Illusion Fortschritt: Wie FIFA uns jedes Jahr f?r dumm verkauft (Kolumne)

DavidBenke

Redakteur
Mitglied seit
03.04.2018
Beiträge
15
Reaktionspunkte
10
Jetzt ist Deine Meinung zu Illusion Fortschritt: Wie FIFA uns jedes Jahr für dumm verkauft (Kolumne) gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Illusion Fortschritt: Wie FIFA uns jedes Jahr für dumm verkauft (Kolumne)
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
664
Reaktionspunkte
356
"EA bringt nicht jedes Jahr genau das gleiche Spiel raus in Fifa!"
said no Gamer ever...

Also ich kenne absolut niemanden, dem nicht absolut klar ist, dass es jedes Jahr der gleiche Kram ist, der da für 70€ gekauft wird.
 

AlBundyFan

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.02.2006
Beiträge
452
Reaktionspunkte
86
die kritik kann ich nicht nachvollziehen. wer verlangt denn, daß man das spiel jedes jahr kaufen muß? niemand - wenn einem das nicht passt dann lässt man einfach ein paar versionen aus. und kauft sich zb. nur alle 3-4 jahre das spiel.

ich fand übrignes den volta-modus super. habe in ihm ca. 10 mal soviel zeit verbracht wie im normallen spiel. ich würde sogar eher einen volta-nachfolger ohne fifa kaufen als fifa.

aber gut - ich warte mal bis 2023 oder 24 dann schau ich mir fifa wieder an.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.985
Reaktionspunkte
6.771
PCGames schrieb:
Wirklich innovativ wird EA Sports eigentlich nur beim Ultimate Team Modus. Warum? Weil die Macher damit im vergangenen Jahr über 1,49 Milliarden Dollar erwirtschaftet haben.

demgegenüber stehen allerdings auch lizenz-ausgaben in höhe von mehreren hundert millionen dollar.
ultimate team mag 'ne cash cow sein; aber fair ist es nicht gerade, nur auf die einnahmeseite zu schauen.
ich würde sogar so weit gehen und behaupten: ohne microtransactions (in welcher form auch immer) - kein lizenz (-sport-) spiel mehr!
und dummer- bzw logischerweise ist es genau das, was viele fußball-, football-, basketball-fans wollen.

ihr könntet ja mal recherchieren, was nach dem abzug aller kosten tatsächlich bei ea hängen bleibt.

Abkehr vom Ein-Jahres-Zyklus

das dürfte aus demselben grund nicht möglich sein.
ea gibt doch keine x-millionen für den zeitraum y aus, um dann nur alle jubeljahr mal ein spiel rauszuhauen.
so geht die rechnung nicht auf.
mutmaßlich sind in den verträgen mit fifa, nfl und co. jährliche releases sogar vorgeschrieben.

Denn durch stillschweigendes Hinnehmen eklatanter Makel und fehlender Innovationen wird FIFA definitiv auch nicht besser!

absolut.
vielleicht wäre es dementsprechend eine gute idee gewesen, fifa 21 auch nicht in den gerade veröffentlichten sport-einkaufsführer aufzunehmen, in welchem der diesjährigen iteration zudem ein "stark" überarbeitetes und "spürbar verbessertes" gameplay attestiert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:

Hans222

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.08.2011
Beiträge
25
Reaktionspunkte
7
Solang es keine ernstzunehmende Konkurenz gibt wird garnichts passieren.
Die Leute kaufen weiterhin das Produkt weil es nichts gleichwertiges gibt.
Das gleiche Problem haben wir mit NBA2K. Seit Jahren wird mehr oder weniger das gleiche Spiel released mit nur marginalen Änderungen.
 

factus_sum

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.11.2020
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Äh, nur zur Info: Es handelt sich hier um das Thema "Fußball".
Bedenklich, dass erst über diesen Weg festgestellt wird, wie tödlich langweilig es ist, wenn 22 "Erwachsene" einer melonengroßen Kugel hinterherhetzen wie ein Rudel verspielter Welpen..

Tut mir leid, dass ich derjenige bin, der die traurige Nachricht überbringt:
Das ist Fußball. ..Ist immer das Gleiche. Besser wird's nicht.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.583
Reaktionspunkte
1.626
die kritik kann ich nicht nachvollziehen. wer verlangt denn, daß man das spiel jedes jahr kaufen muß? niemand - wenn einem das nicht passt dann lässt man einfach ein paar versionen aus. und kauft sich zb. nur alle 3-4 jahre das spiel.
Ich denke mal es gibt einfach viele, die die möglichst aktuellen Kader/Spieler wollen.
Dazu muss aus einer Gruppe von befreundeten Spielern ja nur einer das neue FIFA kaufen, damit andere evlt. "kippen".

