mid-price notebook

R

Relgeitz

Gast
Hallo zusammen,

ich bräuchte mal wieder eure kompetente Hilfe ;)

Ich bin auf der Suche nach einem Notebook. Dieser sollte vor allem zum Studieren und Arbeiten gedacht sein, jedoch brauch ich ihn auch ein bissl zum Daddeln. Wenn i vom Studentenheim nachhause fahre, und mein PC im Heim bleibt. Also kleinre Spielerein sollten schon laufen, TF2, left4dead, diablo2, torchlight usw.

Was auch cool wäre - HDMI oder DVI. Damit ich den Laptop mit dem neuen Fernseher verbinden kann, und z.B. Web-TV-Sachen am Fernseher anschauen kann. Qualität ist mir sehr wichtig, das Teil soll gut verarbeitet sein, und ein sauberes Display haben - muss ja dann wieder vier Jahre damit leben ;)

Betriebssystem brauch als IT Student keines, kann also ruhig Linux, DOS, schlag mich tot sein.

Preislich möchte ich nicht über die 500, 550, max 600 Euro kommen.

Bis jetzt hab ich eher dieses Model hier in Auge gefasst:
www.alternate.at/html/product/Notebooks_AMD/Asus/K50AD-SX080L/397393/

Danke schonmal für eure Hilfe ;)
Rel
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, die CPU ist sehr schwach...

Nimm lieber das hier: http://www.notebooksbilliger.d... bessere CPU, Graka ist ca gleichgut. Hier mehr Details zur Graka: http://www.notebookcheck.com/N... klar, "gut" ist die nicht, die 4570 aber auch nicht. Sollte aber für die og. Titel reichen, selbst für zB CoD4 würd es wohl reichen.

Das Samsung hat zudem nen guten Akku für die Klasse.


Für 600€ hättest Du allerdings schon ein fast doppelt so starkes Modell: http://www.notebooksbilliger.d... hier die Graka: http://www.notebookcheck.com/N... oder auch http://geizhals.at/deutschland... die Graka ist ähnlich, sogar nen Tick besser


Wegen fehlendem Windows sparst Du btw. eh kaum was, also sich unbedingt eines ohne windows zu suchen muss nicht sein.
 
TE
R

Relgeitz

Gast
ich wusste ich kann mich auf dich verlassen :)

weiß net, beim notebook suchen ist net meins hehe

Schauen schon sehr gut aus die Teile, kannst du mir vll noch was für nur Arbeiten empfehlen? Ein Bekannter hat mir gestern nen Lenovo G550 mit GMS4500HD ans Herz gelegt - für D2, WC3, Torchlight, und der gleichen, sollte die doch reichen oder irre ich mich da?

GLG
Rel
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
eine 4500 ist eine reine onboard-Bürokarte von intel. Für D2 reicht es wohl, WC3 vermutlich auch. Aber alles "echte" 3D wird da kritisch. Leistungsmäßig läuft zB FEAR aus dem Jahr 2005 nur auf minimalen Details grad noch, CounterStrikeSource (2004) ginge auf hohen Details in der Grundversion, Aber es scheitert da teils auch einfach an den Hardwareeigenschaften der Karte, nicht an der eigentlichen Leistung, zB hat die Karte ein paar Dinge nur softwaremäßig simuliert, was manche Spiele nicht akzeptieren.

hier: http://www.notebookcheck.com/Intel-Graphics-Media-Accelerator-4500MHD-GMA-X4500MHD.9877.0.html die oben enthaltenen Karten wie eine 310m ist da halt schon ca. 4 mal stärker, die 4650 sogar 7-8 mal.


Das g550 gibt es aber auch mit einer nvidia 210m: http://www.notebooksbilliger.de/lenovo+g550+win7+512+mb+nvidia+grafik da ginge auch L4F wohl problemlos: http://www.notebookcheck.com/NVIDIA-GeForce-G-210M.17631.0.html die is 3 mal so gut wie die intel4500 im besten Falle wäre.

Allerdings glaub ich nicht, dass das G550 wirklich viel besser ist als zB das Samsung oder Acer. Das g550 is halt von Lenovo, aber eben deren "billig"modell. Das Samsung und vor allem das Acer bieten da halt ne viel bessere Leistung - musst Du selber wissen, was genau die lieber ist. Nicht dass Du Dich nachher ärgerst, weil Du die Gelegenheit bei ner LAN bzw. bem Kumpel ein etwas aktuelleres Spiel zu spielen nicht wahrnehmen kannst, nur weil Du von Lenovo eine nochmal bessere Qualität und ggf. Service erwartest ;) zB das eine acer, damit könntest Du sogar so was CoD6 MW2 locker spielen.
 
TE
R

Relgeitz

Gast
hmm... ich muss sagen 600euro sind ma halt schon fast zu viel, von der Grafik her sollte halt das genannte funzen, und so ein digitaler monitoranschluss.

Spiele würde ich mit dem Ding eh eher sekundär, dafür hab ich die Gaming Maschine die ich mit dir zusammengestellt habe (funzt btw supberst ^^, danke nochmal)

Ich hab keine ahnung wie du da immer suchst, weil du findest echt immer die absoluten knüller ;)

magst du mir nicht mal schauen? ich werd derweil mal mein budget checken

glg
rel
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
TE
R

Relgeitz

Gast
ich möchte natürlich so wenig wie möglich ausgeben, aber auch eine gewiese leistung haben.

Das Notebook ist eher zum arbeiten, film schauen, ein bissl design, ein kleinere spielen wären halt schon nett.

