neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Hunter-eX

Benutzer
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

hi leute ich habe ein Gigabyte 965p-ds3 mit einem core2duo e4300,sowie 2gb ocz-800-ram und eine geforce 7900gtx!
hab den rechner zusammengeschraubt und als ich ihn anschaltete lief er nur 1,oder 2 sekunden ging aus und startete wieder!dieser vorgang wiederholt sich immer wieder!das netzteil bleibt aber die ganze zeit über an.
es kann nur am mainboard liegen,da ich die übrigen komponenten schon ausgetauscht habe.
hoffe ihr könnt mir helfen,da ich ziemlich ratlos bin!
mfG Olli
 

Lennt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2005
Beiträge
2.115
Reaktionspunkte
1
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Hunter-eX am 26.03.2007 22:09 schrieb:
hi leute ich habe ein Gigabyte 965p-ds3 mit einem core2duo e4300,sowie 2gb ocz-800-ram und eine geforce 7900gtx!
hab den rechner zusammengeschraubt und als ich ihn anschaltete lief er nur 1,oder 2 sekunden ging aus und startete wieder!dieser vorgang wiederholt sich immer wieder!das netzteil bleibt aber die ganze zeit über an.
es kann nur am mainboard liegen,da ich die übrigen komponenten schon ausgetauscht habe.
hoffe ihr könnt mir helfen,da ich ziemlich ratlos bin!
mfG Olli
Wenn du weißt, dass es am Mainboard liegt, wieso fragst du dann? :P Also es könnte am Netzteil liegen, vielleicht liefert das einfach nicht genug Saft. Sag mal die genauen Netzteil-Daten an!

Edit: Ok, Rechtschreib-, Grammatik- und Logikfehler sind beseitigt :D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.572
Reaktionspunkte
5.911
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Hunter-eX am 26.03.2007 22:09 schrieb:
hi leute ich habe ein Gigabyte 965p-ds3 mit einem core2duo e4300,sowie 2gb ocz-800-ram und eine geforce 7900gtx!
hab den rechner zusammengeschraubt und als ich ihn anschaltete lief er nur 1,oder 2 sekunden ging aus und startete wieder!dieser vorgang wiederholt sich immer wieder!das netzteil bleibt aber die ganze zeit über an.
es kann nur am mainboard liegen,da ich die übrigen komponenten schon ausgetauscht habe.
hoffe ihr könnt mir helfen,da ich ziemlich ratlos bin!
mfG Olli



netzteil evtl. zu schwach für die grafikkarte? wieviel ampere hat es bei 12V?
 

jFunk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.10.2006
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Hunter-eX am 26.03.2007 22:09 schrieb:
hi leute ich habe ein Gigabyte 965p-ds3 mit einem core2duo e4300,sowie 2gb ocz-800-ram und eine geforce 7900gtx!
hab den rechner zusammengeschraubt und als ich ihn anschaltete lief er nur 1,oder 2 sekunden ging aus und startete wieder!dieser vorgang wiederholt sich immer wieder!das netzteil bleibt aber die ganze zeit über an.
es kann nur am mainboard liegen,da ich die übrigen komponenten schon ausgetauscht habe.
hoffe ihr könnt mir helfen,da ich ziemlich ratlos bin!
mfG Olli
das selbige problem hatte ich mit einem Asus P5B Deluxe(auch P965) auch bei mir lags am speicher von MDT. Mit Corsair Modulen lief es dann
 

Lennt

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2005
Beiträge
2.115
Reaktionspunkte
1
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

jFunk am 26.03.2007 22:54 schrieb:
Hunter-eX am 26.03.2007 22:09 schrieb:
hi leute ich habe ein Gigabyte 965p-ds3 mit einem core2duo e4300,sowie 2gb ocz-800-ram und eine geforce 7900gtx!
hab den rechner zusammengeschraubt und als ich ihn anschaltete lief er nur 1,oder 2 sekunden ging aus und startete wieder!dieser vorgang wiederholt sich immer wieder!das netzteil bleibt aber die ganze zeit über an.
es kann nur am mainboard liegen,da ich die übrigen komponenten schon ausgetauscht habe.
hoffe ihr könnt mir helfen,da ich ziemlich ratlos bin!
mfG Olli
das selbige problem hatte ich mit einem Asus P5B Deluxe(auch P965) auch bei mir lags am speicher von MDT. Mit Corsair Modulen lief es dann
Hunter-Ex hat aber OCZ-Speicher... Meinst du, dass man das vergleichen kann? :confused:
 