Äh, nur zur Info: Es handelt sich hier um das Thema "Fußball".
Bedenklich, dass erst über diesen Weg festgestellt wird, wie tödlich langweilig es ist, wenn 22 "Erwachsene" einer melonengroßen Kugel hinterherhetzen wie ein Rudel verspielter Welpen..

Tut mir leid, dass ich derjenige bin, der die traurige Nachricht überbringt:
Das ist Fußball. ..Ist immer das Gleiche. Besser wird's nicht.
Ich bin auch kein Fußballfan, aber dein Kommentar ist einfach nur dumm.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.985
Reaktionspunkte
6.771
Ich denke mal es gibt einfach viele, die die möglichst aktuellen Kader/Spieler wollen.
Dazu muss aus einer Gruppe von befreundeten Spielern ja nur einer das neue FIFA kaufen, damit andere evlt. "kippen".

so isses.
und klar, natürlich wäre es "voll fair" und technisch auch völlig problemlos machbar, wenn ea jährlich ein günstiges roster-update veröffentlichen würde.
nur ist es imo halt völlig weltfremd so was zu fordern. wirtschaftlich dürfte das schlicht nicht darstellbar sein.
 

SGDrDeath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.07.2002
Beiträge
1.601
Reaktionspunkte
432
Ort
Falkensee
Äh, nur zur Info: Es handelt sich hier um das Thema "Fußball".
Bedenklich, dass erst über diesen Weg festgestellt wird, wie tödlich langweilig es ist, wenn 22 "Erwachsene" einer melonengroßen Kugel hinterherhetzen wie ein Rudel verspielter Welpen..

Tut mir leid, dass ich derjenige bin, der die traurige Nachricht überbringt:
Das ist Fußball. ..Ist immer das Gleiche. Besser wird's nicht.
Glückwunsch, du hast den Kommentar nicht verstanden.

Warum du dich dann allerdings extra neu anmeldest um deine Abneigung gegen Fußball kund zu tun, die gar nichts mit dem Thema zu tun hat und hier keinen interessiert, wäre mal interessant zu wissen.
 

Hurshi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
346
Reaktionspunkte
92
"EA bringt nicht jedes Jahr genau das gleiche Spiel raus in Fifa!"
said no Gamer ever...

Also ich kenne absolut niemanden, dem nicht absolut klar ist, dass es jedes Jahr der gleiche Kram ist, der da für 70€ gekauft wird.

Genau ! EA ist doch da nich dumm sondern die die es jedes ja wieder und wieder kaufen. EA is da eher clever darauf zu setzen, und für wenig Aufwand viel Geld zu verdienen.
Ist doch nicht nur bei Fifa so , gibt so viele Spiele die man mal nicht kaufen sollte damit die Entwickler merken das es so nicht geht , aber trotzdem wird gekauft .
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.199
Reaktionspunkte
3.741
das dürfte aus demselben grund nicht möglich sein.
ea gibt doch keine x-millionen für den zeitraum y aus, um dann nur alle jubeljahr mal ein spiel rauszuhauen.
so geht die rechnung nicht auf.
mutmaßlich sind in den verträgen mit fifa, nfl und co. jährliche releases sogar vorgeschrieben.

Zumindest in dem Punkt Frage ich mich ja ob vielen nicht einfach reichen würde wenn man DLCs raus bringen würde die die Manschaften Updaten für so 20-25€
Ich muss halt immer an die Wii und PS2 Fassungen von Fifa denken welche noch Ewig verkauft wurden
Und so bräuchte man nur noch die Stadien und paar Spieler neu machen die dazu kommen und 25€ ist so viel, dass man trotzdem ganz gut verdienen könnte

Ich bin auch kein Fußballfan, aber dein Kommentar ist einfach nur dumm.

Also gerade auf einer Seite, wo es um's Spielen geht ist diese Aussage eigentlich besonders dumm
 

Athrun

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
169
Reaktionspunkte
53
Solang es keine ernstzunehmende Konkurenz gibt wird garnichts passieren.
Die Leute kaufen weiterhin das Produkt weil es nichts gleichwertiges gibt.
Das gleiche Problem haben wir mit NBA2K. Seit Jahren wird mehr oder weniger das gleiche Spiel released mit nur marginalen Änderungen.

