GeForce GTX 570 crasht World of Warcraft

littlegreeneighbour

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Hallo,
ich habe ein System mit folgender Zusammenstellung:
Prozessor INTEL Core i5 - 2500K, 3,30GHz, LGA1155, Quad-Core, Boxed System mit 16 (4x4)GB DDR3-RAM und einer PCI-E 2.0 ZOTAC GeForce GTX 570 AMP! Edition, 1280MB. Mein Mainboard ist ein S-1155 ASUS P8Z68-V Pro/Gen3, ATX, in einem Gehäuse Miditower CORSAIR Carbide 500R, der denke ich belüftungstechnisch eigentlich ganz gut sein sollte. Ich verwende zwei Monitore.
Ich benutze mein System beruflich und privat und seit Monaten häufen sich nun Probleme mit meiner Grafikkarte vor allem bei der Benutzung von Blizzard Games (insbesondere World of Warcraft, hatte aber auch schon einen harten Crash bei Hearthstone).
Zuerst traen die Probleme in erster Linie bei stärkerer Belastung (z.B. Gamen und am 2. Bildschirm DVD/youtube etc schauen, was bei mir eine beliebte Aktivität ist wenn ich irgendwelche alten Raids nach Mounts etc abfarme) bzw hat er da und dort mal nicht reagiert (Kernel Moder Driver reagiert nicht und wurde wiederhergestellt, nach dieser "Wiederherstellung" hatten bestimmte icons dann aber einen grafischen Bug). Diese "kleinen Freezes" wurden dann häufiger bis hin zu einem Absturz mit "Pink Screen", das war anfangs selten aber in den letzten Wochen wurde es dann immer mehr, bis es dann auch so häufig wurde dass es 1x pro Woche vorkam.
Also hab ich mich schlau gemacht (versucht die Treibersoftware up to date zu halten, wobei das auch manchmal problematisch war, da das GeForce Experience manchmal Probleme hatte upzudaten, lag wies scheint an meiner Firewall / Antivirensoftware).
Nachdem die Probleme in letzter Zeit noch häufiger wurden (Pink Screens alle 2 Tage, Screen Freezes mehrmals pro Tag) und damit mein Spielerlebnis drastisch verschlechtert wurde, hab ich den Computer aufgeschraubt und gründlich gesäubert, auch die Grafikkarte von jeglichem Staub entfernt und reseated. Wurde nicht besser, gleiches Problem.
Mit Nvidia Kontakt aufgenommen. Auf deren Anraten nochmals Treiberupdates vorgenommen. Ab dann ging es noch schlechter, Pink Screen Crashes mehrmals pro Tag und Freezes (Kernel Mode Driver Version 368.69 ) selbst wenn ich die Grafikkarte nicht wirklich belastet habe (z.B. idle in einem Spiel gestanden - trotzdem Freeze und Crash). Also hab ich auch Windows 10 komplett neu aufgesetzt, wirklich auch mit dem Löschen aller Files etc. Leider ging beim Neuaufsetzen der Windows 10 Partition auch mein Boot Startup Menü (wo ich zwischen Windows 7 und Windows 10 auswählen kann) verloren. Die 7er Partition ist noch da, kann sie aber nur über die Windows 10 "Hintertür" - Erweiterter Start anwählen, was etwas mühsam ist...
Dann alle Treiber auf Windows 10 wieder aufgespielt. World of Warcraft gestartet. Zwei Stunden gut gelaufen, dann Kernel Mode Driver nicht reagiert. Etwas späterHearthstone probiert - nach 10 Minuten Absturz, Probleme nach dem Booten, Grafik beim nächsten 2x Hochfahren schwarz weiß, irgendwann hat sie sich wieder erfangen.
RAM Speicherdiagnose hab ich mit dem Windows Diagose Tool gemacht - laut dem sind die in Ordnung, wie verlässlich die Diagnose ist, weiß ich nicht. Ich würde also mal sagen dass die Grafikkarte defekt ist (gekauft Dezember 2011, hat also auch schon ein paar Jahre auf dem Buckel) Kann ich davon ausgehen, dass dieses Problem zu 100% ein Hardwaredefekt der Grafikkarte ist, der sicher verschwinden wird, wenn ich Geld für eine neue Grafikarte investiere? Ich möchte nur vermeiden Geld auzugeben und dann das gleiche Problem noch immer zu haben. Kann ich noch irgendetwas übersehen haben?
Wenn es die Grafikkarte ist, gibt es von euch Empfehlungen für eine Grafikkarte mit der sowohl WoW als auch meine beruflichen Anforderungen (Videoschnitt, 2 Monitore) stabil und leicht gehandelt werden können? Ich will keine übertaktete Karten (manche sind ja bem Kauf schon übertaktet) da die die Tendenz haben generell instabiler zu laufen und ich hab gerade die Nase voll von Crashes, Freezes und rosa Bildschirmen.

