Gegen den DSDS-Einheitsbrei - ich bin dabei!

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
www.early-adopter.info/2010/03/schmeiszt-den-dsds-gewinner-vom-chart-thron-ich-mache-mit/

„Superstars gibt es schon seit jeher auf dieser Welt. Wir finden sie in jedem Jahrhundert der Kunst, in jeder Klasse des Sports, auf jeder Seite der heiligen Schriften und – seit es sie gibt – auch in unserer geliebten Musik. Superstars sind unantastbar, GROOOSS und verdienen jedermanns Respekt! Seit Herbst 2002 verkaufen uns reiche Plattenbosse die lauen Lüftchen ihrer Abfallwirtschaft ebenfalls als Superstars; und zwar als solche, die alles je da gewesene vergessen machen sollen. Was aber, wenn wir nach Jahren der Schande unsere Geduld vergessen und die trällernden Schönlinge von der Stange wie “Bro’Sis”, Mark Medlock oder Daniel Schumacher dahin zurück schicken, wo sie einst herausgekrochen kamen? Es ist an der Zeit, den Casting-Eintagsfliegen das letzte Stündlein einzuläuten und ihnen den Erfolg zu entreißen, um so allen gewissenlosen Kaufzombies ein Stück wahren und ungefiltert-schmutzigen Rock ‘n’ Roll einzutrichtern…“


Zwischen dem 22. und 28.04. "Tribute" von Tenacious D kaufen um den DSDS-Gewinner nicht auf Position 1 der Charts kommen zu lassen.

Würde mich freuen wenn ein paar von pcgames mitmachen, mir ist der Spass den Euro wert. :top:
 

seech

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.06.2005
Beiträge
518
Reaktionspunkte
0
Wen interessieren schon die Musik-Charts?

Aber eine witzige Idee ist es allemal.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Wenn der "Rebellen"-Song gut wäre, o.k - aber :B


Wenn schon, dann irgendeine under-under-underground-Band auf 1 bringen, die entweder echt gut ist oder sogar besonders schlecht ;)
 

Onlinestate

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.08.2002
Beiträge
3.042
Reaktionspunkte
102
Kann dieses Gejammer schon nicht mehr hören. Zwingt euch doch niemand MTV zu schauen, Radio zu hören oder die Charts zu verfolgen.
Wenn ihr Indipendent Musik hören wollt, dann macht das einfach. Gibt dazu genügend qualifizierte Quellen. Seien es internationale Radioshows oder Musikmagazine.
Find diesen Einheitsbrei ja auch zum Kotzen, aber man ist doch nicht dazu gezwungen sich das anzutun. Und genügend gute Alternativen gibts auch.
Die Aktion, wo RATM zu Weihnachten gepusht wurde, war mal ganz witzig. Hätte da zwar nicht mitgemacht, aber das jetzt jede Nase lang zu machen find ich irgendwie sinnfrei. Zumal Tenacious D jetzt nicht so unbekannt ist, geschweige denn besonderen künstlerischen Anspruch hätte (im Prinzip analog zu seinen Filmen).
 

RR

Print-Ikone
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
1.329
Reaktionspunkte
290
Wenn der "Rebellen"-Song gut wäre, o.k - aber :B


Wenn schon, dann irgendeine under-under-underground-Band auf 1 bringen, die entweder echt gut ist oder sogar besonders schlecht ;)

Tenacious D IST besonders gut. Ich mag die Idee.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Musik is halt Geschmackssache, ich find den Song gruselig ;)


Das mit RATM fand ich damals allein wegen des Songs witzig, eben weil es im Song als "Höhepunkt" eben auch mehrfach heißt "fuck you I won't do what you tell me" und "motherfuc-kaaaaaaaa!!!" ;) Dazu das ganze auch noch zu Weihnachten, als Kontrast die Aggressivität und "böse Wörter" des Songs - find ich dann irgendwie besser.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
Wenn der "Rebellen"-Song gut wäre, o.k - aber :B


Wenn schon, dann irgendeine under-under-underground-Band auf 1 bringen, die entweder echt gut ist oder sogar besonders schlecht ;)

Tenacious D IST besonders gut. Ich mag die Idee.
vorallem ist das auch schön passender Song
Und man muss auch bedenken, das wenn die Klügeren nachgeben, beginnt die Herrschaft der Dummen
 

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
Wenn der "Rebellen"-Song gut wäre, o.k - aber :B


Wenn schon, dann irgendeine under-under-underground-Band auf 1 bringen, die entweder echt gut ist oder sogar besonders schlecht ;)

Tenacious D IST besonders gut. Ich mag die Idee.
Tenacious D ist gut, ja, aber ob was anderes nicht besser passen würde?
Wad Deutsches... mehr anti...

