Neuer PC; Kein Bild, Mainboard defekt?

Veritas1905

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.11.2015
Beiträge
14
Reaktionspunkte
1
Moin Leute!

Also, ich habe mir mit Hilfe dieses Forums, Komponenten für einen neuen und auch meinen ersten Gaming-PC gekauft.
Vor etwa einer Woche fing ich damit an den PC zusammenzubauen, da der neue Monitor angekommen war.
Das Zusammenbauen lief eigentlich ohne irgendwelche grossen Schwierigkeiten.
Als ich dann fertig war und den PC mit dem Monitor verbunden habe, bekam ich kein Signal, weder mit dem HDMI Kabel noch mit dem DVI Kabel.

Bemerkung(en):
1.Abstandshalter habe ich angebracht (3x geprüft)
2.Alle Stecker des Netzteils zu den jeweiligen Komponenten sitzen (Mehrfach geprüft).
3.CPU richtig gesetzt (3x geprüft)
4.Der Rest, sprich Lüfter, HDD, SSD M2 usw. sitzen richtig.
5.Stromkabel zum Monitor und PC sitzen fest.
6.Schalte ich das Netzteil und den PC an, laufen: Der CPU-Lüfter, Gehäuse-Lüfter, GPU-Lüfter, Laufwerk, "PC" (lässt sich durch Power-Button anmachen).
7.Das DVI Kabel habe ich mit dem Mainboard verbunden = Kein Signal
8.Das HDMI Kabel mit der GPU = Kein Signal

Nur das Mainboard gibt kein Lebenszeichen von sich. Die Piepgeräusche höre ich nicht, da ich noch keine Lautsprecher angeschlossen habe aber sonst leuchtet sie auch an keiner Stelle. Sie bleibt völlig dunkel.
Ich hab dann versucht nur das Mainboard mit der CPU und dem CPU-Lüfter mit dem Netzteil an den Monitor zu verbinden, doch immer noch das gleiche wie vorher.
Der CPU-Lüfter läuft aber das Mainboard leuchtet an keiner einzigen Stelle. Ich bekomme kein Signal und kann daher auch nicht ins BIOS.
Mein Befürchtung, das Mainboard hat leider, trotz das es neu ist, den Geist aufgegeben ODER die CPU ist im Eimer, aber wenn das der Fall wäre müsste wenn schon das Mainboard an irgendeiner Stelle leuchten.

Der PC:

Intel Core i7 6700k 4x 4.00 Ghz So. 1511
DVD DRW-24D5MT SATA Black Silent
Bitfenix Shinobi schwarz

Thermalright Macho 120
500 Watt be quiet! Pure Power 9 Modular 80+ Silver
2000GB WD Blue WD20EZRZ 64.MB 3.5
ASRock Z270M Pro4 Intel Z270 So.1151 Dual Channel
16GB Corsair Vengeance LPX schwarz DDR4-3000 DIMM
Asus Strix gtx 1070

Hoffe ihr könnt mir wieder einmal helfen ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Also, hast du auch mal die Grafikkarte weggelassen und dann am Mainboard den Monitor drangemacht? Kann es sein, dass du am Monitor nur die Eingangsquelle umschalten musst? Manche Monitore zicken und zeigen erst ein Bild, wenn man das mal umgestellt hat oder auch beim ersten Anschließen und Einschalten den Monitorkabel-Stecker ab. und wieder dranmacht, ggf. Monitor aus und wieder einschalten.

Und mal nachgefragt: hast du 7. und 8. separat probiert, oder hast du GLEICHZEITIG DVI an Board und HDMI an Grafikkarte?

ach ja: den Zusatzstromstecker mit 8Pins auch aufs Board ausfgesteckt?


ps: bin jetzt erst mal weg, TReff mit Kumpels ;)
 
TE
V

Veritas1905

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.11.2015
Beiträge
14
Reaktionspunkte
1
Die GPU habe ich auch weggelassen.
Die Eingangsquelle habe ich auch je nachdem auf HDMI oder DVI umgestellt.
7. und 8. separat und gleichzeitig ausprobiert.
Den Zusatzstecker mit 8pins für den CPU steckt auch.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Und CPU-Lüfter ist bei "CPU_FAN" angeschlossen? Abstandhalter auch 100pro nicht aus versehen einer zu VIEL?