Ich hänge auch ein Bild von den 2 letzten Fehlermeldungen des "Kernel Mode Driver Version 368.69 reagiert nicht und wurde wiederhergestellt" Fehlers aus der Argus Überwachung an. Mir ist heute aufgefallen dass ie GPU Auslastung in WoW sehr oft bei 99% zu sein scheint. Crashes kann ich am Monitoring nie sehen, weil da ja der ganze PC abkratzt und damit auch die Argus Monitor Anzeige verschwindet. Manchmal läuft WoW für eine Zeitlang scheinbar stabil, und dann fangen die Probleme aus dem Nichts heraus an. Manchmal wiederrum kommt das Problem gleich nach dem Einloggen, bevor ich mich überhaupt ingame stark beschäftigt hab. Nach den Crashes mit Hard Reboot braucht WoW sehr lange um neu zu laden...

Ich bin dankbar für Hilfe, Tipps, Empfehlungen, etc.

Cornelia
 

Anhänge

  • kerneldrvrecov01.PNG
    kerneldrvrecov01.PNG
    39,9 KB · Aufrufe: 120

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Die Grafikkarte wird schon sehr heiß ... ich hatte ein ähnliches Problem mit der GTX 570.

Bei mir bestand das Problem aber seit dem Kauf, ich musste die Spannung der Grafikkarte um 0,1 Volt anheben, damit das System dauerhaft unter Last bei mir stabil lief.

Bei dir vermute ich aber wohl eher ein thermisches Problem. Mach doch mal folgendes:

* Rechner aufmachen bzw. Seitenwand entfernen
* Staub wischen, kein Machowitz sondern ernst gemeint (Kühlkörper der Grafikkarte, Lüfter etc.pp.)
* besorg dir FurMark, hier vertrauenswürdiger Download: FurMark 1.9.2 Released (GPU Stress Test Utility, OpenGL Benchmark) – Geeks3D

FurMark ist eigentlich ein Benchmark, aber schafft es mit div. Einstellungen deine Grafikkarte deutlich mehr zu belasten, als es WoW und andere Spiele je könnten. ;)

Wenn FurMark 30 oder besser 60 Minuten stabil läuft, dann stimmt mit deinem System erstmal alles so weit.

Übrigens, die AMP! Grafikkarten von Zotac sind die übertakteten Versionen vom Werk aus, was aber garantietechnisch kein Problem darstellen. Eben weil es ab Werk ist.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.320
Reaktionspunkte
8.543
3D Umgebung darstellen und gleichzeitig ne DVD decodieren - das ist Hochleistungssport für die Grafikkarte. Es wundert mich überhaupt nicht, daß deine Grafikkarte das auf Dauer nicht packt und jetzt möglicherweise hardwaretechnisch kaputt ist.

Falls du das wiederholen willst, solltest du auf jeden Fall während so einer Belastung die Temperatur checken.

Wenn du die DVD vorher rippst und dir das gerippte Video neben WoW anschaust, ist das übrigens weniger belastend.
Auch in WoW selbst kannst du die Belastung durch Begrenzung der FPS herabsetzen. Wenn du nur auf einen Mount Spawn wartest, reichen ja auch 15 FPS problemlos.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Also der TE sprach von YT/DVD anschauen, IMO eine sehr geringe Belastung. Bei der DVD weiß man doch überhaupt nicht, ob die Software, die verwendet wird, eine hardwareseitige decodierung der DVD vornimmt? :O

Aber, und das ist meine ehrlich Meinung: DVD anschauen und Spielen dürfte selbst mit einer GTX 570 funktionieren. Einzig und allein im 40 Mann Raid wird eine Grafikkarte in WoW ordentlich belastet.