Was ist denn mit Pro Evolution Soccer? Das ist doch auch ein gutes Spiel. Und in 2020 haben die Entwickler sogar einen neuen Ansatz: ein einfaches Roster-Update für 2020 und ein volles Spiel gibt es in 2021. Müßte EA doch eigentlich auch hinbekommen. Vielleicht geht man ja irgendwann F2P und finanziert das ganze über Mikrotransaktionen (wobei ich mir das aufgrund der Lizenzkosten nicht vorstellen kann)
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
3.583
Reaktionspunkte
1.626
Was ist denn mit Pro Evolution Soccer? Das ist doch auch ein gutes Spiel. Und in 2020 haben die Entwickler sogar einen neuen Ansatz: ein einfaches Roster-Update für 2020 und ein volles Spiel gibt es in 2021. Müßte EA doch eigentlich auch hinbekommen. Vielleicht geht man ja irgendwann F2P und finanziert das ganze über Mikrotransaktionen (wobei ich mir das aufgrund der Lizenzkosten nicht vorstellen kann)
Korrigiert mich, wenn ich falsch lieber aber ich glaube die Lizenzen von PES sind bei weitem nicht so umfangreich wie FIFAs.
Also weniger reale Teams und Spieler.
 

Cataton

Neuer Benutzer
Mitglied seit
03.08.2004
Beiträge
12
Reaktionspunkte
1
Es ist erschreckend wie lieblos EA Jahr für Jahr Fifa raus bringt.
 

RenoRaines

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.07.2012
Beiträge
106
Reaktionspunkte
4
Bei unseren Politikern klappt es doch auch seit Jahrzehnten das die uns für dumm verkaufen können, warum soll das für EA nicht genau so klappen? Blöd bleibt nun mal Blöd...und so lange der Kunde zahlt macht man das halt weiter.

Ich kaufe Fifa oder generell EA Spiele schon seit 3 Jahren nicht mehr. EA bekommt von mir die RU Pauschale von knapp 50 Euro für EA Play (vorher Origin Premier) im Jahr und dafür spiele ich alle EA Spiele + ein paar andere von Drittanbietern, was im Schnitt nen 5er pro Spiel macht.

Ist doch fair, von mir aus kann EA so weiter machen. Wenn das System mich ein Leben lang ausnutzt nutze ich das System eben auch aus. Fertig!
 

Gruphius

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.09.2019
Beiträge
1
Reaktionspunkte
1
Korrigiert mich, wenn ich falsch lieber aber ich glaube die Lizenzen von PES sind bei weitem nicht so umfangreich wie FIFAs.
Also weniger reale Teams und Spieler.

Nein, da liegst du zu 100% richtig. Aber wer zumindest ein wenig Ahnung vom Googeln hat kann da einiges ändern! :D
PES hat eine aktive Modding-Comunity, die jedes Jahr aufs Neue Mods für die unlizensierten Klubs schafft und sogar die Bundesliga implementiert! ^^
In FIFA muss man halt unter anderem mit dem Roma FC und Piemonte Calcio leben...

Außerdem hat PES mehr Lizenzen in Asien und Amerika (naja, auch in Afrika, aber den einen Verein zähl ich jetzt mal nicht...).
 

Gruphius

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.09.2019
Beiträge
1
Reaktionspunkte
1
"EA bringt nicht jedes Jahr genau das gleiche Spiel raus in Fifa!"
said no Gamer ever...

Also ich kenne absolut niemanden, dem nicht absolut klar ist, dass es jedes Jahr der gleiche Kram ist, der da für 70€ gekauft wird.

Wenn man in FIFA 19 reinstartet und man mit FIFA 17 Werbung belästigt wird oder es am Spieltag plötzlich FIFA 17 heißt weiß man genau: Das ist alles Copy Paste...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.199
Reaktionspunkte
3.741
PES hat eine aktive Modding-Comunity

ja? Mach das mal auf der PS4
Oder einer anderen Konsole wo sich die beiden Spiele wesentlich besser verkaufen
Das ist schön dass die Modder da aktiv sind, das löst aber keine Probleme, weder von PES noch Fifa
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.762
Reaktionspunkte
6.171
Ort
Im Schattenreich ;)
Noch schlimmer gehts bei NBA2k. Da hatte man bei NBA 2k20 sogar vergessen das Icon in der Taskleiste zu ändern und es war dort NBA2k19 zu sehen :B https://www.kotaku.com.au/2019/09/somebody-forgot-to-update-nba-2k20s-taskbar-icon/?

Zumindest in dem Punkt Frage ich mich ja ob vielen nicht einfach reichen würde wenn man DLCs raus bringen würde die die Manschaften Updaten für so 20-25€
Ich muss halt immer an die Wii und PS2 Fassungen von Fifa denken welche noch Ewig verkauft wurden
Und so bräuchte man nur noch die Stadien und paar Spieler neu machen die dazu kommen und 25€ ist so viel, dass man trotzdem ganz gut verdienen könnte

So ist es ja beim aktuellen PES2021. Da waren sie sehr ehrlich und haben gesagt, es wird sich nix ändern, weil sie an der Nextgen Version arbeiten, die dann nächstes Jahr im Sommer/Herbst erscheint und haben dann einfach ein Update für 30 Euro veröffentlicht.

