• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Keine 5. Staffel Stranger Things für mich: Netflix will mich rabiat kündigen, da ich die neuen Preise ablehne - anstehende Preiserhöhung sorgt für Ärger

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.768
Reaktionspunkte
17
Jetzt ist Deine Meinung zu Keine 5. Staffel Stranger Things für mich: Netflix will mich rabiat kündigen, da ich die neuen Preise ablehne - anstehende Preiserhöhung sorgt für Ärger gefragt.

Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.

Zum Artikel: Keine 5. Staffel Stranger Things für mich: Netflix will mich rabiat kündigen, da ich die neuen Preise ablehne - anstehende Preiserhöhung sorgt für Ärger

Dir ist ein Fehler im Artikel aufgefallen? Dann zögere nicht uns deine Entdeckung im Feedback-Thread zu Artikeln mitzuteilen.
 
Die Vertragsbedingungen gelten für beide Seiten. Sowohl der Nutzer, als auch der Anbieter, kann den Vertrag kündigen. Das mag ungewöhlich sein, wenn der Vertrag jahrelang gelaufen ist, es ist aber keinesfalls rabiat.

Du musst auch nicht auf die 5. Staffel deiner Lieblingsserie verzichten. Sobald alle Folgen erschienen sind, kannst du ein Abo abschliessen, die Serie schauen und gleich danach kündigen.
 
Ich kann netflix seit 3 Tagen nicht starten. Auf meinen Amazon firesticks und meinen Tv-Apps kommt immer wieder Fehler 112 und 114. Während einem Chat mit netflix wurde mir versichert, dass das Problem bekannt sei und ICH SOLLE AUF EINEM ANDEREN GERÄT STREAMEN. Da ich kein anderes Gerät zum Streamer habe war der chat nutzlos für mich. Von daher finde ich eine Preiserhöhung unangebracht. Heute ist der vierte Tag und netflix funktioniert immer noch nicht.

Zu den Produktionen: Netflix hat sich scheinbar sehr in den Asiatischen Bereich verlagert, seit disney plus kam.
 
Ich dachte du hättest schon gekündigt ? Immerhin weist du ja wie es geht.


Immer diese heiße Luft und leeren Ankündigungen.
Du musst auch nicht auf die 5. Staffel deiner Lieblingsserie verzichten. Sobald alle Folgen erschienen sind, kannst du ein Abo abschliessen, die Serie schauen und gleich danach kündigen.
Das frag ich mich auch immer. Einfach einem Monat abonieren, alles gucken was man will und dann wieder kündigen.

Aber viele müssen halt immer alles gleichzeitig abonieren und dann über die hohen Kosten jammern und was sie nicht alles noch abonieren müssen.
 
Ich dachte du hättest schon gekündigt ? Immerhin weist du ja wie es geht.


Immer diese heiße Luft und leeren Ankündigungen.
Das ihr euch solchen Schwachsinn von gewissen Personen überhaupt noch antut, wundert mich. Ich bin auf dieser Seite schon seit langem nur noch über Community/Neue Beiträge anwesend. Da sehe ich sofort wer was geschrieben hat und im falle von z.b T.T.B. spar ich mir dann den Klick.
 
"Der Ton, den Netflix hier im Zuge der Preiserhöhung anschlägt, wirkt hingegen fordernd, forsch und irgendwie auch falsch."

Dies und andere Erwähnungen im Artikel erinnern mich irgendwie an die Machenschaften von DAZN. Dort musste man u.a. mal mit dem Kundendienst chatten, um überhaupt kündigen zu dürfen. Alles auf Trustpilot nachlesbar. Wo Netflix übrigens ähnlich mies geratet ist.
 
Ich abonniere Netflixx nur mit Wertkarte, damit entscheide ich regelmässig ob ich netflix momentan gerade brauche, selbiges bei Disney+ seit der letzten Preiserhöhung (hat zwar gemotzt das die Wertkarte nur für Neukunden wäre aber ging). Damit kann ich entweder das Abo erneuern wenn etwas interessantes ansteht oder halt regelmäßig zum stöbern aber kann mir zumindest das eine oder andere Monat sparen. Wenn das mehr Leute so machen lernen die Konzerne vielleicht, das die Aufspaltung auf immer mehr Streamingdienste letztendlich nicht lohnt und die Melkkuh Kunde nicht ewig mitspielt. Würden sich die ganzen Streamingdienste in einem großen Anbieter bündeln, vielleicht mit channels so wie das bei Prime kostenpflichtig funktioniert, dann wäre ich sicher auch bereit einen moderat höheren Preis zu bezahlen, weil dann wären in Summe vermutlich auch genügend brauchbare Inhalte verfügbar und die einzelnen Anbieter würden vielleicht gemeinhin auf Klasse statt Masse setzen.
 