Nur setzt das eben ein funktionierendes Lüftungssystem, d.h. Grafikkarte und Gehäuse, voraus.
 

Alisis1990

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.11.2014
Beiträge
603
Reaktionspunkte
43
Ja ich denke auch die Grafikkarte läuft heiß.

Aber wenn das auch im idle passiert würde ich mal schauen ob die Lüfter laufen. Bau die Karte am besten einmal aus um die wirklich sauber zu bekommen

Gesendet von meinem SM-N9005 mit Tapatalk
 
TE
L

littlegreeneighbour

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Hi und danke mal für die Antworten.

;) "Staub gewischt" hab ich schon - wie gesagt habe alles aufgemacht, Grafikkarte aus dem System entfernt und mit Druckluftspray auch die ganze Grafikkarte durchgesäubert (wobei ich die Grafikkarte jedoch nicht zerlegt habe um zu vermeiden ihr vielleicht zusätzlich Schaden zuzufügen), allerdings hat das an dem Problem gar nichts verändert. Mir kam die in Argus angezeigte Temperatur auch etwas warm vor, gut, dann ist das nicht nur mein Eindruck gewesen.

Also DVD / Youtube schauen und daneben WoW spielen wäre schon etwas was ich mir sehr wünschen würde, wenns fulnktionieren würd. Ich hab die Grafikkarte (sowie auch die restlichen Systemkomponenten) Dezember 2011 gekauft und in den ersten Jahren ging alles gut. Die Kernel Driver Probleme, Freezes und Pink Screens haben im Laufe des letzten Jahres begonnen und jetzt innerhalb der letzten zwei Monate einfach so an Häufigkeit zugenommen dass ich keinen Spielgenuss mehr habe. Und jetzt kommen die Freezes und Pink Screens ja auch schon ohne dem DVD schaun daneben.

Ich lad mir jetzt mal FurMark herunter, danke für den Tipp. Kann ich davon ausgehen, wenn mir das System bei FurMark krachen geht, dass meine Grafikkarte der Verursacher daran ist und ich mit einem Austausch am richtigen Weg bin? Und habt ihr eine Empfehlung für einen gut funktionierenden Ersatz, bin gewillt mir wieder eine gute, neue Karte zuzulegen, die mich über die nächsten 5 Jahre wieder gut und solide begleitet... =)

Edit: und Lüfter sollten laufen, Argus zeigt mir die Umdrehungszahl an und sie sind ab WoW Start nicht zu überhören...
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.320
Reaktionspunkte
8.543
Also der TE sprach von YT/DVD anschauen, IMO eine sehr geringe Belastung. Bei der DVD weiß man doch überhaupt nicht, ob die Software, die verwendet wird, eine hardwareseitige decodierung der DVD vornimmt? :O
Ist das nicht Standard und grundsätzlich sinnvoll?

Ich hab das jedenfalls mal versucht: DVD + WoW und das hat nicht wirklich zufriedenstellend geklappt. (Weiß nicht mehr, ob das Temperatur, Wiedergabe oder Performance Probleme waren, aber irgendwie war mein System damit überfordert)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
[...]Ich lad mir jetzt mal FurMark herunter, danke für den Tipp. Kann ich davon ausgehen, wenn mir das System bei FurMark krachen geht, dass meine Grafikkarte der Verursacher daran ist und ich mit einem Austausch am richtigen Weg bin? Und habt ihr eine Empfehlung für einen gut funktionierenden Ersatz, bin gewillt mir wieder eine gute, neue Karte zuzulegen, die mich über die nächsten 5 Jahre wieder gut und solide begleitet... =)
Ja, Furmark belastet primär die Grafikkarte und als "netter" Nebeneffekt ggf. dein restliches Kühlsystem, weil die Abwärme der Grafikkarte ja irgendwo hin muss.

Wichtig ist halt auch, Rechner offen lassen, sprich Seitenteil / Verkleidung demontiert lassen.

Wenn der Rechner hier abstürzt, lass mal auf dem zweiten Monitor "Argus" laufen um die Temperatur im Blick zu haben, kannst du es ggf. eingrenzen. Wenn die Temperaturen niedrig sind, der Rechner trotzdem abstürzt, heb mal die Spannung etwas an.

