neuer PC nach Zusammenbau defekt

H

headcutter1001

Gast
Hallo zusammen,
ich habe schon vor einiger Zeit berichtet dass ich mir einen neuen PC kaufen möchte. Dies habe ich nun auch getan die Einzelteile wurden gestern geliefert und ich hab mich rangesetzt den PC zusammenzubauen da ich dies schon häufig selbst gemacht hab und es nie Probleme gab höchstens kleinere die schnell durchs Bios beseitigt werden konnten.
Nunja heute also fertig geworden und wollte ihn denn schonmal ohne Festplatten etc. starten. Ans Netz gesteckt Netzeil an und auf den Powerbutton, es folgte ein lauter Knall (schätze vom Netzeil) Sicherung im Haus flog raus dass wars danach gab der PC keinen Piep mehr von sich...:S
Da ich wirklich Erfahrung habe mit dem Zusammenbau von PC`s (war mein 4ter) weiß ich wirklich nicht wie es passieren konnte. Hatte alle Kabel soweit korrekt angeschlossen 24poliger Mainboard Stecker,4 Poliger CPU, Die Grafikarte an die zwei 6Poligen PCIe Kabel zusätzlich die kleinen Gehäuse Kabel für LED,Power,Reset USB und Front Sound. Dass Mainboard war korrekt mit Abstandshaltern montiert. Beim Einbau habe ich wirklich genaustens drauf geachtet dass es nirgens anditscht usw. da ich einen Alpenföhn CPU Kühler montiert habe musste ein wenig Druck aufs Mainboard ausüben sollte aber auch kein Problem gewesen sein da ich als Unterlage alte Zeitschriften benutzt habe in sofern alles so gemacht wie immer. Vor einigen Jahren ist mir mein damaliges 2 Jahre altes Mainboard während des Betriebs weggeschmort damals roch es extrem Verbrannt und es gab diesen typischen weißen Staub im Mainboard. Da ich nun wieder von einem Mainboard defekt ausgehe wundert es mich dass alle Teile wie neu richen und kein Schmorgeruch in der luft liegt.
Nun meine Frage was kann passiert sein und warum? und muss ich damit rechnen dass alle Teile hinüber sind was wirklich ziemlich sche**e wär! :pissed::pissed:

Kurze Hardware Information:
Intel core i5 2500k
Geforce 560gtx ti
8gb ram
gigabyte mainboard
und ein bequit Netzeil mit 730W was ja eigendlich gut außreichen sollte für die verbaute Hardware

Vielen Dank schonmal für eure Antworten!:)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.729
Reaktionspunkte
5.964
Schwer zu sagen - es kann auch ein Netzteildefekt sein. So oder so klingt das nach Kurzschluss, ist halt die Frage, wo... Sitzen alle Stecker und Karten wirklich korrekt? Kann eines der Kabel von der Gehäusefront vielleicht falsch angeschlossen sein? Hast Du vlt aus versehen einen USB-Stecker auf einen Firewire-Anschluss des Boards gesteckt oder umgekehrt?

Hast Du denn noch einen anderen PC und/oder Netzteil zum testen?

btw: Netzeil hätte auch eines mit 500W gereicht.
 
TE
H

headcutter1001

Gast
Hmm alles klar also die Fehlerursache ist wohl schwer zu definieren deshalb werde ich ihn morgen in die Reperatur geben ein zweites Netzteil würde ich ungern verballern.
USB Anschluss war definitiv im USB Steckplatz.
Was sein könnte dass ich evtl. die +- Pole vom Power/Reset/LED vertauscht habe aber eigendlich habe ich darauf geachtet. Kann selbst eine so kleine Verwechslung der Pole zu einem Kurzschluss führen?
Und könntest du aus Erfahrung sagen ob wahrscheinlich Grafikkarte CPU Mainboard bei einem normalem Kurzschluss vom NT schaden nehmen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.729
Reaktionspunkte
5.964
Soweit ich weiß kann eine "Verpolung" nicht so was führen - aber falls Du jetzt zB LED auf Power gesteckt hättest oder so, bin ich nicht ganz sicher.

in aller Regel geht bei so einem Vorfall auch eher nur das Netzteil kaputt, erst Recht, wenn es auch die Ursache ist. Dass wegen eines Netzteils dann noch was anderes kaputtgeht, ist sehr unwahrscheinlich.
 
TE
H

headcutter1001

Gast
Danke für deine Antworten werde morgen mal einen Hardware Speziallisten aufsuchen und schauen was sich ergibt
 

Bschaeuerta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2012
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Was hat sich denn jetzt ergeben?
Ich habe den Thread mitverfolgt und bin neugierig. :)
 
TE
H

headcutter1001

Gast
Heute vom Computer Spezi abgeholt hat ihn durchgecheckt, ein anderes NT rangeklemmt lief ohne Probleme ein Glück hat dass Mainboard kein Schaden genommen. Lag also definitiv am NT soviel zu be quiet, ist immerhin mein 2tes bequiet was kaputt ist mein erstes ging nach 1,1/2 Jahren kaputt. Jetzt habe ich beim einpacken des Netzteils gesehen dass das Garantie Siegel was dass öffnen des NT verhindern soll leicht eingerissen/zerrissen ist ich weiß nicht warum ob alternate es so verschickt hat und es vlt B-Ware war?!
kann ich mit Garantie rechnen habe ja kein Grund es zu öffnen wenn es defekt ist da ich ja 2 Jahre Garantie habe...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.729
Reaktionspunkte
5.964
Naja, schwer zu sagen, ob Du deswegen Probleme bekommen kannst. Denn es gibt schon gute Gründe, warum man es trotz Garantie aufmacht: wenn man es einschickt, muss man ja warten. Da KANN es sein, dass einer auf Idee kommt, selber mal nachzusehen, ob er einen sichtbaren Defekt im Inneren finden kann. Macht aber nur Sinn, wenn man sich auch auskennt.
 
