Intel Dual Core Mainboard mit AGP+PCI-E, zB ASROCK 775Dual

snuggle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
194
Reaktionspunkte
0
Ich will jetzt doch endlich mal meinem Athlon XP aufrüsten.

Vor kurzem dachte ich noch, ein AMD X2 wäre eine gute Wahl, aber mit Einführung der Pentium Dual Cores ist wohl mal wieder (seit langer Zeit) ein Intel dran.

Allerdings kann ich mir nicht leisten, alle Komponenten auf einmal zu erneurn und bin außerdem mit meiner Geforce 6800GT noch sehr zufrieden.

Also soll ein Board mit AGP und PCI-E her. Beim Sockel 939/AM2 wäre das ein ASRock 939Dual-VSTA oder -SATA2 gewesen.

Aber siehe da, ASRock hat ein Herz für Aufrüster und bietet auch ein 775 Board mit VIA 880 und beiden Schnittstellen an, das 775Dual-VSTA.

Kann jemand was zu dem Board sagen, Probleme etc.?

Ich habe schon gelesen, dass die Speicherperformance im Vergleich zu den nagelneuen Intel/nforce Chips nicht die beste sein soll, aber das ist mir nicht so wichtig. Auch benötige ich kein XFire/SLI.

Außerdem kosten entsprechende Boards 150-200 EUR. Bei ca. 50-60 für das ASRock nehme ich gerne ein paar Prozent RAM Performance Verlust in Kauf.

Oder kennt noch jemand andere Boards mit den genannten Features?

Ich kann das Board ja später nochmal tauschen. Wichtig ist erstmal, dass ich auf einen Intel Dual umsteigen kann und dabei die DDR400 RAM und AGP Karte erstmal behalte.

Ich habe auch noch IDE Platten aber im RADI0 Verbund an einem externen PCI Controller von Highpoint, d.h. die 2 IDE Anschlüsse genügen mir für optische LW.

Danke
DocSnuggle
 

EmmasPapa

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2006
Beiträge
5.155
Reaktionspunkte
0
snuggle am 31.10.2006 12:53 schrieb:
Ich will jetzt doch endlich mal meinem Athlon XP aufrüsten.

Vor kurzem dachte ich noch, ein AMD X2 wäre eine gute Wahl, aber mit Einführung der Pentium Dual Cores ist wohl mal wieder (seit langer Zeit) ein Intel dran.

Allerdings kann ich mir nicht leisten, alle Komponenten auf einmal zu erneurn und bin außerdem mit meiner Geforce 6800GT noch sehr zufrieden.

Also soll ein Board mit AGP und PCI-E her. Beim Sockel 939/AM2 wäre das ein ASRock 939Dual-VSTA oder -SATA2 gewesen.

Aber siehe da, ASRock hat ein Herz für Aufrüster und bietet auch ein 775 Board mit VIA 880 und beiden Schnittstellen an, das 775Dual-VSTA.

Kann jemand was zu dem Board sagen, Probleme etc.?

Ich habe schon gelesen, dass die Speicherperformance im Vergleich zu den nagelneuen Intel/nforce Chips nicht die beste sein soll, aber das ist mir nicht so wichtig. Auch benötige ich kein XFire/SLI.

Außerdem kosten entsprechende Boards 150-200 EUR. Bei ca. 50-60 für das ASRock nehme ich gerne ein paar Prozent RAM Performance Verlust in Kauf.

Oder kennt noch jemand andere Boards mit den genannten Features?

Ich kann das Board ja später nochmal tauschen. Wichtig ist erstmal, dass ich auf einen Intel Dual umsteigen kann und dabei die DDR400 RAM und AGP Karte erstmal behalte.

Ich habe auch noch IDE Platten aber im RADI0 Verbund an einem externen PCI Controller von Highpoint, d.h. die 2 IDE Anschlüsse genügen mir für optische LW.

Danke
DocSnuggle

ASRock ist der einzige Hersteller der AGP und PCIe ohne nennenswerten Leistungsverlust auf ein Board baut. Die Dinger von ECS etc. haben im AGP-Betrieb einen extrem hohen Leistungseinbruch. ich habe das ASRock 939 Dual S-ATA II und bin zufrieden. Das Layout ist, na sagen wir mal etwas gewöhnungsbedürftig, aber es ist stabil und sehr schnell (Bench SiSandra etc.).
 
R

ruyven_macaran

Guest
snuggle am 31.10.2006 12:53 schrieb:
Aber siehe da, ASRock hat ein Herz für Aufrüster und bietet auch ein 775 Board mit VIA 880 und beiden Schnittstellen an, das 775Dual-VSTA.

Kann jemand was zu dem Board sagen, Probleme etc.?

Ich kann das Board ja später nochmal tauschen. Wichtig ist erstmal, dass ich auf einen Intel Dual umsteigen kann und dabei die DDR400 RAM und AGP Karte erstmal behalte.

da die leistung von bords eher vom chipsatz denn vom hersteller abhängt, bringt es arg wenig, dass das so939dualsata mit uli-chipsatz einigermaßen schnell ist, dass 775dual mit via-chipsatz bleibt ne recht lahme krücke, sowohl via pci-e als auch agp ist min. 10% langsamer als bords mit intel chipsatz (egal ob alt oder neu).
wenn du eh planst, dass bord nochmal zu wechseln (was ich für ne gute idee halte), würde ich das asrock mit intel i865 chipsatz nehmen.
das hat zwar keinen pci-e, dafür aber volle agp geschwindigkeit und brauch sich leistungsmäßig auch an anderer stelle nicht vor bords mit 3,5jahre neueren chipsätzen zu verstecken, einziger nachteil ist die geringe ausstattung (in der preisklasse aber immer ein problem) und die geringe übertacktbarkeit (der verwendete chipsatz ist ja eigentlich für 200mhz fsb gedacht, da sind 266mhz für den conroe schon recht viel, kann man nicht mehr nenneswert was nachlegen)
 
