Microsoft Flight Simulator: Neue Inhalte für zehn Jahre geplant

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
671
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Microsoft Flight Simulator: Neue Inhalte für zehn Jahre geplant gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Microsoft Flight Simulator: Neue Inhalte für zehn Jahre geplant
 

HolgerHans

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
138
Reaktionspunkte
31
Ah ja, das grosse "10-Jahre Versprechen"..

.ist ja nicht so als ob MS die einzigen wären damit, selbsts Frontier hat mit Elite Dangerous die Klappe zu weit aufgerissen (was jetzt tot im Wasser liegt) und etliche andere 10-Jahres Spiele wie Destiny...becor das Sequel kam und die Blase platzte.

Nur die naivsten der Leichtgläubigen schenken solchen Worten Gehör.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.876
Reaktionspunkte
3.624
Ah ja, das grosse "10-Jahre Versprechen"..

Planen kann man viel. Und das langfristig zu machen ist ja erstmal nichts falsches. Babylon 5 war von Anfang an auf fünf Staffeln angelegt (was mehrfach haarscharf vor dem Scheitern stand) dann aber auch einen super Handlungsbogen ergab. Anders als so manche Endlosserien die sich jedes Jahr einen neuen Anschluss ausdenken müssen.

Aber wenn es die Verkaufszahlen nicht hergeben, wird der Stecker gezogen. Auch klar.

selbsts Frontier hat mit Elite Dangerous die Klappe zu weit aufgerissen (was jetzt tot im Wasser liegt)

Soweit ich weiß, kamen seit Release 2014/2015 sehr regelmäßig Updates und neue Seasons? Anders als die Konkurrenz, wurde bei Elite immer eher tiefer gestapelt. Versprochene Funktionen dann aber auch zuverlässig geliefert.
Mitte 2018 wurde die bisher größte Erweiterung angekündigt, und Anfang diesen Jahres informiert, dass sie erst 2020 kommen wird. Mit nur kleineren Updates bis dahin. Dass aktuell nicht viel passiert wurde also schon lange kommuniziert. Oder hast du da neuere Informationen?
 

HolgerHans

Gesperrt
Mitglied seit
09.09.2019
Beiträge
138
Reaktionspunkte
31
Bin seit langem wieder eingestiegen und mir ist bewusst das Elite wohl das beste Flugverhalten aller Weltraumspiele bisher hat, trotzdem ist selbst bei deren stärksten Fans klar dass Lord Braben zur Zeit lieber in andere Projekte investiert wie Themepark oder Jurassic Park Spiele.

Die letzte wirklich große Erweiterung war Horizons, und das ist schon ne ganze Weile her. Die aktuelle Erweiterung zeigt nur in welche Richtung Frontier gerade gehen möchte: Makrotransaktione. Die Einführung von Echtgeld Shop ARX Credits ins Spiel.
Zudem wurde so ganz still auch noch die Preise für einige Paintjobs etc erhöht ohne das irgendwie zu kommunizieren.
Und selbst diese extrem flache Erweiterung ist mit Bugs geplagt wie auf deren Sub zu sehen ist...ein ewiges Problem mit Frontier.

Echte Erweiterungen die sich Fans seit Beginn wünschen, wie Space Legs oder Atmosphären Planeten etc sind immer noch komplette Zukunftsmusik... machen wir uns nichts vor: Elite ist was für Nischen Gamer, die Sppielerzahl ist klein und das Spiel ist ein ewiger Grind ohne Gameplay...Frontier macht kein Geld mit sowas und hält es deswegen nur auf Life Support. Die Kohle kommt von Planet Coaster und Jurassic Park.
Vergleichen wir das doch mal mit No Mans Sky, was RICHTIGE Erweiterungen und ECHTES Gameplay in letzter Zeit veröffentlichte! Dagegen ist das was Frontier abzieht ne Lachnummer.

Trotzdem spiel ich zur Zeit lieber Elite btw, weil es wie gesagt das beste Flugverhalten und Dogfights hat. Schade nur dass Frontier keine Ahnung von Gameplay hat und denkt das wäre nur Grind.
 

Frullo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.790
Reaktionspunkte
1.451
Bin seit langem wieder eingestiegen und mir ist bewusst das Elite wohl das beste Flugverhalten aller Weltraumspiele bisher hat, trotzdem ist selbst bei deren stärksten Fans klar dass Lord Braben zur Zeit lieber in andere Projekte investiert wie Themepark oder Jurassic Park Spiele.

Die letzte wirklich große Erweiterung war Horizons, und das ist schon ne ganze Weile her. Die aktuelle Erweiterung zeigt nur in welche Richtung Frontier gerade gehen möchte: Makrotransaktione. Die Einführung von Echtgeld Shop ARX Credits ins Spiel.
Zudem wurde so ganz still auch noch die Preise für einige Paintjobs etc erhöht ohne das irgendwie zu kommunizieren.
Und selbst diese extrem flache Erweiterung ist mit Bugs geplagt wie auf deren Sub zu sehen ist...ein ewiges Problem mit Frontier.

Echte Erweiterungen die sich Fans seit Beginn wünschen, wie Space Legs oder Atmosphären Planeten etc sind immer noch komplette Zukunftsmusik... machen wir uns nichts vor: Elite ist was für Nischen Gamer, die Sppielerzahl ist klein und das Spiel ist ein ewiger Grind ohne Gameplay...Frontier macht kein Geld mit sowas und hält es deswegen nur auf Life Support. Die Kohle kommt von Planet Coaster und Jurassic Park.
Vergleichen wir das doch mal mit No Mans Sky, was RICHTIGE Erweiterungen und ECHTES Gameplay in letzter Zeit veröffentlichte! Dagegen ist das was Frontier abzieht ne Lachnummer.

