Kaum wegzudenken - Diese Gameplay-Elemente halten wir inzwischen für selbstverständlich

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
980
Jetzt ist Deine Meinung zu Kaum wegzudenken - Diese Gameplay-Elemente halten wir inzwischen für selbstverständlich gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Kaum wegzudenken - Diese Gameplay-Elemente halten wir inzwischen für selbstverständlich
 

RoTTeN1234

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
2.592
Reaktionspunkte
421
Die Hälfte dieser Liste ist auch in eurer "nervigsten Features, auf die wir getrost verzichten können" ;)
 

rafinator

Benutzer
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
30
Reaktionspunkte
12
Finde Ego-Shooter mit Medi-Packs immernoch besser als mit dieser Regeneration.. weiß garnicht wann aber das kam so um 2007 rum glaube ich, dass Medi-Packs langsam verschwanden und die Regeneration kam. Doom 3 und Half Life 2 hatten sie nämlich noch drin. Modern Warfare ist so das erste game, was mir einfällt.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.741
Reaktionspunkte
5.815
Was leider immer mehr fehlt, der Fluch des digitalen Zeitalters:
Schön gemacht Spielebeilagen/Anleitungen und coole Verpackungen.

Ich werd mal eine Top 10 der Spieleanleitungen machen.
Dank der Diskussion um Elite: Dangerous, machte ich mich aus nostalgischen Gründen auf den Weg in meinen Keller um nach dem Flughandbuch des Ur-Elite zu schauen.
Bis ich gemerkt hatte, dass ich alle Anleitungen nach Alphabet in einzelne Kisten gepackt hatte, verging ne halbe Stunde.
Aber gefrustet hat mich die Suche nicht. Denn was damals für Handbücher mit dabei lagen....
Sim Earth mit nem eigenen Ringbuch. Their Finest Hour wartete auch mit nem riesen Wälzer auf und das Tagebuch von LucasArts' Indiana Jones....
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
Was leider immer mehr fehlt, der Fluch des digitalen Zeitalters:
Schön gemacht Spielebeilagen/Anleitungen und coole Verpackungen.

ja, aber Boxed Versionen sind halt kein Gameplayelement, wäre aber auch ne Idee für nen weiteres Special
Ansonsten ja, und wenn ich mir so meine letzten 4 Boxed Spiele anschaue, sind 3 davon eine CE

Und um mal was Positives zu nennen:
Einheitengruppierungen bei RTS, was schon etwas her ist, abwe früher doch nervig wie Sau war jede Figur einzeln ziehen zu müssen
 
Zuletzt bearbeitet:

Morpheus82

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26.03.2005
Beiträge
23
Reaktionspunkte
1
Auf vieles in der Liste könnte ich verzichten allein bei Ego Shooter das Waffen Limit oder Auto HP Regeneration sind einfach nur mist. Wenn ich an Doom denke wo man an die 10 Waffen mitgeschleppt hat.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.988
Reaktionspunkte
4.390
Was leider immer mehr fehlt, der Fluch des digitalen Zeitalters:
Schön gemacht Spielebeilagen/Anleitungen und coole Verpackungen.

Ich werd mal eine Top 10 der Spieleanleitungen machen.
Dank der Diskussion um Elite: Dangerous, machte ich mich aus nostalgischen Gründen auf den Weg in meinen Keller um nach dem Flughandbuch des Ur-Elite zu schauen.
Bis ich gemerkt hatte, dass ich alle Anleitungen nach Alphabet in einzelne Kisten gepackt hatte, verging ne halbe Stunde.
Aber gefrustet hat mich die Suche nicht. Denn was damals für Handbücher mit dabei lagen....
Sim Earth mit nem eigenen Ringbuch. Their Finest Hour wartete auch mit nem riesen Wälzer auf und das Tagebuch von LucasArts' Indiana Jones....

Ich denke da vor allem an die Handbücher zu den F 16 Titeln. Telefonbuch Seiten dick.
Wenn man die durch hatte, konnte man sich in eine Kneipe setzen und sagen, Hey ich bin Kampfpilot, glaubste nicht, frag mich doch was. :-D

Richtig vermissen tue ich auch die ganzen Zeichnungen, Landkarten und was es damals alles so dazu gab. Heute muss man dafür eine CE kaufen und ist noch nicht mal die Hälfte drin wie früher.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.999
Reaktionspunkte
6.297
Was solche Sachen wie Questmarker betrifft. Da wünsch ich mir immer, dass sie bei einem Spiel optional bzw. abstellbar sind.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.534
Reaktionspunkte
8.694
Ingame Käufe sind zu Glück noch nicht "normal" - sicher gibt es immer mehr Spiele, die einen damit belästigen, aber es gibt auch genug Spiele, die einen damit in Ruhe lassen.

Social Media Anbindung hab ich noch nie gebraucht. Was nützt mir ein Status Update über Achievement X auf meiner FB Seite, wenn die meisten meiner Besucher nicht mal wissen würden, was das für ein Spiel ist. Und denjenigen, die es interessiert, kann man ja auch eine EMail mit entsprechendem (und damit ggfalls aussagekräftigerem) Screenshot schicken. Das ist besser und persönlicher als eine automatisch generierte FB Nachricht.

