Iphone 3G immer noch einen kauf Wert?!

Gamer47

Benutzer
Mitglied seit
25.02.2009
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Hey Leute.
also ich hab mir jetzt überlegt ein Iphone zu kaufen, da ich aber keinen Vertrag abschließen will fällt das neue Iphone 4 schonmal weg. Jetzt hab ich mir überlegt das "ganz" alte 3G zu kaufen weil es ca. 100€ billiger ist als das 3Gs.
Aber lohnt es sich überhaupt noch das 3G zu kaufen oder is es schon so alt das man dann ständig bemerkt wie langsam es ist und sich immer denken muss wie viel besser es jetzt wär ein 3Gs zu haben.
Außerdem würd ich gern wissen welche Features mir verloren gehen wenn ich mir das ältere Modell zulege.

Wenn mir jemand helfen könnte wär ich ihm sehr dankbar :-D
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Also für mich käme wenn dann nur das iPhone4 in Frage, weil ich selbst das 3GS als technisch veraltet ansehe. Da ich aber den Preis als unverschämt empfinde und als Linux-User ja sowieso meine Probleme mit Apple habe, hab ich mir das HTC Desire für 410 Euro geholt.
Find Android aus mehreren prinzipiellen Gründen (nicht unbedingt wegen Apps oder GUI) besser, zumindest für mich persönlich. Alternativ ist zB das Samsung Galaxy S i9000 sehr gut.
 

th_h_hexley

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
436
Reaktionspunkte
5
Hey Leute.
also ich hab mir jetzt überlegt ein Iphone zu kaufen, da ich aber keinen Vertrag abschließen will fällt das neue Iphone 4 schonmal weg. Jetzt hab ich mir überlegt das "ganz" alte 3G zu kaufen weil es ca. 100€ billiger ist als das 3Gs.
Aber lohnt es sich überhaupt noch das 3G zu kaufen oder is es schon so alt das man dann ständig bemerkt wie langsam es ist und sich immer denken muss wie viel besser es jetzt wär ein 3Gs zu haben.
Außerdem würd ich gern wissen welche Features mir verloren gehen wenn ich mir das ältere Modell zulege.

Wenn mir jemand helfen könnte wär ich ihm sehr dankbar :-D


Lohnt sich auf keinen Fall. Das Gerät ist zwei Jahre alt und das merkt man. Manchmal ist meines extrem träge.
 
S

SCUX

Guest
Lohnt sich auf keinen Fall. Das Gerät ist zwei Jahre alt und das merkt man. Manchmal ist meines extrem träge.
:haeh:
was merkt man denn da? :-D
von der Bedienung her steckt wohl selbst das normale 3er jedes aktuelle Handy in die Tasche.....
und die Teschnik SchnickSchnackSachen können ja nicht als Grund gelten ohne zu wissen "für was" der Threadsteller das Ding überhaupt nutzen will ;)

@Topic,
viele wollen mit dem alten Iphone das 4G refinanzieren und verschleudern des 3G bzw 3Gs....
da der Preisunterschied zwischen 3G und 3Gs bald nur noch minimal sein dürfte, würde ich dir zum 3Gs raten (Unterschiede kannste ja ergooglen ;))

vor dem Kauf informiere dich gut über die Gegebenheiten....
schau ob deine Karte mit dem Gerät funzt...(gehen da alle Karten rein??)
schau ob du mit deinem Vertrag eine Internetflat hast (dringend empfohlen!!)
usw usw....
 

th_h_hexley

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
436
Reaktionspunkte
5
Lohnt sich auf keinen Fall. Das Gerät ist zwei Jahre alt und das merkt man. Manchmal ist meines extrem träge.
:haeh:
was merkt man denn da? :-D

Was man überall merkt, ist dass die Tastatur langsam reagiert. Anwendungen starten langsam. Grössere PDFs (>20MB) bringen Anwendungen (z.B. iBooks) zum Absturz. Der geringe Arbeitsspeicher ist, an allen Ecken zu spüren. Das wird auch nicht besser, da immer mehr Anwendungen für die neuen Geräte optimiert werden. Gerade im direkten Vergleich mit neuerer Hardware wirkt es extrem träge.
von der Bedienung her steckt wohl selbst das normale 3er jedes aktuelle Handy in die Tasche.....
iOS ist eines der besten Smartphone Betriebssysteme, aber es profitiert halt deutlich von der neuen Hardware.
 