Sollte der Rechner bei GPU Belastungen ohne Probleme laufen, empfehle ich Prime95. Das ist ein Programm um Last auf der CPU zu erzeugen, wenn hier ein Problem mit der Temperatur vorliegt, gibt es auch eine Fehlermeldung.

Hilft das alles nichts, empfehle ich memtest86+ ... hier ist die Benutzung ggf. etwas knifflig (DOS). Hier wird dein RAM getestet.

Edit: und Lüfter sollten laufen, Argus zeigt mir die Umdrehungszahl an und sie sind ab WoW Start nicht zu überhören...
... muss nichts bedeuten.

Ggf. könnte auch das Netzteil einen Schuss weg haben, hatte ich auch schon mal: unter Windows über Stunden alles in Ordnung, unter 3D Belastung hing der komplette Rechner. Rechner ging aber auch spontan mal aus und startete neu. Netzteil getauscht, alles gut.

Du hast nicht zufälligerweise ein be!quit Netzteil verbaut? :O :finger:
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Ist das nicht Standard und grundsätzlich sinnvoll?
Klar, aber ich weiß z.B. nicht, ob der Standard Mediaplayer von Windows die GPU als Unterstützung nutzt. Selbst bei VLC muss man die hardwareunterstützung IMHO (!) per Hand aktivieren. :O
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.399
Reaktionspunkte
4.125
Bau doch mal die Grafikkarte aus, stell bei WOW alles runter und starte das ganze mit der Internen Grafik Einheit. Ja ich weiß das wird knapp, aber eventuell wenn du bei WOW alles runterschraubst könnte die das packen, und dann siehst du ja ob es an der Grafikkarte liegt oder eventuell was anderes rum zickt.
Und 2 Monitore für WOW und nebenbei YTube schauen ist nun wirklich keine Herausforderung für dein System.
Und wegen der temp., unter Last sind 80° bei der Graka wohl so ziemlich normal, also auch da nichts besonderes.
Was ich mir noch vorstellen könnte wäre ein Schlappmachen deines Netzteils, denn unter Last zieht diese Graka doch gehörig an der Steckdose und wenn dann das Netzteil nicht mehr die nötige Power bringt dann hast du eben ein Bluescreen Festival.
Eventuell hast du ja die Möglichkeit durch Kumpels da mal ein wenig zu testen, also Austausch des Netzteils und/oder Grafikkarte.
 
TE
L

littlegreeneighbour

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Burn In Benchmark mit FurMark (offene Seitenverkleidung) abgeschlossen. Kein Crash, Lüfter ist gelaufen. Burn-In Score ist 1851 Punkte. Sagt mir jetzt nicht sehr viel, im Vergleich mit neueren Karten hinkt sie sicherlich hinterher, aber das ist eh klar. Aber abgestürzt ist der Rechner mal nicht.

Screenshots von Argus Monitor während des tests und von Furm Mark nach dem abgeschlossenen Test hängen unten dabei.

Zum Thema DVD schauen: Wenn ich nur DVD schaue und sonst nichts mache, regt sich temperatur / lüfter / auslastungstechnisch gar nichts am PC, Argus bleibt da auch komplett unbeeindruckt.

Nein ich hab kein Be!Quiet Netzteil, ich hab ein ATX 850 Watt, CORSAIR Enthusiast Series TX850 V2, 80Plus-Bronze, welches angeblich 2 Grafikkarten der 570er Serie sogar versorgen könnte - habe aber eh nur eine Karte verbaut.

Werd mir jetzt mal Prime95 anschauen...

Bluescreens hatte ich eigentlich keinen einzigen. Freezes, Pink Screens etc, ja, aber seit Jahren keinen einzigen Bluescreen. Kann versuchen WoW mal mit intern laufen zu lassen, keine Ahnung ob die das packt. Leider hab ich nicht wirklich Freunde die vernünftige PCs haben...
 

Anhänge

  • FurMarkok.PNG
    FurMarkok.PNG
    52,3 KB · Aufrufe: 91
  • Furmarkdone.PNG
    Furmarkdone.PNG
    39,2 KB · Aufrufe: 80

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Du hast FurMark als Benchmark laufen lassen, hm?

