leidige Frage: DFI oder Asus

FreezeGamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.09.2003
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Moinsen ersmal.

Ich schlage mir inner letzten zeit mit den anderen de Kopp ein, was sich für mich eher lohnen würde:
Asus A8N-SLI Premium
oder
DFI LANPARTY UT nF4 Ultra-D/G?

Ich Komme dazu weil ich mir ne neie graka zulegen wollte und ich wäre ja schwer blöd wenn ich da noch geld für ne AGP-Graka rausschmeißen würde. Mein sockel 939 sollte eigentlich erhalten bleiben da ich keine kohle für ne neue CPU besitze. Aus dem grunde werde ich mir auch nur eine Graka holen und von daher keine 2. zulegen. Wichtig is mir, dass ich meinen 3500+ AMD wieder auf 4100+ getakted bekomme...ohne schwere probleme dabei zu bekommen. Viele sagen mir ich soll das DFI nehmen da es stabiler läuft jedoch is dieses nicht so gut ausgestatted.
Frage nun an euch: Wlche Graka würdet ihr für meine ansprüche eher empfehen?
wenn ihr wollt könnt ihr auch vorschläge zu anderen und besseren mainboards machen...mein Budget reicht bis höchstens 150.

THX schonmal

Greetz FreezeGamer Alias Xorlon
 

Pleifuss

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
193
Reaktionspunkte
0
FreezeGamer am 01.08.2006 23:28 schrieb:
Moinsen ersmal.

Ich schlage mir inner letzten zeit mit den anderen de Kopp ein, was sich für mich eher lohnen würde:
Asus A8N-SLI Premium
oder
DFI LANPARTY UT nF4 Ultra-D/G?

Ich Komme dazu weil ich mir ne neie graka zulegen wollte und ich wäre ja schwer blöd wenn ich da noch geld für ne AGP-Graka rausschmeißen würde. Mein sockel 939 sollte eigentlich erhalten bleiben da ich keine kohle für ne neue CPU besitze. Aus dem grunde werde ich mir auch nur eine Graka holen und von daher keine 2. zulegen. Wichtig is mir, dass ich meinen 3500+ AMD wieder auf 4100+ getakted bekomme...ohne schwere probleme dabei zu bekommen. Viele sagen mir ich soll das DFI nehmen da es stabiler läuft jedoch is dieses nicht so gut ausgestatted.
Frage nun an euch: Wlche Graka würdet ihr für meine ansprüche eher empfehen?
wenn ihr wollt könnt ihr auch vorschläge zu anderen und besseren mainboards machen...mein Budget reicht bis höchstens 150.

THX schonmal

Greetz FreezeGamer Alias Xorlon

also zum ocen aufjenden Fall das DFI weil einfach mehr Optionen und stabieler. durch 4-Phasen Spannungswandler glaub aber nur bei den DFI Lanparty Expert. Die Ausstatung ist auch sehr gut, vieelicht nen kleines bisschen geringer als bei den ASUS aber sonst sind alle Wünsche erfüllt.

Nur was ich nicht ganz versteh die 15€ sind maximale für das Mainboard und für die Grafikkarte haste extra noch Geld eingeplant oder? und wenn wie viel darf dir die Grafikkarte wert sein?

MfG

Pleifuss
 
TE
F

FreezeGamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.09.2003
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Also preislich waren für das mainboard ers 100€ eingeplant. da hab ich aber nix richtiges gefunden. die grafikkarte sollte vorerst um die 250€ kosten welches sich nachher bis 300€ aufgespielt hat. im moment bin ich aber am überlegen ob ich mir nicht lieber die Sapphire Radeon X1900XT ViVo für 320€ zulegen sollte. da schwanke ich noch...aber höher werde ich mit den preisen nicht gehen...ist sowieso schon fast zu viel ^^. dass ich mich dazu gedrungen hab bis 150 hochzugehen weiß ich nicht. lieber wäre mir halt so um die 120

Greetz Xorlon
 

Freaky22

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.04.2001
Beiträge
2.882
Reaktionspunkte
2
Würde auch das DFI nehmen denn die hälfte der Ausstattung vom Asus board wirst du selten oder nie brauchen =) ich weiss wovon ich rede. Oder was auch sein kann ist je mehr zubehör desto mehr probleme kansnt du dann haben
 
TE
F

FreezeGamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.09.2003
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
ok dann wirds wahrscheinlich das DFI. was ich noch fragen wollte...lohnt es sich die ATI: http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=JBXS0B
zu holen oder reicht diese hier: http://www.alternate.de/html/productDetails.html?artno=JAXZN4

eigentlich für reinen Spielegebrauch

greetz Xorlon
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
Also das DFI ist nur für "richtige" Hardcore-Übertakter wirklich interessant.
Man kann damit zb. die CPU oder den RAM mit erheblich mehr Spannung versorgen - mehr als die meisten je nutzen (können) - benötigt dann allerdings auch (zumindest für die CPU) ne ordentliche Kühlung.
Negativ fällt die DFI-Reihe durch ihre Zicken unter anderem beim RAM auf, lange nicht alle Module laufen fehlerfrei mit diesen Boards.

