Horizon: Zero Dawn erscheint laut Gerücht 2020 für den PC

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
359
Reaktionspunkte
34
Jetzt ist Deine Meinung zu Horizon: Zero Dawn erscheint laut Gerücht 2020 für den PC gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Horizon: Zero Dawn erscheint laut Gerücht 2020 für den PC
 
S

SOTColossus

Guest
Würde mich nicht wundern. Wenn man gerade schon dabei ist, ein Spiel mit der Engine zu Porten (Death Stranding), kann man auch gleich noch eins mitnehmen. Vielleicht auch ein Testlauf, wieviel Geld sich damit machen lässt. Exklusivspiele sind teuer und nicht jedes spielt nach Entwikclung und Bewerbung sein Geld wieder ein, eher sogar nur die wenigsten.
 

Cobar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.10.2016
Beiträge
747
Reaktionspunkte
403
Das wäre klasse.
Das Spiel interessiert mich schon sehr, aber zum Einen habe ich keine Playstation und zum Anderen wäre eine genaue Steuerung mit einem Controller bei mir auch nicht wirklich möglich gewesen.
Ich würde mich darüber freuen, wenn das Spiel auch für den PC kommt. :)
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.219
Reaktionspunkte
5.623
Website
twitter.com
Würde mich nicht wundern. Wenn man gerade schon dabei ist, ein Spiel mit der Engine zu Porten (Death Stranding), kann man auch gleich noch eins mitnehmen.

Death Stranding ist ja ein Third-Party-Spiel. Mit der PC-Version hat Sony nicht viel zu tun. (Publisher ist da 505 Games)

Sollte das mit Horizon stimmen, wäre das ein Präzedenzfall und fast schon eine revolutionäre Wende.
Es wäre das erst Mal in der 25jährigen Playstation Geschichte, dass ein First-Party-Spiel von Sony wo anders als auf einer Playstation erscheint.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.550
Reaktionspunkte
6.829
Daher würde ich das Gerücht als sehr unwahrscheinlich ansehen. Das wäre das gleiche als würde es heißen Uncharted oder Gran Turismo erscheinen für den PC.
 
S

SOTColossus

Guest
Death Stranding ist ja ein Third-Party-Spiel. Mit der PC-Version hat Sony nicht viel zu tun. (Publisher ist da 505 Games)

Sollte das mit Horizon stimmen, wäre das ein Präzedenzfall und fast schon eine revolutionäre Wende.
Es wäre das erst Mal in der 25jährigen Playstation Geschichte, dass ein First-Party-Spiel von Sony wo anders als auf einer Playstation erscheint.

So "halb" 3rd Party, haben da nicht fast 100 Leute vom Horizon Team geholfen? Vielleicht würde Sony den Port auch an 505 Games abgeben oder sich von denen helfen oder beraten lassen. Für mich kann es eigentlich kein Zufall sein, dass es 2 Spiele mit der gleichen Engine sind.

Als vollwertiger Port wäre es in der Tat eine Premiere, dank PS Now sind PS Spiele auf anderen Plattformen aber schon länger nichts besonderes mehr. Mal abwarten, vielleicht auch wieder nur ein hartnäckiges Gerücht.
 
Zuletzt bearbeitet:

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.219
Reaktionspunkte
5.623
Website
twitter.com
So "halb" 3rd Party, haben da nicht fast 100 Leute vom Horizon Team geholfen?

Wäre mir neu.
Kojima hat von Guerilla die Engine bekommen, ja.
Aber Kojima Productions ist ein völlig unabhängiges Studio, genau wie Quantic Dream.

Für mich kann es eigentlich kein Zufall sein, dass es 2 Spiele mit der gleichen Engine sind.

