Kein Bild nach PC Aufrüstung

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
Kein Bild nach PC Aufrüstung

95DDDCF1-7446-47C4-81FF-FA4B290C2F67.jpeg

Hallo zusammen! Wollte mal wieder meinen PC mit den obigen Komponenten aufrüsten. Leider stand das bisher unter keinem guten Stern. Zunächst ließ sich der PC gar nicht einschalten, er war komplett Tod. Am Ende habe ich dann das alte Netzteil wider eingebaut und der PC sprang zumindest an, alle Lüfter drehten sich und die Power LED an der Grafikkarte leuchtete auch. Also scheint das neue Netzteil defekt zu sein. Das fing schon einmal gut an.

Jetzt habe ich aber das Problem dass auf dem Monitor kein Bild erscheint. Das Mainboard hat Debug LEDs die aber keinen Fehler anzeigen. Nur die Leuchte für die CPU leuchtet kurz nach dem Start, geht dann aber aus. Folgendes habe ich schon probiert:

- Alle unnötigen Komponenten abgeklemmt
- RAM in allen Steckplätzen probiert. Leider habe ich einen einzigen 16GB Riegel bestellt, das heißt ich kann zur Zeit keinen anderen Riegel probieren. Ich kenne leider auch keinen der DDR 4 RAM zum leihen hat.
- Stromstecker mehrfach auf richtigen Sitz kontrolliert
- Grafikkarte ( Asus GTX 1070 Dual OC) auf richtigen Sitz überprüft und auch mal im 2. PCIe Schacht probiert
- CMOS Speicher durch Jumper zurück gesetzt

Langsam gehen mir die Alternativen aus. Habe das Gefühl dass irgendwas mit der Stromversorgung nicht passt. Sicher bin ich mir aber nicht und mir gehen langsam die Alternativen aus. Eigentlich sollte das alte Netzteil (600W von Thermaltake, 2011 gekauft) genug Power haben, zumindest für den normalen Betrieb.

Hoffe von euch hat noch wer Ideen oder es fällt etwas auf das ich übersehen habe.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.187
Reaktionspunkte
6.846
Schon mal über die Onboard-Graka versucht ein Bild zu bekommen? Laut den Board-Specs sollte es einen HDMI-Anschluss haben. Wenn sowohl dedizierte wie Onboard-Graka kein Bild geben ist das Problem zumindest dort auszuschließen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Kann es sein, dass du den Monitor nicht an der Grafikkarte, sondern am Mainboard angeschlossen hast? Die CPU hat nämlich keine Grafikeinheit.


Sind alle Stromstecker dran? Grafikkarte, Hauptstrom und auch der 8Pin-Stecker, der links oben aufs Board kommt? Steht auf der Packung des Mainboards, welche BIOS-Version es hat? Denn es KÖNNTE sein, dass man ein neueres BIOS braucht, da die CPU ja brandneu ist, das Board aber schon was älter.
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
Nein der Monitor hängt direkt an der Grafikkarte und die Stromanschlüsse sind auch alle 3 dran. Wenn die CPU keine Grafikeinheit hat bringt es ja leider nichts wenn ich den Monitor am Board anschließe.

Habe mir die Verpsckung vom Board angeschaut, leider steht da nicht welche BIOS Version drauf ist. Wäre aber eventuell auch eine Erklärung.

Ganz vergessen: Die Tastatur und Maus sind auch komplett Tod . Egal an welche USB Port ich die anschließe. Das Erinnert mich an einen anderen Thread hier mit einem Intel Prozessor, wo am Ende auch das BIOS das Problem war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Nein der Monitor hängt direkt an der Grafikkarte und die Stromanschlüsse sind auch alle 3 dran. Wenn die CPU keine Grafikeinheit hat bringt es ja leider nichts wenn ich den Monitor am Board anschließe.

Habe mir die Verpsckung vom Board angeschaut, leider steht da nicht welche BIOS Version drauf ist. Wäre aber eventuell auch eine Erklärung.

Ganz vergessen: Die Tastatur und Maus sind auch komplett Tod . Egal an welche USB Port ich die anschließe. Das Erinnert mich an einen anderen Thread hier mit einem Intel Prozessor, wo am Ende auch das BIOS das Problem war.
in der Regel hast du einen Aufkleber, wo das Modell steht und die Seriennummer usw., und da steht oft - manchmal auch "verklausiliert" - die BIOS-Version dabei.

Evlt. müsstest du mal den Händler anfragen. Was du aber auch checken solltest: Netzteil vom Strom nehmen, dann bau das Board mal wieder aus, leg es auf die Packung, dann alle Stromanschlüsse dran, Graka "einbauen", deren Stromstecker dran - und am Ende mit einem Schraubenzieher die beiden Pins verbinden, auf die normalerweise der "PW"-Switch des Gehäuses draufkäm. Hast du dann ein Bild? Wenn ja, dann war vlt im Gehäuse etwas, das einen Kurzschluss verursachte. Das kann auch ein Abstandhalter unter dem Board sein an einer Stelle, wo keiner hingehört.