S

SCUX

Guest
iOS ist eines der besten Smartphone Betriebssysteme, aber es profitiert halt deutlich von der neuen Hardware.
aber ich glaube im Bezug auf das Thema ist ja nicht die Frage ob das Neue besser ist,
sondern ob die Alten im Vergleicht zu den Anderen einen Kauf wert sind =)

ich bin nämlich zur Zeit am überlegen ob ich mein 3Gs verkaufen soll (bin relativ schnell gelangweilt von Geräten) und mir ein anderes kaufen soll...quasi eintauschen ohne finanziellen Verlust...

aber ich find nix...HD2 reizt...aber von der Bedienung wäre es ein Rückschritt....
demnach kann man das 3Gs schon als Empfehlung für Gebrauchte aussprechen denke ich :)
 

th_h_hexley

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
436
Reaktionspunkte
5
iOS ist eines der besten Smartphone Betriebssysteme, aber es profitiert halt deutlich von der neuen Hardware.
aber ich glaube im Bezug auf das Thema ist ja nicht die Frage ob das Neue besser ist,
sondern ob die Alten im Vergleicht zu den Anderen einen Kauf wert sind =)
Die Frage ist, es sich lohnt, 100€ zu sparen und dafür ein 3G statt eines 3GS zu kaufen. Das lohnt nicht.
ich bin nämlich zur Zeit am überlegen ob ich mein 3Gs verkaufen soll (bin relativ schnell gelangweilt von Geräten) und mir ein anderes kaufen soll...quasi eintauschen ohne finanziellen Verlust...
Wenn du 3GS hast, kannst du überhaupt beurteilen, wie gut sich ein 3G heute noch schlägt.
aber ich find nix...HD2 reizt...aber von der Bedienung wäre es ein Rückschritt....
demnach kann man das 3Gs schon als Empfehlung für Gebrauchte aussprechen denke ich :)
Das 3GS ist ja noch in Ordnung aber vom 3G sollte man wirklich die Finger lassen.
 
S

SCUX

Guest
Wenn du 3GS hast, kannst du überhaupt beurteilen, wie gut sich ein 3G heute noch schlägt?
nicht wirklich, daher habe ich ja auch das 3Gs empfohlen....
ein Freund hat das 3G.... vom durchklicken her ist es super... hat halt weniger ^^

sonst haste Recht mit dem Topic...hab ich zu schnell gezogen ^^ sorry
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
aber ich find nix...HD2 reizt...aber von der Bedienung wäre es ein Rückschritt....
Von HD2 würde ich schon alleine wegen der Tatsache abraten, dass es Windows Mobile 6.5 ist. Selbst wenn man von allen subjektiven Eigenschaften absieht. Windows 7 wird vollkommen inkompatibel zu 6.5 sein und daher werden neue Apps eher für 7 erscheien und 6.5 aussterben. Dass Microsoft auch nicht gerade ihre Marken pflegt sieht man ja daran, dass ihr Handy "kin" nach wenigen Monaten eingestampft wurde und nun nicht mal mehr in Europa erscheinen wird.

