• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Kolumne - Does Size matter?

BallzOfSteel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
203
Reaktionspunkte
0
Also mich stört die Kürze nicht, WENN der Preis stimmt. Aber das tut er meist nicht, denn ich finde 45-50€ für 5-10Std. Spielspaß einfach übertrieben...(man rechne nur mal den stunden-/minutensatz aus)
 

cryer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
1.034
Reaktionspunkte
33
Ich schließe mich der Meinung der Kolumne und der Kritik der meisten User an ;)

Zum Preis von 44 bis 50 Euro kann ich erwarten, dass mich ein Spiel für mind. 20 Stunden fesselt.

Sollten die Spiele weiterhin immer kürzer werden, kann man erwarten, dass die Firmen diese Games eben nicht mehr hochpreisig anbieten.

Natürlich ist es immer schwer vorauszusagen, wer wie lange für ein Spiel braucht, aber Max Payne 2 werden auch weniger häufige Actionspieler in nicht mehr als 15 Stunden durchspielen. Und dafür sind 44 Euro oder mehr schlicht eine Frechheit :)
 

Dimebag

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.07.2003
Beiträge
3.568
Reaktionspunkte
0
Neee, also wirklich. Wie ein Autor einer Spielezeitschrift sagen kann, die Länge des Spiels ist nicht wichtig, wenn der Rest stimmt... Wie schon von anderen Leuten auf diesem Forum gesagt, der supertolle Herr Stolzenberg ist wohl Millionär und will das auch zeigen (er kann sich alle Spiele leisten, auch wenn er sich am nächsten Tag gleich ein neues kaufen muss) oder er hat als Redakteur vergessen, dass die Dinger auch Geld kosten.

Wie auch immer, jetzt weiss ich wenigstens, dass ich seinen Reviews noch weniger trauen kann und seine Meinung wohl für mich absolut nicht representativ ist.

Oder haben die Leute von Remedy Software & Co. ihn vielleicht dick dafür bezahlt, solchen Stuss zu schreiben..? ;)

Lang lebe (sei) die Spielzeit...
 

Nahkampfbieber

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.01.2002
Beiträge
251
Reaktionspunkte
0
Jo bin genau seiner Meinung, aber eins würde ich für mich persönlich noch hinzufügen: Kurz JA, Action und Spannung wunderbar nur sollte dann auch Multiplayer (mit interessanten Modi) dabei sein ... *gg*
 

JamesCook

Gesperrt
Mitglied seit
17.07.2003
Beiträge
114
Reaktionspunkte
0
Does Quality matter?

An alle, die den ersten Teil nicht kennen:

Kauft euch den, denn den gibt es mittlerweile zum Budgetpreis, manchmal sogar schon für schlappe 10,- Euro.

Der erste Teil ist länger und spannender.

Der zweite Teil ist nur eine teure, hoch gehypte Gurke. Zu 50% spielt er sowieso in genau denselben (!) Levels wie der erste Teil (spart ja wohl Produktionskosten), und 45 Euro sind dafür ja wohl eine Frechheit.
 

slingsh0t

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.12.2003
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
[l]am 28.12.03 um 03:44 schrieb Dimebag:[/l]
Neee, also wirklich. Wie ein Autor einer Spielezeitschrift sagen kann, die Länge des Spiels ist nicht wichtig, wenn der Rest stimmt... Wie schon von anderen Leuten auf diesem Forum gesagt, der supertolle Herr Stolzenberg ist wohl Millionär und will das auch zeigen (er kann sich alle Spiele leisten, auch wenn er sich am nächsten Tag gleich ein neues kaufen muss) oder er hat als Redakteur vergessen, dass die Dinger auch Geld kosten.

Wie auch immer, jetzt weiss ich wenigstens, dass ich seinen Reviews noch weniger trauen kann und seine Meinung wohl für mich absolut nicht representativ ist.

Oder haben die Leute von Remedy Software & Co. ihn vielleicht dick dafür bezahlt, solchen Stuss zu schreiben..? ;)

Lang lebe (sei) die Spielzeit...
 

Christian2510

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
27.08.2003
Beiträge
2.146
Reaktionspunkte
0
Ich denke, dass es sich auf die Dauer nur "große" Spiele
erlauben können, unter der 10-Stunden-Grenze zu bleiben.