Das Asus hingegen verfügt über (für die allermeisten) ausreichende Übertaktungsoptionen, hat einige interessante Features (ein quasi unzerstörbares Bios namens Crash-Free, eine dynamische Übertaktungsfunktion namens A.I.NOS, kann CDs abspielen ohne das der Rechner angemacht bzw. hochgefahren wird usw), ist wesentlich anspruchsloser was den RAM angeht, und macht auch so im allgemeinen weniger zicken.

Für den Ottonormal-User, der im normalen Rahmen übertakten möchte, ist das Asus definitiv die bessere Wahl. Die Probleme die bei der Deluxe-Version noch auftraten (zb. 1T Bug usw) wurden behoben.

Für den anspruchsvollen User, der eh nur bestimmte RAM-Riegel verwenden möchte, und richtig extrem übertakten möchte - für den ist das DFI die bessere Wahl.


Und welche Graka die bessere ist kannst du hier sehr gut erkennen: http://www.computerbase.de/artikel/hardware/grafikkarten/2006/test_nvidia_geforce_7950_gx2/23/#abschnitt_performancerating_qualitaet

Die X1900XT ist quasi genauso schnell wie eine 7900GTX, hat dazu noch die bessere Bildqualität (besseren Anisotropen-Filter) und kann HDR zusammen mit Anti-Aliasing darstellen. Dazu kommen die 3 Shader-Einheiten pro Pipeline (MADD) - da hat Nvidia nur 2 pro Pipeline zu bieten.
 

cheesyproduction

Benutzer
Mitglied seit
20.07.2006
Beiträge
86
Reaktionspunkte
0
Also ich würd auch das DFI empfehlen, von dem Bug mit dem Ram hab ich zwar auch schon gehört, aber das gezieht sich glaub nur auf Corsair Ram....Vom OC isses Klasse und soviel Ausstattung wie beim Asus braucht kein Mensch!
 
TE
F

FreezeGamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.09.2003
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Also graka wird dann wahrscheinlich die Sapphire Radeon X1900XT ViVo. Mainboard bin ich mir immernoch nicht sicher. also des DFI is für OC besser geeignet. Inner PC-Action Liegt das ASUS Premium auf platz 2...jedoch mit alten testmethoden. das DFI hat dort wesentlich schlechter abgeschnitten. inner gamestar liegt das DFI board ganz vorne jedoch is dies die expert version für ca170€. oh man das is eine kagge ^^...einerseits bin ich fürs übertakten andererseits will ich nich auf die ausstattung verzichten...hmmmm....ach ka. ich weiß nich ob ich mich auf die tests in den zeitschriften verlassen kann. was sagt ihr dazu?

Greetz Xorlon
 
B

Batman1

Gast
Für mich wäre allein die lautlose Kühlung des Asus-Boards Grund genug, mich gegen das DFI zu entscheiden. Weitere Gründe sind das bessere Board-Layout, die bessere Ausstattung(selbst wenn du nicht alles brauchst), die Ram-Kompartibilität und die Option auf SLI. Übertakten im Nicht-Extrembereich kannst du, wie schon von INU beschrieben, mit dem Asus Board genauso gut. Ich hatte auf dem Board meinen 3700er San Diego auf 2800 Mhz laufen, und das ohne jegliche Probleme.

Für mich wäre das ne recht klare Entscheidung. Falls du aber extrem übertakten willst, und dafür den Rest in Kauf nehmen willst, dann nimm das DFI.

Batman
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
FreezeGamer am 02.08.2006 10:50 schrieb:
einerseits bin ich fürs übertakten andererseits will ich nich auf die ausstattung verzichten...hmmmm....ach ka.

Also nochmal: Übertakten kannst du auch sehr gut mit dem Asus.
Mit dem DFI kannst du zb. den RAM, welcher normal 2,6 Volt bekommt, auf bis zu 4 Volt hochjagen. Das geht nur mit sehr speziellem RAM.

Auch die CPU kannst du auf dem Asus mit mehr Spannung versorgen - aber auf dem DFI geht auch dort wieder mehr. Um das DFI-Mobo voll auszureizen brauch man normalerweise eine sehr gute Kühlung - am besten mit Wasser.

