Lords of the Fallen: 500.000 Spiele scheinbar immer noch Ladenhüter

Sharlet

Neuer Benutzer
Mitglied seit
05.02.2011
Beiträge
12
Reaktionspunkte
4
Ort
Haimhausen
Jetzt ist Deine Meinung zu Lords of the Fallen: 500.000 Spiele scheinbar immer noch Ladenhüter gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Lords of the Fallen: 500.000 Spiele scheinbar immer noch Ladenhüter
 

hopper1111

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
30.07.2010
Beiträge
298
Reaktionspunkte
26
Schade, ist wirklich ein gutes Spiel, etwas leichter als Dark Souls aber trotzdem super. Warum ich aber auch jeden Freund zum Kauf abgeraten habe, ist das das Spiel andauernd, zumind. am PC, abstürzt. Entweder CTD oder ganz aus. Hat zwar einen Patch gegeben, es wurde besser, aber die Crashes sind noch nicht ganz beseitigt. Erst gestern, 15 min gegen einen Boss gekämpft, nach 3 Versuchen endlich down und in der Endsequenz Absturz! Alles wieder von vorn. Für die Crashes soll der neue Kopierschutz verantwortlich sein, der auch bei GTA5 genommen wird, also für mich ein Grund die Preorder von GTA5 zu stornieren. Also keine Kaufempfehlung für Lords of Fallen und GTA5 für PC von mir!, Schade.
 

golani79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
10.370
Reaktionspunkte
2.473
Mich würde interessieren, wieviele Spiele auf digitalem Wege verkauft wurden - habe meins bei Steam gekauft.

@hopper1111
Der Kopierschutz wird wohl doch nicht zum Einsatz kommen bei GTA5 - musst schauen, wurde in dem spezifischen Topic gepostet.
 

falke85

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.11.2014
Beiträge
10
Reaktionspunkte
2
Schade, das spiel ist eigendlich genial. Ok hatte am anfang auch probleme mit abstürzen aber für alle die probleme damit haben physx auf cpu umstellen und systemauslagerungsdatei auf einer hdd vom system bestimmen lassen hat bei mir die probleme gelöst. Seit dem keien absturze mehr im spiel.
 

Ashesfall

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.12.2011
Beiträge
107
Reaktionspunkte
25
bevor ich ein spiel kaufe schaue ich in das steam forum zum spiel und wenn fast jeder post über crashes ist lasse ich die finger vorerst von so einem spiel. ist doch klar oder nicht?
nebenbei weiß ich nicht wieviele jahre es her ist das ich ein pc spiel im laden gekauft habe kaufe nur noch online keys.

mit patch 1.3 greife ich dann aber zu :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.571
Reaktionspunkte
5.910
So lange isses ja noch nicht draußen, grad mal 2 Wochen - und wenn ich in den Läden wie Saturn&co sehe, was für Massen an unverkauften Einheiten von diversen auch anderen Spielen da rumliegen, wäre ich mir gar nicht so sicher, ob das nicht normal ist, wenn "nur" 1/3 der ausgelieferten Einheiten schon verkauft sind, vor allem nach grad mal 2 Wochen. ;)
 

Mo1270

Benutzer
Mitglied seit
02.09.2008
Beiträge
38
Reaktionspunkte
2
Wundert mich nicht.
1. das Spiel kommt in einer Zeit in der sehr viel released wird
2. ist es für die "Art" Spiel viel zu kurz - da warten wohl viele auf einen Preisnachlas
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.115
Reaktionspunkte
2.497
Ort
Buffed
Heutzutage kaufen die PC Besitzer anders als die Konsolenbesitzer sehr selten RETAIL

Man kauft Online weil es da meist zu Release billiger ist (Dragon Age Inquisitation Origin Mexico 31 €) oder man wartet erstmal Testberichte ab.

Dazu kommt es das Donnerstag Warlords of Draenor kommt da fängt man nicht unbedingt mit neuen Spielen an ;)
 
L

LaggyNET

Guest
Das Problem, das Game wurde noch nicht gehackt. Also nix da mit Raubkopien, es gibt keine.
Eventuell liegt es ja genau daran. :-D

Raubkopien ändern wie man sieht also überhaupt nichts an den Verkaufszahlen. Eher im Gegenteil. Durch raubkopien erhält das Spiel wohl meist auch deutlich mehr publicity.

Mund zu mund propaganda und höhere Userbetiligung in Diskussionsforen und bei News, die wiederum noch mehr User anlocken. Und bei vielen Usern die sich dann für das Spiel interessieren, werden auch mehr News (wegen mehr klicks) veröffentlicht. usw. Das schaukelt sich alles hoch.
Ich denke also, dass der Effekt eher positiv als negativ ist. Auch wenn das niemand hören will. Würde es wieder demos geben könnte man Raubkopien wohl effektiver entgegenwirken. Gerade am PC, wo man oft mit technischen unzulänglichkeiten zu kämpfen hat wage ich es gar nicht mehr, ein Spiel zu kaufen, ohne es vorher mal kurz getestet zu haben. und sei es nur bei einem Kumpel mit ähnlicher Hardware...


