• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Negativrekord für Tribute von Panem: Neuer Film floppt im Kino

SimonHoffmann99

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
20.04.2022
Beiträge
1.392
Reaktionspunkte
5
Jaaaa...ganz bestimmt hat sich das Buch wegen Corona schlecht verkauft. Da manin dieser Zeit keine Bücher bestellen könnte, und schon gar nicht Zeit zum lesen hatte.....
 
Gefühlt kommen ja nur noch Flops wenn man die News hier immer so liest. Vielleicht ist Kino auch allgemein nicht mehr so beliebt? Wird schließlich auch nicht billiger und bis man die Filme auf BD oder im Stream bekommt muss man meistens auch nicht mehr lange warten.
Ich werde mir den Film sicher irgendwann ansehen. Allerdings nicht im Kino sondern entspannt zu Hause auf Blu Ray.
 
Ich fand den Film großartig, hab ihn am Premierentag angeschaut
 
Ich bin vom Film etwas enttäuscht.
Habe das Hörbuch mehrmals gehört und jedes mal genossen.
Leider weicht der Film aber sehr extrem von der Story ab.

Im Hörbuch hat man tolle Einblicke in die Schulzeit und auch den Alltag als Friedenswächter bekommen.
Das fehlt im Film komplett.
Auch fehlen Beziehungen die im Hörbuch sehr ausgeprägt waren komplett.
Und dazu ist der Ablauf der Spiele selbst komplett anders als im Buch.

Sie hätten sich definitiv einen Gefallen getan den Film in 2 Teile zu teilen.
So ist leider viel zu viel Substanz verloren gegangen.

Noch dazu finde ich Rachel Zegler einfach nicht gut.
Nicht wegen ihrer Kontroversen usw, sondern einfach allgemein als Schauspielerin.
 
Zurück