Da gibt es noch eine andere Option, dass das Programm so lange läuft, bist du es stoppst ... das meinte ich mit 30, besser 60 Minuten.

Wenn der PC in Furmark 60min. stabil läuft, liegt es definitiv nicht an der Grafikkarte und/oder an dem Netzteil. ;)
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.399
Reaktionspunkte
4.125
Okey, bei deinem Netzteil dürfte da also nichts Schief laufen.
Dann würde ich mal nen anderen Treiber probieren. Gerade wenn du Hauptsächlich WOW spielst muss es nicht immer der neuste sein und wenn vorher immer alles lief könnte es sein das wenn du neuste Treiber hast es da zu Komplikationen mit Blizzard/WOW kommt, wäre nicht das erste mal.
 
TE
L

littlegreeneighbour

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
OK, dann lass ich es mal länger laufen.
Hm könnt auch sein dass vielleicht der neueste Treiber nicht optimal ist. Allerdings hatte ich auch vor dem Upgrade auf den neuesten Treiber Proleme, begonnen haben die ja letztes Jahr erstmals, ist also eine gute Frage auf welchen ich da zurückstellen sollte.
Und wenn meine Grafikkarte von Werkseinstellung Overclocked war, würde da das zurückstellen evtl was bringen? Nur hab ich keine Ahnung wie das geht, ich hab noch nie selbst was übertaktet und hab daher 0 Erfahrung damit und ruinieren will ich nichts... Ich hab auch Schwierigkeiten Referenzwerte zu finden, da die Karte werkseitig übertaktet ist. Und schlimmer machen möchte ich meine Probleme nur ungern.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Also, ich würde mich mal informieren, ob man die Karte nicht recht leicht mal auseinanderbauen kann und dann mal neue Wärmepaste draufmachen. Und bei der CPU vlt. auch mal, wenn du die seit dem Einbau nie erneuert hast.

Es ist aber schwer zu sagen, da du ja wiederum bei Benchmarklast wohl keine Probleme hast... es kann auch sehr gut am Treiber liegen, da neuere Versionen immer wieder mal für die älteren Karten nicht mehr richtig ausgelegt werden, obwohl sie vlt in der Liste der kompatiblen Modelle mitdrinsteht.

Wenn gar nix hilft, könnte man sogar Windows mal neu installieren - falls du jetztb 5-6 Jahre nie neu installiert hast, wäre das eh keine schlechte Idee, und bei der Gelegenheit am besten eine SSD mit 120-128GB kaufen und darauf dann Windows installieren, die gibt es schon für 40€ inzwischen und machen den Alltag gefühlt 100x schneller ;)
 

GoreDzilla

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.09.2008
Beiträge
3
Reaktionspunkte
0
Hi, also ich hatte mit Ark (nur mit Ark, keinerlei anderes Spiel) das gleiche Problem (Kernel Absturz in verschiedenen Zeitabständen) mit in etwa der gleichen Konfiguration wie Du. Bei mir lag es am BeQuiet Netzteil. Sollte es zwar schaffen (550Watt), aber nach Austausch mit nem 750 Watt Netzteil läuft nu Ark auch wieder störungsfrei. Also versuch doch mal ein stärkeres Netzteil, meist kannst es im Laden ja wieder zurückbringen wenn es net hinhaut und es bei Dir an etwas anderem liegen sollte ;)

P.S: Konnte jedes Spiel bis zu Ark ohne Probleme zocken, selbst stundenlang auch Battlefield und Konsorten....der Fehler erschien nur bei Ark.....und das komischwerweise auch relativ unterschiedlich..teils nach 2 Minuten...teils nach ner halben Stunde....unabhängig davon wie lange der Rechner vorher gelaufen ist, oder was ich vorher gemacht habe.....
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
L

littlegreeneighbour

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Sollte der Rechner bei GPU Belastungen ohne Probleme laufen, empfehle ich Prime95. Das ist ein Programm um Last auf der CPU zu erzeugen, wenn hier ein Problem mit der Temperatur vorliegt, gibt es auch eine Fehlermeldung.