So oder so. Wenn ein Game gut ist, verkauft es sich auch gut. Punkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.136
Reaktionspunkte
3.699
So oder so. Wenn ein Game gut ist, verkauft es sich auch gut. Punkt.

Nicht immer. Radon Labs z.B. war kurz vor der Insolvenz und das, obwohl die beiden DsA-Spiele, die von ihnen entwickelt wurden, sehr gute Spiele waren.

Gut 200.000 Stück in 2 Wochen ist nun aber auch kein schlechtes Ergebnis. Das ist ein guter Start und die Online-Käufe sollte man vlt. auch nicht vergessen.
 

Tengri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
263
Reaktionspunkte
20
So oder so. Wenn ein Game gut ist, verkauft es sich auch gut. Punkt.

Nö: System Shock 2, Thief 1-3, Vampire: Bloodlines, Psychonauts...ich kann die Auflistung noch weiter führen.
Was aber einige hier wohl übersehen: Die PC Verkäufe sind ohnehin nicht das Entscheidende, sondern eher die Konsolenverkäufe. Verkauft ein CoD auf dem PC 200.000 Exemplare ist es schon ein Superhit, auf den Konsolen wäre es ein Megaflop. Aus kommerzieller Sicht ist der PC bei weitem nicht so interessant, wie die Konsolen.
 

AC3

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2014
Beiträge
979
Reaktionspunkte
47
Heutzutage kaufen die PC Besitzer anders als die Konsolenbesitzer sehr selten RETAIL

Bei Steam kauft der Großteil spontan.
So nach dem Motto... "ich schau mich mal um!"

Die PC Verkäufe sind ohnehin nicht das Entscheidende, sondern eher die Konsolenverkäufe. Verkauft ein CoD auf dem PC 200.000 Exemplare ist es schon ein Superhit

Stimmt überhaupt nicht.
CS:GO auf dem PC hat mehr aktive Spieler als COD auf sämtlichen Konsolen zusammen.
League Of Legends ist das zweit erfolgreichste Spiel aller Zeiten mit einem Jahresumsatz von 600 Mio $.
BF4 ist auf dem PC genauso stark wie auf der PS4 und Schlusslicht ist die X1/X360.
Sogar die PS3 liegt vor der X1/X360.
Skyrim ist auf ~6 Mio Steam-Accounts registriert.

Außerdem gibt es keine "DIE KONSOLEN"; jede Konsole ist eine eigene Plattform für sich.

PS. Sogar Payday 2 verkauft sich bei Steam besser als COD.
Nur weil sich ein Spiel nicht gut verkauft auf dem PC heißt das noch lange nichts. Beispiele hierzu gibt es genug.
COD hat halt auf Grund der Konkurrenz (BF4, CS:GO; Planetside 2, Payday 2, TF, Retribution, Titanfall etc.) nicht viel Chancen auf dem PC.

Ich spiele seit der Beta immer mal wieder Planetside 2 auf dem PC ... Wozu benötige ich so einen 0815 Last-Gen Shooter wie COD AW?
Da es sowieso keine dedizierten Server für COD AW gibt würde ich es vermutlich nicht mal geschenkt installieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

staplerfahrer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10.06.2004
Beiträge
281
Reaktionspunkte
53
Ort
NRW
Im Zusammenhang mit der news wäre es schön wenn Ihr mal 'nen Bericht zum Handel bringen würdet. Wieviel an den Handel ausgelieferte Retailassungen sind für diverse Spiele normal? Wieviel Zeit lässt man bis man sagt ob's ein Erfolg war oder nicht? Wie sehen die Margen für den Handel aus bzw. wie kann ein kleinerer publisher für mehr Aufmerksamkeit im Laden sorgen? Oder gibt's so einen Bericht schon?
 

Tengri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
263
Reaktionspunkte
20
Stimmt überhaupt nicht.
CS:GO auf dem PC hat mehr aktive Spieler als COD auf sämtlichen Konsolen zusammen.
League Of Legends ist das zweit erfolgreichste Spiel aller Zeiten mit einem Jahresumsatz von 600 Mio $.
BF4 ist auf dem PC genauso stark wie auf der PS4 und Schlusslicht ist die X1/X360.
Sogar die PS3 liegt vor der X1/X360.