TE
H

headcutter1001

Gast
hoff mal dass alles gut geht sonst hab ich nachher doppelt fürs netzteil bezahlt und denn schon bald soviel dafür wie für die grafikkarte:pissed: vlt ist dass siegel auch nicht ganz durch konnte es nicht genau erkennen
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.729
Reaktionspunkte
5.964
Vlr wende dich auch mal direkt an BQ
 
TE
H

headcutter1001

Gast
Super neues Netzteil drin und er läuft ein Glück!
Jetzt noch die Garantie abwickeln und alles ist gut ;)
Danke nochmal für eure Antworten
 

Bschaeuerta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2012
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Super neues Netzteil drin und er läuft ein Glück!
Jetzt noch die Garantie abwickeln und alles ist gut ;)
Danke nochmal für eure Antworten

Das freut mich für dich. Ich muss, wenn ich soetwas lese, immer an mich selbst denken und wie ich mich in so einer Situation fühlen würde und habe dementsprechend auch Mitleid mit Leuten denen es ähnlich ergeht wie dir. Ich weiß es gibt schlimmeres aber ein kaputter neuer Gamingrechner, den man sich mühevoll zusammengespart hat, ist für mich mitunter einer der schlimmsten Dinge die ich mir vorstellen kann. ;)
 
TE
H

headcutter1001

Gast
:) soweit ist jetzt alles super nur alternate wird dass Netzteil nicht ersetzen was in meinen augen definitiv eine unverschämtheit ist habe jetzt insgesamt 160€ für ein Netzteil geblecht definitiv ein Grund für mich dort nie wieder zu kaufen

Insgesamt war ich ein guter Kunde habe dort 3PC's 2 Laptops und viel Hardware dort gekauft und wegen einer Reklamation gibs so viel ärger, dabei war der Service Mitarbeiter sehr unfreundlich und in keiner Weise einsichtig obwohl ich ihm mein Problem erörtert habe und ihm erklärt habe dass es für mich keinerlei Gründe geben würde dass Netzteil zu öffnen
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.729
Reaktionspunkte
5.964
Wende dich auch mal an BeQuiet. Vlt hast Du ja Glück. Oder nochmal an alternate, evlt. ist ein anderer MItarbeiter ja kulanter.
 

Bschaeuerta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2012
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Wende dich auch mal an BeQuiet. Vlt hast Du ja Glück. Oder nochmal an alternate, evlt. ist ein anderer MItarbeiter ja kulanter.

Ja genau. Müssen ja nicht alle Mitarbeiter so sein wie dieser eine.

@ headcutter1001

Ich würde dir auch für die Zukunft hardwareversand oder Mindfactory empfehlen. Ich weiß nicht wie deren Service ist aber die haben die besten Preise. Über Geizhals kannst du ja die Preise vergleichen und wirst sehen, dass sie meistens ganz oben in der Liste stehen und wenn nicht dann weichen sie nur ein bis zwei Euro vom billigsten Anbieter ab. Ich habe mir vor kurzem einen Rechner bei hardwareversand gekauft.

Intel Core I5 3450
GTX 560Ti
8GB DDR3 Ram
MSI Mainboard und BeQuiet Netzteil für 630€

Hatte die Hardware 2 Tage nach Bestellung bei mir Zuhause.

Ansonsten könnte ich dir Atelco empfehlen. Die sind zwar teurer als andere Anbieter, bieten aber einen absoluten Topservice wobei das auch von Filiale zu Filiale unterschiedlich sein kann. Sie bieten aber auf Komplettrechner, die du von Atelco zusammenbauen lassen musst, deren Hardware du dir selbst zusammanstellen kannst, 5 Jahre Garantie. Ich kann aus Erfahrung sprechen, dass sie dir nach drei Jahren defekte Harware gegen neue austauschen.
 
TE
H

headcutter1001

Gast
Gemacht und mit Erfolg bei bequiet angerufen :)
Freundlicher Mitarbeiter hat gesagt dass es kein Problem sei es bei ihnen einzuschicken, sie achten bei der Überprüfung immer auf die Schrauben und nicht auf dass Garantiesiegel. Da die Schrauben tadellos aussehen mache ich mir da keine Gedanken dass es nix wird.

Und werde wohl in Zukunft auch bei Mindfactory einkaufen habe dort auch gute Erfahrung gemacht.
 

Bschaeuerta

Neuer Benutzer
Mitglied seit
14.05.2012
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
Wieviel hast du denn für deine Hardware insgesamt bezahlt? Ich wollte es nur mal als Vergleich wissen.
 

krucki1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
357
Reaktionspunkte
15
Lag also definitiv am NT soviel zu be quiet, ist immerhin mein 2tes bequiet was kaputt ist mein erstes ging nach 1,1/2 Jahren kaputt. ...
Freut mich, dass es im Ganzen doch alles positiv verlief, auch mit der Garantie. Be Quiet ist eigentlich wirklich sehr gut, vielleicht hast du leider nur Pech gehabt bisher. Mein Netzteil ging erst nach 7 Jahren kaputt. In 3 weiteren PCs in meinem Haushalt sind auch Netzteile von diesem Hersteller verbaut, und bisher nie Probleme gehabt.
 
Oben Unten