Massive Freezes... Borderlands the pre-sequel macht meinen PC fertig!

gothicer2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
197
Reaktionspunkte
2
Massive Freezes und anschließend kein normaler Neustart möglich

Hallo Leute,

nach ca. 36 h wunderbarer Spielzeit mit "Borderlands the pre-sequel" kam es am Freitag direkt nach dem Beenden des Spiel zum einfrieren meines PCs. Ich konnte nur noch meine Maus bewegen (ich meine sogar nur auf der Taskleiste) und keine Tastenkombination zeigte ihren gewünschten Effekt und ich musste den PC per Knopfdruck neustarten. Beim Neustart kam zuerst das Startbild meines ASRock Mainboards, jedoch kam das für den Windows-8-Start typische Punkte-im-Kreis-Ladesymbol nicht. Danach erschien relativ schnell ein schwarzer Bildschrim mit einem weißen blinkenden Balken/Strich in der linken oberen Bildschirmecke.
Dieser Zustand war permanent und konnte durch neustarten nicht verhindert werden. Die einzige Lösung war es, die Stromquelle zu entfernen, den Startknopf mehrfach zum entladen zu drücken und ca. weitere 7-10 min zu warten, bis keine Restladung mehr im Rechner vorhanden war. Erst dann konnte wieder neugestartet werden und das typische Punkte-im-Kreis-Ladesymbol wurde wieder angezeigt und ich konnte normal mein Passwort etc. eingeben. Bei zu kurzer Wartezeit (ca. 2-5 min) nach dem Entfernen der Stromquelle trat das Problem wieder auf.
Ich habe dann ein paar Versuche gemacht.

  • Bei Borderlands the pre-sequel trat bei mehreren Tests der Fehler während des Spielens immer ca. nach 3-5 min. auf und konnte nur wie oben beschrieben behoben werden.
  • Bei Crysis 3 tritt der Fehler auch auf: Einmal beim Spielen (ich glaube es war beim Erreichen eines Checkpoints nach 4 min.), und einmal ohne Überhaupt gespielt zu haben, sondern einfach nur nach Beenden des Hauptmenüs des Spiels ohne vorheriges spielen.
  • Im normalen "Desktop-Betrieb" ist der Fehler auch schon 3 mal aufgetreten. Meistens beim öffnen und schließen von Anwedungen wie Firefox oder beim Abschluss der Installation von CPU-Z. Die Maus konnte zwar noch bewegt werden, jedoch musste wieder wie oben beschrieben verfahren werden.
  • Bei einem Test über 10 h ohne jegliche Eingabe auf dem Desktop, kaum es zu keinem Fehler.
  • Unerwartet konnte jedoch über 1,5 h ohne Probleme "The Binding of Issac Rebirth" gespielt werden.
Für die Freezes im normalen "Desktop-Betrieb" kann ich keine signifikante Aussage über die Auslösung der Freezes machen, jedoch scheint die Belastung des Rechners mit Spielen relativ schnell einen Freeze zu verursachen.




Zu meinem Rechner:
8GB-Kit G.Skill PC3-10667U CL9
ASRock H61M/U3S3 (B3), Sockel 1155, mATX
ASUS Xonar DS 7.1, PCI
be quiet! Pure Power L8 CM 530W
Cooler Master Hyper TX3, alle Sockel
Gigabyte GeForce GTX 580, 1536MB GDDR5, PCI-Express
Intel Core i5-2500 Box, LGA1155
Samsung SH-B123L Retail
Samsung SSD 840 EVO 250GB
Samsung SpinPoint F3 1,5TB, SATA II (HD155UI)
Zusatz 500 GB Festplatte aus altem Rechner
LAN-Adapter

Der PC ist mittlerweile 3 Jahre alt, Betriebssystem ist Windows 8.1 und vor ein paar Monaten musste ich einen externen LAN-Adapter kaufen, weil der meines Mainboards nicht mehr erkannt wurde. Ich habe das Gefühl, dass sich mein Mainboard Stück für Stück verabschiedet und das auch der Grund für mein Problem ist. Habe für diese Hypothese jedoch keinerlei Beweis.

Was könnte es sein, was kann ich tun? Ich brauche eure Hilfe Leute!
Vielen Dank im Vorraus!
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
gothicer2005

gothicer2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
197
Reaktionspunkte
2
Kurzes Update:

  • Ich habe 3DMark mal laufen Lassen. Dabei kam es nach 2,3 Minuten wieder zum Freeze.
  • Habe eine Systemwiederherstellung durchgeführt. Beim neustart hatte kam es zum Freeze bei dem Eingabe-Fenster fürs Windows Passwort.
  • Die Fehler treten jetzt ständig auf. Auch bei der normalen Benutzung von Firefox etc. Ich habe manchmal das Gefühl, dass sich das Programm nur so aufgehängt hat, aber es stellt sich dann doch idR. als Freeze heraus. Dabei geht die Maus immer in ihren "Sand-Uhr" Modus.
  • Der PC ist damit auch nicht mehr für die Verwendung von Word und Excel zu gebrauchen.
Jemand einen Ansatz? Das Teil ist ja auch schon 3 Jahre alt. Hab etwas das Gefühl, dass gewisse Komponenten ersetzt werden müssen. Leute ich bin etwas verzweifelt.
 
TE
gothicer2005

gothicer2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
197
Reaktionspunkte
2
So ich habs gelöst. Hatte den PC auf den Boden gelegt, ein paar Tests gemacht und plötzlich liefen die Benchmarks ohne Probleme durch. Hab mich gefreut, den PC wieder hingestellt und 2 min. später hängt er wieder. Also hatte ich heute den PC für noch mehr Hardware-Tests auf meinen Schreibtisch gelegt und entdecke unter meinem PC einen Lüftungsbreich den ich noch nie gesehen habe. An der Stelle wo bei mir unten (warum auch immer) das Netzteil sitzt, war alles total zugestaut und verstopft. Ich anscheinend meinen PC noch nie von unten sauber gemacht, weil ich aber auch nicht davon ausgegangen bin, dass sich hier weitere Lüftungsabschnitte befinden.
Seit die Lüftung für das Netzteil nun gesäubert ist, läuft wieder alles einwandfrei :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.569
Reaktionspunkte
5.905
Genau das wollte ich an sich auch empfehlen - komisch, dass ich den Thread erst jetzt sehe ^^

UNten platzierte Netzteilteile sind in den letzten Jahren Standard, da sich da im Schnitt gezeigt hat, dass dies für die Belüftung und Wärmeverteilung besser ist - sofern das NT selbst nicht zugestaubt ist :D

Du könntest vor die Fläche, wo es Luft einsaugt, ein Stück Fliegengitter-Stoff oder auch ein Stück Damenstrumfhose kleben, also einfach mit Klebeband am Rand befestigen - das ist wie ein Staubfilter, die Reinigung ist dann auch sehr simpel, und es kommt dann nicht so viel Staub wirklich "rein".
 
TE
gothicer2005

gothicer2005

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.09.2005
Beiträge
197
Reaktionspunkte
2
Da ist bei mir vom Gehäuse aus ein sehr feines Gitter vor, jedoch war das total zu. hätte nie gedacht, dass es sowas banals ist. Läuft alles wieder einwandfrei :)
 
Oben Unten