Grüße aus dem nicht so fernen Osten

Heinz-Fiction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.07.2008
Beiträge
22
Reaktionspunkte
1
Grüße aus dem nicht so fernen Osten

Hallihallo Freunde der Sonne,

ich möchte mich kurz als langjährigen Leser und Abonnenten der PCGames outen. Mein erstes Heft war die 08/2002, danach gibts einige Lücken weil ich noch kein Abonnent war. Das hat sich dann 2003 glaub ich geändert.

Warum? Ich bin ein großer Fan von PC-Spielen seit über einem Jahrzehnt und ich wäre es noch länger, würde es das Alter hergeben :-D Ich bin ein schnittiger 24 Jahre alter Brandenburger und mehr noch, Randpole und habe fast mein halbes Leben mit Spielen als Hobby verbracht. Vor 2002 war ich Konsolenspieler, allerdings kein begeisterter, da ich mir nie irgendwas gekauft sondern alles geschenkt bekommen habe. So kam es, dass ich mit dem Sega Mega Drive zu N64-Zeiten spielte und mit dem N64 wiederrum zu XBox 1/PS2-Zeiten. Als ich erstmals Zugriff auf einen halbwegs potenten ALDI-PC hatte, eröffnete sich mir die spannende Welt der PC-Spiele. Ich kann mich jedoch kaum noch erinnern, was für mich aktuell war seinerzeit. Counter-Strike: Source war lange Jahre Dauerbrenner bei mir, dazu Total War-Spiele und die GTA-Reihe.

Heutzutage spiele ich genannte Serien mehr oder weniger immernoch, allerdings lange nicht mehr so aktiv. Vielmehr hat sich mein Spieltyp gewandelt hin zu einem Realismus- und Komplexitätsliebhaber, natürlich solange die Spielbarkeit erhalten bleibt. Heute dominiert bspw. im Shooterbereich das angestaubte Red Orchestra 2, da es noch keinen Nachfolger gibt, oder etwa Hearts of Iron oder Crusader Kings 2 im Strategiebereich. Am liebsten spiele ich klassiche Rollenspiele, also weniger storylastiges wie Mass Effect als zum Beispiel Divinity OS. Außerdem bin ich Indieliebhaber und werfe immer ein Auge auf Neuerscheinungen in diesem Bereich. Dadurch habe ich widerrum einen Draht zu Retrospielen gefunden, etwa Baldurs Gate 1 + 2 oder die ersten Fallouts. Oder auch Remakes älterer Titel wie etwa Xenonauts. Oder noch ältere Spiele wie Der Planer oder Theme Hospital.

Einer der Hauptgründe neben den komplexeren Spielen am PC zu selbigen zu wechseln ist die unglaubliche Modbarkeit von Spielen. Man denke da an das Gothic3-Fiasko, welches nur mithilfe der Community beseitigt werden konnte. Oder die riesigen Mods der Elder Scrolls-Reihe. Das möchte ich nicht mehr missen und verzichte deshalb gerne auf Konsolengedöns. Außerdem gibt es kaum brauchbare MMOs für Konsolen; als langjähriger EVE Onliner kann ich mir so eine komplexe Steuerung für ein Gamepad auch kaum vorstellen.

Zurzeit spiele ich an bekannten Titeln Diablo 3: RoS und Far Cry 4. Beides sind für mich aber nur Spiele für Zwischendurch, "Hauptattraktion" ist bei mir zurzeit Lords of Xulima, Wasteland 2, die Elite: Dangerous Beta und das gut 11 Jahre alte Temple of Elemental Evil mit Circle Eight Mod. Solche Spiele machen mir dann doch deutlich mehr Spaß als AAA-Titel mit Ausnahme von Elite. Ach! Ich würde außerdem noch gerne wieder in Rennsimulationen einsteigen. Leider bräuchte ich dafür adäquates und teures Equipment. Für Richard Burns Rallye, GTR und mein persönlicher Favorit hat das MOMO-Lenkrad noch gereicht^^ Militärischen Flugsimulationen stehen bei mir ebenso hoch im Kurs, doch auch hier fehlt ein wirklich guter Joystick. Sturmovik und Rise of Flight erfordern etwas mehr als den Plastikknüppel, den ich zuhause habe:pissed:

So, bla bla palaver das wars erstmal von mir.
 

AwesomeGuy

Benutzer
Mitglied seit
09.09.2013
Beiträge
38
Reaktionspunkte
1
Hallo! Gruß ebenfalls ausm Osten (Sachsen)

...dabei dachte ich, mit meiner einjährigen Registrierung hier schon ein "alter neuer" zu sein....Du bist ja noch älter hier als "neuer" mit 6 Jahren als Mitglied hier =)
Schade das Du net meinen Game-Geschmack triffst, sind mir zu freakige Games die Du zockst. ..suche momentan gesellige Mitspieler für Steamgames.
Aber ich spiele lieber Casualgames, als Leistungssportler fehlt mir die Zeit für Spiele wie Skyrim & Co.

im übrigen zock ich grad Far Cry 3...gabs vor paar Tagen fürn 5er in Steam.

Einen angenehmen Mittwoch............
 
TE
H

Heinz-Fiction

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.07.2008
Beiträge
22
Reaktionspunkte
1
Ich spiele Spiele, bei denen man etwas nachdenken muss, weniger zum Abschalten. Manchmal gleicht das mehr Arbeit als Spaß, aber dieser ist dann hinterher umso größer. Was nicht heißen soll, dass ich besonders gut darin bin. Ich spiele aber auch gelegentlich casualisiertes Zeug, vielleicht ergibt sich ja mal eine Gelegenheit für eine Partie auf Steam.
 
Oben Unten