Netflix: Filmvertrieb mit Kino- und späterem Heimrelease nicht mehr zeitgemäß

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.203
Reaktionspunkte
5.609
Website
twitter.com
Jetzt ist Deine Meinung zu Netflix: Filmvertrieb mit Kino- und späterem Heimrelease nicht mehr zeitgemäß gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Netflix: Filmvertrieb mit Kino- und späterem Heimrelease nicht mehr zeitgemäß
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.448
Reaktionspunkte
6.773
Eigentlich hieß es bislang Kino - Verleih - DVD/Blurayverkauf. Meistens gab es nämlich noch eine Extra-Sperre von 14 Tagen bis 1 Monat für den Verleih. Daß die nochmal Geld kassieren konnten.

Bzw. bei TV ist es ja noch krasser. Da dauert es zwischen TV-Serienausstrahlung und DVD-Release teils sogar 1 Jahr, weil die Serie vorher erst einmal über zig Kanäle läuft: Beispiel Game of Thrones Sky Atlantic HD, dann Fox, dann Free-TV (RTL II), eh die Verkaufssperre aufgehoben wird, gleiches mit The Walking Dead. Und bei Boardwalk Empire gibts keinen weiteren TV-Sender aber trotzdem eine Verkaufssperre die so lang dauert wie bei den anderen beiden Serien. Den Bock schießt aber momentan immer noch Die Simpsons ab, die dem TV-Stand extrem hinterher hinken.

Positive Ausnahmen für zeitnahe Releases von DVD/Bluray nach der Ausstrahlung sind imho Revenge und Sons of Anarchy. Aber die bilden mittlerweile rühmliche Ausnahmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Finde ich nicht gut... Klar sollte die Zeitspanne bzw dieses Elendiege Abzock-System von Kino->BD->Uncut->Remastered endlich ein Ende nehmen, denn man wartet eine halbe ewigkeit, um Filme in guter Qualli mit allen Cutszenen genießen zu dürfen. Wenn aber Filme ab dem ersten Tag schon auf BD erscheinen, weden sie natürlich auch direkt Online gestellt, und viele, die sich einen Film nur noch deswegen im Kino anschauen, werden es zukünftig garnicht mehr tuhen, und Kinos sind halt immer noch Haupteinnahmequelle NR1 für Filme. Wenn diese wegfällt oder zumindest drastisch sinkt, dann spiegelt sich das wohl auch in der Quallität Zukünftiger Filme wieder....aber wait what? Quallität der Filme...ach ******** die Heutigen Filme sind meist eh fürn ***** , sollen sie doch machen was sie wollen....
 

OptikRec0rds

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
29.08.2012
Beiträge
121
Reaktionspunkte
7
find ich gut wen leute die filme in kino quali auf netflix sehen können sindse am release im netz!
 

SynnoNym

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.12.2007
Beiträge
19
Reaktionspunkte
5
Ich gebe dem Mann insofern recht, als dass der dem Kino abgeneigte Zuschauer auch schon jetzt im Grunde alle Filme zum Kinostart (oder früher) auch im Netz sehen kann. Nur dass das dann halt nicht legal ist.
Insofern frage ich mich, ob die Filmindustrie nicht sogar davon profitieren würde, wenn zumindest ein Teil dieser Leute die Filme über Netflix und Co sieht. Spotify & Co haben es mit der Musikindustrie ja vorgemacht. Aber vielleicht sind das ja auch Äpfel und Birnen...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
ein Vorteil wäre auch, das wenn Leute die Filme auch Weltweit Zeitgleich sehen könnten, sich viele es sich nicht runterladen würden. Denn neben den Nasen die sich immer in die Tasche lügen das sie sich es nicht gekauft hätten, kommen auch die stillen die sich das Zeug runterladen weil es kein solches Angebot gibt und der Release halt auch einfach mal so ein paar Monate Später ist
Nebst dem Punkt das bestimmte Filme auch nicht mal unbedingt, lange bzw. überhaupt, im Kino laufen
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.448
Reaktionspunkte
6.773
Es ist teils nicht nur eine Regionlock-Frage sondern auch eine Frage unterschiedlicher Freigaben. Sieht man Titten, werden die in der US-Version geschnitten. Säbelt man einen Kerl um, gibts in der deutschen FSK-Fassung die Cuts.