Davon abgesehen. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass sich Android als Nummer Zwei nach Apple durchsetzen wird.
 

th_h_hexley

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
436
Reaktionspunkte
5
Von HD2 würde ich schon alleine wegen der Tatsache abraten, dass es Windows Mobile 6.5 ist. Selbst wenn man von allen subjektiven Eigenschaften absieht. Windows 7 wird vollkommen inkompatibel zu 6.5 sein und daher werden neue Apps eher für 7 erscheien und 6.5 aussterben.
Windows Mobile wird als Windows Phone Classic weitergeführt. Würde aber trotzdem die Finger davon lassen.
Dass Microsoft auch nicht gerade ihre Marken pflegt sieht man ja daran, dass ihr Handy "kin" nach wenigen Monaten eingestampft wurde und nun nicht mal mehr in Europa erscheinen wird.
KIN ist schon ein extremes Beispiel, dieses Produkt war bei der Markteinführung zum Scheitern verurteilt. Hätte nie auf den Markt kommen dürfen, stattdessen hätten sie die Features gleich in WinPho 7 integrieren sollen.
 
TE
G

Gamer47

Benutzer
Mitglied seit
25.02.2009
Beiträge
34
Reaktionspunkte
0
Mir gehts ja hauptsächlich um die ganzen apps im apple store, das ich die nutzen kann, bloß wenn es sich nicht lohnt ein 3G oder wenn es sein muss ein 3Gs zu holen weil die zu langsam sind oder bei manchen apps abstürzen dann wäre ja auch der kauf von den sinnlos.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Also das 3G ist definitiv keinen Kauf wert. Beim 3GS würde ich sagen, wenn es ein sehr guter Preis ist ... warum nicht.

Arbeitsspeicher ist ein Argument, aber sehr viel wichtiger ist für mich die Prozessorengeschwindigkeit sowie die GPU, da hat das 3GS eindeutig die Nase vorn. Natürlich will nicht jeder Spielen, klar ... allerdings merkt man aber auch bei arbeitsintensiven Anwendungen, wie z.B. TomTom & Routenberechnung, das das ganze deutlich schneller geht.

Im Moment gibt es noch keine Apps die "nur" für das iPhone 4 ausgelegt sind, ergo keine 1GHz CPU 'fordern'. Ich denke das wird noch eine Weile brauchen, bis die reinen "läuft nur auf iPhone 4!"-Apps erscheinen werden.

Des Weiteren, mMn wird dieses Feature immer wichtiger: der digitale Kompass. Klingt total unwichtig & vllt. bissle nerdig, aber es gibt mittlerweile gute "Augment Reality" Apps, d.h. du hälst dein iPhone z.B. auf den Eifelturm, und er zeigt dir dann Informationen zu eben diesen. Das ganze läuft nicht über Erkennung von Gebäuden ( wie einige annehmen ), sondern über GPS Positionsbestimmung inkl. (!) Ausrichtung ( N, S, W, O ) -> ergo ist ein ein Kompass absolut pflicht.

Ich warte im Moment auf "Großhandelspreise" vom iPhone 4 i.H.v. ~550-600 EUR & werde mir dann ein SIM Lockfreies Gerät kaufen. Querfinanziert und vorallem mit Simlock kommt für mich nicht in Frage, da ich mein Handy auch im Ausland nutzen möchte und mir dort immer Prepaidkarten kaufe.

In Australien z.B. 1GB für 20 AUD ... überleg mal, dieses Datenaufkommen hättest du per Roaming.  :B
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Davon abgesehen. Alle Anzeichen deuten darauf hin, dass sich Android als Nummer Zwei nach Apple durchsetzen wird.
 
Im Moment wohl eher Nummer drei, ist doch RIM auf Platz #1. ;)

Windows Mobile ist ne 'tolle' Sache, wenn man mit seinem Handy nichts machen will was externe Apps erfordert. Will man nur Excel, Word & Outlook ( WiMo Build-In ) und eine perfekte Exchange Anbindung, greift man eben zu WiMo.

Apple bietet seit kurzer Zeit auch eine tolle Exchangeanbindung, Android ist davon weit weit entfernt ohne Zusatz-Apps ( oder selbsterstellter Software, z.B. von HTC ) mit einem Exchangeserver zu verbinden und wirklich 100% alles zu synchronisieren.
 
