Kaufberatung ca.1500.- Was haltet ihr von den beiden?

gameheit

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.05.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hallo,
habe mich gerade eben erst registriert, in der Hoffnung mir kann jemand ein wenig weiterhelfen.
Möchte mir gerne einen PC zusammenstellen lassen, gerne aber auch gleich zusammenbauen lassen, wenn das möglich ist, da ich nicht so "geschickt" bin sagen wir mal.
Spielen will ich gerne flüssig DayZ und Call of Duty.
Auf jeden Fall hätte ich gerne eine SSD Festplatte.Lande gerade bei ca. 1600 bei folgendem Angebot:

One Gaming Notebook K73-4N Grundpreis 1,049.00EUR

- Grafik Notebook K73/K56/K33 6144 MB NVIDIA Geforce GTX 870M + 39.99EUR
- 1. Festplatte 500GB SATA III Samsung 840 EVO SSD + 229.99EUR
- 2. Festplatte 1000GB 5400upm + 59.99EUR
- Prozessor Mobile Intel Core i7-4710MQ 4x 2.5 GHz + 114.99EUR
- Arbeitsspeicher 8192MB DDR3 1600Mhz (1x 8192MB) + 34.99EUR

Ein anderes Angebot war folgendes:
CK Hardcore Gamer 43,94 cm (17,3\"), Full HD, Intel, GeForce
GTX 770M
1.321,90 EUR

Gewählte Konfiguration:
Intel Core i7-4800MQ 2,7 GHz (Haswell) Sockel FCPGA946 - tray
(SR15L)
Kingston HyperX PnP Series SO-DIMM LV, DDR3-1600, CL9 - 16 GB Kit
Kingston SSDNow V300 Series 2,5 Zoll SSD, SATA 6G - 120 GB
Western Digital Blue, SATA 6G, 5400RPM 2,5 Zoll - 500 GB
LiteOn DS-8ABSH Slimline DVD-Brenner SATA, bulk - schwarz
Intel Centrino Wireless-N 2230, WLAN- und Bluetooth-Karte,
PCI-E Mini

Was haltet ihr davon? Gibt es deutlich bessere Angebote irgendwo? Bin für alle konstruktiven Tips dankbar und offen!
Gruss & Dank Gameheit
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.476
Reaktionspunkte
3.797
nichts.
Abseits davon das es Laptops sind, die man nur dann zum Spielen nehmen sollte wenn es absolut notwendig ist, sind die Dinger halt maßlos überteuert

1. sind SSD über 256 GB nicht wirklich Sinnvoll, da die aufgrund der Arbeitsweise nicht wirklich gute Datengräber wie eine normale HHD, relativ gesehen würde sogar für die allermeisten eine SSD mit nur 128GB ausreichen, wenn man die wichtigen Programme darauf installiert und so bringt es bei Spielen auch wenn nur eine beschleunigung des Ladens des Levels. So Große SSDs braucht man nur wenn man etwas mit Videos macht oder RAWs entwickelt, also sehr großen Dateien wo schneller zugriff wirklich etwas handfestest ist, Spiele fallen nicht darunter
2. dazu kommt das ein Laptop auch grade mal soppelt so teuer sind wie ein besserer PC, den man u.a. auch im bestenfall aufrüsten kann oder wesentlich freier bei der Komponentenwahl ist, angefangen bei einem anderen, größeren Bildschirm
 
TE
G

gameheit

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.05.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Schon mal Vielen Dank!
Laptops haben ihren Nachteil, das weiss ich, aber das ist ist gewissen Gründen einfach der Ausgangspunkt, unumstossbar.
Ist mir klar dass es teurer ist.
Aber vorausgesetzt man ist bereit ca. 1500.- dafür auszugeben, was ist die beste Wahl, wenn man die genannten Spiele flüssig spielen möchte.
Sind die genannten Laptops grundsätzlich schlecht gewählt im Vergleich zu anderen Laptops?
(nicht PCs, dass ist eine ganz andere Diskussion!!)
1000 Dank Gameheit
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.476
Reaktionspunkte
3.797
Naja, man sollte schon festhalten, das wenn es um ein Spielgerät geht, ein Laptop nur dann Sinn macht wenn man viel unterwegs ist, da es für um auf der Couch zu zocken auch ein 15€ HDMI-Kabel tut
Ansonsten, der größte Knackpunkt ist halt vorallem die SSD, die unsinnig Groß und damit unnötig Teuer ist
 
TE
G

gameheit

Neuer Benutzer
Mitglied seit
19.05.2014
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Genau so ist es!
Ich spiele in der Regel bei Freunden / mit Freunden, bin also immer unterwegs damit!
Vorausgesetzt man nimmt diese Unsinnigkeit der Grösse und Kosten in Kauf, aber du müsstest dich für ein Laptop entscheiden, hälst du meine Wahl dann für verfehlt?
Gruss Gameheit
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.476
Reaktionspunkte
3.797
Im Zweifelsfall eher den ersten, da ist die CPU zwar etwas schlechter, was man aber idr. eher nicht merken sollte, aber die GPU ist besser
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich würde auch das erste nehemen. Mehr Leistung wird dann direkt viel teurer, ist dann aber auch nicht wirklich viel besser. Du musst Dir aber bewusst sein, dass eine 870m rein gar nichts mit einer Desktopkarte der GTX 770 zu tun hat, sondern deutlich schwächer ist.


Je nach dem, wie oft Du wirklich bei Freunden zocken "musst", wäre es aber auf Dauer vlt sogar günstiger, nen kompakten PC (mini ITX) zu bauen und sich dann jeweils ein Taxi zum Kumpel zu nehmen ;) Ein mini-ITX mit Monitor für 800€ wäre schon stärker als ein 1500€-Notebook
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.476
Reaktionspunkte
3.797
das wäre ja auch eine Option, ein kleines HTPC-Würfelteil
Die sind auch stellenweise dafür gemacht herrum getragen zu werden, wie z.B. das hier:
Caseking.de

dazu gibt es auch extra für Monitore Tragegurte um die leichter zu LAN-Party zu wuppen und man könnte mal Sinnvoll die Empfehlung aussprechen, eine Mini-Wasserkühlung zu nehmen
 

EngelEngelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.11.2013
Beiträge
121
Reaktionspunkte
12
Ich würde auch das erste nehemen. Mehr Leistung wird dann direkt viel teurer, ist dann aber auch nicht wirklich viel besser. Du musst Dir aber bewusst sein, dass eine 870m rein gar nichts mit einer Desktopkarte der GTX 770 zu tun hat, sondern deutlich schwächer ist.

Hinweis, eine GTX 860M ist halb so stark wie eine GTX 580, habe dazu erst letztens eine Diskussion gehabt mit Benchmarks :B

Kommt also ziemlich genau hin. Im Grunde sind Laptop Grafikkarten mehr als 4 Generationen hinterher was Desktop GPUs angeht, abgesehen von den DX-Versionen.
Habe außerdem einfach die Erfahrung gemacht, dass Laptops größtenteils wirklich extrem ungeeignet sind zum zocken (außer man geht in einen sehr hohen Preisbereich). Selbst wenn man gute Hardware drin hat (die schon ordentlich kostet), kann oft die Kühlung zum Problem werden. Mein Möchtegern 800€ "Gaming" Laptop beispielsweise hatte einfach andauernd Überhitzungsprobleme.

Es empfiehlt sich deshalb wirklich, ein Notebook wirklich nur für Office, Internet und einfache Spiele zu verwenden, fürs zocken dann kauft man sich einen Desktop PC.
 
Oben Unten