Die Kassierer zum Beispiel... etwas nonsens in 30 Sekunden.
oder hier:

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.682
Website
www.yours-media.de
Tenacious D ist gut, ja, aber ob was anderes nicht besser passen würde?
Wad Deutsches... mehr anti...
Bin auch eher für das hier:
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

:B Ich meine: Mehr Anti geht nicht. Giovanni Mozarella feat. Rost Anthony :B :S
 

LordTerror270

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.02.2002
Beiträge
337
Reaktionspunkte
0
Ich fasse mal zusammen:

Wir sollen uns Musik kaufen, die wir uns im Normalfall nicht kaufen würden, um zu verhindern, dass andere Musik, die wir im Normalfall nicht kaufen würden, auf Platz 1 in einer Liste kommt, die uns im Normalfall auch nicht interessieren würde, um Leuten, die uns im Normallfall nicht interessieren würden zu zeigen, dass es auch noch andere Musik gibt, die die im Normalfall nicht interessieren wird.

Richtig geil wärs, wenn das ganze dann auch noch so eine tolle Kooperations-Aktion wäre, um noch die letzten Kaufzombies zum kaufen zu animieren.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.508
Reaktionspunkte
2.745
Tenacious D ... ich hab mal gegooglet. Ich soll tatsächlich eine CD kaufen, an der Jack Black beteiligt ist? Da kaufe ich mir doch eher diesen "I can't dance alone" Mist ... oder nee, ich kaufe mir einfach etwas völlig anderes (meine Sammlung an Muse CDs ist noch nicht komplett und die gibt's gerade günstig bei amazon.de).

Die Charts sind mir wirklich egal ... ab und zu findet man dort etwas Gutes (leider zu selten), aber die meiste Zeit gibt es Mist, den ich nicht gebrauchen kann. Auch wenn ich DSDS & Co. wie der Teufel die Bibel hasse ... dafür anderen Mist kaufen, nur damit die nicht auf Platz 1 in den Charts landen, werde ich sicher nicht.
 
TE
hailtotheking

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
ich schieb den Thread noch mal hoch, da es bald soweit ist, und sich an der Aktion einiges geändert hat:

1.Sony war zu BLÖD, Tribute bei Media Control anzumelden

anders kann ich das nicht sagen, die wollen anscheinend das Geld und die Werbung nicht, selber schuld sag ich da nur....

2. Es gibt einen neuen Song

zur Auswahl standen anscheinend Remidemi, Davidian und Stairway to Heaven
die Blümchen Aktion kommt von irgendwelchen Trittbrettfahreren, die die Aktion nicht verstanden haben

3. Es ist Stairway to Heaven

passt zwar immer noch am besten, da Tribute vor allem in den ersten Versionen (Tenacious D HBO Episoden) viele Elemente von Stairway besitzt, aber

Ich bin damit raus, nichts gegen Led, besitze einige Alben von ihnen, aber ich denke mit diesem Song bringt die Aktion nicht viel


 
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
hm ja :|
Stairway to Heaven ist zwar der Bekannteste Led Zepplin Song, aber irgendwie schon langweiliger als Tribute
da hört man irgendwann ganz Deutlich das Zitat von Stairway to Heaven vom Anfang
aber das passt nicht so wirklich, das hat keinen Hintergrund wie das jetzt oder Mrs. Robbinson
Da hätte man auch Los von Rammstein nehmen können
 
TE
hailtotheking

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
RTL bzw Sony haben wohl aus Angst vor der Aktion die Anmeldung eine Woche vorgezogen, weswegen die Led Zeppelin Aktion jetzt schon läuft

aktueller Stand der amazon.de Mp3 Chars

1. Stairway (vom Album Mothership)
2.Mehrzad
3.Blümchen  :B
.
:
9.Stairway (vom IV Album)

da sollt doch was gehn
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
tja, da sind wohl zu viele Leute mit der gleichen Idee. Blümchen is nämlich auch so ne Aktion, mit der "man" die Nr1 von DSDS verhindern will.