S

SCUX

Guest
kann ich denn das Eierphone einfach so verkaufen?
àlso läuft die Anmeldung nur auf die Computersoftware, oder muss ich beim Verkauf auf irgendetwas bestimmtes achten....bzw der Käufer??
(ich habe zB eins mit einem BASE Vertrag (aus dem Franzmannland und ungesperrt, also kein T-Com....)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.146
Reaktionspunkte
6.873
Im Moment wohl eher Nummer drei, ist doch RIM auf Platz #1. ;)
eigentlich ist symbian nach wie vor die nr. 1 - und zwar mit riesigem abstand. ;)
zumindest ist das mein letzter stand. allerdings ändern sich die marktanteile ja quasi wöchentlich.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Im Moment wohl eher Nummer drei, ist doch RIM auf Platz #1.  ;)
eigentlich ist symbian nach wie vor die nr. 1 - und zwar mit riesigem abstand.  ;)
zumindest ist das mein letzter stand. allerdings ändern sich die marktanteile ja quasi wöchentlich.
Hmm, hatten wir nicht sogar vor einiger Zeit über dieses Thema diskutiert? Da gabs ein "Torten-Chart", mit Anteilen. Da hatten wir beide auch schon gegrübelt, warum Symbian dort nicht mehr erwähnt wird.

Allerdings, muss ich auch als Fehler meinerseits zugeben, bezog sich diese Aussage eher auf den amerikanischen Markt.

Aber ganz ehrlich: Symbian? Da gibts doch weniger Apps für als wie für WiMo, was schon was heißen will. :B
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Im Moment wohl eher Nummer drei, ist doch RIM auf Platz #1. ;)

Apple bietet seit kurzer Zeit auch eine tolle Exchangeanbindung, Android ist davon weit weit entfernt ohne Zusatz-Apps ( oder selbsterstellter Software, z.B. von HTC ) mit einem Exchangeserver zu verbinden und wirklich 100% alles zu synchronisieren.
Also ehrlich gesagt, kenne ich niemanden mit einem Blackberry. Das mag in den USA oder auch unter Business-Menschen anders sein, aber in meinem Bekanntenkreis haben die meisten der Smartphonebesitzer ein iPhone, gefolgt von Android. Symbian mag eine große Verbreitung haben, aber wieviele davon sind denn Smartphones? Die sind eher bei den älteren Geräten und unterem bis mittleren Preissegment vertreten.

Hab kein Exchange-Server Konto, kann das daher auch nicht testen, aber wenn der Hersteller dazu eine Lösung bietet ist das doch okay. Bei HTC ist es ja der Fall und ich denke Samsung etc. werden da auch was zu haben. Und wer wirklich ein Business-Handy sucht, greift dann wohl doch eher zu Blackberry. Wie gesagt, ich kenne keine wichtigen Persönlichkeiten ;)

Und du hast zwar nicht das Gegenteil behauptet, aber möchte ich hinzufügen, dass die Sachen wie digitaler Kompass, 1GHz CPU, genügend großer RAM, etc. auch die Android-Fraktion zu bieten hat :)

Ganz klar ist iPhone bei den Apps führend und prinzipiell wird sich daran nichts ändern, aber man sieht schon, dass die wichtigsten Sachen auch für Android kommen, bzw Android holt gerade extrem auf. Nur bei den spaßigen Kleinkram denke ich wird sich das nicht so schnell ändern.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Also ehrlich gesagt, kenne ich niemanden mit einem Blackberry. Das mag in den USA oder auch unter Business-Menschen anders sein, aber in meinem Bekanntenkreis haben die meisten der Smartphonebesitzer ein iPhone, gefolgt von Android. Symbian mag eine große Verbreitung haben, aber wieviele davon sind denn Smartphones? Die sind eher bei den älteren Geräten und unterem bis mittleren Preissegment vertreten.
Blackberry ist sehr stark vertreten, ich weiß nicht in wieweit du im "Business"-Sektor unterwegs bist, aber gefühlt hat jeder zweite ein Blackberry. Ich red hier von Deutschland wohl gemerkt ... Amerika kann ich nicht beurteilen, hab ich bislang da nur Urlaub gemacht, aber nicht ohne Grund ist RIM in Amerika sehr sehr stark.

