland" und "Logan" verantwortlich zeichnet.

Selbst KI schreibt bessere "Artikel". Ist sonst nicht immer das Gejammer so groß, dass immer die selben Figuren immer das gleiche machen? Grausam, neue Protagonisten. Andor kam sogar ziemlich ohne Macht und Jedi aus... wie konnte das denn nur gut gehen?
 
Zurück