Wenn Games wie "Half-Life 2", "Doom 3" oder "Splinter Cell: Pandora Tomorrow" unter dieser Grenze bleiben, ist dies für mich
durchaus tolerierbar (wenn die Spiele tatsächlich so gut werden, wie es scheint).
Wer jedoch kauft ~79%-Spiele, wenn man diese dann auch
noch in 5-10 Stunden durchgespielt hat?
Ich denke aber, dass eine gute Technik, eine geniale Präsentation in Verbindung mit einer mitreißenden Story wichtiger sind, als mehrere Wochen Spielspaß.
Spiele wie "Call of Duty", "Max Payne 2" oder auch "Prince of Persia 4"
bringen mir deutlich mehr Spielspaß, als Titel mit denen man Wochen verbringt und dann keine Lust mehr hat das Spiel völlig zu beenden.
Zudem mag ich persönlich Spiele lieber, in denen man für 10 Stunden ein nahezu cineatisches Spielerlebnis (wie die oben genannten Titel) hat, als einem sehr langsamen und frustierenden Spielablauf in Spielen wie Splinter Cell (das hat mir wirklich nicht gefallen) zu folgen.

...und wehe es fragt sich jemand, wieso der "Splinter Cell"
als langweilig beschreibt, die Fortsetzung Pandora Tomorrow jedoch lobt...!!! ;) :-D
 

derwolfmaster

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.01.2004
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,258101
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.605
Reaktionspunkte
6.662
[l]am 09.01.04 um 21:50 schrieb derwolfmaster:[/l]

da stellt sich wieder einmal die frage, warum heute nicht möglich sein soll, was doch früher auch gut ging, nämlich gute spiele zu entwickeln die nicht nach kürzester zeit im regal verstauben (heute bei ebay landen)

[/quote]

Die Antwort ist ganz einfach! Die Spiele werden meiner Meinung nach extra so kurz gemacht, weil sich damit mehr Geld machen lässt! Das was man früher als ein ganzes Spiel bekam, wird heute in 1 Spiel plus 2-3 Addons gestückelt! Da die Leute nach dem kurzen Hauptspiel meistens noch nicht "satt" sind, können die Spielefirmen fast davon ausgehen, dass diese dann auch die Addons kaufen werden und so lässt sich für die Entwickler/Publisher mehr Geld verdienen, als wenn sie von vornherein alles in 1 "großes" Hauptspiel stecken.
 

docsnyder08

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2001
Beiträge
1.382
Reaktionspunkte
0
[l]am 10.01.04 um 02:41 schrieb Shadow_Man:[/l]
[l]am 09.01.04 um 21:50 schrieb derwolfmaster:[/l]

da stellt sich wieder einmal die frage, warum heute nicht möglich sein soll, was doch früher auch gut ging, nämlich gute spiele zu entwickeln die nicht nach kürzester zeit im regal verstauben (heute bei ebay landen)

Die Antwort ist ganz einfach! Die Spiele werden meiner Meinung nach extra so kurz gemacht, weil sich damit mehr Geld machen lässt! Das was man früher als ein ganzes Spiel bekam, wird heute in 1 Spiel plus 2-3 Addons gestückelt! Da die Leute nach dem kurzen Hauptspiel meistens noch nicht "satt" sind, können die Spielefirmen fast davon ausgehen, dass diese dann auch die Addons kaufen werden und so lässt sich für die Entwickler/Publisher mehr Geld verdienen, als wenn sie von vornherein alles in 1 "großes" Hauptspiel stecken. [/quote]

ganz deiner meinung, die frage war auch leicht ironisch gemeint.
nur zu dumm, dass die rechnung scheinbar aufgeht und genügend leutz solche mogelpackungen kaufen.
 
A

ACE

Gast
[l]Die Antwort ist ganz einfach! Die Spiele werden meiner Meinung nach extra so kurz gemacht, weil sich damit mehr Geld machen lässt!

Die Antwort ist sogar noch einfacher: die Spiele werden immer aufwendiger! Je besser Grafik und Sound sein sollen, desto mehr Arbeit machen sie, und um so weniger Zeit bleibt für das eigentliche Spiel übrig. Ab einer gewissen Spiellänge wird er Aufwand für die Grafik so hoch, dass sich die Entwicklung unvertretbar in die Länge ziehen würde, also werden die Spiele immer kürzer, sehen dafür aber deutlich besser aus als früher. Wenn ein heutiges Spiel mal wirklich lang ist, merkt man das gleich was das für Nebeneffekte hat. Beispiel: haufenweise Levelrecycling in Halo.
 

Nali_WarCow

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.10.2000
Beiträge
13.768
Reaktionspunkte
0
[l]am 11.01.04 um 21:35 schrieb ACE:[/l]
Die Antwort ist sogar noch einfacher: die Spiele werden immer aufwendiger! Je besser Grafik und Sound sein sollen, desto mehr Arbeit machen sie, und um so weniger Zeit bleibt für das eigentliche Spiel übrig. Ab einer gewissen Spiellänge wird er Aufwand für die Grafik so hoch, dass sich die Entwicklung unvertretbar in die Länge ziehen würde, also werden die Spiele immer kürzer, sehen dafür aber deutlich besser aus als früher. Wenn ein heutiges Spiel mal wirklich lang ist, merkt man das gleich was das für Nebeneffekte hat. Beispiel: haufenweise Levelrecycling in Halo.