DSDS is das eh rel. wurscht, die Einnahmen bleiben ja die gleichen, man verpasst "nur" den Orden "Platz 1"
 

unterseebotski

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
0
Mein Boykott: ich hab dieses Mal wirklch kein einziges Mal bei DSDS reingeschaut, ich kenne keinen der Kanditdaten und weiß auch nicht, welchen "Hit" der rausbringen wird. Mich ärgert schon, dass ich Schlagzeilen über Mer...dings auf GMX.de lese, die ich aber nicht anklicken werde.
Startet doch ne Petition gegen DSDS und legt die Millionen von Unterschriften RTL vor, vielleicht bringt das was, aber so eine Chartmanipulation: da freut sich höchstens die Musikbranche, den DSDSies ist das doch total egal. Die haben ihre Kohle doch schon mit der Show verdient, die Charts sind nur ein kurzzeitiges Extra.

Einfach keine Casting-Sendungen mehr anschauen, keine Nachrichten darüber lesen, gar nicht erst irgendwas anklicken, was damit zu tun hat. Das bringt auf Dauer mehr.
 

seech

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.06.2005
Beiträge
518
Reaktionspunkte
0
Einfach keine Casting-Sendungen mehr anschauen, keine Nachrichten darüber lesen, gar nicht erst irgendwas anklicken, was damit zu tun hat. Das bringt auf Dauer mehr.
Was heißt nicht "mehr"? Welcher Mann über 18 guckt denn sowas überhaupt? :S Ich kenn z.B. keinen einzigen, den irgendeine dieser Castingsendungen hervorgebracht hat, jedenfalls würde ich keinen Künstler, den ich kenne, damit in Verbindung bringen.

Ich hab ja zum Glück meinen eigenen Musikgeschmack entwickelt und muss mich nicht an MTV oder Einslive orientieren. Was in den Charts passiert, kann doch auch jedem egal sein, das interessiert doch nur die Verläge usw. Oder kauft ihr Alben, nur weil sie in den Charts sind?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Einfach keine Casting-Sendungen mehr anschauen, keine Nachrichten darüber lesen, gar nicht erst irgendwas anklicken, was damit zu tun hat. Das bringt auf Dauer mehr.
Was heißt nicht "mehr"? Welcher Mann über 18 guckt denn sowas überhaupt? :S Ich kenn z.B. keinen einzigen, den irgendeine dieser Castingsendungen hervorgebracht hat, jedenfalls würde ich keinen Künstler, den ich kenne, damit in Verbindung bringen.
Die haben ja auch nur sehr mäßig Erfolg, und wer nicht einen der Sender der RTL-Group ab und an einschaltet, wirde so gut wie gar nicht mit den "superstars" konfrontiert. Das Wesentliche an DSDS ist ja eher der Weg dahin und vor allem das Scheitern, aber nicht die Musik an sich. Ich hab meistens Samstag die erste Hälfte gesehen, weil "wir" uns immer so gegen 21:30h treffen und zwischen 20h und 21h halt Samstags idT eh nix anderes im TV kommt das unterhaltsamer gewesen wäre (nen gewissen Unterhaltungswert hat das halt schon, wenn man die ganzen Deppen sieht, die ernsthaft meinen, dass sie mit ner Castingshow ihrem hatz4-leben entkommmen könnten... ) - da futter ich halt was, mach mich ausgehfertig ;) und nebenbei kommt der Kram halt. Wenn Wetten Dass kommt, läuft dann eher das.