Als ich vor vor Monaten in Dubai war, bin ich auch mit einigen Geschäftsleuten in Verbindung gekommen ... davon hatte jeder ein Blackberry.

Natürlich sind meine Angaben nicht repräsentiv, aber es ist schon erstaunlich wenn man sich mal umschaut, wieviele Leute wirklich ein Blackberry haben.

Ansonsten geb ich dir Recht, die Blütezeit von Symbian ist so langsam vorbei, wenn selbst Nokia das aktuelle Flagschiff lieber auf andere ( eigene ) Alternativen setzt.

Hab kein Exchange-Server Konto, kann das daher auch nicht testen, aber wenn der Hersteller dazu eine Lösung bietet ist das doch okay. Bei HTC ist es ja der Fall und ich denke Samsung etc. werden da auch was zu haben.
Wie ich ja nun an zig anderen Stellen hier im Forum bereits gepostet hatte, habe ich ja mal ein Desire für zwei bzw. drei Wochen getestet, eben weil ich Android eine Chance geben wollte. Auch die Anbindung an Exchange war wieder nur rumgefrickel und lief am Ende mehr schlecht als Recht ...

Ich hab für einen angestellten ein günstiges Windows Mobile Handy gekauft, war absolut zickig in der Einrichtung ( SSL Zertifikat ), aber es läuft jetzt.

iOS war absolut unkompliziert. Hat nur gemeckert, dass das SSL Zertifkat ungültig sei, hatte die Wahl zwischen Ignorieren & Abbrechen. Das wars.

Absolut vorbildlich, ohne Probleme ... läuft. Wie WiMo jetzt auch, das Desire nicht.

Das ist halt der Grund, warum soviele Leute eben Apple mögen: es funktioniert einfach. Punkt. ;)

Und wer wirklich ein Business-Handy sucht, greift dann wohl doch eher zu Blackberry. Wie gesagt, ich kenne keine wichtigen Persönlichkeiten ;)
Das hat jetzt nichts mit Persönlichkeiten zutun. Blackberry hatte schon 'damals' mit fast jedem ISP besondere Abkommen, das es eine Art Datenflatrate gibt. Natürlich nur zum APN von RIM, aber zum Spotpreis, wo andere Anbieter dir noch den letzten Cent aus der Tasche gezocken haben was mobile internet betraf.

Aus diesem Grund haben sehr viele Firmen eben Blackberrys, die nicht die Welt kosten, und ein Software für ihre Server ( die an Exchange angebunden sind ) gekauft & eben an die Mitarbeiter verteilt.

Die Cousine meiner Freundin war Empfangschefin in einem sehr sehr großen und bekannten Hotel in Dubai ( ;) ) ... dort hat jeder Mitarbeiter, nicht unbedingt Poolboy, seitens des Hotels ein Blackberry gestellt bekommen. ;)

Und du hast zwar nicht das Gegenteil behauptet, aber möchte ich hinzufügen, dass die Sachen wie digitaler Kompass, 1GHz CPU, genügend großer RAM, etc. auch die Android-Fraktion zu bieten hat  :)
Sicherlich, aber die Frage war ja, ob es sich lohnt anstatt eines iPhone 3GS / 4 ein iPhone 3G zu holen. =)

Vllt. hab ich ja die Frage auch falsch gelesen ...

Ganz klar ist iPhone bei den Apps führend und prinzipiell wird sich daran nichts ändern, aber man sieht schon, dass die wichtigsten Sachen auch für Android kommen, bzw Android holt gerade extrem auf. Nur bei den spaßigen Kleinkram denke ich wird sich das nicht so schnell ändern.
Ich sag immer wieder, und auch wenn mir das keiner glauben will: ich gönne ja Android ihren Erfolg und auch ich finde Anroid interessant.