Außerdem gibt es keine "DIE KONSOLEN"; jede Konsole ist eine eigene Plattform für sich.
Zu BF4: Game Database, Best Selling Video Games, Game Sales, Million Sellers, Top Selling - VGChartz und auch Battlefield 4: Mehr Spieler auf der PS4 als auf dem PC
Ja, ich weiß, dass VGchartz nicht die zuverlässigste Quelle sind, aber man sieht den Trend: 10 % der Verkäufe gehen auf den PC.
Und genau so, wie Du sagst, dass es nicht "Die Konsolen" gibt könnte ich argumentieren, dass es nicht "den PC" gibt.

Mal ernsthaft, behauptest Du, dass bei Multiplattformspielen in erster Linie die PC Verkäufe entscheiden? Und wie kommst Du darauf, dass CS:GO mehr aktive Spieler hat, als alle CoD´s auf allen Konsolen zusammen?
Hier mal eine Zahl, die ich zu CS: GO gefunden habe: Neuer Spielerrekord für Counter-Strike Global Offensive - Steamgamer
Und hier zu CoD, wobei die natürlich etwas älter ist: Activision Blizzard - Call of Duty: 40 Mio. Spieler, 10 Mio. Elite-Mitglieder - News - GameStar.de
Außerdem will ich doch gar nicht sagen, dass es auf dem PC keine umsatzstarken Spiele gibt, aber für sehr viele Spiele, die auf mehreren Plattformen erscheinen, ist nunmal entscheidend, wie sie auf den Konsolen laufen. Bei einem Anno, Civ etc. natürlich nicht.
Aber wenn der PC noch DIE Goldgrube wäre, warum hat z.B. Rockstar nicht Red Dead Redemption gebracht? Weil Aufwand und Nutzen in einem anderen Verhältnis stehen, als auf Konsolen (neben unterschiedlichen Zielgruppen etc.)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.814
Reaktionspunkte
2.703
Ort
Hildesheim
Wundert mich nicht.
1. das Spiel kommt in einer Zeit in der sehr viel released wird
2. ist es für die "Art" Spiel viel zu kurz - da warten wohl viele auf einen Preisnachlas

Die Spieldauer ist für mich nicht entscheidend. Ich vermute mal eher, dass der Schwierigkeitsgrad nichts für den Massenmarkt ist. Selbst wenn es nicht so schwer wie Dark Souls ist, es scheint immerhin noch schwerer als der Standard zu sein. Das schreckt vielleicht auch viele Leute ab, zumal es dauernd mit der Souls-Reihe verglichen wurde.
Zum Vollpreis interessiert es mich übrigens auch nicht, aber für`n Zwanni irgendwann nehm ich`s.
 

Strongbeer

Benutzer
Mitglied seit
10.04.2010
Beiträge
33
Reaktionspunkte
5
Zu BF4: Game Database, Best Selling Video Games, Game Sales, Million Sellers, Top Selling - VGChartz und auch Battlefield 4: Mehr Spieler auf der PS4 als auf dem PC
Ja, ich weiß, dass VGchartz nicht die zuverlässigste Quelle sind, aber man sieht den Trend: 10 % der Verkäufe gehen auf den PC.
Und genau so, wie Du sagst, dass es nicht "Die Konsolen" gibt könnte ich argumentieren, dass es nicht "den PC" gibt.

Mal ernsthaft, behauptest Du, dass bei Multiplattformspielen in erster Linie die PC Verkäufe entscheiden? Und wie kommst Du darauf, dass CS:GO mehr aktive Spieler hat, als alle CoD´s auf allen Konsolen zusammen?
Hier mal eine Zahl, die ich zu CS: GO gefunden habe: Neuer Spielerrekord für Counter-Strike Global Offensive - Steamgamer
Und hier zu CoD, wobei die natürlich etwas älter ist: Activision Blizzard - Call of Duty: 40 Mio. Spieler, 10 Mio. Elite-Mitglieder - News - GameStar.de
Außerdem will ich doch gar nicht sagen, dass es auf dem PC keine umsatzstarken Spiele gibt, aber für sehr viele Spiele, die auf mehreren Plattformen erscheinen, ist nunmal entscheidend, wie sie auf den Konsolen laufen. Bei einem Anno, Civ etc. natürlich nicht.
Aber wenn der PC noch DIE Goldgrube wäre, warum hat z.B. Rockstar nicht Red Dead Redemption gebracht? Weil Aufwand und Nutzen in einem anderen Verhältnis stehen, als auf Konsolen (neben unterschiedlichen Zielgruppen etc.)

Wie Dumm bist du?

Vergleichst du wirklich Gesamte Spieler Anzahl von COD gegen "gleichzeitig Online" bei CS:GO...

Es gibt genug PC Games die sich deutlich besser auf den PC Verkaufen als auf der Konsole z.b. Diablo 3 wurde schon innerhalb des Erstes Jahres 12 Mio Mal verkauft, und die Konsolen Version Obwohl es zwei Plattformen sind, nicht mal 5 Mio .....

