Gears 5: Großes Lob für LGBT-Inhalte und Zugänglichkeit

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
123
Reaktionspunkte
80
Jetzt ist Deine Meinung zu Gears 5: Großes Lob für LGBT-Inhalte und Zugänglichkeit gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Gears 5: Großes Lob für LGBT-Inhalte und Zugänglichkeit
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
981
Reaktionspunkte
807
Für den Multiplayer-Modus integrierten die Entwickler 19 Pride-Flaggen (Regenbogenflaggen), welche die Aspekte der LGBT-Community (Lesben, Schwule, Bisexuelle und Transgender) widerspiegeln.

Mich hätte jetzt interessiert wie diese unterschiedlichen Flaggen mit den unterschiedlichen Aspekten denn ausssehen sollen. (Habt ihr davon Bilder?)
Gibts auch eine Heteroflagge?
Wie sieht die dann aus...ein Pussy jagender ***************? :B:B
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Gears of War ist eine Serie, die auf Vielfalt basiert, und wir sind stolz darauf, sie in unseren Charakteren und unseren Spielern zu feiern.
Hab ich was verpasst? Teil 4 könnte man ja noch gerade so als "divers" bezeichnen (weil ne Frau eine der wichtigen Rollen inne hat), aber Teil 1-3 waren dermaßen männlich, dass meiner Oma ein Bart gewachsen ist, als sie mir beim Gears of War spielen zugeguckt hat.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.757
Reaktionspunkte
6.168
Ort
Im Schattenreich ;)
Da bin ich froh, dass die PC Version 70 Euro gekostet hat, sonst hätte ich diesen Schmarrn ja noch unterstützt. Das wird maximal gezockt, falls es mal im Humble Monthly sein sollte, sonst nicht. Ich werd keine links-grüne (LGBT) Propaganda unterstützen.
 
C

Celerex

Guest
Da bin ich froh, dass die PC Version 70 Euro gekostet hat, sonst hätte ich diesen Schmarrn ja noch unterstützt. Das wird maximal gezockt, falls es mal im Humble Monthly sein sollte, sonst nicht. Ich werd keine links-grüne (LGBT) Propaganda unterstützen.

... oder man holt sich einfach den aktuellen Gamepass für 1 Euro und spielt das Game einfach einmal durch und gut ist's.
 

Siriuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
387
Reaktionspunkte
141
Nein, lass mal. Brauche sowas nicht noch in irgendwelchen Spielen. Scheint eh so, dass die "Gamer" etwas konservativer sind, als der Rest.
 

Weissbier242

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.09.2015
Beiträge
1.125
Reaktionspunkte
339
Also Ich finde es ein sehr gutes Spiel. Das reine gameplay ist natürlich sehr repetitiv, aber die Inszenierung/Grafik ist schon ne Hausnummer und auch die Story will man Wissen wie es weiter geht. Cooler Action Film zum mitspielen. Klar gekauft hätte Ich mir das nicht, aber für 2 Euro Gamepass kann ich das genüsslich durchspielen, Metro gibt es für mich als Epic verweigerer noch dazu.
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.113
Reaktionspunkte
528
Ort
NRW
Wie immer: ich bin dafür. Ich brech mir auch diesmal keinen Zacken aus der Krone wenn ich Inklusion befürworte, es kostet mich auch diesmal keine meiner Privilegien, es geht mir dadurch nicht schlechter aber Anderen eventuell ein kleines Stück besser. Hm. Also so wie mit den Genderoptionen in Cyberpunk 2077. Gut. Lasst uns zur Vorsicht nochmal durchrechnen:


Kosten:
- nix

Vorteile:
- mehr Inklusion, d.h. manche Menschen fühlen sich willkommener und akzeptierter
- positive Vorbildfunktion dass LGTB+ eben genauso normal ist wie hetero oder sonstwas
- mehr grafische Vielfalt

