Microsoft Flight Simulator 2020: Neues Video zeigt imposante Wettereffekte

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
406
Reaktionspunkte
56
Jetzt ist Deine Meinung zu Microsoft Flight Simulator 2020: Neues Video zeigt imposante Wettereffekte gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Microsoft Flight Simulator 2020: Neues Video zeigt imposante Wettereffekte
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.047
Reaktionspunkte
5.436
Das Spiel wird wirklich ein Gamechanger werden.
Das wage ich zu behaupten. So funktioniert Cloudgaming.

Ich bin jedesmal baff, wenn ich ei neues Technikvideo von dem Game sehe.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.836
Reaktionspunkte
52
Bitte bei all der Euphorie aber nicht vergessen das die Flug Bodentexturen und Höhendaten nur so gut sind wie das Bing Maps Material !

Die geilsten Effekte bringen nichts wenn ein nicht unwesendicher Teil der deutschen Daten flach und niedrig aufgelöst sind (es sei denn man möchte nur in den US & Co Gegenden fliegen)

Es wird natürlich immer das Maximum gezeigt, nie der Durchschnitts oder Min Zustand.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.047
Reaktionspunkte
5.436
Bitte bei all der Euphorie aber nicht vergessen das die Flug Bodentexturen und Höhendaten nur so gut sind wie das Bing Maps Material !

Die geilsten Effekte bringen nichts wenn ein nicht unwesendicher Teil der deutschen Daten flach und niedrig aufgelöst sind (es sei denn man möchte nur in den US & Co Gegenden fliegen)

Es wird natürlich immer das Maximum gezeigt, nie der Durchschnitts oder Min Zustand.
Eben nicht, wenn ich das letzte Techvideo richtig in Kopf habe. Fehlende Details werden eben berechnet.
 

MaxHacks

Benutzer
Mitglied seit
19.03.2019
Beiträge
57
Reaktionspunkte
17
Bitte bei all der Euphorie aber nicht vergessen das die Flug Bodentexturen und Höhendaten nur so gut sind wie das Bing Maps Material !

Die geilsten Effekte bringen nichts wenn ein nicht unwesendicher Teil der deutschen Daten flach und niedrig aufgelöst sind (es sei denn man möchte nur in den US & Co Gegenden fliegen)

Es wird natürlich immer das Maximum gezeigt, nie der Durchschnitts oder Min Zustand.

Mal abgesehen davon das es selbst bei minimaler Auflösung es trotzdem beeindruckend ist das eben die Gesamte Erde Simuliert wird, ist die Oberfläche bei einem Flight Simulator doch "nur" Nebensache.

Das Wetter Video setzt/zeigt neue Maßstäbe im Gaming -Bereich bzw. der Simulation.

Ich habe zwar nie wirklich Flug Simulatoren gespielt und auch eher weniger Interesse daran aber wenn ich die Videos so sehe will ich dieses Game einfach nur noch haben und die ganzen Wetter Effekte erleben und genießen.

Und wenn ein Game dieses Gefühl auslöst dann hat es verdammt viel richtig gemacht und da ist mir die Auflösung so ziemlich schnuppe.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.836
Reaktionspunkte
52
Eben nicht, wenn ich das letzte Techvideo richtig in Kopf habe. Fehlende Details werden eben berechnet.
Da hat der GS Tester Markus Schwerdtel aber was anderes durchsickern lassen.
Man muß sehen, sollte seine Erwartungshaltung in schlechten Gegenden aber deutlich drosseln um herbe Enttäuschungen zu vermeiden.

Gegenden ohne Höheninfos können dann ohnehin nur bestenfalls "zufällig" aussehen.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.273
Reaktionspunkte
2.558
Da hat der GS Tester Markus Schwerdtel aber was anderes durchsickern lassen.
Man muß sehen, sollte seine Erwartungshaltung in schlechten Gegenden aber deutlich drosseln um herbe Enttäuschungen zu vermeiden.

Gegenden ohne Höheninfos können dann ohnehin nur bestenfalls "zufällig" aussehen.

