Loki: LGBT+ im MCU bei Disney Plus - Dieser Marvel-Charakter ist bisexuell

JohannesGehrling

Redakteur
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
208
Reaktionspunkte
38
Jetzt ist Deine Meinung zu Loki: LGBT+ im MCU bei Disney Plus - Dieser Marvel-Charakter ist bisexuell gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Loki: LGBT+ im MCU bei Disney Plus - Dieser Marvel-Charakter ist bisexuell
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.483
Reaktionspunkte
3.799
ja gut
von einer Figur die Sleinirs gefohlt hat, aber das wird sicher ein Punkt sein den machen gerne ignorieren werden
 

RobinsonOT

Benutzer
Mitglied seit
13.10.2016
Beiträge
58
Reaktionspunkte
21
Na, dass die sich das jetzt auf die Fahnen schreiben, finde ich schon etwas merkwürdig. Die literarische Figur Loki war schon immer genderfluid und pansexuell - die erste Quellen, die von ihm (sic!) ausführlich erzählt, ist die Lieder-Edda um 1250: Und dort wird ihm häufiger vorgeworfen, nicht nur mit den Frauen der Asen zu schlafen (was die hypermaskuline Götterwelt ja noch irgendwie in Ordnung fände), sondern auch als Frau Kinder zu gebären. Oder als Tier mit anderen Tieren Sex zu haben. Gerade die gesamte Episode mit Angrbodha ist hier wirklich ... schlüpfrig.

TL;DR: Loki war schon immer so; Fluidität in allem ist sein zentrales Charaktermerkmal.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
904
Reaktionspunkte
500
Habe ihn auch aus anderen Sendungen und Geschichten eigentlich nie anders in Erinnerung gehabt.
Wundert mich daher auch hier kein bisschen...
Die Serie Ragnarök auf Netflix spiegelt das mMn auch sehr gut und nachvollziehbar wieder, kann ich sehr empfehlen.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.108
Reaktionspunkte
6.231
Irgendwie wäre alles andere auch eher unpassend für den 'god of mischief'. :O
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.427
Reaktionspunkte
2.260
Ja, nachdem ich die Folge gestern gesehen habe und noch ein wenig im Netz rumlas, um die ein oder andere Theorie abzugleichen, habe ich mich auch etwas gewundert, dass das mit einigen Extraartikeln bedacht wurde. Für mich war die entsprechende Szene einfach nur die Äußerung über eine Selbstverständlichkeit, wenn man den Hintergrund der Figur kennt, der ja in den Legenden *etwas* wilder ist.

Ich denke aber, dass dem aufgrund der derzeitigen Diskussionen zu The Falcon and the Winter Soldier ein größeres Augenmerk beigemessen wurde, weil jetzt doch mal ein Charakter „geoutet“ wurde, der bekannt ist und nicht irgendwelche Randfiguren, die keinen interessieren.
Dass Loki eigentlich ein egozentrischer Massenmörder ist, was man derzeit in der Serie gerne mal vergessen kann, der vielleicht nur bedingt als Identifikationsfigur geeignet ist, spielt da gerade eventuell keine Rolle. ;)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.108
Reaktionspunkte
6.231
[...]Dass Loki eigentlich ein egozentrischer Massenmörder ist, was man derzeit in der Serie gerne mal vergessen kann, der vielleicht nur bedingt als Identifikationsfigur geeignet ist, spielt da gerade eventuell keine Rolle. ;)
Aber ... aber ... Moment!

Er hat doch kleinlaut zugegeben, dass ihm das Töten keinen Spass bereitet und er keine Freude daran hat, aber es ist eben notwendig um seine Darstellung aufrechtzuerhalten! :|

Loki ist super. Ich wäre gern Loki!
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.427
Reaktionspunkte
2.260
Aber ... aber ... Moment!

Er hat doch kleinlaut zugegeben, dass ihm das Töten keinen Spass bereitet und er keine Freude daran hat, aber es ist eben notwendig um seine Darstellung aufrechtzuerhalten! :|

Loki ist super. Ich wäre gern Loki!
Ja gut, das ist natürlich ein legitimer Grund für 80 Tote in zwei Tagen und mindestens 50 Morde durch Dolchstiche in den Rücken!

