Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

D

dreist

Guest
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

naja, bis jetzt sind die kosoleros ja noh von patches verschont geblieben, dass war aber meiner meinung nach nicht unbedingt ein vorteil für sie. da man eh nichts daran ändern kann, dass ein spiel bugverseucht auf den markt kommt, patche ich es immer noch lieber als mit einer bug-lastigen version zu zocken.
ciao !
 
TE
S

SYSTEM

Guest
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,140221
 
TE
0

0711

Guest
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

am 25.02.03 um 13:37 schrieb dreist:

naja, bis jetzt sind die kosoleros ja noh von patches verschont geblieben, dass war aber meiner meinung nach nicht unbedingt ein vorteil für sie. da man eh nichts daran ändern kann, dass ein spiel bugverseucht auf den markt kommt, patche ich es immer noch lieber als mit einer bug-lastigen version zu zocken.
ciao !
will ja nur mal was anmerken....aber z.B. bei der xbox gibt es 2 verschiedene versionen von gta3 die im umlauf sind 1.1 und 1.0...und dass ist kein einzelfall...es wurde schon lange gemacht nur dass die "erstkäufer" immer pech hatten und ihre "alte" version hatten....
das gleiche ist auch schon bei halo geschehen....ok das sind keine patches sondern verbesserte versionen die in den handel gelangt sind aber trotzdem....besser die hätten dafür ne patch möglichkeit gebracht als einfach ne neue version still und heimlich in die läden wandern lassen und die erstkäufer ham halt pech...
von der ps2 hab ichs auch schon gehört allerdings weiss ich nicht welche spiele das betrifft
 

Direct_From_Hell

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.01.2003
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

ich hab mir nie ne Konsole gekauft, und habe es auch net vor. schon aufgrund der Tatsache, dass es mit dem PC viel mehr möglichkeiten gibt, und das man die Grafik verbessern kann. Bei Konsolen ist, wenn sie neu ist, es immer eine aktuelle Grafik, aber das ändert sich dann ja auch wieder schnell. das einzige was für mich bisher für Konsolen gesprochen hat, war das man nix installieren muss, um es zu spielen,und das man net patchen muss. aber da sich nun letzteres anscheinend auch ändert, wird das wieder ein Grund mehr bei dem PC zu bleiben.
 

Nash

Benutzer
Mitglied seit
06.04.2001
Beiträge
43
Reaktionspunkte
0
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

am 25.02.03 um 14:00 schrieb 0711:

am 25.02.03 um 13:37 schrieb dreist:

naja, bis jetzt sind die kosoleros ja noh von patches verschont geblieben, dass war aber meiner meinung nach nicht unbedingt ein vorteil für sie. da man eh nichts daran ändern kann, dass ein spiel bugverseucht auf den markt kommt, patche ich es immer noch lieber als mit einer bug-lastigen version zu zocken.
ciao !
will ja nur mal was anmerken....aber z.B. bei der xbox gibt es 2 verschiedene versionen von gta3 die im umlauf sind 1.1 und 1.0...und dass ist kein einzelfall...es wurde schon lange gemacht nur dass die "erstkäufer" immer pech hatten und ihre "alte" version hatten....
das gleiche ist auch schon bei halo geschehen....ok das sind keine patches sondern verbesserte versionen die in den handel gelangt sind aber trotzdem....besser die hätten dafür ne patch möglichkeit gebracht als einfach ne neue version still und heimlich in die läden wandern lassen und die erstkäufer ham halt pech...
von der ps2 hab ichs auch schon gehört allerdings weiss ich nicht welche spiele das betrifft

Du erzählst Bullshit!!!!! Es gibt kein GTA 3 für die XBOX!!!! Desswegen kann man auch anzweifeln, ob das mit Halo stimmt! Informier dich lieber erst, bevor du so einen Scheiß von dir gibst!!!!!!!!!!!! Ich besitze eine XBOX und kann sagen, dass es keine 2 Versionen von Halo gibt!!
 

redhog

Neuer Benutzer
Mitglied seit
27.11.2001
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

...ich denke grade an Super Mario 3 auf meiner ersten (und gott sei dank letzten) Konsole: dem NES ... bei der Umsetzung des Spiels von der soweit bugfreien NTSC-Version auf das PAL-System hat sich damals ein böser und unansehnlicher Grafikbug eingeschlichen ... fiese Farbstörungen auf der rechten seite der Bildfläche...