Trotzdem spiel ich zur Zeit lieber Elite btw, weil es wie gesagt das beste Flugverhalten und Dogfights hat. Schade nur dass Frontier keine Ahnung von Gameplay hat und denkt das wäre nur Grind.

Ich weiss gar nicht, wo ich anfangen soll...

Also wenn man von Bugverseuchung spricht und gleich im Anschluss No Mans Sky lobt, naja... ich warte bei NMS weiterhin (vergeblich) darauf, dass VR endlich mit Gamepad spielbar wird... Den (Kosmetik-)Shop gibt's ja inzwischen nicht seit gestern, das er jetzt direkt im Spiel eingebunden ist, finde ich ok. Klar, sie haben die Preise angehoben - im Gegenzug kann man sich ARX ohne Echtgeld erspielen. Und seit Horizons ist durchaus einiges passiert: So finde ich das erweiterte Mining ziemlich spassig und mache damit gute 50 Millionen pro Stunde. Noch viel besser gefallen mir die Anpassungen in Sachen Erforschung.

Und hey, nicht jedes Spiel muss mich permanent in Spannung halten - chillig ist manchmal ganz ok, und da trifft für mich Elite voll ins Schwarze. Es ist kein Spiel, welches ich ein mal durchspiele und fertig - ich lege es auch gerne wieder mal auf die Seite (wie z.B. nächste Woche, wenn Trine rauskommt...) und komme später wieder darauf zurück. Und im Dezember kommen meines Wissens die Träger.

Du magst unzufrieden sein mit Elite. Ich bin es nicht.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.444
Reaktionspunkte
7.100
.ist ja nicht so als ob MS die einzigen wären damit, selbsts Frontier hat mit Elite Dangerous die Klappe zu weit aufgerissen (was jetzt tot im Wasser liegt)

ich spiels jetzt nicht, aber ed kommt mir ehrlich gesagt alles andere als"tot" vor, jedenfalls von außen betrachtet.

und etliche andere 10-Jahres Spiele wie Destiny...becor das Sequel kam und die Blase platzte.

hier empfiehlt es sich, genau nachzulesen, was bungie / activision damals gesagt haben. von einem 10-jahres-support für (das erste) destiny war nämlich nie die rede. ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.748
Reaktionspunkte
5.822
Ah ja, das grosse "10-Jahre Versprechen"..

.ist ja nicht so als ob MS die einzigen wären damit, selbsts Frontier hat mit Elite Dangerous die Klappe zu weit aufgerissen (was jetzt tot im Wasser liegt)
So tot liegt ja auch nicht im Wasser (wenn schon im Weltraum :P )
Pro Tag spielens anscheinend im Schnitt was über 4000 Spieler (https://steamcharts.com/app/359320#All). Sind eigentlich ziemlich konstante Zahlen.
Wobei man hier berücksichtigen muss, dass nicht alle Elite-Spieler das Game über Steam spielen. Zu Beginn wurde das Game direkt über Frontier vertrieben, ohne Steam-Launcher.
Für ein Nischengame noch immer ganz ok, nach knapp 5 Jahren nach Release.
Das letzte Update war nicht sehr toll, aber 2020 kommt wohl ein grösserer Brocken (Spacelages? Spielerstationen auf Planeten?)

Und eben weils Nischengames sind, kann man sie lange "laufen lassen". Denn die Konkurrenz ist ebenfalls relativ klein.
Wer mal angefangen hat und das Game mag, der wird immer wieder reinschauen und spielen.

Das selbe wird auch bei FS der Fall sein. Da wird, so siehts zumindest aus, kein Konkurrent annähernd an das Projekt rankommen.
Haben sie das Game mal auf dem Markt, wird das doch lange seine Freunde und Fans finden. Von Jung bis Alt.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.876
Reaktionspunkte
3.624
Trotzdem spiel ich zur Zeit lieber Elite btw, weil es wie gesagt das beste Flugverhalten und Dogfights hat. Schade nur dass Frontier keine Ahnung von Gameplay hat und denkt das wäre nur Grind.

Muss zugeben, dass ich immer mal wieder reinschnuppere, aber nie wirklich warm geworden bin mit der Steuerung.
In VR ist es ein echter Augenschmaus, aber ich konnte mich bisher noch nicht dazu durchringen es erstmal längere Zeit in 2D zu spielen, um es in VR auch wirklich unter Kontrolle zu haben. :|

Das selbe wird auch bei FS der Fall sein. Da wird, so siehts zumindest aus, kein Konkurrent annähernd an das Projekt rankommen.
Haben sie das Game mal auf dem Markt, wird das doch lange seine Freunde und Fans finden. Von Jung bis Alt.

Wie der Vater eines Bekannten. Der ist mit 96 definitiv kein Zocker. Aber fliegt schon ewig irgendeine 2000er-Version auf seinem uralt XP. War in WW2 wohl Pilot, ist aber danach nie mehr im Cockpit gesessen.
Mal sehen, ob er für den neuen FS doch nochmal sein System updated. Der beherrscht XP schon nur grenzwertig, und meinem Kumpel reicht schon der Support, den er dafür leisten muss. Never change a running system - nicht in dem Alter. :-D
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.068
Reaktionspunkte
7.056
96 Jahre alt und FS fliegen ??? Absolut und höchsten Respekt wenn man a) überhaupt erst einmal das Alter erreicht hat und b) vom geistigen und der Koordination her noch so fit ist !!
 
Oben Unten