Wenn es denn stimmt, hat das vermutlich eher etwas damit zu tun, dass Herman Hulst, der neue Chef von Sony Worldwide Studios zuvor der Chef von Guerilla war.
Wenn es also wirklich einen Strategiewechsel bei Sony gab, wird der Hulst sich gesagt haben "na dann fangen wir doch mit meinem Spiel an".
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.145
Reaktionspunkte
6.872

stimmt aber.
es haben mehr als 70 guerrilla-angestellte an death stranding mitgearbeitet.
engine von sony, geld von sony, manpower von sony - death stranding könnte man vielleicht als "2nd-party-titel" bezeichnen.
auch in dem fall war ein port, obwohl ursprünglich mal angekündigt, eigentlich nicht unbedingt zu erwarten.
 
S

SOTColossus

Guest
Wäre mir neu.
Kojima hat von Guerilla die Engine bekommen, ja.
Aber Kojima Productions ist ein völlig unabhängiges Studio, genau wie Quantic Dream.



Wenn es denn stimmt, hat das vermutlich eher etwas damit zu tun, dass Herman Hulst, der neue Chef von Sony Worldwide Studios zuvor der Chef von Guerilla war.
Wenn es also wirklich einen Strategiewechsel bei Sony gab, wird der Hulst sich gesagt haben "na dann fangen wir doch mit meinem Spiel an".

Stimmt, das mit Hulst könnte Sinn machen. Hab gerade nochmal gegoogelt, waren nicht ganz 100:
https://www.gamepro.de/artikel/death-stranding-guerrilla-games,3350767.html
 

nevermind85

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2016
Beiträge
605
Reaktionspunkte
215
Das wäre klasse.
Das Spiel interessiert mich schon sehr, aber zum Einen habe ich keine Playstation und zum Anderen wäre eine genaue Steuerung mit einem Controller bei mir auch nicht wirklich möglich gewesen.
Ich würde mich darüber freuen, wenn das Spiel auch für den PC kommt. :)

Mal aus dem Nähkästchen: Ich zocke das Spiel aktuell uf einer normalen PS4 (kein Pro) und muss sagen, dass die Grafik auf einem passenden TV so schon echt sehr gut aussieht. Ich lege da zwar nicht unbedingt Wert darauf, aber nice to have allemal.
Falls Du wirklich nur auf dem PC zocken willst, drücke ich Dir die Daumen. Für mich ist Horizon bisher so DAS PS4-Spiel überhaupt.
Warum ich Dich aber eigentlich zitiere: Ich würde heute eher dazu tendieren, Horizon nur mit Controller zu spielen. Insbesondere das Aiming ist m.E.n. sehr präzise, auch mit einem Controller (und ich war eigentlich auch eher immer der Ansicht, dass ich sowas nur mit Maus+Tastatur zocken kann). Mein Tipp daher: Einfach mal bei Kumpels mit dem Controller anzocken, man gewöhnt sich recht schnell dran. Oder warten und hoffen ;)
 

schokoeis

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
998
Reaktionspunkte
371
Halte ich aus den bereits genannten Gründen für unwahrscheinlich, wäre aber auf jeden Fall super. Ich würde mir das wahrscheinlich sogar nochmal kaufen für PC. Aber dann halt keine PS5 wenn Exclusiv- Spiele jetzt auch auf PC erscheinen.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.305
Reaktionspunkte
6.924
Als Alternative zu Tomb Raider wäre es vielleicht interessant für mich, obs nun tatsächlich kommt bleibt eben abzuwarten.

Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
 
S

SOTColossus

Guest
Als Alternative zu Tomb Raider wäre es vielleicht interessant für mich, obs nun tatsächlich kommt bleibt eben abzuwarten.

Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
Tomb Raider war zwar auch viel drin u.a. die Lagerfeuer und Kletterpassagen, aber ich fand insgesamt wars mehr so eine Mischung aus Far Cry Primal/Ubisoft open world und Tomb Raider mit ner Prise Witcher.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
26.305
Reaktionspunkte
6.924
Tomb Raider war zwar auch viel drin u.a. die Lagerfeuer und Kletterpassagen, aber ich fand insgesamt wars mehr so eine Mischung aus Far Cry Primal/Ubisoft open world und Tomb Raider mit ner Prise Witcher.
Klingt gut. Hab mich bisher nie damit groß befasst, wusste es nur so grob in ne Schublade zu stecken.