Aber prinzipiell würde ich schon dafür plädieren, daß bisherige System zwar beizubehalten (eben wegen der notwendigen Kino-/TV-Umsetzungen) aber im Gegenzug dazu die Sperrfristen zu verkürzen. Bei einigen Filmen/Serien dauert es mir zwischen dem Kino-/TV-Release und dem Release der Retail-DVD/Bluray deutlich zu lange.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.325
Reaktionspunkte
5.560
Es ist teils nicht nur eine Regionlock-Frage sondern auch eine Frage unterschiedlicher Freigaben. Sieht man Titten, werden die in der US-Version geschnitten. Säbelt man einen Kerl um, gibts in der deutschen FSK-Fassung die Cuts.
Die wurde seit der DVD (7 Regionen) zur BluRay (3 Regionen) ja schon recht runtergeschraubt.
Hat sicherlich mit der heutigen Technik zu tun, da die Kinostarts auch beinahe zeitgleich sind.
Schaut man da in den 80ern...


Aber prinzipiell würde ich schon dafür plädieren, daß bisherige System zwar beizubehalten (eben wegen der notwendigen Kino-/TV-Umsetzungen) aber im Gegenzug dazu die Sperrfristen zu verkürzen. Bei einigen Filmen/Serien dauert es mir zwischen dem Kino-/TV-Release und dem Release der Retail-DVD/Bluray deutlich zu lange.

Ist ja aber logisch, dass, solange die Filme erfolgreich "teuer" verkauft werden, das Geld da geholt wird.
Bei Serien ists ja meist so, dass die Staffel auf dem Datenträger erscheint, sobald die letzte Folge im Free-TV lief.
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
ich fänds gut, einfach weil ich kino nicht mag.
ewig warten, nicht überspringbare werbung, nur kino-futter und getränke, nicht rauchen beim glotzen, bei vollen sälen nur 1 armlehne und mit glück noch vollspasten im saal die laut sind oder scheisse baun.
ich kann mir übrigens nicht vorstellen, dass die qualität der filme darunter leidet. serien produziert netflix ja schon sehr erfolgreich, wie "house of cards" oder "orange is the new black".
warum sollte das mit filmen schlechter funktionieren?
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.325
Reaktionspunkte
5.560
ich fänds gut, einfach weil ich kino nicht mag.
...

Ich mag die Stimmung einfach. Je nach "Mitseher".
Und bei der Werbung ist bei mir die Vorfreude auf den Film einfach da.
Das hat sicherlich auch mit meiner Jugend zu tun.
Denn ich ging damals in den 80ern beinahe wöchentlich ins Kino (45 Minuten Busfahrt).
Un damals gabs noch nicht so viel Werbung im TV ;)

Das beste Beispiel ist der letzte Bond:
Ich ging alleine an nem frien Nachmittag ins Kino und war mit 40 einer der jüngsten.
Das war ein Saal voller "alter" (mit und ohne ") Fans. Keiner der Zuschauer, der umgeflüstert hätte, keiner mit Popcorn.
Aber man merkte einfach, dass die Leute DEN FILM sehen wollten und nicht aus Langeweile sich da hinsetzten.
Diese Stimmung war schon was besonders. Ähnlich einem Theater.

Nur sind die heutigen Multiplex-Kinos (inkl. zuschauer) schlicht den hohen Eintrittspreis nicht mehr wert.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.652
Reaktionspunkte
4.329
Ich bin dagegen etwas zu ändern

Kino

nach nem halben Jahr
DVD/BR und Digital

nach einem weiteren halben Jahr
Pay-TV

1,5 bis 2 Jahre danach
Free-TV

alles wie gehabt, da muss nix geändert werden

DVD/BR nach wenigen Wochen wäre der Todesstoß für das Kino (und nach ein, zwei Monaten auch noch)

edit: ich geh auch gerne in Nachtvorstellungen, da ist gefühlt die Werbung etwas kürzer (ob es wirklich so ist weiß ich nicht, aber kommt mir immer so vor), der Saal ist nicht ganz so voll (außer bei der Preview oder Mitternachtspremiere und man kann irgendwie (finde ich) mehr genießen. Mach ich aber auch nur wenn ich Urlaub habe oder am Wochenende, damit ich danach ausschlafen kann.
 
Zuletzt bearbeitet:

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.448
Reaktionspunkte
6.773
Ist ja aber logisch, dass, solange die Filme erfolgreich "teuer" verkauft werden, das Geld da geholt wird.
Bei Serien ists ja meist so, dass die Staffel auf dem Datenträger erscheint, sobald die letzte Folge im Free-TV lief.