Es ist nicht so das du mit dem Asus nicht übertakten kannst. Davon ab liegt das DFI in der Gesammtwertung fast überall deutlich hinter dem Asus...
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
Wie wäre es mit dem Asus A8N32 SLI Deluxe?
Die Ausstattung ist erstklassig und auch für OCing ist es zu gebrauchen. HT-Takt geht bei mir auf mind. 290 (höher noch nicht getestet, laut CB-Test 335),
Preislich ist es mittlerweile auch erschwinglich:
http://www.heise.de/preisvergleich/a167458.html

Einzig die VCore geht bei mir effektiv nicht über 1,5V, was aber auch am Netzteil liegen könnte... :|
(darüber wird es ohne Wakü sowieso ungesund :] )
 

INU-ID

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2004
Beiträge
5.388
Reaktionspunkte
2
Hyperhorn am 02.08.2006 11:02 schrieb:
Wie wäre es mit dem Asus A8N32 SLI Deluxe?
Die Ausstattung ist erstklassig und auch für OCing ist es zu gebrauchen. HT-Takt geht bei mir auf mind. 290 (höher noch nicht getestet, laut CB-Test 335),
Preislich ist es mittlerweile auch erschwinglich:
http://www.heise.de/preisvergleich/a167458.html
Natürlich kein schlechtes Board - allerdings kostet es 30€ mehr. Und von den 32Lanes merkt man erst etwas wenn man 2 x GX2 im Quad-SLI betreiben möchte.
Einzig die VCore geht bei mir effektiv nicht über 1,5V, was aber auch am Netzteil liegen könnte... :|
(darüber wird es ohne Wakü sowieso ungesund :] )
Das Problem gab es beim Deluxe auch - es gibt aber (zumindest für das Deluxe) einen "Trick" wie man über 1,6Volt einstellen kann.

Gock ma hier: http://www.forumdeluxx.de/forum/showpost.php?p=2178042&postcount=1

Im unteren drittel unter " TM 101 How To´s Der "Vcore Trick" für mehr als 1,55V" steht wies geht. Sollte aufgrund der verwendeten "Technik" auch bei deinem Board gehen. ;) ((( nein, man muß nix basteln )))

So wie andere Mainboards auch, kann man beim Asus A8N die Vcore nur über einen Trick über 1,45 Volt anheben. Dazu wird dem Prozessor vom Mainboard vorgegaukelt, es liefe mit weniger oder gleich 1,45v. Die wirkliche Spannung liegt aber einige Prozent über derjenigen, die dem Prozessor gemeldet wird. Diese gemeldete Spannung nenne ich CPU-Vcore.

.... (Tabelle)

Stellt man im BIOS eine Zwischenspannung mit dem dann genutzten Prozentwert von 111,2% ein (z.B. 1,5375v), dann kann man per ClockGen die CPU-Vcore auf 1,45v erhöhen, und erhält so eine reale maximale Vcore von 1,616v!

usw....
 
TE
F

FreezeGamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.09.2003
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Also mein Vcore liegt bei 1.55 ...isses notwendig bei nem anderen mainboard die Vcore genau so hoch zu stellen oder variiert das?
 

Hyperhorn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.05.2004
Beiträge
2.283
Reaktionspunkte
10
INU-ID am 02.08.2006 11:07 schrieb:
THX schonmal. =)
Ich muss dazu sagen, dass bei den Außentemperaturen der letzten Wochen OCen mit Lukü nicht soo viel Spaß macht. :B
Insofern hat es mich jetzt nicht so gestört mit der Beschränkung auf 1,5V.
Vielleicht gibts heute Abend noch einen Testdurchlauf... ;)
 
TE
F

FreezeGamer

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.09.2003
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Also nach langem hin und her hab ich mich nun für das asus-board entschieden. ich natürlich nicht so nen über-overclocker der alle hoch machen muss. wichtig is mir nur dass ich meinen 3500+ wieder hich bekomme. momentan hab ich ihn mit meinem Gigabyte board auf 4100+ mit nem zahlmann 7700CU getakted und kommt nicht höher als 38°C. bin zufrieden...es kommt wahrscheinlich im laufe des winters noch nen neier CPU dazu und vielleicht wechsel ich dann nochmal die hauptplatine. Fazit: Produkt welches is mir nun kaufen werde wird das Asus A8N-SLI Premium sein.

THX an alle die mich bei der entscheidung unterstützt haben

Greetz FreezeGamer Alias Xorlon
 
Oben Unten