Ghost of Tsushima: Neuer Trailer enthüllt Release-Zeitraum für Sommer 2020

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
503
Reaktionspunkte
40
Jetzt ist Deine Meinung zu Ghost of Tsushima: Neuer Trailer enthüllt Release-Zeitraum für Sommer 2020 gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Ghost of Tsushima: Neuer Trailer enthüllt Release-Zeitraum für Sommer 2020
 

JohnCarpenter1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.12.2013
Beiträge
2.332
Reaktionspunkte
693
Ich hoffe sehr auf tolles Gameplay mit einer epischen Story. Die Ingamegrafik scheint ja schon mal ansprechend zu werden, wobei in diesem Trailer überwiegend aus Renderfilm besteht.
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
817
Reaktionspunkte
382
Das wird ja ein spannender Sommer 2020 mit Sony - TLOU 2 und ein paar Monate später schon Ghost of Tsushima. Hurra!
 

Haehnchen81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
468
Reaktionspunkte
198
Erstmal interessant... aber der Trailer ist nichts sagend. Bis auf das Setting erfährt man nichts... Gameplay szenen gibt es so gut wie gar nicht, und das meiste ist Renderfilmfootage. Ganz wenige Sekunden erscheinen so als wäre es echtes Gameplay, sicher bin ich mir da aber auch nicht, könnten genauso gut gescriptete Sequenzen sein (eher wahrscheinlich)

Generell mag ich das feudale Japan als Setting unglaublich gerne, egal ob Film, oder Spiel. Leider wird oftmals eine starke Fantasykomponente mit verwoben, so auch in chinesischen Filmen und Settings... Leute die durch die Gegend fliegen und schweben, übermenschliche Fähigkeiten udn dergleichen... da bin ich nicht so Fan von...

Ganz großer Fan bin ich zb von Lone Wolf & Cub (insbesondere die Fernsehserie aus den 70ern liebe ich)

Je nachdem wie das Gameplay wird könnte das Spiel ein Knaller werden... aber wichtig wird vor allem wie man die offene Welt gestaltet und mit sinnvollem Inhalt füllt.. ich habe viele open World titel gespielt und in meinen Augen gibt es genau 3 Spiele die es geschafft haben diese open world mit ausreichendem Leben und sinnvollen Tätigkeiten und guter Immersion zu füllen... das ist the Witcher 3, das andere Red Dead Redemption 2 und Zelda Breath of the Wild, wobei letzteres mit zuviel sammelei zugestopft war, dennoch gabs immer was zu tun und die offene Welt wirkte nicht erzwungen und aufgesetzt.

Alle anderen haben das nicht geschafft, auch ein skyrim nicht zb. Eigentlich immer wirkte die offene Welt aufgesetzt, erzwungen, udn so als musste es nun unbedingt open world sein weil die offene Welt ansich was tolles ist (ist sie nicht) Meistens artete das nur im endlosen Reisen von A nach B aus ohne das dazwischen mal was passierte oder zu entdecken war.

Ganz wichtig wird bei diesem Titel aber die Story und das kämpfen sein... ist es ein Kampfsystem wie es zb die Batman Arkham Reihe etabliert hat, brauch ich das nicht... bei Batman fühlte sich das ok an, als Samurai will ICH das schwert schwingen. Da es aber ein reiner Konsolentitel wird, wird es wohl auf ein solches Kampfsystem wir bei Batman, oder zb dem jüngsten Spider-man hinauslaufen... das kann schnell öde werden.

Dann muss die Story unbedingt ziehen, erstmal sieht es ja nach dem klassischen Rachefeldzug des Einzelgängers aus... soweit so unoriginell, aber um ehrlich zu sein, in der Film und Spiellandschaft sind das oft die packensten Geschichten. Wenn sie gut erzählt und inszeniert sind. Mal sehen ob ihnen das gelingt... wenn die offene Welt gut wird, das Gameplay und kampfsystem spaß machen aber auch fordernd sind, und obendrein die Erzählung fesselt könnte hier ein Mega Knaller kommen... Aber ich habe eher das Gefühl aktuell das man hier seitens der Entwickler überambitioniert ist.
 
Oben Unten