Ich hab ja zum Glück meinen eigenen Musikgeschmack entwickelt und muss mich nicht an MTV oder Einslive orientieren. Was in den Charts passiert, kann doch auch jedem egal sein, das interessiert doch nur die Verläge usw. Oder kauft ihr Alben, nur weil sie in den Charts sind?
Die Charts sind halt schon sehr wichtig, da die allermeisten Leute eben nur das überhaupt zu gehör bekommen, was in den Charts ist. Zudem sind die Charts ja auch ein Abbild der Käufe, d.h. das, was in den Charts ist, haben die Leute nunmal auch schon gekauft... und dann kommt das Lied auch in Radio&co öfter, und noch mehr leute kaufen es... das Problem ist, in diesen Kreislauf erstmal reinzukommen, und da haben es Künstler und Songs halt viel einfacher, wenn da schon eine Marketingmaschine hintersteht und der Song mal hier, mal da in einer Sendung platziert wird oder es eh "das neue von XY" ist mit XY als bereits bekannten Musiker. zB der zweite "hit" von Lady gaga (keine ahnung, wie der hieß) wäre doch gnadenlos untergegangen, wenn der von einer anderen Frau performt worden wäre, selbst wenn die 1:1 lady gaga kopiert hätte...

und ab und an gibt es ja auch nen Lichtblick, zB Unheilig aktuell in den Top10 http://www.youtube.com/watch?v=Fa82i_mdrAg - die Band wird zwar "in der Szene" wiederum auch sehr als "mainstream" verschrien, aber im Vergleich zu dem normalen pop-chartsgedudel ist das gerade zu anspruchsvolle und tiefmelancholische Musik, vor allem ein Wunder, dass ein Lied, in dem es auch um den Verlust eines Menschen geht, überhaupt in den Focus der ach so voller gute Laune strotzdenden kommerziellen Musikszene rücken kann ^^
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
naja
das Problem mit dem "Nicht Einschalten" ist aber auch wieder, das nicht jeder der´s sowieso nicht schaut so ein Quotenmessgerät zuhause hat
Ich kann die Sendung noch so dolle nicht schauen und meine Lieblingssendungen extrem gespannt schauen, das bekommt keine Sau mit bei den Sendern, alleine evtl. wenn ich die Sendung in der Mediathek schau
 
T

TheChicky

Gast
und ab und an gibt es ja auch nen Lichtblick, zB Unheilig aktuell in den Top10 http://www.youtube.com/watch?v=Fa82i_mdrAg - die Band wird zwar "in der Szene" wiederum auch sehr als "mainstream" verschrien, aber im Vergleich zu dem normalen pop-chartsgedudel ist das gerade zu anspruchsvolle und tiefmelancholische Musik, vor allem ein Wunder, dass ein Lied, in dem es auch um den Verlust eines Menschen geht, überhaupt in den Focus der ach so voller gute Laune strotzdenden kommerziellen Musikszene rücken kann ^^

Seit wann ist es ein Qualitätskriterium, ob eine Musik "Mainstream" ist? Die Beatles waren Mainstream, genauso wie Elvis oder Queen, oder ABBA. Also die besten Musiker ihrer Art. Das ist doch nur wieder dieses elitäre "wir-sind-was-ganz-besonderes"-Fanboy Gequatsche.
 
TE
hailtotheking

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
aber Elvis, Beatles etc hatten etwas, das den DSDS Typen fehlt: Individualität, Ausstrahlung und Authentizität.

Gegen Mainstream habe ich nichts, sonst dürfte ich kein Metallica hören :B
Lena finde ich btw auch nicht schlecht, aber bei der merkt man, dass sie die Songs auf ihre Art interpretiert, und icht wie bei DSDS nur stupide nachsingt.

Bei der Aktion geht es wie der Titel schon sagt gegen den Einheitsbrei, und die Austauschbarkeit. Mir ist ein Künstler 10mal lieber, der seine Musik macht, als jemand der sich von Firmen und Leuten wie Dieter Bohlen alles vorschreiben lässt. 
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
und ab und an gibt es ja auch nen Lichtblick, zB Unheilig aktuell in den Top10 http://www.youtube.com/watch?v=Fa82i_mdrAg - die Band wird zwar "in der Szene" wiederum auch sehr als "mainstream" verschrien, aber im Vergleich zu dem normalen pop-chartsgedudel ist das gerade zu anspruchsvolle und tiefmelancholische Musik, vor allem ein Wunder, dass ein Lied, in dem es auch um den Verlust eines Menschen geht, überhaupt in den Focus der ach so voller gute Laune strotzdenden kommerziellen Musikszene rücken kann ^^