Leider eben nicht immer. Siehe beste Beispiele The Walking Dead und Boardwalk Empire. Da dauert es ein geschlagenes Jahr.

Es gibt aber auch positive Beispiele (Sons of Anarchy rund 2-3 Monate nach TV oder Revenge (unmittelbar nach Ende der TV-Ausstrahlung).
 

Angeldust

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.778
Reaktionspunkte
103
Leider eben nicht immer. Siehe beste Beispiele The Walking Dead und Boardwalk Empire. Da dauert es ein geschlagenes Jahr.

Es gibt aber auch positive Beispiele (Sons of Anarchy rund 2-3 Monate nach TV oder Revenge (unmittelbar nach Ende der TV-Ausstrahlung).

Da handelt es sich um Pay-TV Serien. Logisch ist da noch ein Schritt mehr dabei. Im Pay TV (Daheim vor der Glotze) kannst du sowohl Walking Dead, Game of Thrones als auch Boardwalk Empire 24 Stunden nach US Sehen. Walking Dead sogar auf deutsch.

Defiance lief das Staffelfinale sogar zeitgleich zum US-Finale... also kein Tag dazwischen.

Netflix will viel aber strauchelt gewaltig. Die Aktie hat heute nen Riesensatz nach unten gemacht weil die Gewinnerwarung pro Aktie nicht mal zur Hälfte erfüllt wurde.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.288
Reaktionspunkte
8.523
... Kinos sind halt immer noch Haupteinnahmequelle NR1 für Filme. ...
Sicher?

Hier sind Beispielzahlen für die Harry Potter Filme:
"An den bisherigen vier Filmen verdiente Warner Brothers im Kino 1,51 Milliarden, mit dem Verkauf von DVD 1,41 Milliarden und mit dem von Fernsehrechten 2,02 Milliarden Dollar. "
(quelle)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.296
Reaktionspunkte
3.752
Sicher?

Hier sind Beispielzahlen für die Harry Potter Filme:
"An den bisherigen vier Filmen verdiente Warner Brothers im Kino 1,51 Milliarden, mit dem Verkauf von DVD 1,41 Milliarden und mit dem von Fernsehrechten 2,02 Milliarden Dollar. "
(quelle)

nicht zu vergessen all die Filme die erst auf dem Heim-Kino Markt erfolgreich waren
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.448
Reaktionspunkte
6.773
Da handelt es sich um Pay-TV Serien. Logisch ist da noch ein Schritt mehr dabei. Im Pay TV (Daheim vor der Glotze) kannst du sowohl Walking Dead, Game of Thrones als auch Boardwalk Empire 24 Stunden nach US Sehen. Walking Dead sogar auf deutsch.

Defiance lief das Staffelfinale sogar zeitgleich zum US-Finale... also kein Tag dazwischen.

Netflix will viel aber strauchelt gewaltig. Die Aktie hat heute nen Riesensatz nach unten gemacht weil die Gewinnerwarung pro Aktie nicht mal zur Hälfte erfüllt wurde.

Das ist mir schon klar. Erstvermarkter ist Sky. Danach vermutlich wieder mal die nervige RTL-Gruppe. Trotzdem ändert das nichts am Umstand, daß man 1 Jahr auf einen DVD-/Bluray-Release warten darf. Und je nachdem wie sich RTL II auskäst oder nicht kanns mit etwas Pech auch länger dauern.
 

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Finde ich gut, dass anscheinend etwas Bewegung in diese verstaubte und überteuerte Branche kommt. :top:
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.433
Reaktionspunkte
2.499
[...] nicht rauchen beim glotzen, [...]

Das ist ein Argument für dich, gegen Kino?
Wow .. habe zwar auch mal ziemlich viel geraucht, aber ein paar Stunden Kino oder sonstwas waren mir immer egal ..

Nicht falsch verstehen - will niemanden dreinreden, aber das find ich persönlich doch ein wenig krass.


Kino mag ich eigentlich ziemlich gerne - würde mir nur wünschen, dass in meiner Umgebung mehr Filme in der Originalversion gespielt werden würden.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.652
Reaktionspunkte
4.329
ich gebe dir recht! Wenn man Sky etc. hat brauch man sich schon fast gar keine DVD's mehr kaufen

seh ich anders

Hat Sky Bonus-Features? Außerdem kann man die DVD schauen wann man will und nicht nur wenn der Film/Serie/whatever gerade gesendet wird.