Das ihr euch solchen Schwachsinn von gewissen Personen überhaupt noch antut, wundert mich. Ich bin auf dieser Seite schon seit langem nur noch über Community/Neue Beiträge anwesend. Da sehe ich sofort wer was geschrieben hat und im falle von z.b T.T.B. spar ich mir dann den Klick.
Ich bin auch nur noch über den Kommentarbereich hier unterwegs. Die einzigen Beiträge die ich hier anklicke sind Tests.
 
Wie lang will TTB noch kündigen? Jedes Mal „die Schnauze voll haben“ und kündigen wollen und beim nächsten „Artikel“ zu Netflix heißt es wieder: Ich kündige!
Mensch TTB, nicht nur labern, auch mal machen!
 
Wie lang will TTB noch kündigen? Jedes Mal „die Schnauze voll haben“ und kündigen wollen und beim nächsten „Artikel“ zu Netflix heißt es wieder: Ich kündige!
Mensch TTB, nicht nur labern, auch mal machen!
Als ob irgendein Artikel von TTB irgendetwas mit seiner Lebensrealität zu hat… ;)
 
Einfach kündigen (lassen) und gut. Habe ich mit Prime schon gemacht im Februar, als sie zu unverschämt wurden, werde ich jetzt mit Netflix machen. Ich kaufe wieder verstärkt (4K) Blurays und werde ausser mit Unabhängigkeit von den nimmersatten Streamingdiensten auch noch mit perfekter Bild und- Tonqualität belohnt, die mir als Enthusiast wichtig ist.
Okay, ja, ich habe noch Disney+ mit Werbung, aber nur, weil es derzeit noch (über die Telekom) völlig umsonst ist. Sobald das wegfällt,sind die auch raus.
ICH ZAHLE NICHT FÜR WERBUNG.
ICH ZAHLE KEINE 240 EURO IM JAHR FÜR REDUZIERTE TON- UND BILDQUALITÄT.
 
Streaming Abo ist nur ein Symptom, der Lizenzfalle.
- Man ist nicht mehr im Besitz von irgendetwas, weil jeder außerhalb von Deiner Wohnung das Licht ausknipsen kann ohne Dein zutun. Angefangen mit Produkten wie Software, Vanmof Bikes, Gigaset Arlamanlage, Filme die Du, wegen Verfallsdatum, nicht immer streamen kannst.

Es läuft durch Faulheit vieler, eigentlich ein bisschen in die falsche Richtung.
- Deswegen sterben Videotheken aus, oder den Film, gibt es schon gar nicht auf DVD, BR oder HD 4 UHK.

Ich schaue tatsächlich so wenig, dass ich mir für 19,99 EUR im Monat eine brandneue BlueRay im Abo gönnen könnte und diese viele Jahre nutzen könnte, wann immer "ich" will. Oder ich verkaufe die Originale und erhalte eine andere Originale im Netzwerk im Tausch.
Das ist vielleicht weniger Nachhaltig, aber der Druck wird weniger, allem "Neuen" hinterher hecheln zu wollen.

Zudem, wer will denn hunderte einzelne Streaminganbieter mit Abonnement?
- Ein seltsamer Trend von Bequemlichkeit, der zum Verhängnis werden kann.
 
Oh Netflix kündigt Nutzer wegen Abneigung gegen die Preiserhöhung? Geil das muss hart sein aber ist jedem selbst überlassen was er damit anstellt
 
Streaming Abo ist nur ein Symptom, der Lizenzfalle.
- Man ist nicht mehr im Besitz von irgendetwas, weil jeder außerhalb von Deiner Wohnung das Licht ausknipsen kann ohne Dein zutun. Angefangen mit Produkten wie Software, Vanmof Bikes, Gigaset Arlamanlage, Filme die Du, wegen Verfallsdatum, nicht immer streamen kannst.

Es läuft durch Faulheit vieler, eigentlich ein bisschen in die falsche Richtung.
- Deswegen sterben Videotheken aus, oder den Film, gibt es schon gar nicht auf DVD, BR oder HD 4 UHK.

Ich schaue tatsächlich so wenig, dass ich mir für 19,99 EUR im Monat eine brandneue BlueRay im Abo gönnen könnte und diese viele Jahre nutzen könnte, wann immer "ich" will. Oder ich verkaufe die Originale und erhalte eine andere Originale im Netzwerk im Tausch.
Das ist vielleicht weniger Nachhaltig, aber der Druck wird weniger, allem "Neuen" hinterher hecheln zu wollen.

Zudem, wer will denn hunderte einzelne Streaminganbieter mit Abonnement?
- Ein seltsamer Trend von Bequemlichkeit, der zum Verhängnis werden kann.
Na dann viel Spaß dabei auf die VÖ von 4k Material für Serien zu warten, am "Besten" noch auf Deutsch. Bosch beispielsweise würde allein knapp 80 Tacken kosten für die erste Season (und es gibt 7).

Also mit Synchro, mit massiver Verzögerung, zu völlig utopischen Preisen? Nein Danke :)
 
Zurück