Nur gibts eben zwei Dinge, die mich massiv stören:

1. Das Desire, ( ehem.?) Flaggschiff der Android Fraktion, funktionierte absolut stockend. Die Sense Oberfläche hat geruckelt, das Scrollen in Menüs hat gestockt etc. ... es fühlte sich einfach nur träge an. Wenn man sich jetzt vor Augen hält, dass das Desire eine 1GHz CPU hat & 576MB RAM und verglichen mit meinem iPod touch mit einer iPhone CPU ( 600 Mhz ) und 256 MB RAM und besser (!) performt, dann komm ich mir persönlich etwas ver'appel't vor. ;)

Allerdings würde mich auch das Legend interessieren, sieht gut aus & kann mir dank Android 2.2 einen mobilen WLAN Hotspot erstellen, damit ich mit meinem iPod über mein Handy online gehen kann ... nur leider ist mir das Legend zu teuer, vorallem jetzt wo das Desire im Preis gefallen ist ( von 490 auf 450 ) & das Legend immer noch bei 400 EUR rumdümpelt. Da ist das Desire einfach besser ... :|

2. Ich hab ca. sechs Apps, die ich wirklich nicht missen will ... bislang hab ich wirklich keine Alternativen auf Android gesehen, die dem Anspruch der iOS Apps gerecht wird und mithalten kann.

Vllt. noch so als Abschluss: so sehr ich Apple für ihren AppStore 'hasse', vorallem in Verbindung mit iTunes, so sehr muss man leider anerkennen, dass es hier noch sowas wie eine Vorauswahl gibt. Vergleich es mit MS & der 360. Geschlossenes System, dafür laufen aber 99,5% aller Spiele sehr gut ...

Nicht wenige Stimmen ( c't, Entwickler, 'prominente Hacker' :B ) meckern über Google & den AppStore. Zu wenig Kontrolle, jeder Hinz und Kunz kann dort Apps einstellen, die werden nicht getestet, die Verteilung von Geld funktioniert nicht etc. ... man merkt schon ein wenig, dass Google Geld wie Scheisse hat, sorry für den Ausdruck, und gar keine Veranlassung hat, hier wirklich ein sauberes System zum Geldverdienen zu implementieren.

Natürlich wird es irgendwann kommen, natürlich wird Android das iOS irgendwann überholen ( alles andere wär schlimm ) ... nur die Frage ist, was Google an Android für Ansprüche hat und ob das ganze System weiterhin gepflegt wird.
 

th_h_hexley

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.05.2010
Beiträge
436
Reaktionspunkte
5
Ansonsten geb ich dir Recht, die Blütezeit von Symbian ist so langsam vorbei, wenn selbst Nokia das aktuelle Flagschiff lieber auf andere ( eigene ) Alternativen setzt.
Wenn man von Nokia zwischendurch mal wieder was hört, dann es doch Meldungen bei denen man sich fragt, wie es dieses Unternehmen jemals an die Spitze geschafft hat.
Das N900 war ja ihr high end Gerät, aber das haben sie ja gleich gekillt, weil sie Maemo nicht weiter entwickelt haben. Das N8 haben sie sogar schon beerdigt, bevor es auf den Markt kommt. Wer kauft sich schon ein high end Gerät, wenn der Konzern ankündigt,in dieser Kategorie zukünftig ein anderes Betriebssystem einzusetzen? So lockt man auch keine Entwickler zur eigenen Plattform.
Vielleicht bringt MeeGo etwas Ordnung in Nokias wirre Strategie. Aber im Moment kann nur einen grossen Bogen um die Finnen machen.
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
1. Das Desire, ( ehem.?) Flaggschiff der Android Fraktion, funktionierte absolut stockend. Die Sense Oberfläche hat geruckelt, das Scrollen in Menüs hat gestockt etc. ... es fühlte sich einfach nur träge an. Wenn man sich jetzt vor Augen hält, dass das Desire eine 1GHz CPU hat & 576MB RAM und verglichen mit meinem iPod touch mit einer iPhone CPU ( 600 Mhz ) und 256 MB RAM und besser (!) performt, dann komm ich mir persönlich etwas ver'appel't vor. ;)