Tjo. Müsst ich ja 'n Arsch sein das nicht zu wollen. Bin ich zwar aber nicht in diesem Fall :). Ich bewahr mir meine Arschlochigkeit auf für Leute die sich schwer tun damit zu akzeptieren dass Menschen Menschen sind. Ich bin intolerant gegenüber Intoleranz, find ich super, ich kann Dissonanzen voll super einfach ignorieren und so tun als seien sie keine wenn damit Leuten, die Anderen nicht gönnen sich willkommen zu fühlenm auf den Sack gegangen wird. Gewinne, Gewinne, Gewinne!
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.685
Reaktionspunkte
1.264
Hmmm, ob die MAPs Pride Flag auch dabei ist? :B

 

Anhänge

  • MAPs_Flag.jpg
    MAPs_Flag.jpg
    10,9 KB · Aufrufe: 420

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.113
Reaktionspunkte
528
Ort
NRW
Nein, lass mal. Brauche sowas nicht noch in irgendwelchen Spielen. Scheint eh so, dass die "Gamer" etwas konservativer sind, als der Rest.

Da bin ich froh, dass die PC Version 70 Euro gekostet hat, sonst hätte ich diesen Schmarrn ja noch unterstützt. Das wird maximal gezockt, falls es mal im Humble Monthly sein sollte, sonst nicht. Ich werd keine links-grüne (LGBT) Propaganda unterstützen.

Wieso, fühlen sich eure Schniepel dabei unwohl oder bedroht? Tut euch das physisch weh wenn Andere sich willkommen fühlen? Kostet euch das was? :)

Wie immer: ich bin dafür. Ich brech mir auch diesmal keinen Zacken aus der Krone wenn ich Inklusion befürworte, es kostet mich auch diesmal keine meiner Privilegien, es geht mir dadurch nicht schlechter aber Anderen eventuell ein kleines Stück besser. Hm. Also so wie mit den Genderoptionen in Cyberpunk 2077. Gut. Lasst uns zur Vorsicht nochmal durchrechnen:


Kosten:
- nix

Vorteile:
- mehr Inklusion, d.h. manche Menschen fühlen sich willkommener und akzeptierter
- positive Vorbildfunktion dass LGTB+ eben genauso normal ist wie hetero oder sonstwas
- mehr grafische Vielfalt

Tjo. Müsst ich ja 'n Arsch sein das nicht zu wollen. Bin ich zwar aber nicht in diesem Fall :). Ich bewahr mir meine Arschlochigkeit auf für Leute die sich schwer tun damit zu akzeptieren dass Menschen Menschen sind. Ich bin intolerant gegenüber Intoleranz, find ich super, ich kann Dissonanzen voll super einfach ignorieren und so tun als seien sie keine wenn damit Leuten, die Anderen nicht gönnen sich willkommen zu fühlenm auf den Sack gegangen wird. Gewinne, Gewinne, Gewinne!
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Da bin ich froh, dass die PC Version 70 Euro gekostet hat, sonst hätte ich diesen Schmarrn ja noch unterstützt. Das wird maximal gezockt, falls es mal im Humble Monthly sein sollte, sonst nicht. Ich werd keine links-grüne (LGBT) Propaganda unterstützen.
Ich frage mich aber auch, was du verlierst oder ob dir dabei was weh tun würde.

Dann sei doch wenigstens so konsequent und spiele nicht mal mit dem Gedanken an den Humble Mothly, wenn du LGBT nicht unterstützen willst. :p Spiel es eben gar nicht. Niemals. Never. Nichtmal, wenn man es dir kostenlos hinterher wirft.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.839
Reaktionspunkte
54
Ich frage mich aber auch, was du verlierst oder ob dir dabei was weh tun würde.

Dann sei doch wenigstens so konsequent und spiele nicht mal mit dem Gedanken an den Humble Mothly, wenn du LGBT nicht unterstützen willst. :p Spiel es eben gar nicht. Niemals. Never. Nichtmal, wenn man es dir kostenlos hinterher wirft.
Ich denke er "hast" einfach die "Gleichheitsimplementierungsmethode mit dem Vorschlaghammer" was ich durchaus nachvollziehen könnte.
Leben und leben lassen, solange es niemand anderen einschränkt" ist meine Divise, nur diese Vorschlaghammer Methoden tun letzteres mMn ganz gerne mal !
 

Siriuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
387
Reaktionspunkte
141
Wieso, fühlen sich eure Schniepel dabei unwohl oder bedroht? Tut euch das physisch weh wenn Andere sich willkommen fühlen? Kostet euch das was? :)

Wie immer: ich bin dafür. Ich brech mir auch diesmal keinen Zacken aus der Krone wenn ich Inklusion befürworte, es kostet mich auch diesmal keine meiner Privilegien, es geht mir dadurch nicht schlechter aber Anderen eventuell ein kleines Stück besser. Hm. Also so wie mit den Genderoptionen in Cyberpunk 2077. Gut. Lasst uns zur Vorsicht nochmal durchrechnen:


Kosten:
- nix

Vorteile:
- mehr Inklusion, d.h. manche Menschen fühlen sich willkommener und akzeptierter
- positive Vorbildfunktion dass LGTB+ eben genauso normal ist wie hetero oder sonstwas
- mehr grafische Vielfalt

Tjo. Müsst ich ja 'n Arsch sein das nicht zu wollen. Bin ich zwar aber nicht in diesem Fall :). Ich bewahr mir meine Arschlochigkeit auf für Leute die sich schwer tun damit zu akzeptieren dass Menschen Menschen sind. Ich bin intolerant gegenüber Intoleranz, find ich super, ich kann Dissonanzen voll super einfach ignorieren und so tun als seien sie keine wenn damit Leuten, die Anderen nicht gönnen sich willkommen zu fühlenm auf den Sack gegangen wird. Gewinne, Gewinne, Gewinne!

Bei Cyberpunk ist das aber nicht künstlich aufgebaut. Bei Gears wird das jetzt einfach künstlisch aufgebauscht und Ende. Man möchte Applaus haben. Aber wofür brauch die LGBT-Community überhaupt Flaggen? Gibt es Heteroflaggen? Und brauchen wir diese? Nein. Wieso willst du dich "labeln" lassen? Dachte man möchte, auch wenn man auf das gleiche Geschlecht steht, so "Normal" wie möglich sein und sich nicht eine Flagge anziehen und sagen "schaut mich an, ich bin etwas ganz besonderes". Da liegt nämlich das Problem. Das bist du halt einfach nicht. Wenn diese "Community" sich anpassen würde, dann gäbe es keinerlei Probleme. Aber mittlerweile ist es anders rum. Es wird nur noch gefordert und genau das stößt einigen Menschen auf.


Wünsche dir alles Gute, auch du wirst eines Tages deines Geisteszustandes geheilt werden. Dauert sogar gar nicht mehr lange, freu dich!
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.461
Reaktionspunkte
4.240
Ort
Im schönen Franken
Wünsche dir alles Gute, auch du wirst eines Tages deines Geisteszustandes geheilt werden. Dauert sogar gar nicht mehr lange, freu dich!
Für den blöden Spruch bzw. die unterschwellige Beleidigung bist du hiermit verwarnt. Das hier ist ein Forum, kein versoffener Stammtisch in einer Dorfkneipe.
 

Siriuz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.05.2017
Beiträge
387
Reaktionspunkte
141
Aber Provokationen wie "fühlen sich eure Schniepel dabei unwohl oder bedroht?" sind ok?
Wundert es dich? Diese Verwarnung ist mir ehrlich gesagt egal. Wir sind im Internet. Wenn ich gesperrt werde, mach ich einen neuen Account und gut ist. Der Typ "moderiert" schon seit einiger Zeit sehr eigenartig. Aber ich hab noch einen: Manche sind schon gestraft genug, deswegen - passt schon! :B
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Wundert es dich? Diese Verwarnung ist mir ehrlich gesagt egal. Wir sind im Internet. Wenn ich gesperrt werde, mach ich einen neuen Account und gut ist. Der Typ "moderiert" schon seit einiger Zeit sehr eigenartig. Aber ich hab noch einen: Manche sind schon gestraft genug, deswegen - passt schon! :B
Wie ein Kind... :rolleyes:

Ich denke er "hast" einfach die "Gleichheitsimplementierungsmethode mit dem Vorschlaghammer" was ich durchaus nachvollziehen könnte.
Leben und leben lassen, solange es niemand anderen einschränkt" ist meine Divise, nur diese Vorschlaghammer Methoden tun letzteres mMn ganz gerne mal !

