Interesse an einem dokumentierten RetroPie Artikel / Projekt?

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.801
Reaktionspunkte
5.984
Moin,

wie einige von euch sicherlich schon wissen, bin ich großer Fan des Raspberry Pi und den Fähigkeiten, die so ein kleiner Kasten bietet. Seit nunmehr einigen Monaten verrichtet der Pi mit dem XBMC sorgfrei seinen Dienst als Multimedia Zentrale im Wohnzimmer, der deutlich größere und vorallem teurere Popcorn Hour A300 verstaubt und wird nicht mehr genutzt.

Nun ist es Zeit, dem Pi eine neue Bestimmung zu geben bzw. durch einen Wechsel der SD Karte neue Möglichkeiten zu implementieren.

Was könnte hier also besser geeignet sein, als eine Retro Spielmaschine? Die Installation ist im Grunde relativ einfach, die Konfiguration birgt aber einige Probleme, die man sich im Grunde mühevoll aus dem Netz besorgen muss.

Darum war mein Anliegen, wenn genug Interesse besteht, eine dokumentierte Anleitung zu verfassen.

RetroPie ist die im Grunde "nur" die Zusammenfassung div. Pakete in einem Image. Grundlage dieser Pakete ist wiederum RetroArch und Emulationstation. Letzteres ist das Frontend für div. Emulatoren und lässt sich nach einer Ersteinrichtung komplett mit einem Gamepad bedienen.

Die Erstkonfiguration selbst kann entweder mit einer angeschlossenen USB Tastatur vorgenommen werden oder, das hab ich gemacht, mit einem SSH Client über das Netzwerk.

Folgende Emulatoren werden unterstützt bzw. angeboten:


  • Amiga (UAE4All)
  • Apple II (LinApple)
  • Apple Macintosh (Basilisk II)
  • Armstrad CPC (CPC4RPi)
  • Arcade (PiFBA, Mame4All-RPi)
  • Atari 800
  • Atari 2600 (RetroArch)
  • Atari ST/STE/TT/Falcon
  • C64 (VICE)
  • CaveStory (NXEngine)
  • Doom (RetroArch)
  • Duke Nukem 3D
  • Final Burn Alpha (RetroArch)
  • Game Boy Advance (gpSP)
  • Game Boy Color (RetroArch)
  • Game Gear (Osmose)
  • Intellivision (RetroArch)
  • MAME (RetroArch)
  • MAME (AdvMAME)
  • NeoGeo (GnGeo)
  • NeoGeo (Genesis-GX, RetroArch)
  • Sega Master System (Osmose)
  • Sega Megadrive/Genesis (DGEN, Picodrive)
  • Sega Mega-CD (Picodrive)
  • Sega 32X (Picodrive)
  • Nintendo Entertainment System (RetroArch)
  • N64 (Mupen64Plus-RPi)
  • PC Engine / Turbo Grafx 16 (RetroArch)
  • Playstation 1 (RetroArch)
  • ScummVM
  • Super Nintendo Entertainment System (RetroArch, PiSNES, SNES-Rpi)
  • Sinclair ZX Spectrum (Fuse)
  • PC / x86 (rpix86)
  • Z Machine emulator (Frotz)

Die von mir markierten Emulatoren hab ich bereits getestet und diese laufen 'out of the box' und mit einer wirklich guten Geschwindigkeit, bei einigen ist mehr Feintuning notwendig. Da bereits ROMs im Allgemeinen grenz- bzw. diskussionswürdig sind, ist dieses Feintuning eindeutig nicht mehr im grau-, sondern schon im schwarzen Bereich & damit mit dem deutschen Recht definitiv nicht mehr vereinbar. Denn hier werden z.B. org. BIOS Dateien der jeweiligen Systeme benötigt und das dürfte mit legalen Mitteln für den normalen User nicht realisierbar sein.

Auf diese Dinge würde ich auch nicht eingehen wollen, sondern auf die Voraussetzungen, Einrichtung & Konfiguration des Pi. Es ist z.B. möglich einen XBox360 oder PS3 Controller zu verwenden. Wenn man sich traut, kann man mit etwas Bastelarbeit sogar die org. NES Controller an die GPIO Schnittstellen des Pi anschließen. ;)

D.h. wenn sich hier genug Leute finden, die an so einem Projekt interesse haben, werde ich hier einen Artikel verfassen und kontinuierlich ergänzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
Ort
Bremen
Ich weiß nicht wie es mit dem Rest aussieht, aber jegliche Nintendo Emulatoren sind nach wie vor illegal.
Besser du entfernst sie aus der Liste. ;)
 
TE
Rabowke

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.801
Reaktionspunkte
5.984
:confused:

Ich biete sie doch nicht zum Download an. Außerdem, wie können Emulatoren 'illegal' sein? Dann müsste doch ScummVM und DOSbox auch 'illegal' sein?

Links zum ROMs, BIOS Dateien etc. wirst du hier nicht finden.
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.075
Reaktionspunkte
5.454
Ich weiß nicht wie es mit dem Rest aussieht, aber jegliche Nintendo Emulatoren sind nach wie vor illegal.
Besser du entfernst sie aus der Liste. ;)

Emulatoren sind meines Wissens nach nicht illegal.
Was die Spieledaten angeht... das ist das Problem
;)
 
TE
Rabowke

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.801
Reaktionspunkte
5.984

Exar-K

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.08.2004
Beiträge
8.339
Reaktionspunkte
1.849
Ort
Bremen
Das ist etwas kleinkariert. :D
Vielleicht sind die Emulatoren für Nintendo Software noch in einer Grauzone, aber sie dienen nur einem einzigen Zweck.
ScummVM und DOSBox ist da was anderes.
Im Gegensatz zu vieler alter Software gibt es von Nintendo keine Abandonware oder Public Domain.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.987
Reaktionspunkte
6.771
Im Gegensatz zu vieler alter Software gibt es von Nintendo keine Abandonware oder Public Domain.

nicht VON nintendo.
aber für das snes gibt es sehr wohl auch public domain-software.

dass emus aber natürlich zu 99,999% einem anderen zweck dienen, liegt aber natürlich auf der hand. ;)
 

xSonic

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.11.2014
Beiträge
26
Reaktionspunkte
0
Back to Topic:

Ja sowas wäre für mich und ein paar eingefleischte Retro Fans absolut super!
 
Oben Unten