• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Immortals of Aveum, It Takes Two & Co: Warum nicht immer so, EA?

Carlo Siebenhuener

Videoredakteur
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2021
Beiträge
673
Reaktionspunkte
547
Objektiv gesehen ist Electronic Arts tatsächlich nicht als "schlechter" als andere große Publisher. Ähnlich wie Ubisoft haben sie sich bei mir aber hart den Ruf erarbeitet, dass da keine Gamer Spiele designen, sondern Marketing-Typen. Dazu kommen ein paar Spielereihen, die ich früher geliebt habe, die EA aber irgendwie vermasselt hat - dem Anschein nach aus oben genannten Gründen.

Ubisoft, Bethesda und EA sind die drei Publisher, denen ich einfach keine Meisterwerke zutraue bzw. bei denen ich mich nicht erinnern könnte, wann sie zuletzt eines veröffentlicht hätten. Das heißt aber nicht, dass sie nur schlechte Spiele machen. It takes two hat mich wirklich begeistert, allerdings habe ich gar nicht gespeichert (vielleicht genau deswegen haha), dass das von EA kam. Anyway, die Entwicklung begrüße ich und letztlich hab ich auch keine hard Feelings gegenüber einem der drei genannten Publisher. Ich spiele deren Spiele trotzdem manchmal und hab durchaus Spaß damit. Allerdings im Unterschied zu anderen Publishern so gut wie nie zum Neupreis...
 
Zurück