Habe Prime95 etwa 4 Stunden heute laufen lassen, in den 4 Stunden keine Probleme. Könnts nochmal über die Nacht versuchen, falls es längere Zeiten für eine verlässliche Aussage braucht.

Du hast FurMark als Benchmark laufen lassen, hm?

Da gibt es noch eine andere Option, dass das Programm so lange läuft, bist du es stoppst ... das meinte ich mit 30, besser 60 Minuten.

Habe FurMark jetzt auch weit über eine Stunde laufen lassen. Keine Crashes, keine Fehlermeldungen oder dgl. Das bild con dem "Tribble - Donut" ruckelt allerdings ziemlich, es ist also kein flüssiges stotterfreies Video. Temperatur pendelt sich laut Argus auf etwa 94°C ein für die Karte, FurMark zeigt mir bei der Temperatur 96°C an. Lüftung läuft.

@Herbboy: Windows habe ich vor ein paar Tagen bereits neu aufgesetzt. Also nicht nur zurückgesetzt, sondern wirklich clean - mit Files gelöscht etc. Mit einer SSD liebäugel ich schon länger, vielleicht leg ich mir da mal was zu, im Moment möcht ich aber versuchen diese grundlegenden Schwieigkeiten zu lösen, bevor ich weiter investiere.

@GoreDzilla: Ich hab ein ATX 850 Watt, CORSAIR Enthusiast Series TX850 V2 - Netzteil, welches (falls es nicht plötzlich defekt geworden ist) die Last stemmen können sollte.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.399
Reaktionspunkte
4.125
Dann komme ich zum Schluss, besorg dir einen anderen Treiber, vorher den alten restlos wegputzen, Blizzard kommt mit deinem verwendeten nicht zurecht, versuch es mal.
Und wie gesagt, es wäre bei Blizzard nicht das erste mal.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
ok, d.h. in Furmark trotz horrender Temps kein Absturz, im Game aber schon? Die CPU-Temps sind aber okay?

Und vlt schau mal, dass du echt ALLES mal abschaltest, was nebenbei läuft, ob das vlt Schuld sein kann, auch zB Virenscanner, und KEIN USB-Headset nutzen usw.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Es bleibt jetzt nur noch memtest86+ ... das kleine Programm prüft den RAM.

Wenn Prime95 und Furmark echt über Stunden durchlaufen, dann ist mit deiner Hardware alles in Ordnung.

D.h. entweder RAM oder ein Softwareproblem, sei es Treiber, andere Programme [...]

-> kauf dir erstmal keine neue Hardware :-D
 

Alisis1990

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.11.2014
Beiträge
603
Reaktionspunkte
43
Hast du evtl auch mal andere Spiele getestet? :-D ich meine mit 94°C in Furmark wird deine Karte deutlich wärmer als sie sollte. Aber hat schonmal einer an ein Problem auf Seiten Blizzard gedacht? Evtl ist es auch ein Fehler im Spiel, der relativ selten auftritt und wenn er auftritt alle neue Karten kaufen
 
TE
L

littlegreeneighbour

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Ok, werd einen Memtest machen.
Des weiteren hab ich vor ab heute einmal genau jegliche Fehlermeldung und Absturz genau zu protokollieren und dabei die unterschiedlichsten Dinge zu tun um zu sehen was alles solche Abstürze herbeirufen kann. In der Vergangenheit war es in erster Linie WoW aber auch bei Hearthstone (was ja grafisch ned sooo anspruchsvoll ist) ist er mir mal abgestürzt (allerdings ohne Pink Screen oder Kernel Meldung, einfach weg, nach dem Wiederhochfahren war alles schwarz weiß und in miserabler Auflösung, auch beim neuerlichen Wiederhochfahren), beim 3.x hab ich ins Bios geschaut (ohne was zu ändern) und er fuhr wieder mit sauberer Grafik hoch.
Seitenverkleidung hab ich zur Zeit herunten. Einen Screencap von FurMark nach einer Laufzeit von 1 Stunde, 24 Minuten hab ich angehängt. Außerdem hab ich den Screenshot des Argus Monitors angehängt, einmal am Ende von FurMark (dort wo die Linie wieder ansteigt erfolgt der WoW Login) und einmal während der Fehlermeldung (ich war zur Zeit in WoW ingame): Kernel Mode Driver Version 368.69 reagiert nicht und wurde wiederhergestellt. Zu der Zeit lief nur WoW, nichts anderes (kein Browser, kein Ventrilo, kein DVD Player), nur der Avira Schutz im Hintergrund. Temperatur war konstant knapp unter 90°C, Abfall dann dort wo die Fehlermeldung kam.
Ich werd ab jetzt mit unterschiedlichen Spielen und Programmen testen, damit ich vielleicht auch rausfinden kann obs irgendwie an Blizzard / WoW liegt, aber wie gesagt während Hearthstone kams auch zu einem Frontalabsturz, da wärs wenn dann nur noch Blizzard, nicht zwangsläufig WoW an sich. And the testing continues...