Wie auch immer, entweder es kommt oder es kommt nicht. Nett wäre es allemal.

Gesendet von meinem 6070K mit Tapatalk
 

Davki90

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.11.2012
Beiträge
812
Reaktionspunkte
103
Habe schon bei "God of War" geschrieben, dass Sony eine ähnliche Strategie wie Microsoft fahren müsste. Ich verstehe nicht, wieso sie das tun sollen. Bei Microsoft sehe ich den Grund, dass Windows 10 auch von Ihnen stammt und da liegt es nahe, dass man die Spiele auch für Ihr eigenes Betriebssystem portiert.. Aber Sony hat keinen Verbindung zum PC. Schön wäre es natürlich, aber solange es nicht ofiziell bestätigt wird, bleibe ich skeptisch.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.550
Reaktionspunkte
6.829
Ich bezweifle es. Es wäre total super. Aber ich glaube nicht wirklich daran. Was anderes sind Third Party Titel. Aber bei Spielen von 100%igen Sony-Tochterfirmen ? Ich glaube nicht. Aber vielleicht bricht doch eine neue Ära an. Aber daran glauben kann ich nicht wirklich.
 
S

SOTColossus

Guest
Ich verstehe nicht, wieso sie das tun sollen.

Mir fallen da gleich mehrere Gründe ein. Von PC Spielern, die sich nur wegen der Spiele eine Konsole hinstellen, hat Sony sowieso nicht viel. Die kaufen nämlich weder PS+ noch die lukrativen Multis und nicht wenige davon holen die Spiele nur gebraucht auf Disk.

Wenn Sony sagen wir nach einem Jahr Konsole die Spiele auf den Pc packt, haben sie auf der Konsole das meiste abgegrast und können nochmal auf dem Pc abkassieren und hat dann zusätzlich noch die kompletten Konsolenverweigerer als Kunden. Auch muss Sony an die Zukunft denken und sich schon einmal einen Kundenstamm abseits der klassichen Konsolen aufbauen. Die Zeiten ändern sich, was bei PS4 noch perfekt funktioniert hat, kann irgendwann einbrechen.

Ich denke, für Sony wäre es ein cleverer Schachzug, wenn sie die Spiele nach einem Jahr auf den PC bringen, aber nur per PS Now. Dann hätte man auch eine Art Antwort auf den Game Pass.
 

Dodo1995

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
317
Reaktionspunkte
64
Daher würde ich das Gerücht als sehr unwahrscheinlich ansehen. Das wäre das gleiche als würde es heißen Uncharted oder Gran Turismo erscheinen für den PC.

Das Gerücht stammt von Jason Schreier dem Spiele Journalist schlechthin, das Gerücht kann man im Grunde aus der Überschrift entfernen.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.067
Reaktionspunkte
174
Wäre für mich nur interessant wenn sie einen sauberen Port inkl 21:9 etc. machen, sowas wie bei Quantic Dreams können sie behalten,
 
  • Like
Reaktionen: svd

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
2.847
Reaktionspunkte
1.100
Ich würd ja einfach behaupten mit der Veröffentlichung der Spiele auf dem PC würde man eine Stange Geld zusätzlich verdienen.
Die ganzen anderen japanischen Publisher haben das doch nun schon ein paar Jahre vorgemacht, indem sie ihren Katalog an Spielen, die ehemals exklusiv auf Konsolen vertrieben wurden,
auch auf Steam gebracht haben, entweder als Port oder dann sogar als Remaster älterer Teile.

Ich hab mir Quantum Break, Recore, Sunset Overdrive... von Microsoft geholt, ich wäre sofort bereit mir auch die Spiele von Sony zuzulegen. Also an mir liegt es nicht. :-D
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
2.847
Reaktionspunkte
1.100
Äpfel und Birnen.
"Die ganzen anderen japanischen Publisher" haben auch keine eigene Plattform zu betreiben und die die es tun, bleiben auch exklusiv (Stichwort Nintendo).