Das ist ein Argument für dich, gegen Kino?
Wow .. habe zwar auch mal ziemlich viel geraucht, aber ein paar Stunden Kino oder sonstwas waren mir immer egal ..

Nicht falsch verstehen - will niemanden dreinreden, aber das find ich persönlich doch ein wenig krass.

Das ist in der Tat ... keine Ahnung ... fällt mir kein Wort dafür ein.

Ok ich bin eh Nichtraucher und versteh eh nicht was so toll am paffen und qualmen ist, aber trotzdem. Naja, jedem das seine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
Das ist ein Argument für dich, gegen Kino?
Wow .. habe zwar auch mal ziemlich viel geraucht, aber ein paar Stunden Kino oder sonstwas waren mir immer egal ..

Nicht falsch verstehen - will niemanden dreinreden, aber das find ich persönlich doch ein wenig krass.

schön dass du eines meiner argumente rauspickst und als hauptmerkmal ausmachst, was es nicht ist.
willst du mir noch etwas über mich erzählen, dass ich noch nicht weiß?
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.288
Reaktionspunkte
8.523
ich gebe dir recht! Wenn man Sky etc. hat brauch man sich schon fast gar keine DVD's mehr kaufen
Hat man bei Sky freie Wahl der Untertitel/Tonspur/Audiokommentare?
Kann man bei Sky zB Memento in der chronologischen Reihenfolge sehen? (Gibt's als Feature auf der DVD)
Gibt's auf Sky nur die Kinoversion oder auch den Special Extended Director's Cut? Oder je nach Film auch gerade nicht?
Was ist mit hierzulande indizierten oder gar beschlagnahmten Filmen?
Was ist mit Filmen, die in Amiland nur in einer bestimmten Version gezeigt werden dürfen, hierzulande aber freizügiger sind? (Hat Sky seinen Standort überhaupt in den USA?)
Was ist mit Filmen, von denen es eine 16er und eine 18er Version gibt?
Und - wie schon gefragt - was ist mit dem Bonusmaterial?
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.433
Reaktionspunkte
2.499
schön dass du eines meiner argumente rauspickst und als hauptmerkmal ausmachst, was es nicht ist.
willst du mir noch etwas über mich erzählen, dass ich noch nicht weiß?

Wo habe ich gesagt, dass ich das als Hauptmerkmal sehe?
Die anderen Argumente kann ich durchaus nachvollziehen - nur dieses in keinster Weise. Und das sage ich als ehemaliger Raucher.

Sorry, aber wenn du es nicht verträgst, dass darauf eingegangen wird, dann solltest du sowas vlt. einfach nicht posten ... :rolleyes:
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.164
Reaktionspunkte
2.514
Bis auf ein paar Film die weltweit starten gibts in der Usa meist schon die Bluray zu kaufen während der Film bei uns startet.

In der Usa Nackheit verboten bei uns Gewaltsame Unterhaltung und Selbstjustiz (Malificent deutsches Kino von Fsk12 auf fsk 6 runterschnitten)
und in Australien ist Nackheit, Gewalt und Alkohol und Drogen veboten.

Serien werden selbst im PAY TV wo es eine Pin Abfrage gibt geschnitten Walking Dead 5x01 Cut Fox vs Uncut Amc

Dann gibt es noch die Nordkorea Version des Films die extra neu geschnitten wird damit er dort anschgeschaut wird ;)

Kino selbst ist extrem teuer geworden - Damals haste für einen 2 Stunden Kinofilm inklusive Popcorn 16 DM gezahlt

Heute ist das so im Cineplex

Kinofilm wenn länger als 90 Minuten 1 bis 2 € Überlängen Aufschlag
3D Fassung nochmal 3€ - 2D Fassung wird nicht angeboten.

Also schonmal 14 bis 16€ allein für den Film dann nochmal 4€ für eine kleine Portion Popcorn

Dann sitzte im Kino es kommen erstmal 15 bis 20 Minuten Werbung die sich an die Fsk Freigabe des Films hält
Dann kommen 4 bis 6 Trailer nochmal 20 Minuten. Dann wird die Leinwand dunkel und das Licht geht an.

Jetzt erst wird der Film eingelegt - 5 bis 10 Minuten später startet der Hauptfilm.