QTEs gibt es bei weitem nicht in jedem Spiel, sondern eigentlich ausschließlich in Konsolennahen Spielen, den interaktiven Film Spielen von Telltale oder Shootern. In Adventures, RPGs, Wirtschaftssimulationen, Sport- und Rennspielen, Strategiespielen, Rätselspielen, ... habe ich die jedenfalls noch nie gesehen. Zum Glück.

2 - Waffenlimit gibt es eigentlich auch nur in Shootern und RPGs.

Bei Bild 9 fehlt in dieser Ansicht der Text: Kaum wegzudenken - Diese Gameplay-Elemente halten wir inzwischen für selbstverständlich - Bildergalerie, []
 

tastenklopper

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.05.2008
Beiträge
205
Reaktionspunkte
5
Das Zwei-Waffen-Limit hat mich in "Bioshock Infinite" tierisch genervt. Was spricht gegen drei oder vier Waffen?

Finde Ego-Shooter mit Medi-Packs immernoch besser als mit dieser Regeneration.. weiß garnicht wann aber das kam so um 2007 rum glaube ich, dass Medi-Packs langsam verschwanden und die Regeneration kam. Doom 3 und Half Life 2 hatten sie nämlich noch drin. Modern Warfare ist so das erste game, was mir einfällt.
Der erste Shooter, der Regeneration salonfähig gemacht hat, war "Halo" von 2001. Neben der klassischen Lebensanzeige, die mit Medipacks aufgefüllt werden muss, gibt es einen Schild, dass sich immer wieder auflädt. Die späteren Teile (bis auf "Halo: Reach" glaube ich) hatten nur noch Selbstheilung.
"Modern Warfare" war beileibe nicht der erste Titel mit dieser Mechanik, frühere Shooter wie "Red Faction 2" (2002) oder "Killzone" (2004) hatten ebenfalls schon automatische Heilung, wenn auch mit klassischem Lebensbalken. Dazwischen gab es Shooter wie "Riddick" (2004) mit etappenweiser Regeneration. Bei der "Call of Duty"-Reihe wurde erst ab 2005 auf Medipacks verzichtet (Teil 1 und die Konsolenableger hatten noch Healthbars).

Die Heilungs-Mechanik ist zurecht verpönt und ist meistens ein Indiz für faule Level- und Gameplay-Designer. Am schlimmsten ist der berüchtigte Bloody Screen, der viele jahre lang in jedem zweiten Shooter zu sehen war. Mittlerweile kommt er nur noch nur selten und hauptsächlich in "Call of Duty" und "Battlefield" zum Einsatz. Neuere Shooter wie "Homefront: The Revolution" und "Destiny" haben trotz Regeneration eine Lebensanzeige.
 
Zuletzt bearbeitet:

rafinator

Benutzer
Mitglied seit
12.09.2014
Beiträge
30
Reaktionspunkte
12
Okay, wieder was gelernt^^

Halo oder Red faction damals nie gespielt. Finde es gut, wenn neue Shooter wieder auf dieses ältere Element der Lifebar zurückgreifen. Wolfenstein - The New Order macht das ja auch.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.066
Reaktionspunkte
7.053
Finde Ego-Shooter mit Medi-Packs immernoch besser als mit dieser Regeneration.. weiß garnicht wann aber das kam so um 2007 rum glaube ich, dass Medi-Packs langsam verschwanden und die Regeneration kam. Doom 3 und Half Life 2 hatten sie nämlich noch drin. Modern Warfare ist so das erste game, was mir einfällt.
Eben Medpacks waren genial. Am genialsten war aber die Hard-Version von Vietcong. Da konnte man immer nur einen Teil seiner Verletzungen mit Medpacks heilen. Das war nochmal ne Ecke härter.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.854
Reaktionspunkte
4.476
QTEs gibt es bei weitem nicht in jedem Spiel, sondern eigentlich ausschließlich in Konsolennahen Spielen, den interaktiven Film Spielen von Telltale oder Shootern. In Adventures, RPGs, Wirtschaftssimulationen, Sport- und Rennspielen, Strategiespielen, Rätselspielen, ... habe ich die jedenfalls noch nie gesehen. Zum Glück.

Also Rennspiele mit QTE gibts auf jeden Fall, auch wenn mir jetzt spontan keines einfällt und Rollenspiele denk ich auch. Nur halt deutlich seltener
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.999
Reaktionspunkte
6.297
Eben Medpacks waren genial. Am genialsten war aber die Hard-Version von Vietcong. Da konnte man immer nur einen Teil seiner Verletzungen mit Medpacks heilen. Das war nochmal ne Ecke härter.

Hach, das gute alte Vietcong. Davon hätte ich so gerne mal einen 3.Teil. Gerade der erste Teil war ein prima Taktik-Shooter, auch sehr genial im Mehrspielermodus.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.066
Reaktionspunkte
7.053
Obwohl Teil 2 wo es um die TET-Offensive ging auch seine Reize hatte. Und man konnte auch Vietcong spielen.
 
Oben Unten