jFunk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.10.2006
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Lennt am 26.03.2007 22:58 schrieb:
jFunk am 26.03.2007 22:54 schrieb:
Hunter-eX am 26.03.2007 22:09 schrieb:
hi leute ich habe ein Gigabyte 965p-ds3 mit einem core2duo e4300,sowie 2gb ocz-800-ram und eine geforce 7900gtx!
hab den rechner zusammengeschraubt und als ich ihn anschaltete lief er nur 1,oder 2 sekunden ging aus und startete wieder!dieser vorgang wiederholt sich immer wieder!das netzteil bleibt aber die ganze zeit über an.
es kann nur am mainboard liegen,da ich die übrigen komponenten schon ausgetauscht habe.
hoffe ihr könnt mir helfen,da ich ziemlich ratlos bin!
mfG Olli
das selbige problem hatte ich mit einem Asus P5B Deluxe(auch P965) auch bei mir lags am speicher von MDT. Mit Corsair Modulen lief es dann
Hunter-Ex hat aber OCZ-Speicher... Meinst du, dass man das vergleichen kann? :confused:
möglich ists , gab ja mit dem chipsatz einige probleme mit dem Speicher diverser Hersteller wenn ich mich recht entsinne
 
TE
H

Hunter-eX

Benutzer
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

habe ein be quiet netzteil mit 510 watt.auf den 2 +12v-leitungen sind es jeweils 20ampere,zusammen irgendwie 34...
habe spaßenshalber nur mainboard+cpu anlaufen lassen ohne weiter hardware einzubauen,dabei war auch das selbe prob!
hatte vorher einen athlon 64 3000+,kann mir nicht vorstellen,dass die leistungsaufnahme so sehr gestiegen ist!
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Son ähnliches Problem wurde schonmal hier:

http://www.pcgames.de/?menu=0901&s=thread&bid=3102&tid=5561154&x=8

besprochen,
klingt in meinen Ohren nach derselben Ursache!
Nachgucken, was die Riegel für ne Spannung brauchen, und mit welchen Latenzen die laufen wollen (da sollte son Aufkleber auf den Riegeln drauf sein, ansonsten halt googeln, beim Händler nachfragen oder die exakte Bezeichnung der Riegel posten, dann guck ich nach.)
Anschließend entsprechend diese Werte im BIOS manuell einstellen, dann nochmal probieren und anschließend hoffentlich Erfolgsmeldung abfeuern!
:)
 
R

ruyven_macaran

Guest
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Hunter-eX am 27.03.2007 17:04 schrieb:
habe ein be quiet netzteil mit 510 watt.auf den 2 +12v-leitungen sind es jeweils 20ampere,zusammen irgendwie 34...
habe spaßenshalber nur mainboard+cpu anlaufen lassen ohne weiter hardware einzubauen,dabei war auch das selbe prob!
hatte vorher einen athlon 64 3000+,kann mir nicht vorstellen,dass die leistungsaufnahme so sehr gestiegen ist!

leistung sollte kein problem sein (es sei denn, das netzteil ist defekt), aber wie sieht es mit dem bios aus, hast du irgend ne sicherheit, dass es das neueste ist?

der e4300 ist ja noch relativ jung, wenn der händler das ding n halbes jahr rumliegen hatte und kein update gemacht hat, dann wird die cpu vermutlich schlichtweg nicht erkannt - und neugestartet.
 
TE
H

Hunter-eX

Benutzer
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

also das mainboard ist rev. 3.3 und unterstützt offiziell den e4300!
ich komme ja nicht bis ins bios,weil der pc ja gleich wieder ausgeht und dann wieder an!
arbeitsspeicher:
OCZ DIMM 2 GB DDR2-800 (OCZ2SOE800URB2G, Special Ops Urban Elite)
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

ruyven_macaran am 27.03.2007 17:43 schrieb:
der e4300 ist ja noch relativ jung, wenn der händler das ding n halbes jahr rumliegen hatte und kein update gemacht hat, dann wird die cpu vermutlich schlichtweg nicht erkannt - und neugestartet.

BIOS-Update...das ist definitiv die wahrscheinlichere Lösung als der eben von mir vorgeschlagene Interupt-Fehler!!!
Bloß blöd, daß man ohne laufendes System keinen Zugriff auf neue Versionen hat.
Aber Du kennst bestimmt jemanden, der so nett ist, Dir ne Bootdisk mit entsprechender BIOS Datei zu basteln?
*Daumendrück* :)
 
TE
H

Hunter-eX

Benutzer
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

wie gesagt,die cpu wird unterstützt
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Hunter-eX am 27.03.2007 18:06 schrieb:
wie gesagt,die cpu wird unterstützt

Ja sorry, ich war schon am schreiben, Du warst halt schneller mit Deiner Antwort ;)

Also Deine Speicherriegel brauchen definitiv 2,1V, ansonsten wirds instabil.
Da Du aber nicht ins BIOS kommst, weil schon vorher wieder alles ausgeht, kann der Arbeitsspeicher (noch) nicht das Problem sein, der kommt erst später in der Bootsequenz ins Spiel.

Kontrollier mal, ob alle Steckverbindungen am Board richtig sitzen.

