• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Mario Kart 8 DLC-Strecken: Nintendo schert sich nicht um Fans

Johannes Gehrling

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
620
Reaktionspunkte
147
Website
www.pcgames.de

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.064
Reaktionspunkte
8.148
PCGames schrieb:
Die Vermutung liegt daher nahe, dass Nintendo die DLC-Strecken vor allem deswegen über einen so langen Zeitraum veröffentlicht, damit möglichst viele Switch-Spieler mindestens für die vollen zwei Jahre das Online-Abonnement abschließen. Das geht zwar mit weiteren Vorteilen einher, für primär an Mario Kart interessierte Abonnenten entstehen aber dennoch Kosten von rund 80 Euro für die zwei Jahre.

ziemlich an den haaren herbeigezogene argumentation für meinen teil.
wer "primär" am booster-pass interessiert ist, wird sich wohl kaum (nur) deshalb nso+ geholt haben.
zumal schon bei ankündigung klar war, dass sich der release über 2 jahre hinziehen wird. da hätte man dann auch schon drauf kommen können, dass sich selbst der aufpreis ggü dem grundabo (was für mario kart online ja ohnehin nötig ist) nicht rechnet. 40 euro sind halt mehr als 25. kein hexenwerk.🤷‍♂️
 

devilsreject

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
03.02.2015
Beiträge
945
Reaktionspunkte
248
Naja im Umkehrschluß könnte man auch sagen Nintndo kümmert sich noch immer um sein Spielchen. Während viele Shooter kein Stück daran bedacht sind alt erfolgreiche Karten zu verkaufen sondern lieber Skins lächerlich überteuert anbieten, wollen se lieber ein neues Spiel verkaufen. An langfristigkeit ist ja kaum noch jemandem gelegen.

Deswegen passt mir sehr gut das COD im nächsten Jahr ne Pause einlegt und nur einen teuren DLC nachlegt.
 

HeavyM

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
14.07.2006
Beiträge
573
Reaktionspunkte
100
ziemlich an den haaren herbeigezogene argumentation für meinen teil.
wer "primär" am booster-pass interessiert ist, wird sich wohl kaum (nur) deshalb nso+ geholt haben.
zumal schon bei ankündigung klar war, dass sich der release über 2 jahre hinziehen wird. da hätte man dann auch schon drauf kommen können, dass sich selbst der aufpreis ggü dem grundabo (was für mario kart online ja ohnehin nötig ist) nicht rechnet. 40 euro sind halt mehr als 25. kein hexenwerk.🤷‍♂️
Joabdenke auch das das an den Haaren herbeigezogen ist. Die wollen halt so lang wie möglich den Titel aktuell halten, was denen ja schon seit der WU gelingt. Geringer Aufwand viele Verkäufe das ist einfach das Ziel. Aber hey ich finde besser spiele ständig zu erweitern als jedes Jahr ein neues kaufen zu müssen.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
11.073
Reaktionspunkte
5.064
Wobei jedes Jahr und schon fast ne Dekade (Mario Kart 8 kam 2014) schon ein Unterschied ist ;) nimmt ja schon fast TES-Ausmaße an
 

DarkSamus666

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
24.06.2020
Beiträge
778
Reaktionspunkte
231
Der Online-Pass bietet viel mehr als den MK8-Season-Pass, der mit 25€ mMn schon im Vergleich zu anderen Modellen preiswert ist. Man zahlt pro Strecke gerade mal 50ct.
Wer das Abo nur für den dlc kauft, der ist selbst schuld, da er es auch für 60% eines Jahresabo schlicht kaufen könnte.
Dass der Season Pass jetzt mit 48 Strecken, die ja entwickelt werden wollen, künstlich in die Länge gezogen wird, um die Abonnenten zu knechten, halte ich für Mumpitz, gerade da der Booster Pass eben im Preis jetzt nicht unverschämt ist.
Ich weiß nicht, warum jetzt Nintendo die Fans nicht in den Vordergrund rücken sollte, oder wie das denn aussehen sollte, wenn man das tut. Das sagt mir auch der Artikel nicht.
Ich finde, Nintendo liefert mit dem Season Pass wie schon mit den Vorherigen für SSB etc. ein solides Angebot ab und stellt ihn für Nintendo Online Kunden zur Verfügung.
Was jetzt daran quasi Kundenunfreundlich oder wider den Fans sein soll, ist mir ein Rätsel.
 
Zuletzt bearbeitet:

Drexel2k

Stille/r Leser/in
Mitglied seit
19.06.2005
Beiträge
17
Reaktionspunkte
6
Da ich NSO nur sporadisch abonniert habe, habe ich mir den Booster Pack eh für die 25 Euro gekauft, damit ich die Strecken immer zur Verfügung habe, unabhängig vom Abo.

Ich habe auch mit der Dauer des Releasefensters kein Problem. Ich denke das ist eher gemacht um die Zeit bis MK9 zu überbrücken, was dann für eine Switch 2 o.ä. kommt. Was mich aber ärgert ist, wie lieblos die Strecken dahingeschludert werden, 1:1 Mobile Ports, die N64 Strecken sehen gruselig aus, die anderen nicht viel besser, keine Anpassung auf die MK8 Features wie Low Gravity Zonen. Aufwand und Zeit für Portierung der Strecken? Also es sollte schon machbar sein, alle 4 Monate 8 Strecken sauber neu aufzubereiten, es ist ja kein neues Spiel, was entwickelt wird...
 
Oben Unten