Grafikkarte Kaputt (neuer PC)

Fenris90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.07.2013
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Erstmal Hallo an alle die das Lesen bin neu hier und hoffe Hilfe zu finden.

Zu meinem Problem. Ich habe mir vor kurzem einen neuen Rechner zusammengestellt und bestellt. Als dieser kam Funktionierten die Dvi Anschlüsse an der Grafikkarte nicht. Also habe ich den PC zurückgeschickt. An der Grafikkarte wurde ein Defekt festgestellt und diese ohne Umstände ersetzt. Nun habe ich seit 2 Tagen den neuen Rechner hier und habe so meine Probleme damit.

Zum System:

CPU: Intel Core i7 3770k cpu
Grafikkarte: Gigabyte Windforce Gtx 770 oc (2gbram)
Arbeitsspeicher: 16 gb
Betriebssystem: windows 7

Zu den daran festgestellten Problemen:

Als allerserstes viel mir auf das der untere Dvi anschluss der Graka nicht zu funktionieren scheint. Der obere funktioniert reibungslos, schließe ich den bildschirm aber an den unteren bekommt der bildschirm kein signal. Erste frage hierzu: Hardware Problem oder Software? Muss der anschluss ne Prio bekommen oder so? (nutze momentan nur einen Monitor demnächst soll aber ein 2ter dazukommen deshalb wärs gut zu wissen ob der Anschluss tatsächlich kaputt ist)

Desweiteren hält die Grafikkarte absolut nicht was sie verspricht. Bei BF3 sinken die FPS (gemessen mit FRAPS) schon des öfteren mal unter die 30er marke wodurch unschöne Ruckler entstehen. Nachdem was ich an Testberichten gesehen habe sollte das nicht so sein oder? habe spaßeshalber auch mal bei league of legends den Vsync ausgemacht und festgestellt das selbst hier die Graka des öfteren unter 60 FPS fällt. Da kann doch was nicht stimmen?

habe ich also wirklich so ein pech 2 mal nacheinander eine Kaputte karte verbaut zu bekommen oder mach ich einfach was falsch?

In Hoffnung auf Hilfe Liebe Grüße Fenris
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.854
Reaktionspunkte
6.035
Meiner Meinung nach muss man den zweiten DVI Anschluss per Treiber aktivieren ... aber da will ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen.

Was die niedrige Leistung betrifft ... die neuen Modelle von nVidia takten variabel rauf, aber natürlich auch runter, wenn bestimmte Faktoren eintreffen. Faktoren sind einmal die Leistungsaufnahme der Grafikkarte und ein bestimmter Temperaturwert, der bei 80°C liegt. Wenn du eine unzureichende bzw. keine Gehäuselüftung hast, kann es sein, dass die Wärme von allen Komponenten nicht schnell genug abtransportiert wird und du dementsprechend einen Wärmestau im Gehäuse hast.

Bei den Benchmarks, welche Temperatur erreicht denn deine Grafikkarte? Lass doch mal den FurMark laufen und schau, wie sich die Temperatur so entwickelt und ob die Grafikkarte aus dem Grund ggf. abriegelt?

Wenn ich deinen Text richtig gelesen hab, hast du den PC nicht selbst zusammengebaut und installiert, sondern fertig geliefert bekommen? Sind alle benötigten Treiber installiert? Sind die Treiber aktuell?
 
TE
F

Fenris90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.07.2013
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
Gehäuselüftung ist vorhanden moment ich such nochmal alle daten des systems raus:

Samsung SSD 840 250GB Sata 6gb/s
be quiet! Pure Power L7BQT
Gigabyte H77-D3H Intel H77 ATX
Scharkoon REX8 Value Edition black (gehäuse)
inter Core i7-3770 box, LGA 1155
Gigabyte Geforce GTX 770 windforce 3x oc, 2gb DDR5
Swageate Barracuda 7200 1gb, Sata 6gb/s
16gb Kit G Skill PC3 12800U CL11-11.-11-28
Samsung Sh 224BB bare schwarz
windows 7

so ists vllt leichter

Furmark habe ich laufen lassen mit 1680x1050 8xAA Fullscreen lief etwa 4 Minuten mit angezeigten 45grad ner cpu Power von ca. 50% und 10 - 20 Fps. dann ist der PC einfach ausgegangen. kann die daten halt auch nicht genau posten weil furmark halt nicht bis zum ende gekommen ist sondern der ganze rechner abgeschmiert ist. traue mich grad nicht das ganze nochmal zu versuchen...

Treiber sind alle installiert und aktuell
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.854
Reaktionspunkte
6.035
Rechner ist ausgegangen? Das klingt für mich wie ein NT Problem ... gerade Furmark fordert die Grafikkarte, und damit das Netzteil, extrem!

