Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

FloFri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.11.2007
Beiträge
100
Reaktionspunkte
0
Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

Hallo und guten Abend, mein Problem ist folgendes:


Mein Pc geht einfach aus, manchmal mit Bluescreen, meistens ohne.

Im Ereignissprotokoll steht als kritischer Fehler Kernel-Power 41(63). Der ganze Eintrag ist hier :



Protokollname: System

Quelle: Microsoft-Windows-Kernel-Power

Datum: 23.03.2011 19:37:07

Ereignis-ID: 41

Aufgabenkategorie:(63)

Ebene: Kritisch

Schlüsselwörter:(2)

Benutzer: SYSTEM

Computer: Flo-PC

Beschreibung:

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß
heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System
nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr
unerwartet unterbrochen wurde.

Ereignis-XML:

<Event xmlns="http://schemas.microsoft.com/win/2004/08/events/event">

<System>

<Provider Name="Microsoft-Windows-Kernel-Power" Guid="{331C3B3A-2005-44C2-AC5E-77220C37D6B4}" />

<EventID>41</EventID>

<Version>2</Version>

<Level>1</Level>

<Task>63</Task>

<Opcode>0</Opcode>

<Keywords>0x8000000000000002</Keywords>

<TimeCreated SystemTime="2011-03-23T18:37:07.515625000Z" />

<EventRecordID>25120</EventRecordID>

<Correlation />

<Execution ProcessID="4" ThreadID="8" />

<Channel>System</Channel>

<Computer>Flo-PC</Computer>

<Security UserID="S-1-5-18" />

</System>

<EventData>

<Data Name="BugcheckCode">257</Data>

<Data Name="BugcheckParameter1">0x60</Data>

<Data Name="BugcheckParameter2">0x0</Data>

<Data Name="BugcheckParameter3">0x807c3120</Data>

<Data Name="BugcheckParameter4">0x1</Data>

<Data Name="SleepInProgress">false</Data>

<Data Name="PowerButtonTimestamp">0</Data>

</EventData>

</Event>



Nur als Fehler nicht als kritisch stehen immer diese Meldungen daneben:

Fehler 23.03.2011 19:38:26 DistributedCOM 10016 Keine

Fehler 23.03.2011 19:37:21 Fehlercode 1001 Keine

Fehler 23.03.2011 19:37:20 Eventlog 1101 Ereignispozessor

Fehler 23.03.2011 19:37:09 Kernel-EventTracing 3 Sitzung

Fehler 23.03.2011 19:37:18 EventLog 6008 Keine

Warnung 23.03.2011 18:31:05 DNS Client Events 1014 Keine



Ich habe zuerst gedacht das der CPU zu heiß wird, hab daher ein neuen
Kühler draufgemacht. Dann hatte ich die RAMs im Verdacht, hab alle
ausgewechselt, auch ohne Erfolg. Auch Spannungsveränderungen im BIOS
haben kein Erfolg. In manchen Foren im Internet stand das es an 2
gegeinander arbeitenden Soundtreiber liegt, doch auch das löschen und
ändern ändert nix. Außerdem hab ich Windows nochmal neu installiert. Oft
die Vermutung im Internet ist das die RAM Taktung falsch ist, da kenne
ich mich jedoch nicht aus und probiere da nicht wild rum.



Ich bin da echt ratlos, ich hoffe ihr könnt mir helfen.
FloFri
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

Hat der Rechner korrekt funktioniert, bevor die Probleme auftraten, oder besteht das von Anfang an?

Ist irgendetwas übertaktet?

Wurde an der hardware etwas verändert, bevor die Probleme auftauchten?

Wurde ein neues Programm installiert?

Wie sind die Temperaturen des Systems? (CoreTemp, speedfan o.vgl Programm nutzen)

Ruhig auch mal das RAM und die Festplatte auf Fehler prüfen (prime95, hdtune)


Wieso traust Du Dich im BIOS nicht an die Taktraten des RAMs, während es Dir offensichtlich nichts ausmacht, dort an den Spannungen rumzufummeln? Da kann genauso viel verkehrt gemacht werden!
 
TE
FloFri

FloFri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.11.2007
Beiträge
100
Reaktionspunkte
0
AW: Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

Danke für die schnelle Antwort.

Das mit der Taktung ist das Problem das ich keine Ahnung hab in welche Richtung ich da was ändern sollte, da sind so viele Optionen :-D

Die Temps vom CPU sind im Rahmen, die RAMs hab ich alle schon ausgewechselt.
Das Problem ist das das Problem schon lange Auftritt und ich mir über die Entstehung nicht mehr 100% sicher bin, allerdings hab ich keine neuen Hardware eingebaut und grundlegende Software nicht installiert, kann das aber natürlich nicht ausschließen, jedoch sollte durch die Neuinstallierung von Windows eine Menge der Programme, die zwar immernoch auf der Platte sind, nicht mehr verwendet werden. Übertaket hab ich nichts.


