Google Stadia: Vizepräsident macht sich keine Sorgen wegen Datenlimits

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
953
Reaktionspunkte
43
Jetzt ist Deine Meinung zu Google Stadia: Vizepräsident macht sich keine Sorgen wegen Datenlimits gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Google Stadia: Vizepräsident macht sich keine Sorgen wegen Datenlimits
 

KSPilo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.07.2005
Beiträge
441
Reaktionspunkte
140
Zitat: "dass die Unternehmen ihre monatlichen Datenvolumen an die Trends anpassen werden."
Jup...mit Preiserhöhungen und -aufschlägen. Google Stadia. Der Streaming-Dienst für Reiche.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.917
Reaktionspunkte
1.380
Demnach glaubt der Stadia-Chef, dass die Unternehmen ihre monatlichen Datenvolumen an die Trends anpassen werden. Über 15 GB verbraucht Google Stadia pro Stunde in 4K.
loooooooool
Und das gerade in den USA wo man die Netzneutralität erst kürzlich abgesägt hat... naja google kann es sich ja leisten den Providern ordentlich was zuzustecken damit sie nicht gedrosselt werden :B
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Zitat: "dass die Unternehmen ihre monatlichen Datenvolumen an die Trends anpassen werden."
Jup...mit Preiserhöhungen und -aufschlägen. Google Stadia. Der Streaming-Dienst für Reiche.
Ich sehe das ganz gelassen. Die Leute streamen doch eh schon "wie blöd", siehe Netflix&co. Warum sollten dann die RELATIV wenigen, die so was wie Stadia nutzen UND dann auch noch in 4K bei 60 FPS, so viel mehr Traffic erzeugen? In vielen Haushalten laufen ja abends auch 2-3 Netflixstreams - ob dann beim Nachbarn auch noch ein Stadia-Stream dazukommt: who cares?

Was anderes sind natürlich DIE Verträge, die eigentlich ein Limit haben. Die kriegen aber auch bei normalen Downloads schon manchmal Probleme, und auch bei Videostreams.
 
Oben Unten