Seit wann ist es ein Qualitätskriterium, ob eine Musik "Mainstream" ist? Die Beatles waren Mainstream, genauso wie Elvis oder Queen, oder ABBA. Also die besten Musiker ihrer Art. Das ist doch nur wieder dieses elitäre "wir-sind-was-ganz-besonderes"-Fanboy Gequatsche.
Das hast Du falsch verstanden: ich meine mit "mainstream" im Sinne von "bewußt für den Charts-Markt so produziert" und vor allem: austauschbar. nicht jede band, die erfolgreich und in den Charts ist, ist "mainstream" in dem Sinne, wie ich ihne meine. Wenn einer Musik macht, die in die Charts kommt und da voll dahintersteht, ist das doch völlig o.k. - das soll ja kein Qualitätsurteil sein.

und zB die beatles waren btw. überhaupt nicht mainstream, die waren im Gegenteil damals relativ gesehen eine Band, die laute, dreckige, rebellische Musik gemacht hat. ;) Die waren aber halt extrem erfolgreich und haben DANN dafür gesorgt, dass so eine Art von Musik salonfähig, quasi "mainstream" wurde.
 
T

TheChicky

Gast
und zB die beatles waren btw. überhaupt nicht mainstream, die waren im Gegenteil damals relativ gesehen eine Band, die laute, dreckige, rebellische Musik gemacht hat. ;) Die waren aber halt extrem erfolgreich und haben DANN dafür gesorgt, dass so eine Art von Musik salonfähig, quasi "mainstream" wurde.

Als Mainstream gilt doch heute alles was erfolgreich ist, vor allem chartstechnisch und viele Fans hat, oft im Radio gespielt wird(!) und in den einschlägigen Zeitschriften Titelblätter generiert.

Und da gehören die Beatles doch mehr als alle anderen Bands dazu. Massenhysterien löst man nicht mit masseninkompatibler Musik aus, das ist ein Widerspruch in sich. Also waren die Beatles purer Mainstream, wenn auch ihrer Zeit voraus. Die Undergroundler von heute würden sie wohl verachten und hassen. Wegen ihrer positiven Musik, ihrem Erfolg, ihrer Beliebtheit, einfach wegen allem.

Mainstream ist Chartsmucke. Beatles ist Chartsmucke, also Mainstream. Ich weiß natürlich, dass du da was anderes gemeint hast, nämlich diesen immer irgendwie gleichklingenden, langweilig-weichgespülten Kompositionseinheitsbrei aus immer denselben Harmonien und von immer denselben Produzenten, den man heut im Radio hört und in etwa eine musikalische Halberwertszeit von 2 Wochen hat....
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
allerdings haben immerhin die Beatles wenigstens ihre Songs noch selbst geschrieben, ok, das ist jetzt nicht wirklich nötig, aber trotzdem, die konnten Instrumente spielen, die Stimme musste nicht erst durch einen Soundprozessor

Das ist ja irgendwie das schlimme, außer für die Zielgruppe gut aussehen und auf der Bühne rumhampeln können viele ja nicht mal was und sind trotzdem erfolgreich
Das jetzt nicht auf den Castingquatsch bezogen, mehr so generell
 
TE
hailtotheking

hailtotheking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.04.2002
Beiträge
525
Reaktionspunkte
0
Mainstream heißt für mich immer noch, dass Musik gemacht wird, die der breiten Masse gefallen soll.
Ohne Ecken und Kanten, oder Eigenheiten.
Das kann man fast mit einem Blend-Whisky vergleichen, man merkt dass da eigentlich ordentliche Zutaten drin sind, aber es fehlt die Eigenheit, und somit wird es auch langweilig.

Musikalisch ist für mich immer noch das Extrembeispiel für Mainstream Bullet for my Valentine.
Bei ihrer zweiten (erfolgreichen) Single "Tears don't Fall" haben die sämtliche Scream-Parts durch cleanen Gesang ersetzt, hauptsache sie werden bei MTV gezeigt. 
würds gerne verlinken, aber Sony hat mal wieder alle Youtube Videos gesperrt  :S

Den Beatles kann man sowas eher nicht vorwerfen, klar waren die sehr beliebt und erfolgreich, aber ihre Musik war eben an sich nicht massentauglich.
Die haben als absoluter Geheimtip angefangen, sich ihren Erfolg hart erarbeitet, und durch ihre Experimente immer wieder Fans verloren, vor allem nach ihrem Indien-Trip. 
 
Oben Unten