Gaming PC passender CPU Kühler

MrSputnik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Gaming PC passender CPU Kühler

Hallo allerseits,
nach 6,5 Jahren habe ich mir endlich ein neuen Rechner zusammen gestellt.

meine aktuelle Konfiguration sieht so aus:
https://www.mindfactory.de/shopping...2206aca914224ed741952d445ca77b18d2a2e131efb2d

CPU Intel Core i5 4670k

Mainboard Asus Z87 Pro (C2)

Grafikkarte Asus GForce GTX 770 Direct CU II

Netzteil Corsair RM 550W

RAM 8Gb Kongston HyperX Beast T3 DDR3- 1866

DVD Samsung SH-224DB

HDD 1000Gb WD Blue

SSD 128Gb SanDisk

Tower Zalman Z9 Plus

Mit ein wenig Glück habe ich alle Komponenten zusammen für 814.42 € erstanden.

Ja ich bin mir bewusst dass man die gleiche Leistung auch für weniger bekommen würde,
allerdings bin ich eher ein Freund von Intel CPUs und Im Grafikkartenkrieg auf der Seite von Nvidia, aber egal das tut hier eigentlich nicht viel zur Sache.

Kommen wir nun worum ich euren Rat/Empfehlungen benötige:

Und zwar bin auf der Suche nach einem guten und leisen CPU Kühler, da der boxed Kühler vom i5 erstens nicht leise ist und spätestens beim übertakten nicht mehr die erforderliche Kühlleistung erbringt.
Zu beachten bei der Kühlerauswahl ist, dass das Zalman Z9 Plus Gehäuse ein Midi Tower ist und ich somit keinen "Brocken" von CPU Kühler einbauen kann.

Nun bitte ich euch um Empfehlungen & Erfahrungen mit den ensprechenden CPU Kühlern (Budget max 50€)

Vielen Dank
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.735
Reaktionspunkte
5.965
Intel bei Preis-Leistung super, da kann AMD derzeit eh nix gegenhalten, außer "Einsteiger"-CPUs. BEi AMD würdest Du halt ca 20-30€ sparen für die gleiche Leistung. Das aber nur nebenbei.


WILLST Du denn aber wirklich unbedingt übertakten? Langfristig kann es gut sein, dass Du mit einem Xeon E3-1230v3 oder 1231v3 zum fast gleichen Preis die bessere CPU hättest. Den Xeon kann man zwar nicht übertakten, aber dafür ist der Xeon technisch wie der deutlich teurere i7-4770 und bietet pro Kern 2 Threads, so dass er effektiv wie ein 8Kerner arbeiten kann.

Es kann nämlich gut sein, dass Du - WENN es mit einer CPU wir dem 4670k ohne OC eng wird - eher was von "8 Kerne Standardtakt" hast als von "übertaktete 4 Kerne", denn die modernen Spielekonsolen nutzen 8Kern-CPUs, so dass in 1-2 Jahren der Vorteil eines Xeon/i7 auch bei Standardtakt größer sein kann als der einer Übertaktung bei nem i5. Insbsondere wenn Du jemand von der Sorte bist, der nicht alle 2-3 Jahre die CPU wechseln möchte. Zudem wäre dann auch ein um 100€ (!) günstigeres Board völlig okay und ein Kühler für um die 25€. Das heißt selbst wenn Du vlt doch mit dem OC dann später die gleiche Leistung wie mit einem Xeon 1230 erreichst bzw. vlt sogar übertriffst, zahlst Du dafür fett drauf. Für den Xeon 1231 sollte man übrigens ein Board mit neuem Chipsatz nehmen (H97 oder Z97)

Beim RAM musst Du zudem aufpassen: das könnte grad mit dicken OC-Kühlern zu hoch sein. Zudem bringen die 10-15€ Aufpreis für DDR3-1866 statt DDR3-1600 kaum was.

Allgemein ist aber selbst dann, wenn du übertakten willst, das Board auch schon richtig teuer - OC ist auch mit Boards für 120€ super möglich, da bringt das teurere Board an sich nur echten "Freaks" mehr Spaß, weil sie dann noch filigraner experimentieren können. Viel mehr Takt ist deswegen aber nicht drin.



Zu Deiner eigentlichen Frage: heutzutage ist "MIDI" bei weitem nicht "eng" - Big-Tower braucht an sich keiner mehr, außer er will ein Dutzend HDDs einbauen ;) das Zalman Z9 Plus hat - wenn überhaupt - am ehesten ein Problem wegen der Länge, denn 29cm für Grafikkarten: da passen einige Top-Karte nicht mehr rein. In der Breit, also für den Kühler wichtig, bietet es aber laut meinen Infos 17cm Platz, und ein OC-Kühler misst meist um die 16cm. Ein Klassiker ist der Macho HR-02 Thermalright HR-02 Macho Rev.A (BW) Tower Kühler da sind die teureren auch nicht unbedingt nennenswert besser. Und falls Du dich doch gegen OC entscheidest, wäre der hier sehr gut 8393192 - Arctic Cooling Freezer 13 CO Tower Kühler
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
M

MrSputnik

Neuer Benutzer
Mitglied seit
10.07.2014
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Danke erstmal Herbboy für deine Antwort.

zu den Preisen muss ich sagen, dass ich weit aus weniger bezahlt habe als sie derzeit angezeigt werden.
Ich habe für das Mainboard nur 99€ gezahlt und da waren mir die 15€ aufpreis fürs intergrierte Wlan etc es einfach Wert.
Auch die Graka hab ich für 229€ gekauft, das NT nur 59€ usw...

Die Sache mit dem übertakten will ich nicht zu 100% zwangsweise machen aber halte mir gern die Option offen.
Und Sollte wirklich in 2-3 Jahren die kommende Spielegeneration so viel mehr von 8 Kernen profitieren, wäre ich auch bereit auf einen Xeon umzusteigen, aber derzeit sehe ich da kein Bedarf.

Zum Thermalright HR 02 Macho, den hatte ich mir auch bereits angeschaut war mir aber nicht sicher ob er wirklich hineinpasst.
Aber dies scheint ja unbegründet zu sein.

Danke nochmals an dieser Stelle, sobald ich den Kühler eingebaut hab werde ich berichten.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.735
Reaktionspunkte
5.965
Ach so, du HAST die Teile schon? Dann ist das was anderes.


Der Macho passt, aber mit dem RAM könnte es halt evlt. eng werden. Auch gut sind zB der Brocken von EKL Alpenföhn oder der Sythe Kotetsu. Auch mit dem Freezer 13 co könnte man übertakten, nur vlt nicht ganz so weit bzw. dauerhaft leise wie mit den anderen
 
Oben Unten