Ja, aber man wird doch nirgendwo eingeschränkt, wenn irgendwelche LGBT-Jungs/Mädels/Transgender in einem Spiel in Form irgendwelcher Flaggen repräsentiert werden.

Manchmal kann man da ja zurecht mit den Augen rollen, weil es gelegentlich seltsame Blüten treibt. Aber ich werde doch nirgendwo eingeschränkt. Mein Piephahn ist noch dran und wegen dem werde ich auch nicht verurteilt. Meine Grundrechte sind die gleichen, wie zu meiner Geburt und vor 10 Jahren noch. Und ich kann mich frei bewegen, ohne mich dafür entschuldigen müssen, dass ich ein heterosexueller Mann bin. Und wenn ich es schaffe, eine mir aufgedrückte LGBT-Meinung ganz simpel zu ignorieren, dann schaffen das andere ja wohl auch.

Und diese Flaggen in einem Spiel kann man ja auch getrost ignorieren. Dann nimmt man eben eine andere Flagge.

Manchmal ist entspanntes Lächeln und Ignoranz die beste Waffe gegen etwas, was man nicht mag. Und LGBT tut, im Gegensatz zu anderen politischen Weltbildern, niemandem weh.

Wobei mit Aussagen wie " Ich werd keine links-grüne (LGBT) Propaganda unterstützen." sicherlich nicht die "Holzhammermethode" gemeint ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.193
Reaktionspunkte
3.739
ich glaube manche würden auch bei den (komischerweise) rein männlichen Straightparades mitlaufen und nicht verstehen warum sie sich grade extrem lächerlich machen
Aber vielleicht ist es die Angst dass der eigene Schniepel abfällt
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.461
Reaktionspunkte
4.240
Ort
Im schönen Franken
eben, versteh auch nicht was daran so schlimm ist, zumal es nur bunte Flaggen sind, da steht ja nicht drauf "ich habe Gesinnung xy"

Als ob man sichals Hetero einen Splitter reinholt, wenn man im Spiel ein paar bunte Regenbogenflaggen sieht. Niemand will da jemanden sexuell umpolen oder ähnliches, die Aufregung und Empörung über sowas ist vollkommen lächerlich.
 

Murdoc85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
126
Reaktionspunkte
51
Die Flaggen etc sind mir vollkommen egal, sowie Gender bla blub, wenn es drinn sein soll ok. Ich stoß mich nicht daran das sie drinnen sind sondern weswegen. Politik hat mmn in einem Spiel, außer es ist explizit auf die Thematik aufgebaut nichts zu suchen.

Hier wird wieder einmal einer kleinen reaktionären Gruppe in die Hände gespielt, die Spiele wegen fehlender Gender kritisieren, tweets von Leuten von vor 10 Jahren rauskramen und dann Stimmung machen etc. Die meisten die das goutieren/kritisieren spielen wh eh noch nicht mal die Spiele die sie anprangern.

Spiele sind/waren eine Kunst und Unterhaltungsform, heute muss es überall politisch sein, da wird dort diskriminiert weil.... Nur wegen des aufregens willen.

Wäre es bei Gears so das es hetero Flaggen gäbe und 2 Charaktere rauchen und der Cast nur "weiß" ist, oh mein Gott, der gefühlte rage wäre exorbitant.

