• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Microsoft will Steam kaufen: Großes Horrorszenario für die Gaming-Branche bahnt sich an

AndreLinken

Autor
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
4.519
Reaktionspunkte
54
Gamestar:
Eine Falschmeldung auf X (ehemals Twitter)
[...]
Keine Quellen, kein Hintergrund, nur ein einzelner Tweet mit einer wagemutigen Behauptung

Ich sehe ja ein, das ihr abhängig seid von Sensationsgeilem Geplärre. Aber in diesem Fall hätte die Beschwichtigung/Berichigung doch sicherlich einen ähnlich starken Effekt wie das stumpfe Abschreiben und Weiterverbreiten der Falschmeldung. Oder?
 
Na wenn DER "Autor" es berichtet und dann auch noch eine dermaßen renomierte Quelle benennt - dann muss es wohl stimmen ;(

Ernsthaft @pcgames - sollte bei euch nicht langsam was klingeln, was die "Qualität" der Andre Linkschen Lügenmärchen betrifft? Das geht schon lange auf keine Kuhhaut mehr. Der Linken alleine und seine Qualitätsartikel haben es geschafft mich praktisch komplett von dieser Webseite fernzuhalten.
 
Activision/Blizzard haben ähnlich wie Valve, ebenfalls einen Jahresumsatz von 7 bis 8 mrd. USD, wofür MS das 10fache hingeblättert hat.
Gabe Newell betont immer, wie froh er ist, alles im Privatbesitz zu haben.
Allein aus diesen Tatsachen sieht man schon, was die News für ein Quatsch ist.
 
Nun ich hoffe auch das das eine Fake Meldung ist das sich MS einen schreuz daraus macht, keine Ahnung?
Ist mir komplett schleierhaft wo MS die Mio. vielleicht zu gar schon Bill. (oder im Dt. Mrd.) her haben will?
 
Naja, überraschen würde mich das auch nicht mehr. :B
Nach Zenimax und vorallem ActivisionBlizzard ist wohl alles möglich.
 
Selbst wenn das wahr WÄRE, wären 16 Mrd. aber doch etwas zu niedrig angesetzt. Auch wenn Valve kein börsennotiertes Unternehmen ist.
 
Wird nie passieren. Der Verfasser der news gehört entlassen, 10 Sekunden googlen hätte gereicht um zu merken, dass dieses Gerücht bullshit ist.
 
Verbreitet der Herr Linken hier wieder Falschmeldungen ?

Die große Überraschungsauflösung kommt dann wohl erst Morgen. Er braucht ja was Neues zu schreiben.
 
Wieso schreibt ihr so einen Bullshit? Könnt ihr noch recherchieren oder ist das für Journalisten inzwischen verboten? Irgendein Dödel auf X schreibt einen Müll und sofort wird ein Artikel draus. Die PCG Redaktion sollte mal über ihre Standards nachdenken.
 
Microsoft kann viel wollen. Natürlich wäre das ein Lösung, sich dem bösen "Linux" zu entledigen, welches in den Gefilden des hiesigen Spielesektors wildert. Eines wäre sicher, von mir gäbe es keinen Cent mehr und ein Steamdeck 2.x mit Windows käme nicht ins Haus. Eher wieder bei Nintendo absteigen.
 
Erst recherchieren, dann den clickbait Artikel veröffentlichen, liebe PC Games. Heute ist nicht der erste April! Und die Meldung ist eine ohne Quellenangaben und ohne Fakten hinterlegte ENTE. PC Games, bitte so einen Mist nicht posten. Das habt Ihr nicht nötig. Löscht den Artikel bestenfalls von Eurer Website.
 
So ein Schwachsinn, wie schon im Text steht, verdient Valve Milliarden im Jahr mit Steam. Die sind viel zu mächtig, als sich von Microsoft aufkaufen zu lassen. Das währe ja so, als wenn Google Apple kaufen würde. 😂😂

Die News hier werden wahrscheinlich auch nur von einer KI geschrieben und nicht überprüft 😄
 
Microsoft kann viel wollen. Natürlich wäre das ein Lösung, sich dem bösen "Linux" zu entledigen, welches in den Gefilden des hiesigen Spielesektors wildert. Eines wäre sicher, von mir gäbe es keinen Cent mehr und ein Steamdeck 2.x mit Windows käme nicht ins Haus. Eher wieder bei Nintendo absteigen.

Microsoft hat nichts gegen Linux. Im Gegenteil, sie sind einer der größten Linux-Supporter.
 
Microsoft hat nichts gegen Linux. Im Gegenteil, sie sind einer der größten Linux-Supporter.
Ja, die Energieerzeuger aus fossilen Brennträgern und die Atomindustrie waren/sind auch lange Zeit die größten Förderer alternativer Energien.
Davon sollte man sich nicht täuschen lassen. ;)
 
Ja, die Energieerzeuger aus fossilen Brennträgern und die Atomindustrie waren/sind auch lange Zeit die größten Förderer alternativer Energien.
Davon sollte man sich nicht täuschen lassen. ;)

Microsoft nutzt Linux bei den eigenen Produkten und unterstützt die Entwicklung.
 
So ein Schwachsinn, wie schon im Text steht, verdient Valve Milliarden im Jahr mit Steam. Die sind viel zu mächtig, als sich von Microsoft aufkaufen zu lassen. Das währe ja so, als wenn Google Apple kaufen würde. 😂😂

Die News hier werden wahrscheinlich auch nur von einer KI geschrieben und nicht überprüft 😄
Microsoft ist aktuell die wertvollste Firma der Welt und macht 200 Milliarden Umsatz bei fast 100 Milliarden Gewinn im Jahr. Valve ist zwei Größenordnungen kleiner und ganz sicher ein easy Übernahmekandidat, sofern die Inhaber dem zustimmen.
 
Ist eine Trollmeldung von einem kleinen Twitter-Kek und die PCGames haut das natürlich wie viele andere unprofessionelle Klatschblätter ungeprüft raus. Hauptsache Klicks. Ihr wart mal ein richtig gutes Fachmagazin, vor 20 Jahren. Eine Schande seid ihr jetzt.

Edit: Ach, der Andre Linken. Der hat bei der Gamestar ja damals auch schon "sehr gute" Arbeit geleistet. Such dir bitte einen anderen Job. Hoffentlich nennst du dich wenigstens nicht Journalist.
 
Zurück