Jetzt such ich mir mal das memtest programmerl... Danke für eure Tipps und Ideen.
 

Anhänge

  • furrytribble.jpg
    furrytribble.jpg
    283,9 KB · Aufrufe: 68
  • furmarkend_loginwow.PNG
    furmarkend_loginwow.PNG
    32,7 KB · Aufrufe: 57
  • kerneldrivernrespon.PNG
    kerneldrivernrespon.PNG
    33 KB · Aufrufe: 43

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
26.888
Reaktionspunkte
6.054
Also das Furmark nicht flüssig läuft, ist zum Teil auch so gewollt ... das Ding fordert jede Grafikkarte mit 100% Last.

Ich meine mich dunkel erinnern zu können, dass meine GTX 570 damals auch sehr warm geworden ist, fast 100°C ist natürlich schon nicht ohne.

Was mir aber zusätzlich relativ hoch vorkommt, ist die CPU Temperatur. Du hast einen i5 2500, ich habe einen i7 2600K, den ich aber stark übertaktet habe und erreiche unter Last max. 60°C.

Wenn ich das richtig sehe, ist deine CPU bei Furmark auf über 70°C. Ich glaub Herbboy hatte das bereits empfohlen: Lüfter demontieren, säubern, alte Wärmeleitpaste entfernen, auch auf der CPU! Am besten nimmst du hierfür Q-Tips, damit hab ich am besten alte Reste entfernen können.

Wobei ich nicht glaube, dass das hier wirklich das Problem sein wird ... denn wenn Prime95 über Stunden stabil läuft, dann hast du kein thermisches Problem.

Ich hoffe du kommst mit memtest86+ klar, IMO muss man hier eine bootable CD brennen bzw. USB Stick erstellen und im BIOS dann die Bootreihenfolge ändern, oder dein BIOS bietet dir per Tastenkombination, meistens F2 oder F7, die Möglichkeit beim Booten das Medium auszuwählen.

Viel Erfolg ...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Zu der Zeit lief nur WoW, nichts anderes (kein Browser, kein Ventrilo, kein DVD Player), nur der Avira Schutz im Hintergrund.
dann schalt den mal testweise ab, es KANN in seltenen Fällen vorkommen, dass es einen Konflikt mit ganz speziellen Kombinationen aus Hardware, Treibern und Spiel gibt. Das hab ich hier und in anderen Foren schon oft genug als Ursache erlebt, auch wenn es sehr selten ist. Wenn der PC trotz abgeschaltetem avira abstürzt, weißt du wenigstens, dass es nicht daran liegt. Wenn der PC dann aber sauber läuft mit den Games auch über lange Zeit, dann würde ich mal einen anderen Scanner installieren und avira weglassen.

Und ich hab jetzt nicht alles im Blick, aber: hast du es mal ohne Grafikkarte getestet? Denn der 2500k hat ja eine Grafikeinheit, das Board müsste auch Monitoranschlüsse haben.
 
TE
L

littlegreeneighbour

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
So, Memtest läuft jetzt seit viereinhalb Stunden, 2 Passes abgeschlossen, Error: 0
Wie lange macht es Sinn diesen Test laufen zu lassen um abzuschätzen ob mein RAM in Ordnung ist?