Also was so richtung torchlight, team fortress, diablo usw. geht

also so 2ghz
2gig-4gig RAM
250gig Festplatte
HDMI, LAN, USB
LED Display wäre nice zwecks Blickwinkel und Stromverbrauch

HDMI anschluss wie gesagt, wäre ein nettes zubrot.

600euro sind mir derzeit noch ein bissl viel
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, die beiden für um die 500€, das müßtest Du schon nehmen. Billigere haben halt diese intel-Grafik, da kann ich nicht garantieren, dass das problemlos klappt von der Kompatibilität her (von der Leistung wür es reichen)
 
TE
R

Relgeitz

Gast
sry für den push, aber ich will nicht extra einen neuen thread aufmachen.

ich hab meinen notebook nochmal überdacht. mit ipod touch, ps3, und neuem pc hab ich genug unterhaltungszeugs, der laptop sollte eher zum arbeiten sein. Also Intel GMA passt, ein bissl film schauen, ne runde diablo2, usw. sollten passten (die spiele dich ich zocken hab ich bereits auf einem Acer Timeline ausprobiert). 

Ich bin sogar am überlegen mir ein Netbook anzuschaffen, hat da wer erfahrung oder nen guten vergleich/test zwischen net/sub/note? 

Verarbeitung, 2 gig RAM, dual core cpu - mehr will ich eigentlich gar net ;) 

glg
rel
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
na, was willst Du denn nun genau, und zu welchem Preis?
 
TE
R

Relgeitz

Gast
hmm...

also dual core min. 2GHz, min. 2 gig RAM, 160GB HD, full size Tastatur, einiger massen großes Display, sollte halt gut zu lesen sein. Ob da noch ein Netbook mithalten kann weiß ich nicht, ist aber auch egal  ;)

preislich sollte sich das ganze so zwischen 300 und 450 Euro bewegen. Das Ding sollte zum Buröarbeiten reichen, also MS Office, MS Expression Studio, ein bissl Programmier sachen (vorwiegend Mobil, also Android). Und ein paar sehr alt Spiele, wie Diablo2, und Warcraft 3. Hab beide Spiele schon mit einer Intel GMA 4500 ausprobiert, und ist einwandfrei gegangen. Also die Anforderungen reichen mir leicht  ;)

Wie gesagt, ich hab genug unterhaltungszeugs zuhause, da brauch ich nicht so ein overpowered notebook.

Hab jetzt leider wenig zeit für beispiel  :(

EDIT:
Doch zeit für ein Beispiel:

Also das kommt schon ganz gut hin - die erste Amazonbewertung beschreibt eigentlich genau meine Anforderungen ;) 

Aber voll findet ihr/du (Herbboy) ja noch besseres/billigers

www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/b002rxng7c/geizhals1-21/ref=nosim

GLG
 
TE
R

Relgeitz

Gast
da ist meiner fast besser

prozessor
festplatte
gigabit ethernet
wireless standards
ram erweiterbarkeit

und 10euro billiger... fraglich nur ob sie den nach Österreich liefern ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
lenovo is qualitativ asus aber überlegen, beim service sowieso.
 
TE
R

Relgeitz

Gast
verarbeitung? ich weiß nicht, hab mir beim blödmann mal so nen asus angesehen, hat net so schlecht ausgeschaut, also nicht optisch, sondern von der qualität. Lenovo sollte die IBM qualität haben, was ich nicht schlecht finde - business standard halt.

service, weiß ich nicht, hatte bis jetzt nur einen HP, und lenovo wird wahrscheindlich über IBM laufen ne?

UPDATE:
die beiden modelle von DELL hätte ich noch gefunden

Inspiron 15 (Intel)
Intel® Celeron
Dual Core T3000 (1.80 GHz, 800 MHz FSB, 1 MB L2 Cache)
Original
Windows® 7 Home Premium 64bit - Deutsch
40 cm (15,6’’)-WXGA-WLED-TFT-Breitbild-Display (1.366
x 768),mit TrueLife™
Integrierter Intel® Graphic Media Accelerator 4500MHD
3.072 MB 800 MHz Dual-Channel DDR2 SDRAM [1 x 2.048
MB + 1 x 1.024]
250-GB-Serial ATA-Festplatte (5.400 1/min)
DVD +/- RW Drive (read/write CD & DVD) with DVD
Burn software
1 Jahr Schutz im Lieferumfang des PCs mit enthalten
McAfee® Security Centre - Schutz für 15 Monate -
Deutsch
169 € Rabatt

Inspiron 1546 (AMD)
configure2.euro.dell.com/dellstore/config.aspx
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Dell is auch gut - um Grunde tun die alle nix, der eine besser vom Service&co, der andere mit mehr "features", wobei die Frage ist, wie oft dir zB gbit-LAN wirklich einen Vorteil veschafft.
 
TE
R

Relgeitz

Gast
gigabyte lan ist für einen office laptop wahrscheindlich eher unwesentlich. Nur die WLan Standards wären vll nicht so unpraktisch.

Das Problem bei Dell ist, dass ich noch nicht weiß wann ich den Laptop genau kaufen - und die beiden sind derzeit nur wegen einer Rabattaktion so billig (399 eusen) - bis 29. April. Den Rabatt werde ich wahrscheindlich verpassen...

Ich leider nicht, wie unterschiedlich die Servicequalität ist - jedoch wird Lenovo wahrscheindlich über den IBM Service laufen - was natürlich nicht schlecht ist, kenn ich von der Arbeit her.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
IBM gibt es diesbezüglich nicht mehr, aber lenovo ist auch sehr gut, wobei der service für die echten businessgeräte halt nochmal besser ist - im Falle eines Defektes wirst Du das sicher nicht schon nach ner Woche zurückbekommen...
 
Oben Unten