Internet: EU-Kommissar Oettinger plant Einschränkung von Anbieterwechsel

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.140
Reaktionspunkte
968
Ort
10° 59′ O, 49° 29′ N
Jetzt ist Deine Meinung zu Internet: EU-Kommissar Oettinger plant Einschränkung von Anbieterwechsel gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Internet: EU-Kommissar Oettinger plant Einschränkung von Anbieterwechsel
 
A

alu355

Guest
Oh man, der Mann ist eine Peinlichkeit sondergleichen!
Für ganz Deutschland und insbesondere für jeden Schwaben. :D
Das kommt davon, wenn man zuviele Flachzangen ins EU-Exil abschiebt...
Wieso führen wir solche langjährigen Bindungen nicht einfach auch noch für den Bäcker von nebenan und die Autoindustrie ein?
Die einzige Möglichkeit sich bei schlechtem Service zu wehren ist ja meist gerade mal die Kündigung.
Das ist für die entsprechenden Anbieter doch ein Freifahrtsschein bei aller Art Problemen einfach das auszusitzen - weg kann man dann ja erst mal nicht.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.985
Reaktionspunkte
6.771
anbieterwechsel untersagen? und wie soll das bitteschön funktionieren? lachhaft.
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.387
Reaktionspunkte
5.793
Ort
Tief im Odenwald
Ja mei, der Oettinger sondert halt immer genau das ab, was die gleichnamige Biermarke verursacht: heftigen Dünnpfiff.

Afaik nimmt man Herrn Oettinger aber weder in Berlin, noch in Brüssel sonderlich ernst, also soll er weidr schwätze, der Halbseggl. :-D
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.985
Reaktionspunkte
6.771
So was kommt dabei raus, wenn man Leute von der CDU auf diese "Modeerscheinung Internet" loslässt:rolleyes:

jetzt tust du ihm aber unrecht. oetti KANN internet:

“Ich bin jeden Tag online. Manchmal schreibe ich mir über mein iPhone selbst Termine in den Kalender (!!!) und behalte so immer die Übersicht. Wenn ich auf der Suche nach Informationen bin, schaue ich im Netz nach”, sagte Oettinger der “Passauer Neuen Presse”. Das Internet könne eine “enorme Erleichterung sein”.

:B
 

Svatlas

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.07.2011
Beiträge
1.232
Reaktionspunkte
163
Ja klar und der normale Bürger soll das wieder richten. Wir sollen überall eingeschränkt werden....während sich die dicken Säcke uneingeschränkt ihre fetten Diäten erhöhen. Der ist so beschränkt, das ihm nichts anderes eingefallen ist. Idiot
 

Mo1270

Benutzer
Mitglied seit
02.09.2008
Beiträge
38
Reaktionspunkte
2
Also irgendwas muss da im Beitrag fehlen, denn die Anbieter müssen das Netz vom jeweiligen Inhaber mieten - ist ja nicht so das die es kostenlos bekommen - und wieso dann eine Einschränkung vom Anbieterwechsel helfen soll, kapier ich irgendwie nicht.
 

Nekator

Benutzer
Mitglied seit
01.08.2008
Beiträge
62
Reaktionspunkte
9
Jaja die EU.. wie immer nur ein Wirtschaftsmoloch.. der normale Mensch zählt nichts.
 

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
Ort
Bremen
Oettinger verursacht üble Kopfschmerzen.
Sowohl das Bier, als auch diese Politiker-Pfeife.
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
War mir schon klar, als sie den Kasper berufen haben: im besten Fall bringt er gar nichts zustande, im schlimmsten hinterlässt er einen Scherbenhaufen. Oettinger ist leider ein Paradebeispiel für das Peter-Prinzip: https://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.082
Reaktionspunkte
8.417
"Wir müssen die Profitabilität solcher Investitionen erhöhen, indem wir etwa den Anbieterwechsel für eine gewisse Zeit untersagen", so Oettinger gegenüber der Stuttgarter Zeitung.
Ein weiterer Beweis für die Behauptung, "Politiker" sei ein Antonym zu "Bürgerinteressen".
 