Wenn man bei Halo schon von Levelrecycling sprechen kann, wie sieht es dann erst bei Max Payne 2 aus?
Ansonsten mußt man ja aber auch bedenken, daß die "Arbeit" den Designer auch immer wieder erleichtert wird. Es existieren immer mehr Spiele, die auf ganze Datenbenken für Objekte zurückgreifen, es wird immer mehr spezialisiert (z.B. der ein Mapdesigner in der Kampagne arbeitet bei Level X an der Gestaltung/Grundgerüst, der nächste kümmert sich dann nur um Licher, etc. Aber auch für die "Objekte" wie Stühle, etc. gibt es ja seperate Angestellte.) Da ja auch oftmals auf "bekannte" Engines wie Quake oder UT gesetzt wird, fällt ja auch der große Einarbeituntsteil weg.
 

NBCTerminator

Benutzer
Mitglied seit
24.01.2004
Beiträge
74
Reaktionspunkte
1
Das ist genau meine Meinung!Aber ein paar Stündchen mehr Spielzeit fände ich schon besser.Egal ob MP 2,CoD oder Unreal 2.
 

subaridu

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19.04.2002
Beiträge
133
Reaktionspunkte
0
[l]am 11.01.04 um 21:35 schrieb ACE:[/l]
[l]Die Antwort ist ganz einfach! Die Spiele werden meiner Meinung nach extra so kurz gemacht, weil sich damit mehr Geld machen lässt!

Die Antwort ist sogar noch einfacher: die Spiele werden immer aufwendiger! Je besser Grafik und Sound sein sollen, desto mehr Arbeit machen sie, und um so weniger Zeit bleibt für das eigentliche Spiel übrig. Ab einer gewissen Spiellänge wird er Aufwand für die Grafik so hoch, dass sich die Entwicklung unvertretbar in die Länge ziehen würde, also werden die Spiele immer kürzer, sehen dafür aber deutlich besser aus als früher. Wenn ein heutiges Spiel mal wirklich lang ist, merkt man das gleich was das für Nebeneffekte hat. Beispiel: haufenweise Levelrecycling in Halo.

Die Designer sollten sich lieber auf ne gute Story oder auf gute Missionen mit anständiger Länge konzentrieren. Die Grafik ist zweitrangig.
Wirklich gute Spiele bieten auch eine sehr gute Grafik. ;)

Grüsse
suba
 
K

Kamer

Gast
Meiner Meinung nach trübt die kurze Spielzeit den Spielspass !
Ok ich gebe es zu mit Max Payne 2 war ich vollends zufrieden aber z.b. Call Of Duty war dann doch zu kurz hatte ich an 1 Tag voll zockens durch, was ich sehr schade fand.
Max Payne 2 spielte ich wenigstens 2 volle Tage (ganz Voll auch wieder net ;))

Unreal 2 geht meiner Meinung noch genauso No One lives Forever ist auch lang genug.

Naja wo mich die Nachricht schockte ist bei Doom3 als Carnmack sagte (sorry Name wahrscheinlich falsch) er stehe auch auf diese kurze aber intensive Spielzeit wenn Doom3 bei einem Gamestar Test keine 10 Stunden aufweist werde ich es nicht kaufen.

KAUFEN AUFJEDENFALL es sollte nur wenigstens 10 Stunden haben nicht das ich wieder enttäuscht werde gestern Singles gekauft nach 5 Stunden durchgespielt und langweilig ist es auch da bleibe ich doch bei den Die Sims samt Add-On viel umfangreicher aber auch das erste Sims allein ist viel umfangreicher man kann den Job wenigstens wählen selbst mit den schlechtesten Möbeln schafft man das Spiel leicht durch heute habe ich in einer Villa das Game in 4 Stunden durchgehabt enttäuscht und dafür 35 € hingeblättert !

Aber was ich HAMMER finde sind solch lange Games wie Spellforce 80 Stunden war ja angegeben spiele jetzt 30 daran bin erst im 006 Level !
Ist wirklich cool !
Das Add-On soll ja auch ca. 40 Stunden haben freue mich darauf.

Hoffe nur das Deus Ex2 lang genug ist ich will es mir gleich am 5. März in 3 Tagen kaufen wenn es rauskommt pünktlich zum Wochenende !


Ich stimme dem Artikel zu solang die Games mindestens 10 Stunden lang sind passt mir alles !
untendrunter sage ich egal ob Stalker Far Cry Doom3 NEIN !
 
Oben Unten