Wenn das alles gecheckt ist, würde ich auch aufs Board tippen.
 
TE
V

Veritas1905

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.11.2015
Beiträge
14
Reaktionspunkte
1
Jap, CPU-Lüfter bei CPU-Fan angeschlossen.
Auch die Abstandshalter stimmen, aber die Sache ist ja, dass ich das Mainboard auch aus dem Gehäuse heraus genommen habe und es auf ihrer Schachtel, mit CPU-Lüfter und CPU mit dem Monitor verbunden habe
Trotzdem zeigte es keine Anzeichen dass es laufen würde, sprich keine Lichter usw.
Das einzige was lief war der CPU-Lüfter.

Also ist deiner Meinung nach das Mainboard defekt?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Da würde ich am ehesten drauf tippen, denn normalerweise zeigt das Board wiederum an, wenn was anderes nicht stimmt. bzw. hat es denn auch Diagnose-LEDs? Ansonsten mach mal nen Speaker dran, wenn du einen hast.

RAM steckt aber auch 100%ig fest und korrekt drin? Und achte mal im Handbuch darauf, in welche Slots es rein sollte, wenn man 2 Riegel nutzt - manchmal MUSS man Slot 2 und 4 nehmen, beim nächsten Board 1 und 3 und beim übernächsten 3+4 oder so....
 
TE
V

Veritas1905

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.11.2015
Beiträge
14
Reaktionspunkte
1
Das mit den LEDs und dem Speaker müsste ich mal nachschauen.
Aber auch WENN der RAM falsch eingesteckt wäre oder sonst etwas falsch gemacht worden ist, müsste das Mainboard dies nicht irgendwie durch LEDs anzeigen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Das mit den LEDs und dem Speaker müsste ich mal nachschauen.
Aber auch WENN der RAM falsch eingesteckt wäre oder sonst etwas falsch gemacht worden ist, müsste das Mainboard dies nicht irgendwie durch LEDs anzeigen?
Das hängt vom Board ab - manche haben nur eine LED, die anzeigt "ich bin an", und das wars.
 
TE
V

Veritas1905

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.11.2015
Beiträge
14
Reaktionspunkte
1
Die LED müsste das Board ja im minimum haben.
Damit man weiss, dass das Board Strom bekommt aber auch die scheint nicht zu leuchten.
Wie schon gesagt sie bleibt völlig dunkel.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Die LED müsste das Board ja im minimum haben.
Damit man weiss, dass das Board Strom bekommt aber auch die scheint nicht zu leuchten.
Wie schon gesagt sie bleibt völlig dunkel.
hmm, dann kann es sein, dass du Pech hattest und eines erwischt hast, das ab Werk defekt ist. teste aber mal, was passiert, wenn du ganz ohne CPU und RAM startest, falls du das nicht schon gemacht hast. Kommt DANN irgendeine LED?

Im Handbuch steht allerdings nichts von einer LED - siehst du denn, dass es irgendwo eine gibt? Die einzige, die erwähnt wird, ist die vom LAN-Anschluss.
 
TE
V

Veritas1905

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.11.2015
Beiträge
14
Reaktionspunkte
1
Das Problem hat sich gelöst :)
Es war doch... *Trommelwirbel*... der RAM steckte tatsächlich nicht fest genug, hab dann mit etwas Kraft nachgedrückt und es klappte.
Danke dir nochmals ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
he he, passiert ;) das muss man halt oft schon wirklich sehr kräftig reindrücken
 
Oben Unten