• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Mirror's Edge 2 soll weniger frustrierend sein

MaxFalkenstern

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Mirror's Edge 2 soll weniger frustrierend sein gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Mirror's Edge 2 soll weniger frustrierend sein
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.924
Reaktionspunkte
7.427
Mäh. Gerade das herausfordernde und knifflige an dem Spiel macht den Reiz aus. Nicht schon wieder eine Perle casualisieren, weil sich einige zu deppert anstellen.
 

TheDuffman

Mitglied
Mitglied seit
22.06.2014
Beiträge
178
Reaktionspunkte
36
Wenn das weniger Schusswaffen bedeutet, kann ich das nur begrüßen. Wenn ich mich richtig erinnere, hab nicht mal das erste Level geschafft, weil ich immer erschossen wurde bevor ich den Weg gefunden hatte. Nach 10 mal Sterben hab ich entnervt aufgegeben.
 

Chemenu

Mitglied
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
9.010
Reaktionspunkte
1.908
"Wäre es cool? Absolut. Würde ich es spielen wollen? Klar. Vielleicht sogar für fünf Minuten am Stück."
Das mit den 5 Minuten kann man auch falsch verstehen.^^ Erst im Kontext mit dem grundlegenden Problem bei VR (Übelkeit) erscheint mir die Aussage unmissverständlich.
 

Shadow_Man

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.198
Reaktionspunkte
6.428
Ohje das klingt ja nicht gut. Vor allem auch das hier:
Firmenchef Karl-Magnus Troedsson sagte im Eurogamer-Interview zudem, dass der Fokus im Nachfolger auf First-Person-Nahkämpfen liegen würde.

Da hat ja jemand wirklich kapiert, warum die Leute sowas spielen wollen. Natürlich wegen der Kämpfe.^^
 

fdl-ananas

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2009
Beiträge
61
Reaktionspunkte
40
Es bleibt abzuwarten was da wirklich kommt. Insbesondere da laut Interview einige der entscheidenden Gameplay Änderungen noch gar nicht bekannt sind.

Bisher klingt es allerdings als würden sich die schlimmsten Befürchtungen vieler Mirror's Edge Fans bestätigen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Look

Mitglied
Mitglied seit
02.08.2004
Beiträge
1.058
Reaktionspunkte
26
Auf einem Auge bescheuert, oder wie darf ich die Aussage zum Nahkampffokus auffassen? Ey ihr Spacken, scheißt auf KAMPF, ich will kein Kampf, gebt mir den runner flow, bringt verdammt noch mal Hacker ins Spiel, die mich Matrix like an Gegnern vorbei lotsen, oder mir Mini-EMPs damit ich Kameras lahm legen kann.

Hacker lassen so vieles möglich werden, sie können Routen erzeugen und mir auf meine google glass bringen (voila die Erklärung warum Rohre etc. rot werden), augment reality in einem Spiel...und sie und ihr Können können für Druck sorgen, z.B. wenn sie eine Tür in X Sekunden für Y Sekunden öffnen o.ä.. Und man kann den kontakt mit den Hackern stören und voila, man muss auf einmal selbst einen Weg finden und weil man nicht kämpft, muss man schleichen und klettern.

Aber Nein, man muss daraus ja unbedingt ein Assi Creed Verschnitt machen, oder wie soll ich das Verstehen.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.924
Reaktionspunkte
7.427
Die Idee mit Google Glass und dem Hacking gefällt mir je mehr ich darüber nachdenke. Das wäre ein richtig geniales Feature für einen ME-Nachfolger. Quasi einen Sidekick zu haben, der einem fernab via PC bis zu gewissen Punkten durch die gegnerischen Räume lotst und Wege/Alternativrouten eröffnet, um Gegner zu umgehen. Und wenn der Hacker lahm gelegt wurde, muß man halt via begrenzt mitnehmbarer EMP-Ladungen und Stealth-Vorgehen selbst sehen wie man im Rest der Zeit zurecht kommt.

Das könnte man so kombinieren, daß man den Hacker gezielt einsetzen kann und diese Fähigkeiten nur für eine begrenzte Zeit zur Verfügung stehen, die man sich einteilen muß und nach Ablauf sich diese Funktion erst wieder "aufladen" muß (meinetwegen so getarnt daß es via Google Glass ein Zeichen gibt, daß nach dem Hacker gesucht wird und man nur noch X Sekunden Kontakt zu ihm hat) und man somit planen kann, wie lange man ihn einsetzt und bzw. ob man sich die Zeit die dem Hacker bis zu dessen Abschaltung bleibt in 1 oder 2 Sektoren aufteilt statt auf einem Ritt zu verbrauchen, sodaß man mit diesem Feature entsprechend haushalten kann und muß). Und daß man in gewissen Sektoren gar keinen Zugriff auf diesen Hacker hat, um es dann im Endeffekt nicht zu leicht zu machen. Soo könnte ich mir ein würdiges ME2 vorstellen. Aber eine Art Karate/Judoass, das der Reihe nach die Wachen hinlegt ? Im Zweifelsfalle noch mit kugelsicherer Weste und härter im Nehmen ? Ich weiß nicht....
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Mitglied
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.633
Reaktionspunkte
1.178
Witzig, beim lesen der Überschrift hab ich zuerst gleich gedacht: "Juhuu, hoffentlich werden die Nahkämpfe reduziert, die fand ich bei weitem am frustrierendsten." :P

Ich war echt immer zu blöd, den richtigen Zeitpunkt abzupassen, um die Bullen zu entwaffnen. Muss aber sagen, dass ich dabei, warum auch immer, nie die Zeitlupenfunktion verwendet habe.

Aber innerlich bin ich jetzt ein Stückchen gestorben. Jetzt fehlt mir eigentlich nur noch eine schlechte Meldung zu den "Dreamfall Chapters". :-D
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.924
Reaktionspunkte
7.427
Es langt schon, daß die Synchronsprecherin von April Ryan unter MS und Krebs leidet. Das ist schlimm genug. :(
 

Onlinestate

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Ich hoffe ja innerlich noch, dass sich das auf das Motto "easy to learn, hard to master" bezieht. Bei der E3 Präsentation wurde ja gesagt, dass man es Einsteigern einfacher machen will aber das Profis einen schwierigeren Weg gehen können, um noch etwas schneller zu sein. Der Punkt mit den Kämpfen bezieht sich hoffentlich nur auf die Steuerung. Habe nichts gegen one button kills, wenn dadurch der Fluss und die Geschwindigkeit gehalten wird.
 

Kerusame

Mitglied
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
hmm, für mich war mirrors edge ehrlich gesagt kein wirklicher kracher. die kämpfe waren aber bei weitem das unspannendste, worauf ich wärend des spielens auch am wenigsten geachtet habe. und nachdem mir ea/dice in letzter zeit eigentlich jeden spaß am battlefield-universum genommen hat, bin ich voller zuversicht. . .
 

sauerlandboy79

Mitglied
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.535
Reaktionspunkte
7.766
Oh bitte, lasst den Kindergarten-Modus als optionalen Schwierigkeitsgrad einbauen wenn es denn sein muss, aber Finger weg vom ursprünglichen Gameplay und seinen Herausforderungen. :finger2:
 
Oben Unten