@Herbboy: noch hab ich es ohne Graka nicht getestet, weils ja manchmal auch über Stunden hinweg in WoW mit Grafikkarte funktioniert. Dann kracht plötzlich alles zusammen. Wenn ich DVD oder gar youtube etc. schau, passiert es oft schneller. Ob ich diese Situation mit der Onboardkarte überhaupt machen kann weiß ich gar nicht, weil die für WoW generell zu mager ist. Danaben schauen kann ich definitiv nicht testen, weil ich keine 2 Monitore anschließen kann.
Gestern gabs mit Karte z.B. keinen richtigen Absturz, am Abend nur mal ein Screen Freeze mit der Meldung: "Kernel Mode Driver Version 368.69 reagiert nicht und wurde wiederhergestellt." Hab aber gestern auf der anderen Seite auch nicht viel bzw. lange gespielt, weil ja mein PC gerade auf Herz und Nieren getestet wird. Wenn mein PC alle anderen Tests besteht, kann ich es ja versuchen, ob ich die Fehler mit der einfachen Onboardlösung aber provozieren kann, weiß ich nicht.

Ich danke euch aber allen für eure Geduld und weiterhin hilfreichen Anmerkungen, irgendwie muss ich ja mal auf etwas stoßen :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
So, Memtest läuft jetzt seit viereinhalb Stunden, 2 Passes abgeschlossen, Error: 0
Wie lange macht es Sinn diesen Test laufen zu lassen um abzuschätzen ob mein RAM in Ordnung ist?


@Herbboy: noch hab ich es ohne Graka nicht getestet, weils ja manchmal auch über Stunden hinweg in WoW mit Grafikkarte funktioniert. Dann kracht plötzlich alles zusammen. Wenn ich DVD oder gar youtube etc. schau, passiert es oft schneller. Ob ich diese Situation mit der Onboardkarte überhaupt machen kann weiß ich gar nicht, weil die für WoW generell zu mager ist. Danaben schauen kann ich definitiv nicht testen, weil ich keine 2 Monitore anschließen kann.
Gestern gabs mit Karte z.B. keinen richtigen Absturz, am Abend nur mal ein Screen Freeze mit der Meldung: "Kernel Mode Driver Version 368.69 reagiert nicht und wurde wiederhergestellt." Hab aber gestern auf der anderen Seite auch nicht viel bzw. lange gespielt, weil ja mein PC gerade auf Herz und Nieren getestet wird. Wenn mein PC alle anderen Tests besteht, kann ich es ja versuchen, ob ich die Fehler mit der einfachen Onboardlösung aber provozieren kann, weiß ich nicht.

Ich danke euch aber allen für eure Geduld und weiterhin hilfreichen Anmerkungen, irgendwie muss ich ja mal auf etwas stoßen :)
okay, es kann halt auch einfach nur das Zusammenkommen vieler Faktoren per Zufall sein, wenn irgendein Befehl angefragt wird - es scheint halt mir dem Grafiktreiber zu tun zu haben, aber es wäre auch möglich, dass zb der Soundtreiber schuld ist und dann bei einem bestimmten Befehl den Grafiktreiber "stört", zB wenn es etwas über die DX-Schnittstelle ist, und dann gibt es den Absturz.

Hast du denn vlt irgendein "Theme" für Windows aktiv, oder Aero oder so was? Hast du vlt. ein Sidebar-Plugin installiert? Bei Wow: es ist nicht zufällig genau dann, wenn eine Videosequenz erfolgt?
u
 
TE
L

littlegreeneighbour

Neuer Benutzer
Mitglied seit
13.07.2016
Beiträge
13
Reaktionspunkte
0
Memtest läuft jetzt seit achteinhalb Stunden, 3 Passes abgeschlossen, Error: 0

Nein, kein Theme active, keine Plugins. Bei WoW nie während Videosequenz. Komplett random, manchmal nur beim rumstehen in der Garnison, manchmal in Gruppen, beim questen oder auch während pvp... also nie bei irgendwas Bestimmten...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Memtest läuft jetzt seit achteinhalb Stunden, 3 Passes abgeschlossen, Error: 0

Nein, kein Theme active, keine Plugins. Bei WoW nie während Videosequenz. Komplett random, manchmal nur beim rumstehen in der Garnison, manchmal in Gruppen, beim questen oder auch während pvp... also nie bei irgendwas Bestimmten...
und du hast ganz sicher ALLE Treiber aktuell, also Mainboard vor allem? Und BIOS, gibt es da vlt. ein neueres?
 
Oben Unten