Orzhov

Gesperrt
Mitglied seit
06.08.2014
Beiträge
4.687
Reaktionspunkte
1.975
Oh man, der Mann ist eine Peinlichkeit sondergleichen!
Für ganz Deutschland und insbesondere für jeden Schwaben. :D

Ich bin zwar kein Schabe, aber ich stimme dir zu. In der Realität rottet die Infrastruktur vor sich hin aber im euopäischen Phantasialand widmet man sich wichtigen Themen wie der Leistungsfähigkeit von Staubsaugern, wie hell Glühbirnen sein dürfen und wie oft man seinen Internetanbieter wechseln darf, welche den Wechsel teilweise schon schwerer als nötig machen. Das ist doch mal Politik von der jeder etwas hat.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.936
Reaktionspunkte
3.995
Ort
Braunschweig
Eventuell will er damit den eigenen Politiker Wechsel bei schlechter Leistung zuvorkommen/verbieten wollen.
Einmal Klebe Stuhl, immer Klebe Stuhl.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.115
Reaktionspunkte
2.497
Ort
Buffed
Das Internet, unendliche Weiten. Wir schreiben das Jahr 2014. Dies sind die Abenteuer der EU, das mit seinen Mitgliedsstaaten die nächsten Jahre unterwegs ist, um fremde Webseiten zu erforschen, sinnlose Regeln zu erfinden und #Neuland zu finden . Viele Lichtjahre von der Realität entfernt dringt die EU vor ins #Neuland, in Websites die nie noch nie ein Politiker zuvor gesehen hat.
 

doomkeeper

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2003
Beiträge
6.207
Reaktionspunkte
1.033
Ort
Bayern
Ist noch keinem das Videospecial drunter aufgefallen? Nein? Okay :D "Internettrolle: Ene Typenanalyse" Ich hab herzhaft gelacht. Daumen hoch

Auch mein erster Gedanke gewesen als ich den Ugly gesehen habe :-D

Ne im ernst.
Wenn Politiker so viel Zeit für so viel Quatsch haben dann verdienen sie eindeutig viel zu viel Geld.

Von Tuten und Blasen keine Ahnung.. wobei ich mir beim zweiterem nicht sicher bin bei diesen Leuten. %)
 

TheoTheMushroom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.07.2005
Beiträge
133
Reaktionspunkte
33
Ort
Stuttgart
also ich finde die jetzigen 2 jahre schon schlimm, hab momentan nen super kampf mit KABELBW. saftladen ohne ende. noch mehr kundenbindung KANN den providern nicht gut tun. dem kunden schon gar nicht.
 

weltking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2013
Beiträge
390
Reaktionspunkte
42
Ort
Niedersachsen
Ich verstehe einfach nicht, warum selbst eine Partei wie die CDU immer noch nicht begriffen hat, dass das Internet heutzutage ein Medium ist, welches einen zentralen Punkt in unserem alltäglichen Leben bildet. Anstatt das sich die Bundesregierung mal wirklich dafür einsetzt, dass man in ganz Deutschland, flächendeckend ein brauchbares Netz hat, kümmert man sich lieber um sinnlose Mautsysteme oder labert den ganzen Tag über nicht flugfähige Hubschrauber der Bundeswehr. Aber sich mal um was zu kümmern, was die Menschen tagtäglich benutzen, aber nicht ausreichend vorhanden ist, wie das Internet, kommt niemanden in den Sinn. Immer hört man Deutschland braucht ne anständige Infrastruktur aber das Unternehmen neben guten Straßenanbindungen auch eine brauchbare Internetverbindung erwarten, weiss da wohl keiner.
Aber immer hört man die gleichen Floskeln: Bla bla Kinderpornos, bla bla Terroristen, bla bla Betrug, bla bla Urherberrechtsverletzungen.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.688
Reaktionspunkte
1.264
Hast du einen Opa schick ihn nach Europa... Das EU Parlament ist wohl immer noch der Altglas-Container für die ausgemusterte Politflaschen der EU-Staaten. :D
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.141
Reaktionspunkte
3.701
Nach 5 Gläsern Feuerstein kannst du auch nix anderes mehr trinken, dann ist dein Mund zugeklebt von dem Zeugs. :-D

Das nicht. Aber dann bin ich in einem Stadium, wo die Geschmacksnerven langsam immer weniger wahrnehmen. Anschließend kommt die Heiterkeit, dann das Unfug quatschen und schließlich mache ich Dinge kaputt.
 
Oben Unten