MfG
FloFri
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

Die Temps vom CPU sind im Rahmen, die RAMs hab ich alle schon ausgewechselt.
Nimms nicht persönlich, aber es hilft mir leider überhaupt nicht dabei, Dir zu helfen, wenn Du mir Deine persönliche Einschätzung mitteilst!
Hier haben sich schon "ganz dezente Übertaktungen" auf Nachfrage als über 25% herausgestellt...
Also bitte: Wie hoch sind die Temperaturen? Angabe in Form von Zahlen mit der Einheit Grad Celsius! :)

Und das RAM mit prime95 testen, auch wenn es "neu" ist. Und bitte den Test ruhig so ca ne Stunde laufen lassen, alles darunter hat sehr wenig Aussagekraft.

Ebenso wie gesagt die Platte mit hdtune checken.

Sind alles kostenlos verfügbare kleine Programme.


Und mach bitte mal ein paar Angaben zu Deinem System.
CPU
Mainboard
Grafikkarte
Netzteil

Bitte möglichst genaue Hersteller+Typenbezeichnungen, keine Nichtssagenden Sachen wie "Zweikern-CPU, P35Board, 300Watt Netzteil!"
 
TE
FloFri

FloFri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.11.2007
Beiträge
100
Reaktionspunkte
0
AW: Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

Nein nehm ich nicht persönlich, ich hab ja nach Hilfe gefragt , hast höstwahrscheinlich recht :)

Also im Normalbetrieb (d.h. Windows Explorer, iTunes, Firefox, keine Spiele) hat der CPU 27°, laut Speedfan hat das System 39°.
Im Spiel muss ich mal gucken ob ich da Werte kriege, er schmiert ja meistens schnell ab.


Das System:

WIN7, 32 Bit
CPU :AMD Athlon X2 Dual Core 6000+, 3,08 GHZ
RAM: ist NoName Ware, 4 x 1 GB 800 Mhz
Mainboard: MSI K9N NEO-F V2
Grakfikkarte: ATI HD 5670
Netzteil: HEC 350TR PTX (350 Watt)


Werde jetzt gucken ob ich Temps für den Spielbetrieb rauskriege und dann den vorgeschlagenen RAM Test durchführen.

Danke für die Hilfe bisher.

Mfg
FloFri
 
TE
FloFri

FloFri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.11.2007
Beiträge
100
Reaktionspunkte
0
AW: Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

Oha, ich dachte mit dem neuen Lüfter hätten sich die Temp Probleme verflüchtigt, weit gefehlt.

Als der Pc abgeschmiert ist hab ich nach 2 min beim Neustart im BIOS geguckt und der CPU hatte immer noch 95°.
Werde jetzt Wärmeleitpaste suchen, die ich schlauerweise verlegt hab und sie Spannung runterdrehen, ggf. einen neuen Lüfter oder gar CPU kaufen.

Das ist meiner Meinung nach die plausibelste Erklärung, oder lieg ich da falsch?

Danke nochmal für die kompetente Hilfe! :)


FloFri
 

chbdiablo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2003
Beiträge
2.463
Reaktionspunkte
285
AW: Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

95° ist vielleicht gut um ein Spiegelei zu braten, aber deinen Computer wird das wohl zum Absturz bringen. Falls die CPU noch nicht beschädigt ist (geh ich mal nicht von aus), wird wohl der Kühler irgendein Problem haben. Nur die Wärmeleitpaste alleine ist eher nicht an einer derart hohen Temperatur schuld.
 

keithcaputo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
AW: Kernel 41(63) ; PC stürzt ständig ab

Als der Pc abgeschmiert ist hab ich nach 2 min beim Neustart im BIOS geguckt und der CPU hatte immer noch 95°
FloFri
95Grad noch 2 Minuten später ist schon wieder so aberwitzig viel, daß es sich eigentlich nur um einen Auslesefehler handeln kann.
Selbst wenn die CPU mal so heiß wurde...wenn der Rechner aus ist, sinkt die Temperatur innerhalb von Sekunden wieder auf Normalwerte.

Trotzdem würde ich auf jeden Fall den Kühler von der CPU nehmen (evtl auch die CPU vom Sockel), und prüfen, ob da etwas nicht stimmt.

Dann alles nochmal gründlich neu montieren und dann eben wieder die Temperaturen im Auge behalten.
 
Oben Unten