MFG
 

Tengri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
263
Reaktionspunkte
20
Wie Dumm bist du?

Vergleichst du wirklich Gesamte Spieler Anzahl von COD gegen "gleichzeitig Online" bei CS:GO...

Es gibt genug PC Games die sich deutlich besser auf den PC Verkaufen als auf der Konsole z.b. Diablo 3 wurde schon innerhalb des Erstes Jahres 12 Mio Mal verkauft, und die Konsolen Version Obwohl es zwei Plattformen sind, nicht mal 5 Mio .....

MFG
Vielen Dank für den wahnsinnig tollen Einstieg. Vielleicht ist der Vergleich unglücklich gewählt, aber warum Du mich deshalb gleich dumm nennen musst...
und nochmal: es gibt Spiele die sich auf dem pc besser verkaufen... Das habe ich doch auch schon selber geschrieben. Aber überleg doch mal selber, warum geht Blizzard den Weg mit diablo auf die Konsole? Und auf der Konsole sind es im Übrigen bei Diablo sogar vier Plattformen (Xbox 360/one, Ps 3/4).
ich weiß einigen fällt es schwer zu akzeptieren, dass der Pc nicht mehr das Zentrum des Spieluniversums ist, aber so ist nun mal die Realität. Finde da auch nichts schlimmes dran, solange ich weiterhin mein civ auf dem PC komme und ansonsten größtenteils die Wahl bei den Plattformen habe.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
Jetzt wird schon nach nicht mal 2 Wochen herumgeheult. Albern. Erinnert mich an das Tomb Raider Spiel, da war es das Gleiche und dann nach 1 Jahr sagten sie, dass sie mit den Verkaufszahlen zufrieden sind *g* Die Zeit, in denen sich Spiele nur in den ersten paar Wochen verkauften, die ist doch schon lange vorbei. Man muss es über einen längeren Zeitraum sehen.
 

Frostbrynger

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.10.2014
Beiträge
10
Reaktionspunkte
0
Jetzt wird schon nach nicht mal 2 Wochen herumgeheult. Albern. Erinnert mich an das Tomb Raider Spiel, da war es das Gleiche und dann nach 1 Jahr sagten sie, dass sie mit den Verkaufszahlen zufrieden sind *g* Die Zeit, in denen sich Spiele nur in den ersten paar Wochen verkauften, die ist doch schon lange vorbei. Man muss es über einen längeren Zeitraum sehen.

Das hängt sehr stark vom Spiel ab.

Es gibt Spiele wie zum Beispiel CoD, dass sich praktisch nur in den ersten zwei Wochen sich gut verkauft. Und danach ist es eigentlich ein Ladenhüter. Auf hohen Niveau natürlich, aber es ist schon ein ordentlicher Knick nach unten. Und das andere extrem ist Super Mario Galaxy, dass sich auch 7 Jahre nach den Release verkauft. Langsam lässt es zwar nach. Aber in letzter Zeit hat sich die Wii U gut verkauft und diese ist abwärtskompatibel. Und wer keine Wii hatte möchte oft dieses Spiel nachkaufen, weshalb die Verkäufe merkbar gestiegen sind.

Die meisten Spiele sind natürlich irgendwo dazwischen, aber das lässt sich zum Teil sehr schwer vorhersagen. Meine Kristallkugel sagt, dass Lords of the Fallen eher einen "Long Tail" hat. Es spricht doch eine Verkäuferschicht an, die eher weniger zu Spontankäufen neigen. Jedoch muss in diesen Genre ein Spiel einfach funktionieren. Und ich fürchte da hat es einige gegeben, die zuerst die Reviews abgewartet haben und nachdem von Bugs die Rede war auf den Kauf verzichtet haben. War zumindest bei mir so. Ehrlich gesagt interessiert es mich nicht mal für 5€ beim Steamsale, wenn ich in einen schweren Spiel das mich dafür belohnt nicht zu speichern regelmäßige Abstürze habe. Nein, einfach nur nein. Und wenn andere ähnlich denken und keine entsprechenden Patches nachgeschoben werden wird es nichts aus den "Long Tail".
 

Soulja110

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2004
Beiträge
1.799
Reaktionspunkte
45
Schlechter Releasezeitpunkt vielleicht? Hab auch Bock drauf aber Dragon Age und Far Cry sind mir wichtiger. Nicht das man die Titel vergleichen könnte aber für mehr ist einfach keine Zeit da.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.282
Reaktionspunkte
6.712
Ort
Glauchau
Und nicht alle habe Geld in 1-2 Monaten 3-4 Vollpreisgames zu kaufen. Sicher auch mit ein Grund.
 
Oben Unten