Natürlich kann das Spiel auch nur das 1:1 umsetzen, wofür auch Daten vorhanden sind. Aber man wird hier nicht einfach die Bing Maps Daten nehmen und 1:1 ins Spiel klatschen, sondern so wie ich das verstanden habe, scannt eine Deep Learning Software die gesamten Bing Maps Daten und nutzt jedes bisschen an vorhandenem Bild- und Datenmaterial um die jeweilige Gegend möglichst genau umzusetzen und mit vielen Details zu füllen. Daher gehe ich schon davon aus, dass auch niedrig aufgelöste Gegenden auf der Bing Karte ziemlich gut aussehen werden im Spiel, auch wenn da dann nicht jeder Baum exakt an der Stelle steht, wo er in der Realität zu finden ist. Trotzdem gehe ich davon aus, dass auch Gegenden ohne extrem hochauflösendes Kartenmaterial besser aussehen werden, als in jeder anderen aktuellen Simulation. Natürlich könnte man eine handgebaute Spielwelt noch viel detaillierter und exakter gestalten, aber das ist eben keine Option, wenn man die ganze Welt darstellen will.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.047
Reaktionspunkte
5.436
Da hat der GS Tester Markus Schwerdtel aber was anderes durchsickern lassen.
Man muß sehen, sollte seine Erwartungshaltung in schlechten Gegenden aber deutlich drosseln um herbe Enttäuschungen zu vermeiden.

Gegenden ohne Höheninfos können dann ohnehin nur bestenfalls "zufällig" aussehen.

Wie gesagt., schau Dir einfach mal das erste Video dazu an.
Wenns um Details geht 7:50:
Recommented content - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. For more information go to the privacy policy.

Dass das alles dann keine 1:1 Kopie der echten Welt ist, ist schon klar.
Aber es ist GLAUBWÜRDIG und fühlt sich realistisch an.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.836
Reaktionspunkte
52
Ich glaube ihr versteht nicht so ganz worauf ich hinaus will, klar ballern die da irgendwie Bodennahdetails rein, aber ! Es gibt "deutsche Bodentexturen" die aus ich sag mal >100m Höhe echt gut aussehen, es gibt aber auch Welche die >1000m bereits grenzwertig auschaut, während ein Großteil der US Flächen >50m Höhe sehr gut aussehen. In den deutschen Fällen wirken die zusätzlichen Details eben noch nicht, weil es bereit aus der Entfernung schon bei den >1000m sehr fraglich aussieht. Das die sämtliche Bodentexturen "KI mäßig via deep learning" überarbeiten glaube ich nicht bevor ich es sehe, für ein Spiel wäre der Aufwand mehr als unrentabel und die Datenmengen einfach nahezu unvorstellbar ! Es geht halt nicht darum das es nicht größtenteils gut aussehen kann, aber wenn man sein Zuhause überfliegen möchte, sollte man gefasst sein, enttäuscht zu werden bzw. das es alles andere als glaubwürdig aussieht. ;)
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.273
Reaktionspunkte
2.558
Ich glaube ihr versteht nicht so ganz worauf ich hinaus will, klar ballern die da irgendwie Bodennahdetails rein, aber ! Es gibt "deutsche Bodentexturen" die aus ich sag mal >100m Höhe echt gut aussehen, es gibt aber auch Welche die >1000m bereits grenzwertig auschaut, während ein Großteil der US Flächen >50m Höhe sehr gut aussehen. In den deutschen Fällen wirken die zusätzlichen Details eben noch nicht, weil es bereit aus der Entfernung schon bei den >1000m sehr fraglich aussieht. Das die sämtliche Bodentexturen "KI mäßig via deep learning" überarbeiten glaube ich nicht bevor ich es sehe, für ein Spiel wäre der Aufwand mehr als unrentabel und die Datenmengen einfach nahezu unvorstellbar ! Es geht halt nicht darum das es nicht größtenteils gut aussehen kann, aber wenn man sein Zuhause überfliegen möchte, sollte man gefasst sein, enttäuscht zu werden bzw. das es alles andere als glaubwürdig aussieht. ;)