Dass die Festplatte der X-Box auch zur Bugbeseitigung herangezogen wird war doch klar... das lässt immerhin die Option offen, Spiel verfrüht auf den Markt zu schmeißen, um sie später zu vervollkommnen... irgendwas mussten sie ja tun, um dem übermächtigen Spieleangebot der PS2 entgegentreten zu können...

Aber mal kurz zu Aufwand-Preis-Verhältnis: wenn ich ein statisches System habe, kann ich doch viel effektiver, schneller und kostengünstiger entwickeln? Warum kosten dann Konsolen-Titel weitaus mehr, als die äquivalenten PC-Versionen????

Entwickeln von Spielen und Software auf dem PC stellt jedoch immer eine Gradwanderung zwischen Komfortabilität und Kompatibilität dar... dies ist ein extrem hoher Aufwand...
 

Nahkampfbieber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.01.2002
Beiträge
251
Reaktionspunkte
0
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

Also ich für meinen Teil programmiere selber und hab bis jetzt noch kein Programm oder Seite geschrieben bei dem keine Fehler auftraten und das ist doch nur Menschlich. Na und wenn wir mal ehrlich sind es gab mal nen Konsolengame das wieder zurückgezogen wurde weil da ein großer Bug drin war. Also ich hab mich A dran gewöhnt das Patches kommen, find es irgendwie auch gut, weil manchmal noch neue Sachen dazukommen und B ist es doch nur Menschlich und ich finde wenn alles einwandfrei funtzt und keine Fehler drin sind, solange es Menschen gibt wird dies eh nie passieren, dann is das Leben doch langweilig oder ?
 
TE
S

Stingrey

Guest
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

am 25.02.03 um 18:42 schrieb Dominikmr303:

du hasst es geschafft dirk! sorry aber ich kann dich jetzt leider nicht mehr leiden!!
punkt 1: man brauch man keine 2ghz für ut 2003 und mehr als 4 bots
punkt 2: xbox ist ne ganz andere programmierung!!!!!!! zb tony 3 und 4 laufen auf xbox super flüssig odr glaubste das die 2 spiele auf einem 733mhz pc mit 64mb hauptspeicher laufen??? hää
punkt 3: "da kann man ja gleich beim pc bleiben" erstens kostet ein neuer rechner meistens so um die 1200? (hält dann meist 1,5-2jahre)
xbox kostet 250? mit 2 spielen!!!! das ist für manche spieler auch ein grund

Also mal zu deinen Punkten!
Hast du schon mal nen UT2003-Server bei ner LAN gemacht? Glaub mir mein 2,26 Ghz (läuft mit 2,8 Ghz) P4 und ner GeForce TI 4200 kam da ordentlich ins schwitzen!
Punkt 2: Was heißt hier ganz andere Programmierung? Die werden die Spiele sicher nicht in Assembler schreiben sondern genau wie so ziemlich jedes PC-Spiel in C/C++. Die Spiele sind halt genau auf 1 System abgestimmt, das kannste mit einem PC Spiel aber net machen, dass muß nemlich auf zig tausend verschiedenen Systemen laufen, das is gewaltig mehr aufwand.
Punkt 3: X-Box + 2 Spiele für 250?, ok! Aber dazu sag ich nur: Microsoft macht mit dem Verkauf von X-Boxen nur verluste! Gewinn machen die mit den Spielen und die sind um einiges teurer als PC-Spiele.

