HDD zu laut

Hias_147

Benutzer
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
79
Reaktionspunkte
6
Ich habe folgendes Problem mit meinem PC:
Alle Komponenten sind flüsterleise, im normalen Desktopbetrieb unhörbar, bis auf die HDD. (Seagate Barracuda 2TB 7200rpm)
Sie ist jetzt auch nicht wirklich laut, jedoch ist es ein nerviges Geräusch, vor allem wenn der PC eingeschaltet ist und ich nichts aktiv am PC mache (sonst wird es eh von meiner Cherry MX BrownTastatür übertönt).
Gibt es irgendeine Möglichkeit die Geräusche von der Festplatte zu isolieren? Die HDD ist nur für Daten/Spiele, für Windows und Programme wird schon eine 256GB SSD verwendet. Ein Umstieg auf eine SSD für alle Daten ist mir zu teuer.
Das Gehäuse selber ist auch schon schallgedämmt (Fractal Design Define R4), jedoch hört man die Platte trotzdem.
Das Geräusch stammt jetzt auch nicht von den Vibrationen, die schluckt das Gehäuse ganz gut, es stammt einfach (glaube ich) von den Umdrehungen der Platte selbst.
Nach ein bisschen googlen habe ich 2 Möglichkeiten gefunden:
1. Die Festplatte mit Bitumenmatten zukleben - das will ich aber nur ungerne machen, da ich Angst habe dass die Platte zu heiß wird.
2. Einen "Festplattenkühler" anschaffen (z.B. der hier: Scythe Himuro - soll aber eher schlecht sein).
Aber ich finde keinen gescheiten der auch eine gute Geräuschisolation bietet, könnt ihr mir da etwas empfehlen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Ist es also ein sehr hoher Ton, oder wie? Teste doch am besten als erstes mal einen anderen PLatz für die Platte. Manchmal sitzt ein Bauteil einfach so "doof", dass der Schall gesammelt genau in Deine Richtung geht. Selbst das Gehäuse ein wenig anders hinzustellen kann schon helfen. Ansonsten wäre noch eine Möglichkeit, dass Du zumindest den vorderen Teil der HDD in Bitumen packst, oder ne Art Bitumen-Wand baust, denn der Schall ist ja sicher nur deswegen störend, weil er nach vorne gelangen kann, wo du ihn hörst.
 
TE
H

Hias_147

Benutzer
Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
79
Reaktionspunkte
6
Okay ich habs jetzt folgendermaßen gelöst:
- den HDD-Tray habe ich komplett ausgebaut (mein Gehäuse hat SSD Halterungen hinter dem Mainboard)
- eine "Box" aus zwei Schichten Bitumenmatten, die nach hinten offen ist (HDD lässt sich einfach ein- und ausschieben)
- die selbstgemachte Dämmbox steht noch einmal auf 4 Schwindungsdämpfern die normal im HDD Tray sind (obwohl die Vibrationen eigentlich eh durch die Bitumenmatten gedämpft/isoliert werden)
- für die Warmluftabfuhr sind an der Vorderseite des PC-Case zwei Lüfter und hinten einer montiert, die alle drei an der Lüftersteuerung des Gehäuses angeschlossen sind (Fractal Design Silent Series R2 - zwei waren schon vorinstalliert, einen habe ich um günstig um 6€ inkl. Versand bekommen)
J1ScR0USYAFZmn2zaVNxTGYU1Xr6eD7GxY59R3l0g0Q.jpglBg-Pw4tjQhWt6v4zu8H6mYAndwcOmJqvyuXRlUvF8Q.jpg

Dadurch ist die Geräuschentwicklung eigentlich beseitigt (der Schall der hinten rauskommt scheint jetzt nicht so ins Gewicht zu fallen - man muss dazu sagen dass mein Gehäuse selber aber auch schallgedämmt ist.
Auch die Temperaturen halten sich eigentlich in Grenzen, ich habe gleich mehrere Belastungstests durchgeführt, auch mit sonst maximal möglicher Temperatur im Gehäuse (CPU 60°, GPU 80°, Lüfter auf niedrigste Stufe) und HDTune hat nie mehr als 28°C für die HDD angezeigt.
Auch wenn ich es vorher eigentlich nicht geglaubt habe, scheint dieses Material die Wärme wirklich sehr gut abzuleiten obwohl die Platte (fast) komplett umschlossen ist.

Für die 16€ die die Matten gekostet haben und die Arbeitszeit (1-2h, anfangs wusste ich nicht so richtig wie mit dem Material umgehen) finde ich hat sich das Ergebnis sehr gelohnt. 1,75 der 4 Matten sind noch übrig, dH ich könnte eine eventuelle weitere HDD ohne Probleme verkleiden und noch ins Gehäuse einbauen, indem ich sie einfach auf diese draufstelle oder draufklebe, evtl noch einmal mit so Anti-Vibrations-Gummipfropfen.


Nun muss man im Idle wirklich genau hinhören, um zu merken dass der PC an ist (wenn man es nicht an den Lichtern sieht :)), man muss schon genau hinhören dann bemerkt man noch ganz leise das Netzteil aber sonst sogut wie lautlos. :)
 
Oben Unten