Außerdem bin ich eh nicht gut auf be quit! zu sprechen und empfehle immer Enermax, wobei ein guter Kumpel von mir letztens auch meinte, sein Enermax hat sich mit einem lauten Knall verabschiedet. :|

Hast du vllt. die Möglichkeit ein anderes NT zu testen, z.B. ein Gaming NT von einem Freund wo du weißt, das Ding läuft stabil durch?

Ansonsten würde ich den Rechner knallhart zurückschicken, eben mit dem Hinweis, dass Furmark keine 5 Minuten stabil lief.
 
TE
F

Fenris90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.07.2013
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
dann werd ich ihn zurückschicken. habe keine lust ewig alles mögliche durchzuprobieren will endlich mal das er einfach funktioniert :-D bisher echt nur ärger gehabt.

kann das netzteil auch für die geringen frames verantwortlich sein?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
An sich würde der PC eher ausgehen, wenn zu wenig Strom da ist.


Es gibt ein Tool "GPU-Z", damit kannst Du bei "Sensors" unten ankreuzen, dass eine txt-Datei erstellt werden soll und auch, dass das Tool im Hintergrund aktiv bleibt - den Speicherort der txt kannst Du selber festlegen. Du kannst dann später die Datei öffnen, da stehen Infos drin mit Uhrzeit und Werten für zB Takt und Temperatur. Achte mal auf die Urhzeit, in denen bei BF3 oder so die FPS runtergehen und dann schau doch mal, ob vlt der Takt dort auch runtergeht.

Allerdings gab es bei zB BF3 auch neulich mal Probleme beim Multiplayer bei manchen Spielern. Hast Du die "nur" 30 FPS wirklich gemessen oder ist das nur so ein Gefühl? Und ist das auch im Singleplayer so?

Auch andere Dinge können eine Rolle spielen. Natürlich sollten ALLE Treiber aktuell sein: Mainboard Chipsatz, USB, Sound usw., und natürlich Grafikkarte die Treiber direkt von Nvidia nehmen. Ebenso könnte auch zB ein Virenscanner oder so beim Game kurz "zucken" und die Leistung senken.
 
TE
F

Fenris90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.07.2013
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
es sind alle treiber aktuell!

gemessen habe ich mit fraps und die fps bei league of legends werden ja sowieso ingame angezeigt. wie gesagt hatte bei bf3 auch durchaus mal nur 20 fps. auch in der kampagne. werde den rechner nochmal zurückschicken bevor ich anfange rumzuwerkeln
 
L

Lunica

Guest
Bei BF3 sinken die FPS (gemessen mit FRAPS) schon des öfteren mal unter die 30er marke

Unmöglich sofern alles richtig eingestellt ist.

Hier ein Bench mit 4xAA.
http://www10.pic-upload.de/08.07.13/cvxg8rn9gu3.jpg
Du müsstest ohne AA auf ~100FPS+ kommen.

Als allerserstes viel mir auf das der untere Dvi anschluss der Graka nicht zu funktionieren scheint. Der obere funktioniert reibungslos, schließe ich den bildschirm aber an den unteren bekommt der bildschirm kein signal.

Das ist normal - den zweiten kannst du in Windows per Treiber aktivieren.

habe ich also wirklich so ein pech 2 mal nacheinander eine Kaputte karte verbaut zu bekommen oder mach ich einfach was falsch?

Sehr unwahrscheinlich.


Mach mal folgendes:

• Windows Energieveraltung: Maximale Leistung

• Nvidia Treiber:
Leistung: Maximale Leistung bevorzugen
Dreifachbuffer: AUS
Vertikale Synchronisation: Adaptiv
prerendered ("Vorgerenderte Bilder die von der CPU bereitgestellt werden") Frames: 2
Restliche Einstellungen auf "Standard".

Dann ladest du dir Precision http://www.evga.com/precision/ wo du auch alles so lässt wie es ist.
Einzig das Power Target erhöhst du hier um 5% auf 105%.
Precision mit Windows starten lassen und den Reiter "Startup" aktivieren.

In einem jeden Spiel deaktivierst du VSync bzw. aktivierst du statt dem Dreifachbuffer den Doppelbuffer da Soft-Sync durch den Nvidia Treiber forciert wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
F

Fenris90

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.07.2013
Beiträge
5
Reaktionspunkte
1
oha jetzt ist zu spät pc heute weggeschickt und die antwort gerade erst gesehen :S naja bin eh erstmal 1 woche aufem festival ich halt euch auf dem laufenden
 
Oben Unten