• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Lucas Arts lässt grüßen: Dieses Adventure behalten wir im Auge!

Felix Schuetz

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.771
Reaktionspunkte
757

Neawoulf

Nerd
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
7.558
Reaktionspunkte
3.630
Hab vor ner Weile die Demo von Beyond the Edge of Owlsgard gespielt, hat mir richtig gut gefallen. Ich freue mich auf jeden Fall auf das fertige Spiel.
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
9.114
Reaktionspunkte
3.633
Sieht sehr sympathisch aus, auch wenn man mich mit Pixel Look eher verjagt als anlockt. Man könnte ruhig mal mehr Arbeit in die Grafik stecken. Spiele wie The Book of unwritten Tales z.b. haben gezeigt, dass Adventure und gute Optik sich nicht ausschließen müssen.
 
TE
TE
Felix Schuetz

Felix Schuetz

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.771
Reaktionspunkte
757
Sieht sehr sympathisch aus, auch wenn man mich mit Pixel Look eher verjagt als anlockt. Man könnte ruhig mal mehr Arbeit in die Grafik stecken. Spiele wie The Book of unwritten Tales z.b. haben gezeigt, dass Adventure und gute Optik sich nicht ausschließen müssen.
Nun ja. Das ist eben ein Look, der dem technischen Stand der frühen 90er Jahre entspricht - wenn man ein Spiel im Stil dieser Ära entwickelt, liegt es nahe, dass sich das auch in der Optik ausdrückt. Und ich darf an Return to Monkey Island erinnern - da gab es nicht gerade wenige Fans, die sich einen Pixel-Art-Look wie in den ersten beiden Teilen gewünscht haben. Außerdem ist es ein Ein-Mann-Indie-Projekt, da kann man kaum ein technisch aufwändiges Spiel wie BOUT erwarten, hinter dem ein großes, erfahrenes Team wie King Art steht.

Btw: Ursprünglich sollte das Spiel optisch deutlich schlichter ausfallen, doch nach einer Weile hat der Entwickler beschlossen, die Grafik stark zu verbessern und detailreicher zu gestalten. Siehe auch hier (2017 vs 2019).
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
9.114
Reaktionspunkte
3.633
Außerdem ist es ein Ein-Mann-Indie-Projekt, da kann man kaum ein technisch aufwändiges Spiel wie BOUT erwarten, hinter dem ein großes, erfahrenes Team wie King Art steht.
Damit wollte ich auch nicht kleine Indie-Entwickler kritisieren, die gar keine andere Möglichkeit haben. Das war mehr eine allgemeine Kritik, denn richtig hübsche Adventures muss man leider suchen. Das neue Monkey Island hat aber zumindest einen Look, den ich interessant finde, und der für Wiedererkennung sorgt. Wird noch gekauft.
 

Neawoulf

Nerd
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
7.558
Reaktionspunkte
3.630
Beyond The Edge Of Owlsgard ist übrigens gerade erschienen. Genau das richtige für die Feiertage: Ein gemütliches Oldschool Point & Click Adventure mit viel Humor!
 
Oben Unten