TE
S

snuggle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
194
Reaktionspunkte
0
ruyven_macaran am 31.10.2006 15:28 schrieb:
da die leistung von bords eher vom chipsatz denn vom hersteller abhängt, bringt es arg wenig, dass das so939dualsata mit uli-chipsatz einigermaßen schnell ist, dass 775dual mit via-chipsatz bleibt ne recht lahme krücke, sowohl via pci-e als auch agp ist min. 10% langsamer als bords mit intel chipsatz (egal ob alt oder neu).
wenn du eh planst, dass bord nochmal zu wechseln (was ich für ne gute idee halte), würde ich das asrock mit intel i865 chipsatz nehmen.
das hat zwar keinen pci-e, dafür aber volle agp geschwindigkeit und brauch sich leistungsmäßig auch an anderer stelle nicht vor bords mit 3,5jahre neueren chipsätzen zu verstecken, einziger nachteil ist die geringe ausstattung (in der preisklasse aber immer ein problem) und die geringe übertacktbarkeit (der verwendete chipsatz ist ja eigentlich für 200mhz fsb gedacht, da sind 266mhz für den conroe schon recht viel, kann man nicht mehr nenneswert was nachlegen)

Danke für den Tipp.
Unterstützt dieses Board die Intel Dual Core CPU mit jedem BIOS? Ich habe absolut keine andere P4 CPU, mit der ich vorher flashen könnte, falls das erforderlich ist. Ich kenne mich bei Intel auch micht mehr so gut aus, weil ich seit 4 Jahren alle Rechner mit Athlons verbaut habe ;)
 
TE
S

snuggle

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.10.2006
Beiträge
194
Reaktionspunkte
0
ruyven_macaran am 31.10.2006 15:28 schrieb:
da die leistung von bords eher vom chipsatz denn vom hersteller abhängt, bringt es arg wenig, dass das so939dualsata mit uli-chipsatz einigermaßen schnell ist, dass 775dual mit via-chipsatz bleibt ne recht lahme krücke, sowohl via pci-e als auch agp ist min. 10% langsamer als bords mit intel chipsatz (egal ob alt oder neu).
wenn du eh planst, dass bord nochmal zu wechseln (was ich für ne gute idee halte), würde ich das asrock mit intel i865 chipsatz nehmen.
das hat zwar keinen pci-e, dafür aber volle agp geschwindigkeit und brauch sich leistungsmäßig auch an anderer stelle nicht vor bords mit 3,5jahre neueren chipsätzen zu verstecken, einziger nachteil ist die geringe ausstattung (in der preisklasse aber immer ein problem) und die geringe übertacktbarkeit (der verwendete chipsatz ist ja eigentlich für 200mhz fsb gedacht, da sind 266mhz für den conroe schon recht viel, kann man nicht mehr nenneswert was nachlegen)

Hmm. Ich habe mir die i865 Boards mal angesehen. Die Boards unterstützen ja nicht mal DDR2 RAM. Was ist, wenn ich gefallen an dem 775 ASRock finde und es doch länger behalte.

Ich finde im übrigen VIA so schlecht nicht. Ich setze seit einiger Zeit VIA basierte Boards bis hin für Athlon 64 ein (K8) und kann nicht klagen...
Außerdem gibt es die i865 ASRock 775 Boards nur in der Version mit integrierter Grafik (G und GV) und die brauche ich nun wirklich nicht...
 

mastermaisi777

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.10.2003
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
0
Hallo,
ich habe das asus p5vdc-x auch mit via pt880 ultra chipsatz.
ich war auch am überlegen zwischen asrock 775dual und dem asus , habe mich aber für das asus entschieden .

mfg
 
R

ruyven_macaran

Guest
snuggle am 31.10.2006 19:44 schrieb:
Hmm. Ich habe mir die i865 Boards mal angesehen. Die Boards unterstützen ja nicht mal DDR2 RAM.

und?
solange es mit ddr1 schneller ist..

Ich finde im übrigen VIA so schlecht nicht. Ich setze seit einiger Zeit VIA basierte Boards bis hin für Athlon 64 ein (K8) und kann nicht klagen...

geschmackssache.
ich hatte nen kt133, ich boykotier die firma noch ne weile..
bei amd sind sie immerhin geschwindigkeitsmäßig ganz gut dabei, bei intel halt nicht.
außerdem gibts bei amd auch keine quasi-fehlerfreie konkurrenz, bei intel schon ;)

Außerdem gibt es die i865 ASRock 775 Boards nur in der Version mit integrierter Grafik (G und GV) und die brauche ich nun wirklich nicht...

glaub mir, wenn du das erste mal ne kaputte grafikkarte hast, wirst du dir eine wünschen.
und bis dahin stört sie nicht und dass du nen aufpreis für zahlst, kann man auch nicht grad sagen.


zum bios:
gibt noch ein ähnliches bord ohne c2d unterstützung, aber wenns c2d tauglich ist, dann ab bios1.0

anm.:
"intel dual" gibts übrigens seit rund 1,5jahren und ist nicht zwangsläufig n core2duo...
 
Oben Unten