Ich weiß nicht, was das über mich aussagt, aber ich finde Loki auch super. :B
 
Zuletzt bearbeitet:

weazz1980

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.08.2014
Beiträge
708
Reaktionspunkte
185
Dass Loki eigentlich ein egozentrischer Massenmörder ist, was man derzeit in der Serie gerne mal vergessen kann, der vielleicht nur bedingt als Identifikationsfigur geeignet ist, spielt da gerade eventuell keine Rolle. ;)
Gilt wohl für alle Antihelden... mich persönlich nervt dieses Gender-Thema nur noch. Alles wird nur noch über den Gender-Kamm geschehrt. Kommen wir doch bitte mal zurück zu den Wurzeln und den wichtigen Themen, die eine Serie ausmachen. Nicht ob der Hauptdarsteller gern Männer oder Frauen ins Bett holt... *Augenroll*
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.427
Reaktionspunkte
2.260
Wobei man sagen muss, dass das in der Serie jetzt wirklich nicht besonders spektakulär ist. Das ist ein Nebensatz in einem Dialog.
 

LostViking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2018
Beiträge
439
Reaktionspunkte
266
Öhm ja gut...ist jetzt nichts neues wenn man sich ein wenig mit dem Thema und dem "Original" befasst.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.218
Reaktionspunkte
2.544
Das Loki Bisexuell ist dürfte ja keine überaschung sein weil seine Origin schon pansexuell war - besonders wo er jede form annehmen kann.

In der USA scheint die News eher wie eine Bombe eingeschlagen zu sein

Da Loki auch als 6 teilig geplant ist und Intro/Outro grob ca. 7-8 minuten bei Folge 3 wo sie eine spielzeit von 40 min hat müssen sie langsam mal die story voran treiben. Gegenüber Wandavision und Falcon / Winter Soldier wirkt es eher ruhiger und Prolog für Dr Strange 2 und co Hintergrundwissen
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.584
Reaktionspunkte
555
Auch PC-Games nimmt ungefiltert die Nachrichten der Berufsempörten an.

Warum ist die Sexuelle Orientierung des Characters wichtig? Er ist wie er ist, aus fertig, genauso eine normale Figur wie alle anderen im Film auch!

Das Gesetz schützt Kinder in der Frühkindlichen entwicklung und sperrt auch Hetero-aufklärung aus, sprich jegliche Sexuelle Aufklärung wird verhindert!
Es geht nicht gegen eine spezielle Sexuelle Orientierung! Der Unterschied ist, das inzwischen alles was nicht an Heterosexuellenhandlungen ist, komplett in den Vordergrund gerückt wird! Es wird selten über beides Berichtet in Artikeln oder sonstwas, nein es wird immer explizit die Homosexuelle Orientierungen in den Vordergrund gestellt ohne auf die anderen Orientierungen einzugehen!

Persönlich geht mir das Gender und Sexuelle Orientierungen einem laufend aufs Auge gedrückt werden voll auf den Senkel und nervt nur noch, weil es interessiert mich absolut 0 was für eine Sexuelle Orientierung eine Person hat, dies ist sein privat Ding, mich interessiert der Mensch an sich und nicht was extravagant, speziell, anders oder ganz normal ist!
Aber für die die so gleich schreien auf Toleranz, die Menschen, die eine sexuelle Orientierung in den Vordergrund stellen, genau die sind Intollerant, da es ihnen nur um das eine geht, aber den menschen, egal wie er ist ausblenden!
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.427
Reaktionspunkte
2.260
Da Loki auch als 6 teilig geplant ist und Intro/Outro grob ca. 7-8 minuten bei Folge 3 wo sie eine spielzeit von 40 min hat müssen sie langsam mal die story voran treiben. Gegenüber Wandavision und Falcon / Winter Soldier wirkt es eher ruhiger und Prolog für Dr Strange 2 und co Hintergrundwissen
Momentan finde ich das Pacing vollkommen in Ordnung. Trotz der geringen Folgenanzahl nehmen sie sich die Zeit, die Charaktere miteinander sprechen zu lassen. Ich war tatsächlich etwas überrascht, dass
Loki Mobius bereits am Ende von Folge 2 zurücklässt. Ich hätte mir noch gut eine Ermittlungsfolge mit den Beiden anschauen können. :)
Und gerade Folge 3 macht den Eindruck, dass da mehr passiert ist, als zum jetzigen Stand offensichtlich ist. Zumindest hoffe ich das. :-D
 

