• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Justice League: Synder-Cut beendet sein DC-Cinematic-Universe

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Justice League: Synder-Cut beendet sein DC-Cinematic-Universe gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Justice League: Synder-Cut beendet sein DC-Cinematic-Universe
 

Nico69l1

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2004
Beiträge
112
Reaktionspunkte
20
Snyder hat original einen guten Film gemacht: Dawn of the Dead. Zwar Remake aber funktioniert auf allen Ebenen gut. Der Rest ist lustig und cool (300. Wobei hier die Vertonung von Elsterglanz sogar besser ist, als das Original) oder schlicht Müll (JL), oder immerhin bissl ambitioniert (MOS und Batman vs Superman. Letzterer hat vor allem den "autentischsten" Batman der Filmgeschichte und ist darum ansehnlich). Aber alle Filme leiden genau unter einem Mangel: Snyder ist als Schreiber schlecht. Ihm fehlt das Talent, Geschichten so zu schreiben, dass sie 1. ansich spannend sind, und 2. im Kontext zum Medium Film und allen dortigen Parametern funktionieren. Außerdem sind seine Kernthemen trivial. Nolan hat gezeigt, dass DC tolle Stories und Metathemen kann.

Privat aber wünsche ich es ihm sehr, dass er mit dem Cut Erfolg haben wird.
 

HandsomeLoris

Mitglied
Mitglied seit
19.01.2018
Beiträge
581
Reaktionspunkte
205
Das DC-Cinematic Universe wurde ja schon länger begraben, der Snyder Cut wird wohl mehr der Grabstein oder Nachruf werden. Das finde ich aber durchaus nicht schlecht, denn dadurch dürfen die Filme für sich stehen und haben nicht den Druck, alles andere auch noch reinpressen zu müssen, während Cross Over-Filme wie Justice League trotzdem möglich sind; halt so wie Marvel es vorgemacht hat...
 

Worrel

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.324
Reaktionspunkte
9.250
Viele Fans hatten lange darauf gehofft, nun wird der Wunsch gewährt. Wie PC Games bereits berichtete, darf Regisseur Zack Synder seine Version des umstrittenen Kinofilms Justice League veröffentlichen.
YES!
I ♥ alternative Filmcuts.

Snyder hat original einen guten Film gemacht: Dawn of the Dead.
... und 300 ...
... und Watchmen ...
... und Sucker Punch (Extended Cut) ...
... und Man of Steel ...

Der Rest ist lustig und cool ...
Schliessen sich "lustig und cool" und "guter Film" deiner Meinung nach aus? So hört es sich jedenfalls an ...

... oder schlicht Müll (JL)
Nein echt jetzt?

Ein Film, der als 4 Stunden Film gedreht und auf 2h runter gekürzt wurde, ist schlecht?

...woran das wohl liegen könnte ...? ✂️
 

Cobar

Mitglied
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
1.057
Reaktionspunkte
613
Nolan hat gezeigt, dass DC tolle Stories und Metathemen kann.

Nolan? Schau dir mal die Animationsfilme von DC an, die sind um Welten besser als die Realfilme und ich finde sie sogar besser als die Nolan Filme.
DC kann tatsächlich gute Filme machen, nur eben leider keine Realfilme. Irgendwie bekommen sie das einfach nicht richtig hin.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.348
Reaktionspunkte
6.437
Nolan.

The Dark Knight-Triologie gehört immer noch mit dem Besten, was DC seit langem veröffentlicht hat. Vor allem der zweite Teil ist, für mich, in jeder Hinsicht perfekt. Ich hab ihn erst wieder am Wochenende gesehen, in der UHD mit HDR, und die IMAX-Szenen, die Musik, der Bösewicht: grandios und ganz großes Kino.
 

graphimundo

Mitglied
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
313
Reaktionspunkte
53
Also ich fand Aquaman und den ersten Wonder Woman sehr gelungen und hatte großen Spaß mit beiden. Zu den Dark Knights muss man glaube ich nichts mehr sagen........also DC kann gute Filme machen und ich persönlich finde sogar Sie haben die besseren Superhelden aber ja sie tun sich auch jeden Fall schwerer als Marvel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten