Gaming-PCs: Vier Zusammenstellungen und Blick auf Grafikkarten-Preise

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
336
Reaktionspunkte
93
Jetzt ist Deine Meinung zu Gaming-PCs: Vier Zusammenstellungen und Blick auf Grafikkarten-Preise gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Gaming-PCs: Vier Zusammenstellungen und Blick auf Grafikkarten-Preise
 

Gemar

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.07.2014
Beiträge
1.828
Reaktionspunkte
422
Ok, bei der Geschwindigkeit werden Grafikkarten also im Winter evtl wieder interessant. Dann sind die Dinger aber auch schon wieder ein Jahr alt.

Leider gibt es da noch einen Faktor:
Selbst die neuen Grafikkarten sind jetzt auch schon wieder gut 7 Monate alt und damit sollte man den Basis-Verkaufspreis bald schon wieder nach unter setzen dürfen. Was aufgrund der aktuellen Situation natürlich nicht passieren wird.
Eigentlich dürften ab Herbst sogar schon neue Modelle der neuen Karten erscheinen.

Ich denke schon, dass es jetzt alleine an den Krypto-Währungskursen hängt, wie sich die Preise entwickeln und wie die Karten verfügbar werden. Dieser Krypto-Irrsinn sollte per Gesetz eingedämmt werden. Wir reden alle vom Klima, aber Krypto-Währungen verbrennen quasie ohne Nutzen Energie und Ressourcen.

Klar, Gaming ist jetzt auch nicht Klima neutral, aber ich schaue schon danach, dass meine Hardware weniger verbraucht und auch durch Undervolting könnte man viel sparen ohne große Einbußen. Gerade die OC Versionen machen dort das glatte Gegenteil. Eine Hz-Begrenzung durch VSync kann ebenfalls sparen, weil die zusätzlich berechneten Bilder über der Hz-Grenze des Monitors oft fürn Ar*** sind. ;)

Aber ok, wem erzähle ich das eigentlich? Das Grafikkartenthema ist gerade einfach nur uninteressant. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
698
Reaktionspunkte
194
Die neue Grakageneration ist zum Teil jetzt dann ein Dreivierteljahr alt, da siehst dann schon die neue Generation am Horizont aufziehen. Eigentlich sollten da dann langsam Produkte anfangen billiger zu werden als die UVP, da man ja Marktanteile (was bei einem Hardwareschrottkartell von AMD/Nvidia wohl nicht passieren wird, da schiebt man sich die Bälle zu, siehst ja bei anderen Produkten auch, wie z.B. PC Spiele) gewinnen will und sich etliche Kosten schon amortisiert haben. Aber noch flott über 100% Aufschlag? Nenenene.....

In der derzeitigen Lage eine neue Graka zu kaufen ist halt hirntot, wenn man diese nicht absolut benötigt. Und was nützt mir ein neuer Rechner, wenn ich die alte Graka weiterverwenden muß (aus Gründen der Resthirnaktivität)? :-D
 

gangster12

Benutzer
Mitglied seit
30.08.2004
Beiträge
35
Reaktionspunkte
5
Jensen hat sich den Spaß erlaubt und die TI Karten mal eben aus dem Bauch heraus um 200€ zu verteuern (Leaks ließen Preis von 1000€ erwarten). Da ist es unwahrscheinlich, dass die Preise zeitnah sinken. Falls jetzt nicht die Chinesen ihre Bitcoinfarmen auf- und damit eine GPU Schwemme auslösen, gibts für die nichtmal einen Grund echte neue Karten zu präsentieren. Denn der Bedarf muss ja erstmal gedeckt werden. Das sollte eigentlich ein Segen sein für die GPU Hersteller, da die so mehr Zeit für ordentliche RnD haben. Die TI Karten mussten auf den Markt, da sonst das Langzeitgeschäft in Gefahr gewesen wäre, aber die Super können jetzt solange in der Schublade bleiben, bis die Marktsättigung erreicht ist.
 

EDGamingTV

Benutzer
Mitglied seit
14.07.2017
Beiträge
85
Reaktionspunkte
27
Warum keine Wakü beim High End Rechner? Wenn schon denn schon.
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.202
Reaktionspunkte
94
Die Grafikkarte ist eine AMD RX Radeon 6700 XT - derzeit hat diese Grafikkarte ein besonders gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
??? Was nehmt ihr denn? Die Karte liegt fast 300€ über UVP! P/L ist damit einfach nur ganz übel, wie bei allen anderen Karten auch. Da hilft es auch nicht weiter, dass ihr ständig alles mit dem worst-price vergleicht!
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
231
Reaktionspunkte
263
??? Was nehmt ihr denn? Die Karte liegt fast 300€ über UVP! P/L ist damit einfach nur ganz übel, wie bei allen anderen Karten auch. Da hilft es auch nicht weiter, dass ihr ständig alles mit dem worst-price vergleicht!
Wenn Du danach gehst, sehen aktuelle Rechnerempfehlung so aus:
Derzeit bloß keinen Rechner kaufen, wenn es nicht absolut notwendig ist!
 

Sheggo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.05.2007
Beiträge
2.202
Reaktionspunkte
94
Wenn Du danach gehst, sehen aktuelle Rechnerempfehlung so aus:
Derzeit bloß keinen Rechner kaufen, wenn es nicht absolut notwendig ist!
Ja richtig. Was anderes kann man momentan auch nicht sagen. Die Händler werden schon bald wieder von ihrem Höhenflug runter kommen...
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
10.068
Reaktionspunkte
4.376
Website
rpcg.blogspot.com
Der Witz ist ja, das Notebooks nicht betroffen sind. Ich kann ein Gaming Notebook mit GF 3060, 3070 oder 3080 kaufen, das insgesamt vielleicht maximal 300 Euro teurer ist als die einzelne Karte für PC. Gut, die GPUs sind einen Ticken langsamer als ihr Desktop Pendant aber das ist schon immer noch irre im Moment.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.567
Reaktionspunkte
4.595
Der Witz ist ja, das Notebooks nicht betroffen sind. Ich kann ein Gaming Notebook mit GF 3060, 3070 oder 3080 kaufen, das insgesamt vielleicht maximal 300 Euro teurer ist als die einzelne Karte für PC. Gut, die GPUs sind einen Ticken langsamer als ihr Desktop Pendant aber das ist schon immer noch irre im Moment.
Laptops werden ja auch nicht zum Mining genutzt.
 
Oben Unten