PS Plus?
Ich wüsste nicht, dass irgendein Launcher (Plattformbetreiber) am PC eine Multiplayergebühr verlangt. Wie kann denn Epic, Steam, GoG, Uplay... ihre Plattform am PC betrieben, wenn Sony das nicht schaffen sollte. Die ganzen Exklusivspiele sind doch alle vermehrt auf Einzelspieler ausgelegt. Das große Geld wird doch gerade mit den Multiplattformtiteln und eben PS Plus gemacht.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.219
Reaktionspunkte
5.623
Website
twitter.com
PS Plus?
Ich wüsste nicht, dass irgendein Launcher (Plattformbetreiber) am PC eine Multiplayergebühr verlangt. Wie kann denn Epic, Steam, GoG, Uplay... ihre Plattform am PC betrieben, wenn Sony das nicht schaffen sollte. Die ganzen Exklusivspiele sind doch alle vermehrt auf Einzelspieler ausgelegt. Das große Geld wird doch gerade mit den Multiplattformtiteln und eben PS Plus gemacht.

Hä, was hat das jetzt mit PS Plus zu tun?
Es geht um die Elektrogeräte, die der Elektronikkonzern Sony gerne verkaufen würde.
Das ist der Punkt, weshalb man Sony nicht mit den "anderen japanischen Publishern", die ja auch alle Multi sind, vergleich kann.
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
2.847
Reaktionspunkte
1.100
Hä, was hat das jetzt mit PS Plus zu tun?
Du schreibst doch was von "Plattform betreiben", dann sag doch gleich die wollen Konsolen verkaufen. :B
Zumal ich denke bei Horizon ist der Zug eh schon abgefahren, das Spiel verkauft doch keine Konsolen mehr wie es das zur Veröffentlichung vielleicht getan hat und die nächste Konsole steht vor der Tür.

Das ist der Punkt, weshalb man Sony nicht mit den "anderen japanischen Publishern", die ja auch alle Multi sind, vergleich kann.
Und natürlich kann man die vergleichen, Idea Factory, NIS, Koei Tecmo... haben fast ausschließlich für Playstation und deren Derivate entwickelt. Bandai Namco, Square Enix mit Final Fantasy, einige Marken von Konami kamen vor Jahren nur für Konsolen, die haben den Markt auf dem PC gefunden, die Ports sind billiger und einfacher geworden. Warum sollte man sich das Einkommen entgehen lassen?
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.306
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Und natürlich kann man die vergleichen, Idea Factory, NIS, Koei Tecmo... haben fast ausschließlich für Playstation und deren Derivate entwickelt. Bandai Namco, Square Enix mit Final Fantasy, einige Marken von Konami kamen vor Jahren nur für Konsolen, die haben den Markt auf dem PC gefunden, die Ports sind billiger und einfacher geworden. Warum sollte man sich das Einkommen entgehen lassen?
Na ja, weil die eben rein von Software leben und keine Konsolen als Hauptverkaufsquelle haben.
Die Konsolenhersteller leben weniger von den Hardwareverkäufen und schon gar nicht von den Exklusivtiteln, die meist eher ohnehin ein Minusgeschäft sind, als von den Lizenzeinnahmen und Abogebühren.
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
2.847
Reaktionspunkte
1.100
Na ja, weil die eben rein von Software leben und keine Konsolen als Hauptverkaufsquelle haben.
Die Konsolenhersteller leben weniger von den Hardwareverkäufen und schon gar nicht von den Exklusivtiteln, die meist eher ohnehin ein Minusgeschäft sind, als von den Lizenzeinnahmen und Abogebühren.