Allerdings würde mich auch das Legend interessieren, sieht gut aus & kann mir dank Android 2.2 einen mobilen WLAN Hotspot erstellen, damit ich mit meinem iPod über mein Handy online gehen kann ... nur leider ist mir das Legend zu teuer, vorallem jetzt wo das Desire im Preis gefallen ist ( von 490 auf 450 ) & das Legend immer noch bei 400 EUR rumdümpelt. Da ist das Desire einfach besser ... :|

2. Ich hab ca. sechs Apps, die ich wirklich nicht missen will ... bislang hab ich wirklich keine Alternativen auf Android gesehen, die dem Anspruch der iOS Apps gerecht wird und mithalten kann.

Vllt. noch so als Abschluss: so sehr ich Apple für ihren AppStore 'hasse', vorallem in Verbindung mit iTunes, so sehr muss man leider anerkennen, dass es hier noch sowas wie eine Vorauswahl gibt. Vergleich es mit MS & der 360. Geschlossenes System, dafür laufen aber 99,5% aller Spiele sehr gut ...

Nicht wenige Stimmen ( c't, Entwickler, 'prominente Hacker' :B ) meckern über Google & den AppStore. Zu wenig Kontrolle, jeder Hinz und Kunz kann dort Apps einstellen, die werden nicht getestet, die Verteilung von Geld funktioniert nicht etc. ... man merkt schon ein wenig, dass Google Geld wie Scheisse hat, sorry für den Ausdruck, und gar keine Veranlassung hat, hier wirklich ein sauberes System zum Geldverdienen zu implementieren.

Natürlich wird es irgendwann kommen, natürlich wird Android das iOS irgendwann überholen ( alles andere wär schlimm ) ... nur die Frage ist, was Google an Android für Ansprüche hat und ob das ganze System weiterhin gepflegt wird.
(auch wenns jetzt off-topic wird, hoffe das stört keinen...)
Also das mit der trägen Oberfläche kann ich nicht nachvollziehen. Ich hab ab und zu mal ein paar Hänger, aber normalerweise läufts absolut flüssig. Hab momentan das Problem, dass ich kaum noch Speicher frei hab, weil ich zu viele Apps installiert hab. Aber das Update auf Froyo dürfte nicht mehr lange auf sich warten lassen, damit sollte das gelöst sein und die Geschwindigkeit verbessert werden.

Ich gebe zu, dass ich in der ganzen Sache sehr optimistisch bin und eher die Entwicklung bewerte als den aktuellen Stand. Der Market hat auf jeden Fall noch einiges an Verbesserungspotential, aber da er schon einmal verbessert wurde, denke ich, dass er auch nochmals verbessert wird. Momentan entwickeln sich ja manche Alternativen zum Market, was natürlich Vor- und Nachteile hat. Ich werd das erstma beobachten und sehen was sich da durchsetzt. Vielleicht gibts ja dann auch Nischenmarkets, zB speziell für kostenpflichtige Anwendungen. Beim Market ist ja soweit ich weiß so, dass innerhalb von 24h die gekaufte Anwendung zurückgegeben werden kann und man das Geld zurückerstattet bekommt. Das schmeckt den großen Anbietern natürlich nicht. Ich hab aber eigentlich nicht wirklich vor für Anwendnungen Geld auszugeben. Hoffe da stark auf die Open-Source-Community.

Bei Apple kommt die Pflege eigentlich nur über ein neues Modell, welches man wieder bezahlen darf. iOS auf 3G ist ja auch kein Spaß. Bei Android ist das Problem, dass die Hersteller meist die Verteilung der neuen Version unnötig lange verzögern (außer man hat das Nexus One oder setzt auf Custom ROMs).

Neben Google, vermisse ich aber auch Engagement von den Herstellern selbst. Die sind alle auf ihre eigene Oberfläche fokusiert und machen nichts für die Gemeinschaft. Der Open-Source-Gedanke hat sich da noch nicht durchgesetzt. Sollten sich mal IBM als Vorbild nehmen...
 
Oben Unten