Wie gesagt mmn billiger PR wokness move sowie bl3 mit dem Roboter, total sinnlos, ändert nichts, außer das die PC rage community keinen Grund zum ausflippen hat.
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.113
Reaktionspunkte
528
Ort
NRW
Bei Cyberpunk ist das aber nicht künstlich aufgebaut. Bei Gears wird das jetzt einfach künstlisch aufgebauscht und Ende. Man möchte Applaus haben. Aber wofür brauch die LGBT-Community überhaupt Flaggen? Gibt es Heteroflaggen? Und brauchen wir diese? Nein.

Ja, es gibt Designs dafür und weißt du wieso die keiner kennt? Weil sie unnötig sind weil sie die absolut überwältigende Mehrheit repräsentieren würden. Das ist in etwa so als ob ich eine Flagge hochhalte "Ich bin übrigens Deutscher", hier in Deutschland. Toll. Das ist dringend ein Thema das mehr Augenmerk und Rücksicht verdient, weil deutsch sein ist ja schon sehr selten und so hier und wird auch gern unterdrückt oder geächtet. Äh. Warte. Wirds ja gar nicht.

Wieso willst du dich "labeln" lassen? Dachte man möchte, auch wenn man auf das gleiche Geschlecht steht, so "Normal" wie möglich sein und sich nicht eine Flagge anziehen und sagen "schaut mich an, ich bin etwas ganz besonderes". Da liegt nämlich das Problem. Das bist du halt einfach nicht.

Öh. Du, buddy, tut mir leid deine Hoffnungen zunichte zu machen aber ich bin so queer wie ein Laternenpfahl, so hetero wie Bruce Willis in Die Hard. Ich bin groß, weiß, bärtig, deutsch, männlich und hetero wenn du das genau in Labeln haben willst. Kann gern noch welche nachschieben. Weißte was die nicht ändern? Dass ich mir keinen Zacken aus der Krone breche meinen Brudis und Schwestis die zufällig nicht auf ihr biologisches Gegenstück stehen moralisch beizustehen. Sollen sie doch genauso glücklich sein können wie ich, was juckt mich das wer da wem was wie und wo reinsteckt oder nicht :)

Ich geh gerne noch einen Schritt weiter: ich mag viele LGTB Menschen, ich hab davon so Einige kennengelernt, mit Zweien bin ich auch aktuell sehr gut befreundet (Manche verlor man aus den Augen) und von den sieben die ich näher kennenlernen durfte sprech ich wie du siehst von durfte, nicht von musste oder konnte und das aus gutem Grund. Ich finde es absurd dass es soviel bedeuten kann dass ein Hetero sich so offen dazu bekennt (auch auf der Arbeit beispielsweise) aber wenn schon soetwas so einen Unterschied für die Personen macht.. Alter, ich bin der Erste der sich freiwillig meldet. Ich hab auf diese ganze scheinheilige Moral a la "ohnein, der/die schläft nicht (nur) mit Männern/Frauen!" so überhaupt keine Böcke.


Wenn diese "Community" sich anpassen würde, dann gäbe es keinerlei Probleme. Aber mittlerweile ist es anders rum. Es wird nur noch gefordert und genau das stößt einigen Menschen auf.


Wünsche dir alles Gute, auch du wirst eines Tages deines Geisteszustandes geheilt werden. Dauert sogar gar nicht mehr lange, freu dich!

Oh keine Sorge, ich habe die gleiche Hoffnung für meine mentale Gesundheit. Bloß wenn du glaubst du bekommst mich mit so einer Sandkastenbeleidigung dazu mehr als müde zu schmunzeln hast du dich schwer geirrt, fürchte ich. Ich geb den Ball da lieber an dich zurück und warte auf die gut begründete Liste. Warte, welche Liste? Na die wo du mal ganz konkret sagst wie die "community" da sich anpassen sollen, ich erwarte da ernstgemeinte Vorschläge die nicht aus "sie sollen den Mund halten damit ich sie nicht wahrnehmen muss" bestehen :)

eben, versteh auch nicht was daran so schlimm ist, zumal es nur bunte Flaggen sind, da steht ja nicht drauf "ich habe Gesinnung xy"

Als ob man sichals Hetero einen Splitter reinholt, wenn man im Spiel ein paar bunte Regenbogenflaggen sieht. Niemand will da jemanden sexuell umpolen oder ähnliches, die Aufregung und Empörung über sowas ist vollkommen lächerlich.


