GRID: Das Rennspiel-Reboot in der Hands-on-Vorschau

ChristianDoerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
145
Reaktionspunkte
176
Jetzt ist Deine Meinung zu GRID: Das Rennspiel-Reboot in der Hands-on-Vorschau gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: GRID: Das Rennspiel-Reboot in der Hands-on-Vorschau
 

AdamJenson

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.08.2018
Beiträge
473
Reaktionspunkte
145
Ort
zu Hause
Wird das auch wieder always Online mit Racenet bekommen wie bei Dirt Rally 2.0 wo der Karrieremodus ohne Internetverbindung gar nicht erst funktioniert ? Ist ja beides von Codemasters.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.935
Reaktionspunkte
3.995
Ort
Braunschweig
Also wenn ich mir so das Video anschaue denke ich eher an Rambo KI. Mit Rennsport hat das nicht unbedingt viel zu tun. Kampf um die Plätze ist eine Sache, aber sowas muss ich nicht haben.
Das andere, wenn man schon von Rennsport redet, wie sieht es mit der Lenkrad Unterstützung aus und dem FBB, wie gut ist das? Kein Wort dazu im Artikel!
Einen Racing Titel zu promoten der etwas mehr als nur Arcade sein will und dann den Leuten ein ödes Pad in die Hand drücken zeigt mir jedenfalls ganz klar wohin die Kiste geht. Anspruch wie bei Forza4, nämlich gegen Null.
Also da kann ich auch gleich die alten Teile rauskramen. Bis jetzt gibt es da nicht wirklich viel was mich selbst überzeugen könnte zuzuschlagen. Und die Strecken haben sie wohl teils auch aus den Vorgängern einfach so übernommen. Schade.
 
TE
ChristianDoerre

ChristianDoerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
145
Reaktionspunkte
176
Das andere, wenn man schon von Rennsport redet, wie sieht es mit der Lenkrad Unterstützung aus und dem FBB, wie gut ist das? Kein Wort dazu im Artikel!

Könnte daran liegen, dass wir - wie im Artikel beschrieben - eben nur mit einem Controller losfahren durften. ;)
Es gab vor Ort keine Lenkräder. Auf kurze Nachfrage entgegnete der Game Director nur, dass eigentlich alle gängigen Lenkräder unterstützt werden sollen. Das ist aber eben ein wenig schwammig formuliert. Wir testen das dann mit der Testversion.

Zur KI im Video: Ich habe mich auch gewundert, warum die KI im Video so super aggressiv ist. Ich vermute tatsächlich, dass sie das im Gameplay-Material aufgedreht haben, um mehr Action auf der Strecke zeigen zu können. Beim Zocken habe ich die KI so wahrgenommen, wie ich sie im Artikel beschrieben habe. Umsichtiger, cleverer und nachvollziehbarer aggressiv.
 

phiLphiLphiL

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.02.2007
Beiträge
25
Reaktionspunkte
12
Wieso macht man zu einem Rennspiel von 2014 ein "Reboot" und nennt es nicht einfach GRID 3?
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
naja
Benennungen sind eh so ne Sache wo man sich oft fragt ob das jetzt so sein musste
aber hey, es kommt ein neues Grid \o/

meine Frage wäre nur, kommt LeMans wieder vor?
 
TE
ChristianDoerre

ChristianDoerre

Redakteur
Mitglied seit
17.02.2014
Beiträge
145
Reaktionspunkte
176
naja
Benennungen sind eh so ne Sache wo man sich oft fragt ob das jetzt so sein musste
aber hey, es kommt ein neues Grid \o/

meine Frage wäre nur, kommt LeMans wieder vor?

Das hab ich bislang nicht gesehen. Allerdings habe ich auch relativ wild durcheinander verschiedene Renn-Events gespielt, um in der Hands-on-Zeit so viele Klassen wie möglich auszuprobieren.
 

Headbanger79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.02.2002
Beiträge
802
Reaktionspunkte
206
Klingt zumindest mal für mich sehr interessant, Racedriver GRID hab ich sehr gerne gespielt. Bin auf die Tests gespannt.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.291
Reaktionspunkte
2.563
Sieht an sich ja echt nicht schlecht aus, aber für "realistische" Rennen a la GTE usw. bleibe ich dann doch lieber bei den Simulationen, die da einfach mehr Features und präziseres Fahren bieten. Die KI scheint hier ja auch echt aggressiv unterwegs zu sein. Im dem Stil vom neuen GRID würde ich mir aber mal ein atmosphärisches Straßenrennspiel a la Need for Speed Underground wünschen mit vielen (geschmacklosen) Tuningoptionen (frei zusammenstellbare und anpassbare Bodykits, Folierungen usw. a la Fast and Furious 1), massig Autos, ner schön gemachten Spielwelt mit toller Nachtbeleuchtung usw. Need for Speed 2015 hat das leider nur grafisch bzw. mit seiner Beleuchtung geboten, das Fahren an sich war eher katastrophal und spaßbefreit. Und dann diese furchtbaren Cutscenes ...
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.758
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
Warum gibt man dem Spielenamen nicht einfach einen zusatz? Dann wäre es nicht mehr so verwirrend.

Bei Prey z.b. ist das auch total beknackt...da hat man in der Steambibliothek 2-Mal Prey untereinander und muss genau hingucken, welches man runterlädt. %)
 
Oben Unten