Und was solche Spiele an sich betrifft: Es kommt halt immer darauf an, wieviel Zeit damit jemand verbringt. Es gibt Leute, die spielen an so einem FIFA oder PES 1000 und mehr Stunden im Jahr. Für die lohnt sich das schon, den Preis auszugeben.

ja? Mach das mal auf der PS4
Oder einer anderen Konsole wo sich die beiden Spiele wesentlich besser verkaufen
Das ist schön dass die Modder da aktiv sind, das löst aber keine Probleme, weder von PES noch Fifa

Die Datenupdates und einiges Mods von PES gibts auch für die Playstation. Wie hier mal ein Option File als Beispiel. Das geht sowohl auf dem PC als auch auf der Playstation 4: https://www.pes-patch.com/pes-2021-of-for-ps4-by-pesunites-org/
Also bei PES harmonieren PS und PC gut miteinander. Warum das auf der Xbox nicht geht, weiß ich nicht, ich hab keine konsolen :p
 

Nevrion

Benutzer
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
80
Reaktionspunkte
77
Letztendlich sind es aber auch Magazine wie PCGAMES, die mit ihren News zu den aktuellen TOTW Teams, das Produkt medial auch noch pushen, obwohl man es doch eigentlich besser wissen sollte. Hier wäre weniger, manchmal mehr. Ein Fifa, das im Prinzip jedes Jahr das gleiche ist, muss man medial nicht so akut beleuchten als ob das was ganz heißes ist, das jeder mal gesehen oder gelesen haben sollte.
 

bigbrother25

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.09.2005
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Es ist egal, welche Spielereihe man anguckt. FarCry wird jedes Mal nur ein wenig abgedrehter, am Spielprinzip ändert sich da kaum etwas.
Dito bei Assassins Creed. Und bei Sportspielen.
Wir sind mittlerweile in Spiele-Hollywood und wir Kunden sind selber Schuld, weil wir auch die nächste leichte Modifikation zum Vollpreis kaufen wie die Doofen.
 

Stephaninho

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.11.2020
Beiträge
2
Reaktionspunkte
1
Ihr sprecht mir, mit diesem Beitrag so aus der Seele. From the Button of my heart. !Achtung! langer Text inkl. Lebensgeschichte:
Ich habe mit Fifa 2002 angefangen und habe diese Version 5 Jahre lang gespielt und immer wieder versucht die Kader meiner Vereine auf dem aktuellen Stand zu halten, indem ich neue Spieler erstellt oder Transfers getätigt habe. Ab 2007 kaufte ich mir jedes Jahr die aktuelle Version am Erscheinungstag für die darauffolgenden 10 Jahre. Aber selbst als mega Fifa Fan habe ich gemerkt, dass sich die Spiele einfach nicht mehr weiter entwickeln. In einem Jahr machen sie die Torhüter stärker damit nicht mehr soviele Tore fallen und im nächsten Jahr bearbeiten sie den Torschuss, damit es wieder leichter ist Tore zu erzielen. Ich habe das Gefühl, das wir uns seit Jahren im Kreis drehen. Das Schlimme ist aber, dass die Solo Spielmodi, also zb. der Karriere Modus, extrem vernachlässigt werden. Aber der lukrative Ultimate Team Modus die volle Aufmerksamkeit bekommt. Das ist einfach nicht mehr mein Spiel. In den letzten Jahren kaufte ich die aktuellen Fifas denn nur noch im Sale für max. 25 Euro. Und Fifa 20 und Fifa 21 habe ich mir gar nicht mehr gekauft. Natürlich kaufen immernoch genug Leute Fifa. Und genug Leute zahlen ohne Ende Geld ind den Ultimate Team Modus ein. Aber ich werde in Zukunft nicht mehr dazu gehören. Und wenn nur ein paar mehr so denken, denn werden die in den nächsten Jahren, wenn die Spielerzahlen langsam rückläufig sind, "vielleicht" wachen die ja mal irgendwann auf. Denn letztenendlich beachten die nur die Zahlen, nicht die "wenigen" unzufriedenen Fans.
Danke für den wie immer gut vorgetragenen Beitrag von David Benke und PC Games. Top!!!!!! :)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.311
Reaktionspunkte
6.718
Ort
Glauchau
EA macht es wie beim FM: Es werden Features herausgebracht, nach 2 Jahren wieder gestrichen um sie weitere 2 Jahre später als neue Features leicht abgeändert wiederzubringen, Auf dem Weg suggeriert man Fortschritte dabei tritt man auf der Stelle.
 
Oben Unten