Wie schon gesagt: Die Satellitenaufnahmen werden analysiert und mit prozedural generierten Details gefüllt bzw. ersetzt, so dass keine grob aufgelösten Texturen in Bodennähe zu sehen sind. Dabei ist es egal, wie hochauflösend die Bodentexturen in Bing Maps ursprünglich sind. Die sind im Spiel so nicht enthalten, sondern bilden nur die Basis zur prozeduralen Generierung der Spielwelt. Wenn die Basisdaten niedrig aufgelöst sind, dann wird grob geschätzt, wie die Landschaft dort aussieht und trotzdem mit Objekten in hoher Qualität gefüllt, auch wenn die Platzierungsorte und das Aussehen der Gebäude und Bäume da nicht so exakt stimmt, wie bei höher aufgelösten Satellitenfotos als Basis. X-Plane 11, FlyInside Flight Simulator und Aerofly FS2 nutzen auch Satellitenfotos für ihre Simulation. Da werden die allerdings (wenn man keine Addons verwendet) mehr oder weniger unbearbeitet übernommen (ergänzt durch 3d-Gebäude) und da sieht man dann tatsächlich grob aufgelöste 2d-Texturen in Bodennähe. Und eben dieses Problem wollen die FS2020 Entwickler mit der prozeduralen Generierung von nicht nur Gebäuden, sondern auch Wäldern, Straßen, Autos, Gras und auch Landschaftsdetails usw. ihrer neuen Engine umgehen. Wo Satellitendetails fehlen, da "rät" das Spiel einfach, was sich dort befindet.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.836
Reaktionspunkte
52
Wir werden sehen, ich habe ein prima Testareal gleich um die Ecke wo passable mit Höheninfos auf übel aufgelöste ohne Höheninfos stoßen , ein Kumpel will es sich auch kaufen, ich bin gespannt. ;)
 
Mitglied seit
02.09.2016
Beiträge
55
Reaktionspunkte
25
Wer glaubt denn hier bitte, dass das Game überall aussehen wird, als wäre man mit einer Drohne drüber geflogen?? Natürlich wird es jede Menge Ecken geben, die pixelig und matschig aussehen werden. Aber das wird mit den Jahren sicher weniger und darum gehts auch bei einem Flugsimulator in erster Linie garnicht. Die Grafik ist ein super Bonus, mehr nicht. Selbst mit der aktuellen Optik hätte ich frühestens in 10 Jahren gerechnt. Wenn ich hier sehe, wieviele Leute sich nur dafür interessieren, wie es zu Hause aussieht, dazu fällt mir echt garnix mehr ein...
 
R

Robertius

Guest
Ist eigentlich schon bekannt, wie einsteigerfreundlich das Spiel sein wird? Ich meine mich dunkel erinnern zu können, dass die alten MFS echt kompliziert waren. Ich wäre da eher der absolute Casual, der mal gemütlich durch die Gegend fliegen und vielleicht den ein oder anderen Absturz verursachen will :-D
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.967
Reaktionspunkte
6.759
Ist eigentlich schon bekannt, wie einsteigerfreundlich das Spiel sein wird? Ich meine mich dunkel erinnern zu können, dass die alten MFS echt kompliziert waren. Ich wäre da eher der absolute Casual, der mal gemütlich durch die Gegend fliegen und vielleicht den ein oder anderen Absturz verursachen will :-D

da fs 2020 auch für xbox erscheinen wird, kann ich mir nicht vorstellen, dass es nur für die ultra-hardcores geeignet sein wird. :-D
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.179
Reaktionspunkte
388
Ist eigentlich schon bekannt, wie einsteigerfreundlich das Spiel sein wird? Ich meine mich dunkel erinnern zu können, dass die alten MFS echt kompliziert waren. Ich wäre da eher der absolute Casual, der mal gemütlich durch die Gegend fliegen und vielleicht den ein oder anderen Absturz verursachen will :-D

Ich denke den hardcore Bereich deckt eher X-Plane ab, das auch im professionellen Umfeld zum Einsatz kommt. Ich bin damit aber auch schon herum geflogen. Das bloße Steuern eines modernen Flugzeugs ist jetzt noch so schwer, da vieles automatisch abläuft. Man kann sich das über Versuch und Irrtum relativ schnell erschließen. Bleibt ja alles ohne echte Folgen. ;)
 
Oben Unten