Dein Nachbar telefoniert hinter dir mit dem Handy und vor dir werfen sich jugendlichen mit Popcorn gegenseitig an.
An den Schlüsselszenen des Filmes rufen die Leute wenn der Film auf ein Buch basiert Spoiler rein oder lachen bei einer
tragischen Szene. Wenn es ein Marvelfilm ist kannste nichtmal die Szene nach den Credits schauen weil alle Leute rausdrängen und du mit rausmusst weil zwischen deinen sessel und dem Sessel vor die gerademal 20 cm platz ist.

und dafür haste 20 bis 22 € gezahlt weil Kinotag meist auf einen Dienstag fällt und du vor 23 uhr sonst nicht raus wärst weil du nur die Vorstellung nach 20 uhr nehmen kannst weil die Vorstellung um 17/18 Uhr rum du noch auf dem Heimweg von der Arbeit bist.

Ich denk das meiste geld geht über Blurays/DVD im Verleih und Verkauf rein teilweise deshalb gibt es ja teilweise bis zu 5 verschiedene Versionen die im Abstand von 3 Monaten nach der Kinofassung erscheinen. In der Usa gibt ja inzwischen die extendet erweiterte special bluray von herr der ringe denächst mit nie zuvor gesehen landschaft aufnahmen die vorher rausgeschnitten wurden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.612
Reaktionspunkte
3.477
Wenn's hochkommt geh ich einmal im Jahr in's Kino, von daher nerven mich die Sperrfristen gewaltig. Deswegen gehe ich auch nicht öfter und muss nur länger warten bis ich gucken kann. Vor ein paar Jahren hätten sie mich noch damit locken können, wenn man zum Kinoticket auch gleich die DVD oder Blu-Ray hätte kaufen können.
Dann wäre ich definitiv öfter gegangen.

Mittlerweile kaufe ich aber kaum noch sondern gucke Streams. Den Vorstoß von Netflix finde ich von daher super. Denn das entspricht eben genau meinen Sehgewohnheiten. Ich mag Kino einfach nicht. Filme laufen nur zu festen Zeiten innerhalb von ein paar Wochen, Leute die nerven und nicht die Klappe halten können, ...
Wobei immerhin auch Originalton öfters zu finden ist, jedenfalls in den größeren Städten.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.265
Reaktionspunkte
6.899
Durch das seit Anfang diesen Jahres gestartete VOD-Angebot von Amazon hab ich festgestellt, dass ich - seit ich das abboniert hab - kaum noch Filme auf herkömmlichen Scheiben kaufe. Unbedingte Sammel-Serien und Lieblingsstreifen ausgenommen.

Ganz auf Kino würde ich nicht verzichten wollen, bestimmte Sachen will man einfach in XXL sehen und hören. Aber ansonsten sind Amazon, Netflix und Co. Je nach Konditionen, Übertragungsqualität und Film-/Serienkatalog eine sehr günstige Möglichkeit das zusehen was man auch wirklich sehen möchte. Wenn etwas durch diese Zukunftsentwicklung verliert dann die klassische Videothek, Sky und andere Anbieter, die mit dem VOD-Geschäftsmodell nicht mitziehen können.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.325
Reaktionspunkte
5.560
Wenn's hochkommt geh ich einmal im Jahr in's Kino, von daher nerven mich die Sperrfristen gewaltig. Deswegen gehe ich auch nicht öfter und muss nur länger warten bis ich gucken kann. Vor ein paar Jahren hätten sie mich noch damit locken können, wenn man zum Kinoticket auch gleich die DVD oder Blu-Ray hätte kaufen können.
Dann wäre ich definitiv öfter gegangen..

Ach diese Sperrfristen.

Ich machs wie bei den Games.
Wenn man mal ein Jahr "auslässt" mit Einkäufen, dann hat man seine Lieblingsfilme
und Spiele in ner Aktion zu nem kleinen Preis.
Mir ist doch egal, dass ich für Black Flag ein Jahr warten muss, bis der Titel günstiger ist.
Hab ja noch nicht mal die Vorgänger durch.
Warum muss man immer SOFORT das aktuellst haben?

Aber so funktionierts nun mal in der Wirtschaft.

Ich bin inzwischen sehr stark von dem Zwang weggekommen.
Hab noch mein Galaxy s2, freue mich, wenn Filme im Free-TV kommen, welche ich mal im Kino schauen wollte, schaue mir die Aktionen im MM durch und warte auf Sales bei STEAM & co.
So lasse ich mich immer überraschen und hab nicht den Stress, dass ich alles sehen muss, sobald der Release ansteht.
 
Oben Unten