InXile: Nächstes Spiel wird offenbar ein Shooter-Rollenspiel

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu InXile: Nächstes Spiel wird offenbar ein Shooter-Rollenspiel gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: InXile: Nächstes Spiel wird offenbar ein Shooter-Rollenspiel
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.131
Reaktionspunkte
251
Freut mich zu hören. Darf gerne in Richtung System Shock oder Deus Ex gehen. :)
 

EvilReFlex

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.07.2017
Beiträge
305
Reaktionspunkte
108
Ich habe nur ein Spiel von denen gespielt und das war Hunted: The Demon's Forge, das fand ich auch sehr nett, da können sie gerne einen neuen Teil machen.
 

Tomrok

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
162
Reaktionspunkte
37
Ich hasse EGO-Perspektive und schlecht wird mir dabei auch. Aus meiner Sicht daher sehr schade, dass immer mehr Studios auf den EGO-Zug aufspringen und die klassische 3rd-Person-Perspektive weglassen.
Von dem her, absolut keine Freude bei mir über solch ein neues Spiel.
 

FeralKid

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.06.2019
Beiträge
1.131
Reaktionspunkte
251
Ich hasse EGO-Perspektive und schlecht wird mir dabei auch. Aus meiner Sicht daher sehr schade, dass immer mehr Studios auf den EGO-Zug aufspringen und die klassische 3rd-Person-Perspektive weglassen.
Von dem her, absolut keine Freude bei mir über solch ein neues Spiel.

Die "klassische" 3rd Person Perspektive? Als klassisch wäre wohl eher die ego Perspektive zu benennen, schließlich war die lange Zeit vorher schon da. Das einem davon schlecht werden könnte höre ich zwar zum ersten Mal, aber wenn das bei dir so ist, ist es natürlich schade drum. Da entgehen dir ja etliche Perlen im Gaming... Schade drum.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.663
Reaktionspunkte
755
Die "klassische" 3rd Person Perspektive? Als klassisch wäre wohl eher die ego Perspektive zu benennen, schließlich war die lange Zeit vorher schon da. Das einem davon schlecht werden könnte höre ich zwar zum ersten Mal, aber wenn das bei dir so ist, ist es natürlich schade drum. Da entgehen dir ja etliche Perlen im Gaming... Schade drum.
Das sind die Leute, die an VR nicht im Ansatz zu denken brauchen.

Ein Bekannter von mir gehört auch zu dazu, ein Hauch von körperlicher Immersion die nicht zu seiner echten Sensorik gehört, verursacht da bereits Unwohlsein. :|


Ich hasse EGO-Perspektive und schlecht wird mir dabei auch. Aus meiner Sicht daher sehr schade, dass immer mehr Studios auf den EGO-Zug aufspringen und die klassische 3rd-Person-Perspektive weglassen.
Von dem her, absolut keine Freude bei mir über solch ein neues Spiel.
Du meinst also Du magst die Ego Ansicht nicht weil Dir davon schlecht wird !
Ein kleiner, aber feiner Unterschied. ;)
 

Tomrok

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
162
Reaktionspunkte
37
Das sind die Leute, die an VR nicht im Ansatz zu denken brauchen.

Ein Bekannter von mir gehört auch zu dazu, ein Hauch von körperlicher Immersion die nicht zu seiner echten Sensorik gehört, verursacht da bereits Unwohlsein. :|



Du meinst also Du magst die Ego Ansicht nicht weil Dir davon schlecht wird !
Ein kleiner, aber feiner Unterschied. ;)
Naja, so könnte man das verstehen, war es aber nicht gemeint. Mit wird tatsächlich schlecht davon und ich mag die Perspektive im allgemeinen nicht, da es mir persönlich lieber ist, wenn ich meine Figur auch sehe. Ansonsten bringt es mir nicht viel, wenn es einen tollen Charakter-Editor und haufenweise tolle Rüstungen etc. gibt, wenn ich eh nichts davon sehe - Außer vielleicht im Spiegel oder mal in einer Zwischensequenz ;)
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.515
Reaktionspunkte
2.751
Motion Sickness ist aber auch Trainings- und Einstellungssache. Ein schlechte eingestelltes Field of View (darum sollte es auch immer die Möglichkeit geben das anzupassen, was viele Entwickler leider nicht machen) oder ne verwackelte Kamera, zu viel Motion Blur etc. verstärken das schon enorm, genauso Inputlag beim Controller (geht mir zumindest so).

Bei VR musste ich mich damals auch erst dran gewöhnen (zu Anfang war mir ein paar Mal richtig übel), aber inzwischen hab ich da keine Probleme mehr mit.

Ich persönlich mag die 1st Person Perspektive deutlich lieber, weil 3rd Person mir zu viele spielerische Nachteile hat (die Kamera muss irgendwo Platz hinter dem Protagonisten finden, was in engen Räumen schwierig ist, beim Hochschauen ist der Protagonist oder Sachen wie Zäune, Pflanzen oft im Weg etc.). Darüber hinaus mag ich die Immersion in der 1st Person Perspektive einfach lieber. Ich bin mittendrin und nicht nur Zuschauer. Aber es kommt auch immer auf's Spiel an. Manche setzen ihr Konzept gut um, andere nicht.

Bin gespannt, was das für ein Spiel wird. InXile hat zwar nicht nur Meisterwerke produziert, aber alles in allem doch einige ganz nette Rollenspiele.
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
562
Reaktionspunkte
291
Mal sehen was das wird. Hab bis jetzt kein Spiel von denen gespielt. Aber Shooter-Rollenspiel klingt erstmal nicht verkehrt.

Bei VR musste ich mich damals auch erst dran gewöhnen (zu Anfang war mir ein paar Mal richtig übel), aber inzwischen hab ich da keine Probleme mehr mit.
Das hab ich jetzt schon mehrmals gelesen.
Ich finde VR klasse aber vertrage es auch nicht so gut. Kann mich aber auch nicht dazu durchringen wirklich mehr damit zu spielen weil es mir danach jedes mal für 1-2 Stunden ziemlich dreckig geht.
Vielleicht ist die PSVR da auch einfach zu schlecht was Auflösung und so angeht.
Bin aber auch unsicher nochmal Geld in eine Brille für PC oder später mal die PSVR2 zu investieren.
 
Oben Unten