Das sollte mal reichen.
 

Haede

Benutzer
Mitglied seit
10.02.2003
Beiträge
30
Reaktionspunkte
0
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

Also ich glaube von einem Trostpflaster kann man da nicht sprechen, nur weil jetzt auch XBOX Nutzer in den "Genuß"von Patches kommen.

Konsolen werden eh immer PC-ähnlicher und daher war das Problem schon vorhersehbar.

Und um auf den Kollegen zurückzukommen, der sagte, dass Er selber programmiere und sich dort auch immer Fehler eingeschlichen haben: Logo passieren fehler...
Nur kann es meines erachtens nicht sein, dass mittlerweile FEATURES, die versprochen waren, irgendwann hinzugepatcht werden müssen. Oder Versionen ausgeliefert werden, die auf einen grossteil von rechnern (oder Konsolen) unspielbar sind.

Wenn ich mir ein game im Laden kaufe (PC-Bereich) ist der erste Schritt der ins Netz, um nach Patches zu schauen, bzw. auf Patches zu warten.

Und das Beispiel Unreal Championship ist jetzt der Folgeschritt der Frechheit "Patch"

Hatte jemand z.b. schonmal das vergnügen einen ca. 50 MB Patch für ein spiel per ISDN Leitung herunterzuladen ???? Geil, kann ich nur sagen. Manche Hersteller(allerdings sind die arg in der Minderheit) besitzen wenigstens so viel Anstand, auf der Homepage den Service anzubieten, eine Patch CD zu bestellen.

Das müsste eigentlich jeder Hersteller machen. !!

Nichts gegen Fehler die sich einschleichen... Auch nicht wenn ich für das Produkt mittlerweile teures Geld zahle.. Aber ein entgegenkommen der Hersteller ist meines Erachtens ist dringend notwendig.

so far

Häde
 

Dominikmr303

Benutzer
Mitglied seit
07.09.2002
Beiträge
83
Reaktionspunkte
0
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

am 25.02.03 um 22:05 schrieb Stingrey:

am 25.02.03 um 18:42 schrieb Dominikmr303:

du hasst es geschafft dirk! sorry aber ich kann dich jetzt leider nicht mehr leiden!!
punkt 1: man brauch man keine 2ghz für ut 2003 und mehr als 4 bots
punkt 2: xbox ist ne ganz andere programmierung!!!!!!! zb tony 3 und 4 laufen auf xbox super flüssig odr glaubste das die 2 spiele auf einem 733mhz pc mit 64mb hauptspeicher laufen??? hää
punkt 3: "da kann man ja gleich beim pc bleiben" erstens kostet ein neuer rechner meistens so um die 1200? (hält dann meist 1,5-2jahre)
xbox kostet 250? mit 2 spielen!!!! das ist für manche spieler auch ein grund

Also mal zu deinen Punkten!
Hast du schon mal nen UT2003-Server bei ner LAN gemacht? Glaub mir mein 2,26 Ghz (läuft mit 2,8 Ghz) P4 und ner GeForce TI 4200 kam da ordentlich ins schwitzen!
Punkt 2: Was heißt hier ganz andere Programmierung? Die werden die Spiele sicher nicht in Assembler schreiben sondern genau wie so ziemlich jedes PC-Spiel in C/C++. Die Spiele sind halt genau auf 1 System abgestimmt, das kannste mit einem PC Spiel aber net machen, dass muß nemlich auf zig tausend verschiedenen Systemen laufen, das is gewaltig mehr aufwand.
Punkt 3: X-Box + 2 Spiele für 250?, ok! Aber dazu sag ich nur: Microsoft macht mit dem Verkauf von X-Boxen nur verluste! Gewinn machen die mit den Spielen und die sind um einiges teurer als PC-Spiele.