Wenn das auch nichts bringt, dann prüf nochmal genau, ob die CPU korrekt sitzt. Sockel-Hebelchen ist ja sicher zu, oder? Ist der CPU-Lüfter auch an einen "CPU-FAN"-Anschluss dran?
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
So kleines Update: Habe trotzdem mal den Monitor an die Grafikbuchse des Mainboards angeschlossen, hat aber Erwartungsgemäß nichts gebracht. Habe das Board dann ausgebaut und noch mal die CPU überprüft, passt. Danach habe ich das Bord auf die Folie gelegt und alles soweit angeschlossen wie du beschrieben hast, leider mit dem gleichen Ergebnis wie vorher.
Habe noch einmal den Aufkleber am Karton abgesucht und auch auf Sticker am Board selbst geachtet. Es war aber nichts zu finden was im entferntesten wie eine Versionsnummer aussah.

Habe mir jetzt einfach mal Probeweise ein Board mit X470 Chipsatz bestellt die ja nun für die neuen Ryzens ausgelegt sind. Sollte morgen ankommen, mal sehen ob das dann besser läuft.

Hier noch ein Link zu einem Bericht bezüglich BIOS Updates, gerade im letzten Teil wird es interessant. Fürchte ich habe ein älteres Board ohne aktuelle BIOS Version erwischt. Wer weiß wie lange das schon am Lager war.

http://www.computerbase.de/2018-01/ryzen-2000-mainboard-bios-updates/?amp=1
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
So kleines Update: Habe trotzdem mal den Monitor an die Grafikbuchse des Mainboards angeschlossen, hat aber Erwartungsgemäß nichts gebracht. Habe das Board dann ausgebaut und noch mal die CPU überprüft, passt. Danach habe ich das Bord auf die Folie gelegt und alles soweit angeschlossen wie du beschrieben hast, leider mit dem gleichen Ergebnis wie vorher.
nicht auf die Folie, sondern auf die Packung - die Folie leitet außen, dafür ist sie da, die soll Ladungen ja "ableiten". Es sollte zwar trotzdem klappen, aber nicht, dass es am Ende dann doch so ist, das ausgerechnet in Deinem Fall die Folie dann einen Kurzen verursachte :-D ;)


Habe noch einmal den Aufkleber am Karton abgesucht und auch auf Sticker am Board selbst geachtet. Es war aber nichts zu finden was im entferntesten wie eine Versionsnummer aussah.

Habe mir jetzt einfach mal Probeweise ein Board mit X470 Chipsatz bestellt die ja nun für die neuen Ryzens ausgelegt sind. Sollte morgen ankommen, mal sehen ob das dann besser läuft.
ja, geb dann mal bescheid.

Wenn es mit dem X470 geht, könntest du natürlich das B-Board zurücksenden. Aber vielleicht kann Dir AMD eine CPU zum BIOS-Update zusenden, das hatten die damals, als der 2400G und 2200G rauskam, nämlich kostenlos gemacht, das war dann ein günstiger A10-Prozessor oder so. Du musst die CPU halt dann wieder zurücksenden.
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
Hmmm, jetzt wo du das mit der Folie sagst leuchtet das natürlich ein...... :-/
Na ja ich probiere morgen mal das andere Board aus, wenn das funktioniert behalte ich es. Habe langsam genug vom Rumbasteln.
Das AMD dafür extra CPUs versendet hat ist mir neu, aber gut das ist mir jetzt eh zu viel Aufwand.

Ich lasse morgen mal von mir hören. Danke schon mal für die ganzen Tipps!
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
So das Board ist angekommen, eingebaut und es funktionierte alles auf Anhieb. :) Hat wohl wirklich am BIOS gelegen. Das passiert wenn man Geld sparen will. ^^

Euch vielen Dank für die Ratschläge.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
So das Board ist angekommen, eingebaut und es funktionierte alles auf Anhieb. :) Hat wohl wirklich am BIOS gelegen. Das passiert wenn man Geld sparen will. ^^

Euch vielen Dank für die Ratschläge.
naja, das hätte Dir auch mit einem teuren Board passieren können, das nicht den neuesten Chipsatz hat. Das MSI-Board muss wohl eine Weile beim Händler "gelegen" haben, an sich sollte da seit nem Monat spätestens nur mit aktuellem BIOS ausgeliefert werden.



Ach ja: ich nehme an, es klappt nun auch mit dem be quiet-Netzteil?
 
TE
G

Gareas

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
09.08.2005
Beiträge
124
Reaktionspunkte
1
Klar kann das auch mit teureren Boards passieren. Dachte halt nur ich nehme mal einen Vorgänger der günstiger ist, und Ryzen 2 ist ja auch schon eine Weile draußen sodass eigentlich ja auch schon Boards mit aktuellen BIOS da sein sollte.

Habe das Netzteil tatsächlich noch mal versucht und es funktioniert jetzt.
 
Oben Unten