Ist das nicht traurig? Dass sich Menschen an sowas so sehr stören? Ich meine, nein, ich werd wohl eher keine Regenbogenflagge hissen in einem Spiel, ganz einfach weil ich eben hetero bin aber meinetwegen kann mein Gegenüber in knallroten Latexstiefeln mit Glitzerbaströckchen, Federboa, 2 1/2 kg Schminke, Dreitagebart, Adamsapfel und mit Regenbogenflagge und Mercury-Gedenktattoo "Gay As A Daffodil" rumlaufen. Mir. Echt. Egal. Der Mensch zählt oder eben ob ich die Spielfigur umnieten kann oder sie mich oder was auch immer gerad im Spiel gefordert ist :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Tariguz

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.10.2013
Beiträge
398
Reaktionspunkte
80
jap :) das ist nämlich keine Provokation, es ist eine einfache sehr berechtigte Frage von ihm

Ach so^^ sag das doch gleich. Warte.. mal.. jetzt kommt gleich ne berechtigte Frage: Fühlt sich dein Schwanz (das ist Schniepel, nichts anderes) groß an wenn du entscheidest was berechtigt ist oder nicht?
 

TheSinner

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.113
Reaktionspunkte
528
Ort
NRW
Ach so^^ sag das doch gleich. Warte.. mal.. jetzt kommt gleich ne berechtigte Frage: Fühlt sich dein Schwanz (das ist Schniepel, nichts anderes) groß an wenn du entscheidest was berechtigt ist oder nicht?

Also meiner tut das auf jeden Fall. Oder was glaubst du bitte womit ich hier die Tasten drücke wenn ich mich entschieden habe zu posten?! Ganz schön schwierig nach mehr als 20 Buchstabenentscheidungen noch einzelne Tasten zu treffen.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Spiele sind/waren eine Kunst und Unterhaltungsform, heute muss es überall politisch sein, da wird dort diskriminiert weil.... Nur wegen des aufregens willen.
Das ist der Knackpunkt. Alle wollen, dass Spiele als Kunstform angesehen werden. Aber keiner will sich mit den Folgen (Politik) auseinander setzen und sich letztlich einfach nur berieseln lassen.

Wenn man Spiele als Kunstform sehen will, muss man ihnen auch zugestehen, politisch sein zu dürfen. Selbstverständlich schließt das LGBT-Flaggen mit ein, um ein Statement zu setzen. Ansonsten können Spiele keine Kunst sein, wenn sie nicht in irgendeiner Weise politisch/gesellschaftskritisch/menschenbetrachtend sein dürfen.
 

Murdoc85

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12.01.2014
Beiträge
126
Reaktionspunkte
51
Wenn Sie Politik zum Thema haben ja, BL ist Si-fi fantasy. Mich stört dieser Trend Kunst politisieren zu wollen, vorallem in fantasy bzw generell spielen.

Bei cod dieses Jahr hat man ja auch versucht zu politisieren, bis der dev zum Glück den Schneid hatte, ganz klar zu sagen es ist ein spiel/shooter und Ende. Wenn man LGBT etc thematisieren will bitte, aber dann soll man gefälligst ein Spiel in dem ansiedeln und politisch/gesellschaftlich bearbeiten.

Ich hab schon die Schnauze voll von den 0.5% die Dauer offended sind und die dann verlangen das in zB kingdom come ein schwarzer drinn sein muss, totaler BS. Es sind Spiele, ich will damit abschalten und keine politische propaganda gedrückt bekommen. Die Zeit war noch super als Spiele eine kleine Nische waren, da konnten sie noch sie selbst sein. Heute muss alles politisch korrekt, mind 3 etnien haben und LGBT.

Bald muss man sich fürchten ob man über Witze noch lachen darf wenn sie nicht ganz PC sind, juhu..... -. -
 
Oben Unten