Ich will doch nur darauf hinaus, dass man vor 5 Jahren (nagel mich nicht fest) nie gedacht hätte, dass Spiele von diesen Publishern auch abseits der Konsole erscheinen. Die haben ihren Markt gefunden und bedienen den jetzt auch erfolgreich.
Ich zähl mich selber zu einem begeisterten Käufer der Spiele.
Daher würde die Veröffentlichung von den Spielen und sei es zeitversetzt, und da lehne ich mich aus dem Fenster :P, dem Absatz von Konsolen nicht schaden.
Als wenn sich die 90 Millionen (waren es so viel?) Playstationbesitzer dann schlagartig einen PC ins Wohnzimmer stellen würden und FIFA mit Tastatur zocken. :B
 
S

SOTColossus

Guest
Na ja, weil die eben rein von Software leben und keine Konsolen als Hauptverkaufsquelle haben.
Die Konsolenhersteller leben weniger von den Hardwareverkäufen und schon gar nicht von den Exklusivtiteln, die meist eher ohnehin ein Minusgeschäft sind, als von den Lizenzeinnahmen und Abogebühren.

Wobei meiner Meinung nach viele Exklusivspielkäufer (core gamer mit Pc) gar nicht groß für Einnahmen Sorgen, weil sie die Konsole eben nur dafür nutzen. Im schlechtesten Fall kaufen die sich die Spiele auch noch gebraucht und und irgendwas kommt auf Garantie an die PS4 dran. Dann verliert Sony mit dem Kunden gegebenenfalls sogar noch Geld.

Der Ideal,- und Wunschfall ist natürlich ein Kunde, der die Konsole wegen eines bestimmten Exklusivspieles kauft und dann noch mit PS Plus und >10 Multiplattformern richtig Umsatz macht. Ich frage mich nur, ob es davon genug gibt um oben genannte Pc Spieler und die Nichteinnahmen vom Pc aufzufangen und wie Sony das genau feststellen will. So richtig kann ich mir das nicht vorstellen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.306
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Ich will doch nur darauf hinaus, dass man vor 5 Jahren (nagel mich nicht fest) nie gedacht hätte, dass Spiele von diesen Publishern auch abseits der Konsole erscheinen. Die haben ihren Markt gefunden und bedienen den jetzt auch erfolgreich.
Ich zähl mich selber zu einem begeisterten Käufer der Spiele.
Daher würde die Veröffentlichung von den Spielen und sei es zeitversetzt, und da lehne ich mich aus dem Fenster :P, dem Absatz von Konsolen nicht schaden.
Als wenn sich die 90 Millionen (waren es so viel?) Playstationbesitzer dann schlagartig einen PC ins Wohnzimmer stellen würden und FIFA mit Tastatur zocken. :B
Ich glaube die Japaner haben gemerkt, dass Portierungen auf dem PC halt auch was einbringen, weil sie seit der PS4 / XBox One eh auf der gleichen Hardwarebasis laufen.
Und ja, Konsolenspieler spielen ja großteils nicht auf PC, weil sie eben gerade nicht auf PC zocken wollen, weil ihnen das zu kompliziert ist.

Wobei meiner Meinung nach viele Exklusivspielkäufer (core gamer mit Pc) gar nicht groß für Einnahmen Sorgen, weil sie die Konsole eben nur dafür nutzen. Im schlechtesten Fall kaufen die sich die Spiele auch noch gebraucht und und irgendwas kommt auf Garantie an die PS4 dran. Dann verliert Sony mit dem Kunden gegebenenfalls sogar noch Geld.

Der Ideal,- und Wunschfall ist natürlich ein Kunde, der die Konsole wegen eines bestimmten Exklusivspieles kauft und dann noch mit PS Plus und >10 Multiplattformern richtig Umsatz macht. Ich frage mich nur, ob es davon genug gibt um oben genannte Pc Spieler und die Nichteinnahmen vom Pc aufzufangen und wie Sony das genau feststellen will. So richtig kann ich mir das nicht vorstellen.
Ja, ich auch nicht. Natürlich ist es richtig, dass alte Exklusivspiele sich irgendwann halt auch kaum noch verkaufen und kaum noch interessieren. Dann wäre es durchaus möglich, durch einen Port und dessen Neuveröffentlichung das Interesse an dem Titel noch mal wieder zu erwecken, sodass auch die Verkäufe auf der Originalplattform noch mal anziehen.
 
Oben Unten