Hardware zu schlecht?

Rosso93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.04.2018
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Guten Tag zusammen,

Hab mir vor kurzem einen PC aus folgenden teilen zusammengebaut:


AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX

Prozessor: AMD Ryzen 5 2400G 4x 3.60GHz So.AM4 BOX

Mainboard: MSI B350M PRO-VDH AMD B350 So.AM4 Dual Channel DDR4 mATX Retail

RAM: 8GB Crucial Ballistix Sport LT grau DDR4-2400 DIMM CL16 Dual Kit

Festplatte: 1000GB Seagate BarraCuda ST1000DM010 64MB 3.5" (8.9cm) SATA 6Gb/s

Netzteil: 430 Watt Xilence Performance A+ Serie Non-Modular 80+ Bronze

Als Grafikkarte verwende ich das Integrierte Vega 11 Grafikmodul des AMD Ryzen 5.

Mir ist klar das das kein starker Gaming PC ist, allerdings kann ich nicht mal Guildwars 2 oder Rome 2 Total War auf niedrigsten Einstellungen ruckelfrei spielen.

Jetzt stellt sich für mich die Frage ob die Hardware einfach zu Schwach ist oder ob ich irgendetwas falsch verbaut habe oder noch irgendwelche Einstellungen machen müsste (kenne mich nicht gut aus). Treiber sind alle Aktuell und ich verwende Windows 10 Pro 64.

Für Alle Antworten , Tipps oder Ideen bin ich dankbar
:-D

Mfg Rosso


 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.375
Reaktionspunkte
3.822
Website
rpcg.blogspot.com
Der Grafikkern reicht bei Full HD für Spiele auf mittleren Settings für knapp 25 bis 30FPS, mehr ist da einfach nicht drin, ist ja nun mal nur ein interner Grafikchip für absolute Notfälle. Primär sind die integrierten GPUs auch eher für Video- und 3D-Bearbeitung gedacht und nicht zum Spielen.

Hier siehst du mal Benchmarks: AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Benchmarks

Da solltest du noch mal ca. 150 Euro in eine richtige Grafikkarte investieren.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.346
Reaktionspunkte
3.764
Da solltest du noch mal ca. 150 Euro in eine richtige Grafikkarte investieren.

eigentlich kauft man sich den Chip ja eher weil man den Punkt ausklammert, ansonsten würde man ja den Normalen R5 nehmen oder ein i3
Die iGU ist ja besser als die von Intel

aber wenn Guild Wars schon ruckelt, da würde ich eher den Fehler am System, evtl. dem RAM oder den Treibern suchen, weil auf Niedrig sollte das nun auch nicht mehr Ruckeln
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.375
Reaktionspunkte
3.822
Website
rpcg.blogspot.com
Sie niedrig sind die Anforderungen von Guild Wars 2 nun auch nicht, das benötigt schon ganz gut Power, sind halt riesige Areale und ohne speziellen Grafik-RAM lädt das alles halt sehr langsam.
 
TE
R

Rosso93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.04.2018
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Erst mal Danke für die Antworten. Also hab noch mal geprüft, Ram ist in Ordnung und Treiber alle Aktuell. Kann mir denn jemand eine Grafikkarte empfehlen die mit dem System Kompatibel ist und in der Zusammenstellung Sinn macht? Meine Anforderung ist eigentlich nur Jedes Spiel in wenigstens niedrigen Einstellungen flüssig spielen zu können was im Moment ja leider nicht möglich zu sein scheint mit dem Grafikchip.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.375
Reaktionspunkte
3.822
Website
rpcg.blogspot.com
Wieviel willst du ausgeben?
Eine GeForce 1050 bekommst du für ca. 140 bis 150 Euro, hat allerdings dann oft den Nachteil nur 2GB RAM zu haben, nötig sind heute eigentlich 4 für 1080p Auflösungen. Ansonsten würde ich einfach mal bei gebrauchten Karten aus der letzten und vorletzten Generation schauen.
 
TE
R

Rosso93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.04.2018
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Also ich hab an die GeForce GTX 1050Ti gedacht. Jetzt ist die Frage ob sie mit dem Mainboard kompatibel wäre und ob das Netzteil ausreicht, kenne mich da nicht so gut aus. Und ist der Prozessor stark genug um mit der Grafikkarte mit zu halten oder würde er sie in Ihrer Leistung begrenzen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Die 1050 Ti ist deutlich mehr zu empfehlen als nur die 1050 ohne "Ti", und Dein Netzteil: das müsste reichen. Es ist zwar ein eher Billig-Netzteil, für 5-10€ mehr hättest du was richtig ordentliches bekommen, aber die 1050 Ti braucht nicht mal Zusatzstrom per Stecker, sondern der Strom vom Board reicht, also sollte es klappen. Der PC wird mit Grafikkarte wohl vlt. maximal 250W brauchen.

Du musst nur evlt. aufpassen, ob die neue Grafikkarte nicht zu lang ist, je nach dem, was für ein Gehäuse du hast. Das Board ist aber geeignet, kein Problem.


PS: vergiss aber nicht, den Monitor dann an die Grafikkarte anzuschließen ;)
 
TE
R

Rosso93

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.04.2018
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Danke für den Rat,
hab jetzt die 1050Ti verbaut und dann ist mir heute aufgefallen das ich von meinen 8gb Ram nur ca 5,9 verwenden kann. Weiß wer woran es liegen könnte?
Die Onboard Grafikkarte habe ich übrigens schon deaktiviert.
Im Ressourcenmonitor wird mir angezeigt, dass 2100mb für Hardware reserviert sind.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.722
Reaktionspunkte
5.962
Danke für den Rat,
hab jetzt die 1050Ti verbaut und dann ist mir heute aufgefallen das ich von meinen 8gb Ram nur ca 5,9 verwenden kann. Weiß wer woran es liegen könnte?
Die Onboard Grafikkarte habe ich übrigens schon deaktiviert.
Im Ressourcenmonitor wird mir angezeigt, dass 2100mb für Hardware reserviert sind.
also, das kann zum einfach nur ein Fehler sein, zum anderen reserviert der PC vlt. immer noch was für den Grafikchip. Ist vielleicht noch eine VGA-Software von AMD installiert, die dafür verantwortlich ist? Gibt es im BIOS des Boards vlt noch weitere Optionen?

Allgemein kann es aber sein, dass durchaus ein Teil für die Hardware reserviert wird - aber mehr als 2GB sind seltsam meiner Meinung nach.
 
Oben Unten