Das sollte mal reichen. muhahahahahaha wenn ich nen lan server aufmache *LOL*

es war von bots die rede!!!!!!!!!!!!!!!
 
TE
M

mercury02

Guest
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

mal was objektives ;)
viele entwickler machen sich leider nicht die mühe ein game wirklich sauber fertig zu stellen und es erst dann in die regale zu stellen. im pc bereich viel eher als bei den konsolen-games. einen patch zu veröffentlichen ist ne gute sache. ein game verfrüht auf den markt zu schmeissen ("man kanns ja dann patchen") aber nicht.
was ich bei konsolen vermisse, ist die möglichkeit zu modden. ich hätte im gta3 & gta vice city ganz gerne die originalen namen zu den fahrzeugen, hätte gerne andere skins, usw. finde ich persönlich einer der grössten vorteile bei pc-games...
 
TE
T

TheChicky

Guest
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

[l]am 03.03.03 um 12:47 schrieb mercury02:[/l]
mal was objektives ;)
viele entwickler machen sich leider nicht die mühe ein game wirklich sauber fertig zu stellen und es erst dann in die regale zu stellen. im pc bereich viel eher als bei den konsolen-games. einen patch zu veröffentlichen ist ne gute sache. ein game verfrüht auf den markt zu schmeissen ("man kanns ja dann patchen") aber nicht.
was ich bei konsolen vermisse, ist die möglichkeit zu modden. ich hätte im gta3 & gta vice city ganz gerne die originalen namen zu den fahrzeugen, hätte gerne andere skins, usw. finde ich persönlich einer der grössten vorteile bei pc-games...

Es kommt halt auf die Spiele an, die man gerne mag. Für mich als Strategie und Simulationsfan kommt ne Konsole nicht in die Tüte. Das ist mehr was für Sport/Renn/Actionfans.
 
TE
K

KDuke

Guest
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

Also ich find es zwar ebenfalls menschlich wenn Menschen Fehler machen, jedoch können die Leute ihren Programmcode noch mal durchbuggen und die Fehler beheben und nicht erst mal das Spiel aus Profitgründen auf den Markt schmeißen um dann eventuelle Patches rauszubringen. Außerdem ich spiele z.B. gerner BG II und dafür sind HAUFEN!! Patches rausgekommen. Dann hab ich mir einen ausm Netz gezogen und installiert. So nun konnt ich 1-2 Wochen im Internet spielen bis wieder ein neuer Patch rausgekommen ist, den ich runterladen musste. Und das stört mich beim online spielen GEWALTIG! Weiterhin hab ich nen haufen Konsolen und mir sind bis jetzt gerade höchstens 2-3 Bugs in den Spielen die ich habe aufgefallen. Bei PC-Games kann man froh sein, wenn so "wenig" in einem Spiel sind. Ultima9 z.B. das kann man ohne Patch kaum spielen, weil es dort ein wichtiges Schloß gibt und man kommt da aufgrund eines Bugs gar nich rein! Und so was find ich SCHEIßE! Da warte ich lieber noch 2-3 Monate auf ein Spiel um es dann Bugfrei zu haben.
 

Don_Dengue

Benutzer
Mitglied seit
21.01.2003
Beiträge
37
Reaktionspunkte
0
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