Nico69l1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.11.2004
Beiträge
102
Reaktionspunkte
14
ach was! was für ein triumph der westlichen zivilisation: eine comicfigur, die auf einer jahrtausende alten gotterfigur basiert, welche selbst jede gestalt und jedes verhalten annehmen kann, sagt etwas in einem nebensatz, was alle längts wissen und jedem scheiße egal ist... aber das ist natürlich ne meldung wert. es neeeeeervt so dermaßen. ich kann den fuck rechner kaum anmachen, kann keine zeitung aufschlagen, ohne von diesem scheißdreck penetriert zu werden (no pun).

und jetzt kommt das beste: ich bin schwul! hat vorher keine sau interessiert aber jetzt, wo der wanderzirkus das als thema gefunden hat, überlege ich echt, hetero zu werden. ist ja nicht zum aushalten.
 

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
455
Reaktionspunkte
113
Wow... Applaus dafür, dass ihr hier, nur um den derzeitigen politischen Diskurs zu unterstützen, auch noch politisch werdet hier bei PC-Games. Also das ist schon eine krasse Nummer. Lasst doch Ungarn machen was die wollen, ist doch eh nur alles "blablabla" von den Politikern, damit sie mehr Wähler bekommen, ansonsten würde man ja was unternehmen.

Das nennt sich übrigens auch Allgemeinbildung was ihr hier als News verkauft (wobei wie oben geschrieben, geht es euch ja eh um etwas anderes), gerade hier in Deutschland, wo wir viele Einflüsse der nordischen Mythologie haben.
Ansonsten wäre nämlich die News bereits vor 3!!! Wochen gekommen, wo es bereits bekannt gemacht wurde durch den Trailer...
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Das nennt sich übrigens auch Allgemeinbildung was ihr hier als News verkauft (wobei wie oben geschrieben, geht es euch ja eh um etwas anderes), gerade hier in Deutschland, wo wir viele Einflüsse der nordischen Mythologie haben.
Ansonsten wäre nämlich die News bereits vor 3!!! Wochen gekommen, wo es bereits bekannt gemacht wurde durch den Trailer...
Ich stelle das mal infrage, dass das Allgemeinbildung ist. Viele dürften zwar mit Namen wie Thor oder Odin was anzufangen wissen und wissen, dass das irgendwelche Götter sind. Aber Hintergründe etc. sind jetzt nicht gerade das, was man als Allgemeinbildung bezeichnet.
 

Entkryptor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.04.2017
Beiträge
103
Reaktionspunkte
25
Es war mir ziemlich klar, als ihm so demonstratiov in der Serie diese Frage gestellt wurde, dass in dem Moment keine normale Antwort folgen würde, sondern eine Gelegenheit der wiederholten, übergriffigen Politikmacherei.

Tja, und wenn Orban gewählt ist und das so entscheidet, isses so. Er scheint sogar überwältigend gewählt worden zu sein. Doofer Politiker und Volksvertreter: Macht was sein Land möchte und nicht die EU.
 

Entkryptor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23.04.2017
Beiträge
103
Reaktionspunkte
25
Hö? Vor 15 Minuten hatte ich noch einen Kommentar von einer Person gelesen, die selbst schwul sei und nur noch genervt sei und der ist jetzt weg. Wie kommt denn das?
 
