• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Karriere vorbei? "Ich bin kein Narr" - dieser Herr der Ringe-Star denkt ans Aufhören

Tobias Tengler-Boehm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
08.09.2022
Beiträge
1.336
Reaktionspunkte
18
"Ian McKellen verkörperte Magneto, den Anführer der X-Men"
Anführer war dann doch sein sehr guter Freund, Sir Patrick Stewart, als Professors Charles Francis Xavier.
Er selbst spielte als Magneto den wohl größten Widersacher der X-Men.
 
Eine weitere Legende geht neben Michael Caine, als wären Verluste nicht schon zu groß Sean Connery & Christopher Lee leider nicht mehr unter uns. Robert Redford & Clint Eastwood ziemlich in Rente ohne Comeback (Cameos). Jetzt 2 weitere Leute die fehlen werden.

Ich würd mir wünschen, das Ian vielleicht noch paar Cameos hier & da macht z. B. in Dead Pool 3 am Ende oder in Post Credit wären toll ^^ Ich hoffe man kann ihn noch für kleinere Rollen in der Nähe für kleine Comebacks überzeugen.
 
Super Schauspieler. Man muss zugestehen das Ian McKellen mit seinen Rollen einfach alles erreicht hat. Alleine, wer kann schon behaupten Magneto und Gandalf gewesen zu sein?^^ Die X-Men- und HdR-Reihe allein waren schon großes Kino mit ihm, und ich froh so viele Filme davon, und mit ihm, sehen zu können. Und auch wenn es schade ist, der Ruhestand sei ihm gegönnt!
 
Zurück