Ein Patch ist kein Problem, doch es gibt Grenzen. So wurde meiner Meinung nach mit Anstoss 4 die Grenze eindeutig überschritten. Da ich selbst in der Softwareentwicklung tätig bin (und dies von diversen Leuten schon geschrieben wurde...) weiss ich das alles das von einem menschlichen Wesen erzeugt wurde automatisch mehr oder weniger viel Fehler hat (man nehme Schorsch Dubel U aus dem Busch als Beispiel, da ging bei der Produktion einiges in die Hose und die Welt wäre froh hätte es den einen oder anderen Patch gegeben... doch dies nur so am Rande) die halt je nach dem auf gewissen System gar nicht auftreten oder weil sie halt klein sind übersehen werden können. Oder man hat je nach dem noch eine bessere Lösung für das eine oder andere Problem oder so, so wurden beim Haegemonia Patch die Übersicht auf der Sternenkarte und in den Menüs einfach verbessert auch wenn es vor nicht schlecht war!
Doch wenn der End-User eigentlich zum bezahlenden Beta-Tester gemacht wird ist das schlicht und einfach schlampig. Man kauft sich ja kein neues Auto und muss es in den ersten drei Monaten etwa 5 mal zurück in die Garage bringen!
Fazit: Patches sind OK, doch die Hersteller sollten sich bei der Qualitätskontrolle in den Arsch kneifen und sich nicht darauf verlassen dass sie ja eh das meiste irgendwann dann wenn sie nix besseres zu tun haben noch fixen können!!!
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.861
Reaktionspunkte
6.208
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

[l]am 18.03.03 um 10:47 schrieb Don_Dengue:[/l]
Ein Patch ist kein Problem, doch es gibt Grenzen. So wurde meiner Meinung nach mit Anstoss 4 die Grenze eindeutig überschritten. Da ich selbst in der Softwareentwicklung tätig bin (und dies von diversen Leuten schon geschrieben wurde...) weiss ich das alles das von einem menschlichen Wesen erzeugt wurde automatisch mehr oder weniger viel Fehler hat (man nehme Schorsch Dubel U aus dem Busch als Beispiel, da ging bei der Produktion einiges in die Hose und die Welt wäre froh hätte es den einen oder anderen Patch gegeben... doch dies nur so am Rande) die halt je nach dem auf gewissen System gar nicht auftreten oder weil sie halt klein sind übersehen werden können. Oder man hat je nach dem noch eine bessere Lösung für das eine oder andere Problem oder so, so wurden beim Haegemonia Patch die Übersicht auf der Sternenkarte und in den Menüs einfach verbessert auch wenn es vor nicht schlecht war!
Doch wenn der End-User eigentlich zum bezahlenden Beta-Tester gemacht wird ist das schlicht und einfach schlampig. Man kauft sich ja kein neues Auto und muss es in den ersten drei Monaten etwa 5 mal zurück in die Garage bringen!
Fazit: Patches sind OK, doch die Hersteller sollten sich bei der Qualitätskontrolle in den Arsch kneifen und sich nicht darauf verlassen dass sie ja eh das meiste irgendwann dann wenn sie nix besseres zu tun haben noch fixen können!!!


Stimmt, es wird nie ein Spiel geben das Bugfrei ist, das ist ja quasi unmöglich. Aber wenn ich sehe das ein Spiel mehr Bugs als Programmierzeilen hat, dann stösst das bei mir auf Unverständnis. Da frage ich mich manchmal ob die dann den richtigen Job gewählt haben.
 
TE
R

Rick_Tamarov

Guest
AW: Kolumne - Trostpflaster für PC Spieler

Daß UC nicht flüssig läuft liegt daran daß FSAA aktiviert ist, dieses Problem wird durch den Patch behoben. Und also auf meinem PC (Athlon 2,2, GF Ti 4200) läuft UT ohne FSAA gerade mal akzeptabel, mit FSAA kann man es absolut vergessen, dagegen läuft UC wahnsinnig flüssig. An der Konsole liegt das nicht, oder wie kannst Du, Dirk, es Dir erklären daß Halo bei gegenüber UT und Unreal2 weit überlegener Gegnerintelligenz weitläufige Außenareale mit mehr als 20 Gegnern, Bump-Mapping, Detail Textures, berechneten Schatten, Lightsourcing bei Laserschüssen, 5:1 Sound etc. absolut flüssig mit ca. 40 fps läuft? An der unterlegenen Hardware? Man darf gespannt sein ob Halo auf dem PC in gleicher Qualität läuft.
 
Oben Unten