R

ribald

Gast
Omg?! Er hat sich also in ein Pferd verwandelt und ....
Wie ein Pferd warum nicht gleich in einen Kampfhelikopter....
"bisexual pride flag" - rosa, lila und blau.
Loki in den Comics pansexuell und genderfluid.
Danke für die Information, dann brauch ich mir die Loki scheiße garnicht erst anschauen :P
 

xaan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.244
Reaktionspunkte
737
Tja, und wenn Orban gewählt ist und das so entscheidet, isses so. Er scheint sogar überwältigend gewählt worden zu sein. Doofer Politiker und Volksvertreter: Macht was sein Land möchte und nicht die EU.
An dieser Stelle sollten wir uns alle in Erinnerung rufen, dass auch Hitler gewählt wurde. Dass der Holocaust formal legal war. Dass Sklaverei formal legal war. Dass Apartheid formal legal war. Demokratie und Gesetze sind kein Maßstab für Ethik. Ein demokratisches Regime kann problemlos genauso menschenverachtend sein wie ein Autokratisches. Die Mehrheit hat durch Ihr Mehrheit-sein nicht automatisch das Recht Minderheiten zu unterdrücken und ihre Menschenwürde zu verletzen - und den Staat geht es nichts an, wer mit wem in die Kiste springt oder sein Leben verbringen will.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.849
Omg?! Er hat sich also in ein Pferd verwandelt und ....
Wie ein Pferd warum nicht gleich in einen Kampfhelikopter....
"bisexual pride flag" - rosa, lila und blau.
Loki in den Comics pansexuell und genderfluid.
Danke für die Information, dann brauch ich mir die Loki scheiße garnicht erst anschauen :P
Die Comicfigur basiert auch nur auf der Vorlage der nordischen Mythologie und die ist doch deutlich krasser. Wer verwandelt sich denn auch schon in eine Stute, nur um sich schwängern zu lassen und anschließend ein sechsbeiniges Pferd zu gebären? Es hätte mich daher eher gewundert, wenn Loki hetero wäre und sich als Mann identifizieren würde.

Aber es ist beachtlich, wie empfindlich einige hier immernoch auf das Thema reagieren. ^^
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.241
Reaktionspunkte
1.045
Die Mehrheit hat durch Ihr Mehrheit-sein nicht automatisch das Recht Minderheiten zu unterdrücken und ihre Menschenwürde zu verletzen - und den Staat geht es nichts an, wer mit wem in die Kiste springt oder sein Leben verbringen will.
Häng vielleicht noch ein "...wenn beide erwachsen und in keinem Abhängigkeitsverhältnis stehen." ran.
In den heutigen Zeiten fast schon Pflicht, weil das immer jemand falsch versteht (falsch verstehen will).

Ach und nebenbei - wer dieser Auffassung ist, muß auch den jeweiligen Eltern zugestehen, wenn sie vom Staat fordern, das der Sexualkundeunterricht nicht schon in der Grundschule anfängt, da das Erziehungsrecht in erster Linie ihnen obliegt.
Ups, da gibt es aber sogar gerichtliche Urteile die das zur Pflicht erklären (ab Klasse 3, weit weg von der Pubertät) - plötzlich geschissen auf die Rechte einer Minderheit(?).
Soviel zu "den Staat gehts nichts an".

Edit:
Pah...pansexuell.
Eigentlich müßte das lokisexuell heißen, beim alten Loki geht wirklich alles.:finger:
 
Zuletzt bearbeitet:

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
6.427
Reaktionspunkte
2.260
Aber es ist beachtlich, wie empfindlich einige hier immernoch auf das Thema reagieren. ^^
Diese Empfindlichkeit in Bezug auf alte Sagengestalten finde ich gerade auch etwas bemerkenswert. :-D
Daher zwei Tipps: Assassin’s Creed Valhalla besser nicht spielen und auch einen großen Bogen um die griechische Mythologie machen, wo z.B. ein Mann nach erfolgreicher Schlacht „versehentlich“ seine Mutter zur Frau nimmt und zwei Kinder mit ihr bekommt. :B
 
Oben Unten