Ein falsch gesteckter Reset-Taster oder Ein-Ausschalter kann natürlich zu solchen Dauer-Resets führen.
Es kommen aber auch andere Dinge wie nicht richtig eingerastete Karten, drehzahlüberwachte Lüfter oder falsch gesetzte Jumper in Frage.

Wenn Du das System selbst zusammengebaut hast, würd ich empfehlen, alles wieder zu zerlegen und nochmal neu anzufangen.

EDIT: ich hab auch schonmal nen Thread mitverfolgt, da war der Ein-Ausschalter defekt und quasi Dauergedrückt. Das kannst Du als Fehlerquelle ausschließen, indem Du den 2-Poligen Stecker am Systemtafelanschluß des Mainboards abziehst, wenn das Board grad eingeschaltet ist, bzw erst abziehen und dann mittels Brücken der Kontakte einschalten.
 
TE
H

Hunter-eX

Benutzer
Mitglied seit
02.08.2005
Beiträge
46
Reaktionspunkte
0
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

keithcaputo am 27.03.2007 18:16 schrieb:
Hunter-eX am 27.03.2007 18:06 schrieb:
wie gesagt,die cpu wird unterstützt

Ja sorry, ich war schon am schreiben, Du warst halt schneller mit Deiner Antwort ;)

Also Deine Speicherriegel brauchen definitiv 2,1V, ansonsten wirds instabil.
Da Du aber nicht ins BIOS kommst, weil schon vorher wieder alles ausgeht, kann der Arbeitsspeicher (noch) nicht das Problem sein, der kommt erst später in der Bootsequenz ins Spiel.

Kontrollier mal, ob alle Steckverbindungen am Board richtig sitzen.

Ein falsch gesteckter Reset-Taster oder Ein-Ausschalter kann natürlich zu solchen Dauer-Resets führen.
Es kommen aber auch andere Dinge wie nicht richtig eingerastete Karten, drehzahlüberwachte Lüfter oder falsch gesetzte Jumper in Frage.

Wenn Du das System selbst zusammengebaut hast, würd ich empfehlen, alles wieder zu zerlegen und nochmal neu anzufangen.

EDIT: ich hab auch schonmal nen Thread mitverfolgt, da war der Ein-Ausschalter defekt und quasi Dauergedrückt. Das kannst Du als Fehlerquelle ausschließen, indem Du den 2-Poligen Stecker am Systemtafelanschluß des Mainboards abziehst, wenn das Board grad eingeschaltet ist, bzw erst abziehen und dann mittels Brücken der Kontakte einschalten.

kabel sind alle richtig angeschlossen,alle komponenten sind richtig eingebaut und verbunden und nach abziehen des "power-steckers" passiert das trotzdem noch.
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: neuer pc...schön,wenn er laufen würde -.-

Hunter-eX am 27.03.2007 18:39 schrieb:
kabel sind alle richtig angeschlossen,alle komponenten sind richtig eingebaut und verbunden und nach abziehen des "power-steckers" passiert das trotzdem noch.
Und der Reset-Knopf? Vielleicht ist der verklemmt oder so?
Es besteht auch noch die Möglichkeit, daß das Mainboard irgendwo geerdet ist, wo es nicht soll, z.B. durch ne schief sitzende Befestigunsschraube ohne diese winzigen lustigen rotbraunen Pappscheibchen, oder durch irgendeinen Dreck, der zwischen Gehäusewand und Boardrückseite sitzt und dadurch Lötstellen ans geerdete Gehäuse kommen.
Es gibt da diverse absurde Fehlerquellen, deswegen sagte ich ja, nochmal alles auseinander und von vorne anfangen, wovor Du Dich aber - wie ich anhand der kurzen Zeit bis zur Antwort bemerke - gerne drücken möchtest!
:-D ;)
Hast Du das Board im ausgebauten Zustand mit CPU und Speicher bestückt?
In den ASUS Handbüchern steht verrückterweise, daß man das eingebaut tun soll.
...man merkt langsam, daß ich von ASUS-Handbüchern nicht begeistert bin,oder?
Aber wenn man ein eingebautes Board bestückt, und z.B. beim Reindrücken der Speicherriegel ein leises Knistern hört, dann sollte man sich vor Augen führen, daß jeder kleine Knacks ein Haarriß im Board ist, und die Wahrscheinlichkeit, daß da auch mal ne Leiterbahn bei draufgeht, kann sich ja jeder selbst mal in ner stillen Stunde ausrechnen... :|
Also Devise: Board zum Bestücken auf ne flache, antistatische und ebene Unterlage legen (praktischerweise die antistatische Tüte, in der das Teil geliefert wird, einige Hersteller packen auch noch netterweise so ne dünne Schaumplatte mit bei)

oh, ich merke grad, ich schweife langsam ab... :)
 
Oben Unten